Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » C » Crataegus lavallei Carrierei - Apfeldorn
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Crataegus lavallei Carrierei - Apfeldorn
Steckbrief
Wuchshöhe
6 m bis 7 m
Wuchsbreite
3 m bis 5 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 25 cm
Wurzelsystem
Tiefwurzler
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
weiß, rosa Staubgefäße
Früchte
recht große, ziegelrote Früchte
Blattfarbe
dunkelgrün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
orange-gelb
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
bevorzugt durchlässige, kalkhaltige Böden
Verwendung
Vogelährgehölz, Zierstrauch
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
sehr auffällige Dornen
Pflanzenbedarf
Einzel oder in Reihe
Crataegus lavallei Carrierei  

Apfeldorn

Der Apfeldorn bekommt weiße Blüten mit rosa Staubgefäßen im Mai, die Frucht ist ziegelrot und recht groß. Die Blätter sind ledrig, die imposanten Dornen haben eine Länge von bis zu 5 cm.

Dieser kleine strauchartig wachsende Baum bis 7 Meter Höhe ist das ganze Jahr über äußerst attraktiv und bekommt im Herbst eine schöne Laubfärbung.


Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei Crataegus lavallei Carrierei
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 13,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR
   
Verfügbar
Stämmchen ca. 100 cm hoch, getopft national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 24,95 EUR
   
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
Hochstamm, getopft, 10-12 cm Stammumfang Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 159,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4 - 12 Werktage
     
   

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Acer rubrum - Rotahorn
Acer rubrum - Rotahorn
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Crataegus coccinea - Scharlachdorn
Crataegus coccinea - Scharlachdorn
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Quercus coccinea - Scharlacheiche
Quercus coccinea - Scharlacheiche
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Crataegus lavallei Carrierei - Apfeldorn "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Ich würde diese Pflanze gern an ein überwiegend schattiges Plätzchen pflanzen und relativ klein halten wollen bzw. eher schlank. Kann mir das gelingen und unter welchen Voraussetzungen. Ich bin ggf. auch für einen Tipp dankbar was einen solchen "schlanken" Schattenplatz vor einer Thuja-Hecke schmücken könnte und wann der beste Pflanzzeitpunkt ist. Wir haben hier in 600 NN allerdings auch recht strenge Winter.
Der Apfeldorn, Crataeguslavallei, bevorzugt zwar den sonnigen Standort, ist aber auch gut für eine Pflanzung um Halbschatten geeignet. Er entwickelt sich eher breitbuschig, mit geschicktem, entsprechend häufigem Schnitt wäre eine Formierung, wie bei einer Heckenpflanze wohl aber möglich.
Einen von sich aus schlanken und aufrechten Wuchs hat die Stechpalme, Ilex aquifolium , in Sorten. Sie eignet sich auch gut für die Pflanzung im Vollschatten und ziert ebenso wie der Apfeldorn mit roten Beerenfrüchten im Herbst.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 16.09.2011
 
Hallo,
ich habe mich in den Apfeldorn verliebt und möchte ihn gerne im nächsten Frühling auf meinem Balkon im Kübel pflanzen. Wann ist dafür der geeignete Zeitpunkt nach der Winterpause und wie groß sollte das Pflanzgefäß sein?
Vielen Dank!
Wir kultivieren den Apfeldorn, Crataegus lavallei, als Strauch im 5 Liter-Topf. Der Apfeldorn kann im zeitigen Frühjahr (März) in einem Topf mit ca. 10 Liter Inhalt umgetopft werden. Für eine Kultur im Kübel kann ich folgende Empfehlungen mit auf den Weg geben:
- verwenden Sie ein Substrat aus ca. 80 % Weißdorf und 20 % Kies, Blähton oder ähnlichem Material
- auch Zuschlagstoffe wie Steinmehl, Hornspäne oder Kompost können gerne eingesetzt werden
- düngen Sie das Substrat mit einem Vollnährstoffdünger auf (4 gr Dünger pro Liter Substrat)
- achten Sie auch auf eine gute Drainage im Kübel, ev. empfiehlt sich eine Drainschicht mit grobem Kies auf dem Kübelgrund, welche mit einem Vlies vom Substrat getrennt wird
- kalken Sie das Substrat auf, so dass Sie einen ph-Wert von 5,5 bis 6,0 errreichen
- topfen Sie alle 2 bis 3 Jahre die Kübelpflanze in ein etwas größeres Gefäß um
- düngen Sie das Substrat jährlich mit 2 bis 3 gr. Vollnährstoffdünger pro Liter Substrat nach
- der Apfeldorn ist gut frosthart, nur bei strengsten Frost muss er etwas geschützt werden
- keine Angst vorm Schnitt! Schneiden Sie die Laubgehölze ruhig jährlich, sie werden dadurch buschigere, stabilere Pflanzen erreichen
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.01.2012
 
Welche Höhe hat der Stamm bis zum Kronenansatz?
In der Regel hat der Apfeldorn, Crataegus lavallei, ein Stammhöhe von 2,20 m. Das kann von Exemplar zu Exemplar leicht variieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.05.2012
 
Ist es sinnvoll, jetzt noch Crataegus lavallei und Cytisus zu pflanzen - oder doch erst im Frühjahr?
Einen Apfeldorn, Crataegus lavallei, kann man jetzt noch ohne Bedenken pflanzen, da er sehr gut frosthart ist. Ginster, Cytisus, hingegen ist etwas empfindlicher und sollte daher lieber im Frühjahr gepflanzt werden, damit er sich bis zu den ersten Frösten gut etablieren kann.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.11.2012
 
Hallo!
Ich würde gerne den Apfeldorn als formal geschnittene Hecke pflanzen. Eignet er sich dafür? Und wenn ja, wie viele Pflanzen pro Meter brauche ich?
Der Apfeldorn, Crataegus lavallei, eigenet sich nicht für eine formelle Hecke, da er sich nur schlecht verzweigt. Dem Apfeldorn mit seinen großen roten Früchten sehr ähnlich und für Hecken geeignet sind hingegen der Pflaumenblättrige Dorn, Crataegus prunifolia sowie der Scharlachdorn, Crataegus coccinea. Von beiden benötigt man 3 Pflanzen pro Meter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.11.2012
 
Danke für den schönen kräftigen Apfeldorn, habe ihn eben gepflanzt. Die Pflanze hat drei lange Triebe, ich möchte aber eher einen breiten Busch. Ist das möglich und wann und wie muss ich schneiden?
Sie können die Triebe ruhig um die Hälfte oder etwas mehr zurückschneiden, damit sich der Apfeldorn schön buschig aufbaut. Dabei sollte der mittlere Trieb etwas länger bleiben als die beiden äußeren. Man könnte den Strauch auch jetzt schon schneiden, wir würden Ihnen aber empfehlen, bis zum Frühjahr kurz vor dem Austrieb zu warten, dann ist er etwas widerstandsfähiger, falls es wieder sehr strenge Fröste geben sollte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.11.2012
 
Gibt es den Apfeldorn auch mit kugelförmiger Krone?
Die Krone des Apfeldorns, Crataegus lavallei, ist in der Jugend schmal und straff aufrecht, im Alter wird er zunehmend breitkronig. Eine von sich aus kugelig wachsende Apfeldorn-Sorte gibt es nicht. Da der Apfeldorn aber sehr schnittverträglich ist, kann man durch jährliche Schnittmaßnahmen durchaus eine kugelige Krone herstellen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.11.2012
 
Meinen Crataegus lavallei habe ich leider an einer falschen Stelle im Garten gepflanzt. Er treibt jetzt gut aus - wann ist der beste Zeitpunkt, um ihn umzupflanzen? Ich würde ihn auch gut pflegen und wässern.
Mit freundlichen Grüßen aus Holle!
Mit dem Umpflanzen des Apfeldorns, Crataegus lavallei, sollten Sie bis zur blattlosen Zeit (ca. ab Mitte Oktober) warten. Die Ballengröße sollte großzügig bemessen sein und die Pflanze nach dem Einpflanzen am neuen Platz kräftig zurückgeschnitten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.06.2013
 
Ab welcher Höhe beginnt die Krone? Ist es möglich, einen Hochstamm mit einer Stammhöhe von ca. 1,80 m zu liefern? Wie breit und hoch ist die Krone bei Lieferung ca.?
Bei dem Apfeldorn-Hochstamm, Crataegus lavallei, beginnt die Krone auf einer Höhe von 1,80-2,00 m, das variiert etwas. Wenn Sie einen möglichst niedrigen Kronenansatz, also auf 1,80 m möchten, können Sie das gerne als Kommentar bei der Bestellung angeben. Wir suchen Ihnen dann ein entsprechendes Exemplar heraus.
Die Krone des Apfeldorns ist noch recht klein - ca. 0,30-0,40 m breit und 1 m hoch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.07.2013
 
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage wegen den Maßen eines Hochstammes.
Welcher Pflanzabstand zum Haus sollte eingehalten werden: einmal wegen den Wurzeln (ca. 1 m vor dem Haus in ca. 50 cm Tiefe verläuft ein in Vlies und Schotter gebettetes Drainagerohr und ein Blitzableiter) und zum anderen wegen der zu erwartenden Kronenbreite?
Am besten hält man ca. 4-5 m Abstand vom Haus. Wenn der Platz das nicht her gibt, muss man schauen, wie man am besten einen Kompromiss findet. Die eigentlich breit ausladende Krone des Apfelsdorns, Crataegus lavallei, kann man gut schneiden - man sollte dies dann aber von Anfang regelmäßig tun und nicht erst, wenn die Zweige beginnen an der Mauer zu kratzen. Drainage und Blitzableiter könnte man mit einer Rhizomsperre schützen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.07.2013
 
Wie groß insgesamt ist der Apfeldorn Hochstamm (getopft, 10-12 cm Stammumfang) bei Auslieferung? Und wie groß wird er "ausgewachsen"? Hier interessiert mich in erster Linie der Kronendurchmesser.
Oder aber würden Sie für eine Einzelstellung eher eine große Apfeldorn Containerpflanze 2-2,5 m empfehlen? (Weil diese z.B. mehr nach Baum aussieht und hier Blüte und Frucht besser zur Geltung kommen.)
Worin besteht hier der Unterschied zwischen Container- und Solitärpflanze?
Danke für Ihre Antwort.
Bei Auslieferung ist der Apfeldorn, Crataegus lavallei, als Hochstamm knapp 3 m hoch, dh. die Stammhöhe beträgt 1,80-2,00 m, die Kronenhöhe knapp einen Meter. Im ausgewachsenen Zustand ist die Krone 4-5 m breit, die Gesamthöhe beträgt 6-7 m.
Für die Einzelstellung eignen sich sowohl Hochstamm, als auch Containerpflanze und Solitär. Bei dem Solitär handelt es sich um ein mehrstämmiges Exemplar, während Containerpflanze und Hochstamm eintriebig gezogen wurden. Die Containerpflanze ist jünger als der Hochstamm, es handelt sich um einen sogenannten Heister. Das heißt, die Trennung von Stamm und Krone hat noch nicht stattgefunden und es die Seitenverzweigung ist auch in den unteren Bereichen noch zu finden. Außerdem ist der Stamm der Containerpflanze noch wesentlich dünner als bei Hochstamm. In ca. drei Jahren wird die 2-2,5 m hohe Containerpflanze das Alter und mit dem richtigen Schnitt auch das Aussehen des Hochstamms erreicht haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.10.2013
 
Handelt es sich bei dem von Ihnen angebotenen Apfeldorn um Crataegus lavallei 'Carrierei'?
Ich hatte bei Ihnen einen 10-12 cm Hochstamm bestellt. Der ist sehr schön, hat aber keine besagten Dornen. Kommen die erst später?
Der pflaumenblättrige Dorn hat bereits bei 60 cm Größe etliche und regelmäßige Dornen.
Crataegus lavallei und Crataegus lavallei 'Carrierei' sind Synonyme, wobei der zuletzt genannte botanische Name mittlerweile die aktuellere Namensgebung ist. Dornen entwickeln sich tendenziell eher an Kurztrieben und fehlen manchmal zuerst an Langtrieben. Meist bilden sie sich dann später, wenn sich der Apfeldorn zu verzweigen beginnt.
Der pflaumenblättrige Dorn (Crataegus prunifolia) bildet deutlich mehr Dornen als der Apfeldorn. Die Dornen von Crataegus prunifolia bilden sich zudem häufig schon an den Jungpflanzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.12.2013
 
Hallo,
erst einmal Gratulation zu Ihrem sehr informativen Webauftritt! Ich hätte ein Frage zur Pflanzung des Apfeldorns. Ich musste leider eine etwa 50 Jahre alte Hauszwetschke entfernen lassen (Wurzelstock ist ausgefräst) und möchte stattdessen einen Hochstamm-Crataegus setzen. Gibt es da igendwelche Unverträglichkeiten bzw. muss ich auf spezielle Anforderungen achten? Standort ist lehmiger Boden, gut feucht aber nicht staunass, ostseitig geschützt durch eine Garage. Sonne ab Mittag bis zum Sonnenuntergang. Die Zwetschke war zudem mit verschiedenen Hosta-Varietäten, Ligularia und Frauenmantel unterpflanzt. Toleriert ein Apfeldorn solch eine "Behübschung"?
Vielen Dank im Voraus.
Die beschriebenen Bedingungen sind grundsätzlich geeignet für den Apfeldorn, Crataegus lavallei, und eine Unterpflanzung mit den genannten Gewächsen ist auch möglich. Das einzige Problem ist, dass Zwetschge und Apfeldorn beide Rosengewächse sind und es bei diesen zu einer sogenannten Bodenmüdigkeit kommt. Man sollte daher das Pflanzloch größer als für die Pflanzung selber nötig ausheben und mit frischer Erde auffüllen - sonst kann es passieren, dass der Apfeldorn Wachstumsprobleme bekommt und etwas kümmert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.01.2014
 
Hallo,
muss ich den Apfeldorn auf Hochstamm zurückschneiden, damit er eine dichte Krone aufbaut? Wenn ja, wie gehe ich das an?
Herzlichen Dank!!!
Es macht durchaus Sinn die Krone des Apfeldorns, Crataegus lavallei Carrierei, zurückzuschneiden, damit sie sich schöner entwickelt.
Man sollte sowohl die Leittriebe als auch die Seitenverzweigung um ca. ein Drittel einkürzen. Dabei sollte das letzte schlafende Auge, also die letzte Knospe, jeweils nach Außen weisen. Wachsen Zweige parallel, so entfernt man einen davon. Auch nach Innen wachsende Zweige werden herausgenommen. Die Krone sollte nach dem Schnitt eine grob pyramidale Form haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 24.01.2014
 
Mein Apfeldorn wurde vor 3 Jahren in einfache Gartenerde gepflanzt. Er hat einen freistehenden, sonnigen Platz und blüht fleißig, bildet jedoch keine Früchte. Was kann ich tun?
Für Ihre Hilfe schon mal ein herzliches 'Dankeschön'!
Moinmoin,
gute Frage. Der Apfeldorn, Crataegus lavallei Carrieri, ist selbstfruchtend. Es scheint also am ehesten irgendwas bei der Befruchtung schief zu laufen - vielleicht sind nicht genügend Insekten vorhanden, oder es gab Frost zur Blütezeit?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.10.2014
 
Guten Tag!
Wir möchten gern einen Apfeldorn als Hochstamm kaufen. Er kommt in einen neu angelegten Vorgarten (im Neubaugebiet) und wird sonnig stehen. Gemäß Bauordnung muss der Kronenansatz in mindestens 1,80 m Höhe liegen. Zur Pflanzung habe ich mehrere Fragen.
Braucht der Baum Pflanzpfähle, und wenn ja, bekomme ich die auch bei Ihnen?
Leider dürfen wir nur Hochstämme oder sehr niedrig wachsende Pflanzen (bis 40 cm Wuchshöhe) anlegen. Den Baum möchte ich mit Bodendeckern unterpflanzen. Dazu habe ich bereits Storchenschnabel vermehrt. Vertragen sich Apfeldorn und Storchenschnabel?
Welchen niedrig wachsenden, blühenden Bodendecker könnten Sie mir für eine Nachbarfläche (oder als Unterpflanzung des Apfeldorns, falls Storchenschnabel nicht geeignet wäre) empfehlen?
Besten Dank für Ihre Auskunft!
Moinmoin,
der Kronenansatz unserer Apfeldorn-Hochstämme liegt in der Regel über 200 cm, genügt also den Anforderungen Ihrer Bauordnung. 2 Pflanzpfähle, die den Baum stabilisieren sind sinnvoll, damit der Baum besser anwächst. Ohne Pfähle könnte jeder leichte Windstoß den Baum in Bewegung setzen und die frischgebildeten Wurzeln zerreißen. Leider liefern wir kein Pfähle, da die Transportkosten der Spedition für Pfähle in keinem sinnvollen Verhältnis stehen. Sie müssten Sie also leider selber in einem Baumarkt o.ä. besorgen.
Storchschnabel und Apfeldorn vertragen sich. Als weitere blühende Bodendecker eigenen sich z.B. weitere Storchschnäbel (Geranium) in verschiedenen Farben, Frauenmantel (Alchemilla), Golderdbeeren (Waldsteinia), für schattigere Ecken auch Schaumblüte (Tiarella), Elfenblume (Epimedium), Kaukasus-Vergißmeinnicht (Brunnera macrophylla) und Immergrün (Vinca minor).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014
 
Hallo Fachleute,
ich möchte einen Hochstamm von Ihnen liefern lassen und werde das über Ihre Homepage starten...
In der Pflanzfläche gibt es ca. 15 cm Mutterboden und darunter schlichten Sand. In der Nachbarschaft habe ich eine Kirsche, Pfirsich, Apfel gepflanzt, welche sich gut entwickeln.
Soll man etwas Pflanzerde und Rinderdungpellets oder Hornspäne mit Sand von vor Ort in das Pflanzloch um den Wurzelballen mit einbauen, oder ist das für den Baum eher zu aggressiv?
Moinmoin,
eine gute Pflanzerde oder Kompost bei der Pflanzung des Apfeldorns (Crataegus lavallei Carrierei) mit unterzumischen ist bei einem Sandboden sicher sinnvoll. Rinderdungpellets und Hornspäne kann man im Frühjahr oberflächlich einarbeiten. Sie sollten lieber nicht direkt mit an die Wurzeln gegeben werden, da sie diese sonst eventuell schädigen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.11.2014
 
Ich interessiere mich für einen Apfeldorn-Hochstamm. Wie ist der Kronenaufbau? Werden die Pflanzen von Ihnen in Kugelform geschnitten oder lassen Sie sie ungeschnitten wachsen?
Herzliche Grüße!
Moinmoin,
die Krone des Apfeldorn-Hochstamm (Crataegus lavallei Carrierei) ist weitgehend ungeschnitten, sie hat also ihre natürliche, leicht unregelmäßige Form.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.03.2015
 
Liebe Gärtner,
ich habe mich verliebt in den Apfeldorn, weiß aber nicht, ob er bei uns richtig ist. Unser Gärtchen befindet sich auf einem Parkdeck, das mit Vulkanpellets bedeckt ist. Die Stelle, an die der Baum käme ist ca 1 m tief. Jetzt steht dort eine Robinie. Sie wurde klein gehalten (ca. 3 m). Kann ich den Apfeldorn auch so klein halten?
Würde er überhaupt angehen? Würden die Wurzeln nicht die Plastikfolie beschädigen, die als Schutz unter den Vulkanpellets liegt?
Vielen Dank!
Moinmoin,
der Apfeldorn (Crataegus lavallei Carrierei) lässt sich problemlos durch Schnitt klein halten. Allerdings ist er ein Tiefwurzler, d.h. die 1 m würde er problemlos schaffen. Wenn er streng geschnitten wird, entwickelt sich zwar auch die Wurzel geringer, aber sie würde die Folie wohl auf die Dauer trotzdem erreichen. Die Wurzel des Apfeldorns ist aber nicht besonders aggressiv. Wenn die Folie dick und gut verlegt ist (also keine offenen Nähte etc.), wird der Apfeldorn ihr nichts antun können, die Wurzel wird einfach abgelenkt und wächst seitlich weiter. In bestehende feine Risse/Löcher kann er aber natürlich eindringen und diese vergrößern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016
 
Hallo,
kann ich das Hochstämmchen bei regelmäßigem Gießen bereits Anfang August pflanzen?
Moinmoin,
ja, der Crataegus lavallei Carrierei kann gerne im Sommer gepflanzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.12.2016

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Cedrus atlantica Glauca Pendula - Blaue Hänge-Atlaszeder
Cedrus atlantica Glauca Pendula - Blaue Hänge-Atlaszeder
ab 49,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Juniperus communis Suecica - Heidewacholder, Schwedischer
Juniperus communis Suecica - Heidewacholder, Schwedischer
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Abies koreana Molli - Zwerg-Koreatanne
Abies koreana Molli - Zwerg-Koreatanne
ab 23,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.158s