Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Gehölzsortimente » Ziersträucherhecke (mittelhoch) - getopfte Blütensträucher in 10 Sorten
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Ziersträucherhecke (mittelhoch) - getopfte Blütensträucher in 10 Sorten

     
Ziersträucherhecke (mittelhoch)  

Eine schöne Zusammenstellung aus 10 unterschiedlichen Blütensträucher für die Sommerpflanzung

Unsere Gärtner haben für Sie 10 verschiedene Blütensträucher zusammengestellt, die einen harmonischen, locker wachsenden Sichtschutz bilden. Naturlich sind auch alle Gehölze zur Einzelstellung einsetzbar. Von weiß über rosa und rot bis zu gelb ist fast jede erdenkliche Blütenfarbe vertreten.

Die Pflanzen sind in einem 3-Liter-Topf kultiviert und sind gut durchwurzelt. Die etwas schwächer wachsende Sträucher haben eine Höhe von 30 bis 40 cm, die stärker wachsenden Sträucher besitzen eine Verkaufshöhe von 60 bis 100 cm.

Das Paket ist wie folgt zusammengesetzt:

1 x Rosendeutzie (Deutzia Mont Rose, weiß blühend)
1 x Diervillie (Diervilla sessilifolia, gelbblühend)
1 x Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis, rosablühend)
1 x Fasanenspiere Diabolo (Physocarpos Diabolo, weißblühend)
1 x Japanspiere Snowmount (Spiraea nipponica Snowmount, weißblühend)
1 x Zierapfel (Malus sargentii, weiß-rosablühend)
1 x Maiglöckchenstrauch (Deutzia magnifica, weißblühend)
1 x Forsythie (Forsythia Lynwood, gelbblühend)
1 x Brautspiere (Spiraea cinerea Grefsheim, weißblühend)
1 x Schaumspiere (Holodiscus discolor, weißblühend)

Diese Paket reicht für eine freiwachsende Hecke mit einer Länge von ca. 6-10 Metern und einer Endhöhe von ca. 1-3 Metern. Die Pflanzabstände sollten etwa 150 cm (im Zick-Zack) bis 100 cm (in Reihe) betragen. Die Hecke kann durch weitere verschiedene Blütengehölze ergänzt werden. Die Zusammenstellung der Pflanzen kann leicht von der obigen Aufstellung abweichen.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Containerpflanze national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 39,95 EUR    
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
   
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Weigela Hybride Snowflake - Weigelie Snowflake
Weigela Hybride Snowflake - Weigelie Snowflake
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Weigela florida Nana Variegata - Buntblättrige Weigelie
Weigela florida Nana Variegata - Buntblättrige Weigelie
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Spiraea billardii Triumphans - Kolbenspiere
Spiraea billardii Triumphans - Kolbenspiere
ab 2,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Ziersträucherhecke (mittelhoch) - getopfte Blütensträucher in 10 Sorten "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo zusammen,
wir möchten in unserer Wiese ein Beet ausheben und dieses Sortiment vor eine ca. 2 Meter hohe, blickdichte Thujahecke pflanzen.
Die Hecke ist mit Rindenmulch gemulcht. Spricht etwas dagegen, die Pflanzen aus diesem Sortiment nach dem Einpflanzen ebenfalls mit Rindenmulch zu mulchen?
Moinmoin,
das kann man gerne machen. Der Mulch darf aber nicht zu dick aufgebracht werden, d.h. nur wenige cm, da er sonst mehr schaden kann als nützen (Auswaschung von wachstumshemmenden Gerbsäuren, entzieht dem Boden Stickstoff).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.10.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir würden gerne eine Blütenhecke pflanzen (30 m).In einem Teilbereich wurde der Boden ca. 90 cm durch Füllsand aufgefüllt, darüber ca. 30 cm Mutterboden, darunter ebenfalls Mutterboden.
Wie groß sollten entsprechende Pflanzlöcher ausgehoben werden?
Sollte Mutterboden eingefüllt werden, Humus o.ä.?
Wir würden gerne möglichst große Pflanzen kaufen, welche kommen hier in Frage? Die Hecke sollte nicht breiter werden als 2 m.
Vielen Dank!
Moinmoin,
die Pflanzlöcher sollten je nach Ballengröße ausgehoben werden, und zwar so groß, dass die Pflanzen genauso tief in der Erde sitzen wie vorher im Topf bzw. auf dem Acker. Bei 30 cm Mutterboden wird man da vermutlich gerade bis zur Sandschicht kommen. In diesem Bereich sollte man die Löcher daher deutlich tiefer und breiter ausheben und mit gutem Mutterboden auffüllen (gerne 50/60 cm), so dass die Wurzeln nicht sofort in die Sandschicht wurzeln, sondern guten, nährstoffreichen Boden zur Verfügung haben.
Die getopften Ware ist die schwächste Ware, das wurzelnackte Sortiment ist etwas stärker. Ein Teil der Pflanzen bieten wir aber auch in größerer Qualität an:
- Hoher Sternchenstrauch (Deutzia magnifica),
- Kleinfruchtiger Zierapfel (Malus toringo sargentii),
- Forsythie Lynwood Gold (Forsythia Lynwood Gold),
- Rosa Weigelie (Weigela florida),
- Prachtspiere (Spiraea vanhouttei),
- Bauernjasmin (Philadelphus coronarius),
- Kupferfelsenbirne (Amelanchier lamarckii),
- Kolbenspiere (Spiraea billardii Triumphans) sowie
- Flieder (Syringa vulgaris).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.03.2016
 
Hallo,
ich interessiere mich für das Ziersträuchersortiment und möchte gerne wissen, welches die beste Pflanzzeit ist (ich finde einmal die Angabe "zur Sommerpflanzung" und auf einer anderen Seite, dass die Pflanzung "das ganze Jahr" möglich ist). Ist eine Pflanzung im März möglich, und was ist dann ggf. zu beachten?
Haben Sie ein vergleichbares Sortiment auch mit Pflanzen, die schon etwas größer sind?
Besten Dank und schönen Gruß!
Moinmoin,
da das Ziersträuchersortiment im Topf kultiviert wird, kann es das ganze Jahr über gepflanzt werden (Ausnahme: wenn der Boden gefroren ist). Bei einer Pflanzung im März ist nichts weiter zu beachten. Die Sträucher sind alle recht anspruchslos und mögen eher sonnige Standorte.
Eine Sortiment mit größeren Pflanzen haben wir leider nicht, aber die folgenden Pflanzen des Ziersträuchersortiments gibt es auch in größeren Qualitäten zu kaufen:
Diervillie (Diervilla sessifolia), Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis), Weigelia (Weigela florida), Spiraea nipponica Snowmount, Sternchenstrauch (Deutzia magnifica), Spiraea billardii Triumphans, Spiraea cinerea Grefsheim und Forsythia Lynwood Gold.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.02.2015
 
Hallo,
die Hecke klingt interessant! Ich muss in etwa 20 Meter Grundstückgrenze bepflanzen. In erster Linie als hübschen Sichtschutz zu den Nachbarn. Ich würde gerne 3-4 Bäume pflanzen um einen gewissen Schutz vor neugierigen Blicken aus den hinterliegenden Hausfenstern zu haben und darunter gerne eine dichte Hecke, 2,5 bis 3 Meter. Wie könnte man das sinnvoll zusammenstellen?
Danke, Gruß!
Moinmoin,
die Blütensträucherhecker kann man auch gut mit ein paar kleineren Bäumen kombinieren. Zieräpfel, Zierkirschen oder ein Rotdorn würden z.B. gut dazupassen. Letztendlich kann man das aber nach Geschmack gestalten, Unverträglichkeiten gibt es da keine. Das einzige, worauf man aufpassen sollte, ist, dass man die Hecke nicht zu sehr beschattet durch die Bäume, also dass man eher etwas kleinerwachsende Arten wählt.
Wenn die Hecke wirklich an die 3 m hoch werden soll, dann kann man sich an dem Sortiment etwas orientieren, müsste aber so einige Pflanzen ersetzen. Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis), Weigelie (Weigela florida) und Forsythie (Forsythia Lynwood Gold) werden groß genug. Die Kalmiendeutzie hingegen wird nur knapp 150 cm hoch, besser geeignet wären Deutzia magnifica, Deutzia magnifica Tourbillon Rouge und/oder Deutzia hybrida Mont Rose. Die Diervillie wird auch nur knapp 1,50 m, ebenso die Spiraea japonica Snowmount. Eine hochwachsende Spiraea ist neben der im Sortiment enthaltenen Spiraea billardii Triumphans z.B. Spiraea vanhouttei. Brautspiere und Apfelbeere werden knapp 2 m hoch, also wohl auch etwas zu klein. Fingersträucher (Potentillen) werden höchstens einen Meter hoch, viele Sorten bleiben auch kleiner. Das heißt, sie würden sich nur dafür eigenen sie in den Vordergrund der Hecke zu pflanzen, nicht als höherer Sichtschutz.
Ergänzen kann man die Hecke noch mit weiteren Weigelien, Fasanenspieren, Bauernjasmin (Philadelphus), Wildrosen, Liguster etc.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.01.2015
 
Ich habe das Paket diesen Sommer gepflanzt. Wann ist der erste Schnitt notwendig?
Oder kann man die Blütensträucher die nächsten Jahre einfach wachsen lassen und nur einzelne störende Triebe entfernen?
Der erste Schnitt wären im frühen Frühjahr des nächsten Jahres sinnvoll, am besten im März, wenn der Winter nicht ungewöhnlich lange andauert.
Ein Schnitt ist nicht unbedingt nötig, aber die Pflanzen des Ziersträuchersortiments bauen sich etwas schöner und kräftiger auf, wenn sie regelmäßig leicht eingekürzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 30.07.2014
 
Handelt es sich bei den hier angebotenen Sträuchern ausnahmslos um Flachwurzler? Im Garten sind in 1,20m tiefe Erdkollektoren verlegt, daher können nur Flach/Herzwurzler gepflanzt werden, bei denen die Wurzeln diese Tiefe nicht erreichen.
Bei der derzeitigen Zusammenstellung des Sortimentes gehe ich nicht davon aus, dass die Wurzeln der Ziersträucher bis in diese Tiefe vordringen. Viele Pflanzen aus dem Ziersträuchersortiment sind zudem schwach wachsend und bilden von daher nur ein mäßiges Wurzelvolumen aus.
Allerdings ist nicht nur die Art der Wurzel entscheidend, sondern auch der Bodentyp. Auf sandigen, trockenen Böden gehen die Wurzeln tendenziell eher in die Tiefe, um sich mit Wasser zu versorgen, als auf humosen, feuchten Böden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.07.2014
 
Ist das jetzt zu spät, sollte ich bis zum Frühjahr mit der Pflanzung warten?
Wenn der Winter 'normal' verläuft, also keine außergewöhnlich tiefen Temperaturen auftreten, ist es gar kein Problem, das Ziersträuchersortiment jetzt noch zu pflanzen, so lange der Boden offen ist. Die Ziersträucher sind alle sehr gut winterhart und vertragen auch in ihrem ersten Winter mehrere Grad Minus. Nur bei extremer Kälte (unter -15°C) ohne Schneedecke, sollte man die Sträucher sicherheitshalber mit einem Pflanzenvlies, Jute o.ä. etwas schützen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.12.2013
 
Hallo,
ich interessiere mich für das Ziersträuchersortiment - getopfte Blütensträucher in 10 Sorten. Da ich aber schon einige der Sträucher in meinem Garten gepflanzt habe, hätte ich gerne gewußt, ob sie noch andere getopfte Ziersträucher im Angebot haben.
Vielen Dank!
Wir haben ein großes Angebot an Ziersträuchern, welches am einfachsten über die Kategorie 'Gestalten und Verwenden' zu erschließen ist. So finden Sie z.B. verschiedene blühende Gehölze nach Farben sortiert unter 'Blütensträucher'.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.09.2012
 
Ist dieses Sortiment auch für alpines Klima auf ca. 1000 m Seehöhe zu empfehlen? Vom Bauernjasmin und Forsythie weiss ich, dass sie auch bei uns gut gedeihen, bei den anderen Pflanzen bin ich nicht sicher.Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Der Ranunkelstrauch (Kerria japonica Pleniflora) und eventuell auch die Kalmiendeutzie (Deutzia kalmiiflora) könnten Probleme bereiten. Ansonsten handelt es sich um Gehölze, die auch gerne in Schweden angepflanzt werden, wo das Klima ja auch etwas rauher ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.04.2012
 
Hallo. Ist dieses Sortiment um diese Jahreszeit auch Wurzelnackt zu bekommen? Kann ich es auch mit der Wildfruchthecke gemischt pflanzen?
Das Ziersträuchersortiment gibt es nur getopft, eine wurzlenackte Alternative ist die Blütensträucherhecke.
Grundsätzlich kann man die Wildfruckthecke mit dem Ziersträuchersortiment kombinieren. Von der Pflanzengesellschaft her passen jedoch nicht alle Pflanzen gut zusammen, da die meisten Wildfrüchte wesentlich starkwachsender als die Ziersträucher sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.04.2012
 
Ich möchte ca. 70 m Hecke pflanzen. Eigentlich würde ich gerne Containerware nehmen, was bei dieser Länge jedoch recht teuer wird. Kann ich die pflanzen auch mischen - getopfte Ware und Wurzelware?
Vielen Dank für die Info.
Containerware und wurzelnackte Ware kann man problemlos mischen. Es handelt sich jeweils um dieselben Pflanzen, nur die Aufzuchtsart ist unterschiedlich. Die wurzelnackten Sträucher sind in der Regel ein Jahr älter als die Containerpflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.03.2012
 
Hallo, gibt es für dieses Sortiment einen Pflanzplan? Ich beabsichtige 3 bis 4 dieser Sets für unsere Blütenhecke zu kaufen und möchte farblich gerne etwas versetzt pflanzen.
Ein Pflanzplan liegt dem Sortiment nicht bei, da eine individuelle Gestaltung mit dem Sortiment möglich ist. Die Blütenfarben der gelieferten Pflanzen sind im Shop beschrieben und alle Pflanzen tragen ein Sortenetikett mit Namen. Diervilla, Purpurweigelie und Fünffingerstrauch sind mit ca 1 Meter Wuchshöhe kleiner als die übrigen Pflanzen des Sortimentes und können entsprechend eingesetzt werden, wenn eine zweireihige Pflanzung vorgenommen werden soll. Das Ziersträuchersortiment lässt sich auch gut mit der Blütensträucherhecke kombinieren. Diese besteht ebenfalls aus Ziersträuchern, wird aber wurzelnackt geliefert, was bei der Pflanzung im Herbst aber keine Rolle spielt. Es ist gut möglich, im Herbst auch getopfte Pflanzen neben wurzelnackte zu setzen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 28.09.2011
 
Ich möchte die Hecke in einer Höhe halten; kann ich die Hecke schneiden und wenn, wann ist der beste Zeitpunkt?
Eine Blütensträucherhecke wird nicht in strenger Form geschnitten. Die einzelnen Pflanzen bleiben in ihrer Struktur erhalten und werden individuell geschnitten. Dabei werden die Frühjahrsblüher, wie Brautspiere und Forsythie nach der Blüte geschnitten, ebenso die Weigelie und der Ranunkelstrauch, die im späten Frühjahr geschnitten werden. Die Sommerblüher, wie Fünffingerstrauch, Spiraea japonica in Sorten und Johanniskraut werden im frühen Frühjahr vor dem Austrieb geschnitten.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2011
 
Ich möchte ca. 10 m Schattenhecke pflanzen. Die Pflanzen bekommen früh etwas Ostsonne und am späten Nachmittag den Rest Tagessonne. Es muss nicht immergrün sein. Am liebsten wäre mir Spirea oder etwas ähnliches. Ist das möglich?
Einige Blütengehölze vertragen auch einen schattierten Platz. Forsythie , Weigelie, Fasanenspiere, Hartriegel (Cornus alba) in Sorten, Berberitze, Weißdorn, Liguster, Sternmagnolie, Bauernjasmin, Alpenjohannisbeere, Ranunkelstrauch und Schneebeere lassen sich gut zu einer lockeren Blütenhecke für den halbschattigen Bereich kombinieren.
Die genannten Pflanzen können mit ca. 100 cm Abstand einreihig als Hecke gesetzt werden.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 13.05.2011
 
Sind diese Sträucher auch für sandigen Boden geeignet? Vielen Dank im voraus.
Die enthaltenen Blütensträucher sind sehr anpassungsfähig an den Boden und können auch auf sandigem Boden gedeihen. Auf einem solchen Boden ist die regelmäßige Zuwässerung in trockenen Perioden wichtig und auch eine Düngung um Frühling und Frühsommer ist empfehlenswert.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 21.04.2011
 
Wie soll gepflanzt werden. Muss der Pflanzabstand in Reihe prinzipielle größer sein, als bei Pflanzung im Zick-Zack? Und wie groß sollte der Abstand zur hinteren Reihe sein, wenn man eine "Vorderreihe" mit niedrigeren Pflanzen plant?
Ja, der Abstand der Pflanzen in der Reihe ist bei Reihenpflanzung geringer als bei Zick-Zack-Pflanzung. Die vordere Reihe entsprechend versetzt auf Lücke davor gepflanzt. Der Abstand von Reihe zu Reihe sollte ca 80cm betragen.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 27.03.2011
 
Sind diese Pflanzen auch für einen Garten mit Kindern geeignet oder sind sehr giftige Pflanzen dabei?
Es handelt sich bei unserem Sortiment um weitesgehend ungiftige Pflanzen, wir raten jedoch vor dem Verzehr ab.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.08.2010
 
1. Frage: Sie schreiben, dass diese Sträucher hier nicht heimisch sind. Können heimische Tiere (insbesondere die Insekten) denn damit etwas anfangen? Oder sehen sie nur schön aus und bringen der heimischen Fauna nichts? 2. Frage: Sie schreiben, dass dieses Sortiment für die Sommerpflanzung ist. Von wann bis wann ist denn die beste Pflanzzeit? Die ganzen Sommermonate über? Juni bis August?
Die Pflanzen dieses Gehölzsortiments sind zwar nicht heimisch aber seit vielen Jahren in Gärten vertreten und werden von Insekten ebenso besucht, wie von Vögeln als Brutstätte oder Nahrung (Felsenbirne) genutzt. Wir bieten in der Vegetationsruhe dieses Soriment mit wurzelnackten Pflanzen an, es kann von Mitte Oktober bis Mitte Mai gepflanzt werden. Ab Mai bis Oktober ist die Pflanzung der getopften Pflanzen möglich. Eine gute Versorgung der Pflanzen während warmer Witterung notwendig.
C. Kulp
Eintrag hinzugefügt am 24.06.2009
 
Hallo,
können Sie in einer tabellarischen Übersicht Auskünfte über die wichtigsten Eigenschaften der Gehölze geben?
Hier haben wir für Sie eine kleine Übersicht zusammengestellt:

deutscher Pflanzenname

deutscher Pflanzenname

Blütenfarbe

Blütenmonat

Endhöhe

jährl. Zuwachs

Standort

Besonderheiten

Dierville gelb Juni 1,5-2 m 20 bis 30 cm sonnig sehr frosthart
Kalmien-Deutzie rosa Blüte Ende Mai 1,5 - 2 m 15 bis 20 cm sonnig robust
Weigelie rosa Juni 3 m 30 bis 50 cm sonnig-hs schnittfest
Japan-Spiere weiß Mai-Juni 3 m 20 bis 30 cm sonnig sehr robust
Perlmuttstrauch rosa Mai/Juni 2-3 m 15 bis 30 cm sonnig robust
Brautspiere weiß Anfang Mai 2 m 20 bis 40 cm sonnig buschiger Wuchs
Silberspiere rosa Juni 3 m 20 bis 35 cm sonnig sehr frosthart
Zierapfel sargentii weiß Mai 4 m 20 bis 35 cm sonnig reiche Blüte
Forsythie gelb April 3 m 20 bis 40 cm sonnig reiche Blüte
Pracht-Maiglöckchenstrauch weiß Ende Mai 3,5 m 20 bis 40 cm sonnig-hs reichblühend

Legende: hs = Halbschattig

Eintrag hinzugefügt am 28.05.2009
 
Sind diese Pflanzen winterhart? Wir wohnen über 1000 Höhenmeter und haben im Winter immer sehr viel Schnee.
Die Sträucher diese Sortiments sind gut schnittverträglich (mit Ausnahme der Tamariske), weitgehend winterhart und bewähren sich schon seit Jahren in deutschen Gärten, dennoch sind sie nicht einheimisch und bei extremen Lagen und Witterungsbedingungen kann es durchaus auch zu Ausfällen kommen, wobei Schnee durch seine Deckschicht die Pflanzen eher schützt. Die Einzelbschreibungen zu den jeweiligen Pflanzen finden Sie in unserem Shop unter dem jeweiligen Namen.
C. Kulp
Eintrag hinzugefügt am 13.05.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Bistorta affinis Kabouter - Knöterich, Scheckenknöterich
.Bistorta affinis Kabouter - Knöterich, Scheckenknöterich
ab 2,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus canadensis - Kanadischer Hartriegel, Teppich-Hartriegel
Cornus canadensis - Kanadischer Hartriegel, Teppich-Hartriegel
ab 3,00 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Escimo®
Escimo®
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.313s