Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » A » Ailanthus altissima - Götterbaum
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Ailanthus altissima - Götterbaum

Steckbrief
Wuchshöhe
15 m bis 25 m
Wuchsbreite
10 m bis 15 m
Zuwachs/Jahr
25 cm bis 50 cm
Wurzelsystem
fleischig, grobfaserige  Wurzeln, Ausläuferbildung
Blütenmonat
Juli
Blütenfarbe
grünlichgelb
Duft
stark
Früchte
eschenähnlich, sonnenseits rot
Blattfarbe
sommergrün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig warme Lagen
Boden
anspruchslos
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
in der Jugend Winterschutz empfehelnswert
Besonderes
Schattenspender
Ailanthus altissima  

Götterbaum

Der Götterbaum (Ailanthus altissima), auch unter Himmelsbaum  bekannt,  ist ein Laubbaum aus der Familie der Bittereschengewächse (Simaroubaceae). Die gefiederten, dunkelgrün glänzenden Blätter sind bis  60 cm lang und verströmen einen aromatischen Duft. Die unscheinbaren grünlichen 10-20 cm langen Blütenrispen zeigen sich  ab dem Frühsommer. Die geflügelten Nüsschen werden in großer Menge gebildet, wobei die der Sonne zugeneigten Früchte  eine rote Färbung haben.  Ailanthus altissima  entwickelt sich zu einem stattlichen Baum mit einer Höhe von 20 bis 25 Metern und einer Breite von 10 bis 15 Metern. Bei einem Jahreszuwachs von  50 cm (und auch mehr), gehört dieser Himmelsbaum zu den schnell wachsenden Bäumen. Mit dem bis zu 25 Meter hohem unregelmäßigen Leittrieb entwickelt er sich durch sein dichtes Laubwerk zu einem beliebten Schattenspender.

Man hat  Ailanthus altissima  aus Asien  bei uns eingeführt um für Seidenspinnen Nahrung zu bieten. Diese ernähren sich  ausschließlich von den Blättern der Pflanze. Dieses Vorhaben hat sich aus wirtschaftlichen Gründen  dann aber nicht durchgesetzt.
Nach dem Schnitt treibt der Götterbaum rasant wieder aus (teils auch aus der Wurzel) und verbreitet sich sehr schnell. Aufgrund seiner Widerstandskraft gegen Rauch und Industrieabgase ist er aber sehr gut im innerstädtischen Bereich einsetzbar.


Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima Ailanthus altissima
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 125/150 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 18,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 150/200 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 27,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4 - 12 Werktage
     
   

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Robinia pseudoacacia - Robinie, Scheinakazie
Robinia pseudoacacia - Robinie, Scheinakazie
ab 14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus laurocerasus Grüner Teppich - Kirschlorbeer Grüner Teppich
Prunus laurocerasus Grüner Teppich - Kirschlorbeer Grüner Teppich
ab 5,79 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Halesia carolina - Schneeglöckchenbaum
Halesia carolina - Schneeglöckchenbaum
ab 15,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Ailanthus altissima - Götterbaum "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich finde es beschämend, dass Sie diese Pflanze in Ihrem Sortiment haben. Überall versucht man, diese höchst invasive Art zu bekämpfen und wird sie jedoch kaum dauerhaft wieder los. Auf ihre allergene Wirkung weisen Sie leider auch nicht hin.
Jede Pflanze hat irgendwo seine Berechtigung und seinen Platz im Ökosystem. Wenn man nur einen isolierten Baum pflanzt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass der Ailanthus Saat hervorbringt. Allerdings bilden sie Ausläufer. Dies ist deren Eigenart, die man akzeptieren und bei einer pflanzung berücksichtigen muss. Was die allergene Wirkung betrifft, da gehen die Meinungen der Fachwelt auseinander. Andere Pflanzen haben leider aber auch diese Eigenschaft. Man darf schon mal einen Ailanthus altissima mit Bedacht an einen geeigneten Standort pflanzen. Man sollte es allerdings gut überlegen und nicht übertreiben, das sehen wir auch so.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.08.2016
 
Wie stark ist die Blüte? Wie gut ist dieser Baum für die Bienen ?
Die erste nennenswerte Blüte des Götterbaums erfolgt erst in einem Alter von 10-12 Jahren; wenn der Baum aber erstmal ein entsprechendes Alter erreicht hat, kann er bei guten Standortbedingungen durchaus üppig blühen. Es gibt aber männliche und weibliche Bäume, deren Blüten sich leicht unterscheiden.
Durch den Aufbau und den eher strengen Geruch der Blüte werden in erster Linie Käfer, Ameisen und Fliegen angezogen. Auch Bienen besuchen gelegentlich die Blüten - aber zu einem eher geringen Anteil; einen besonderen Gefallen tut man ihnen daher mit der Pflanzung eines Götterbaumes, Ailanthus altissima, nicht (Quelle: Pollination Biology of Ailanthus altissima).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.12.2013
 
Wann ist die beste Pflanzzeit für den Ailanthus und wie schütze ich ihn am besten im Winter ?
Wir haben den Götterbaum in der Regel im Container kultiviert und man kann ihn das gesamte Jahr über pflanzen. Nur bei gefrorenen Boden oder kurz vor einem Wintereinbruch würde ich von einer Pflanzung abraten.
Ailanthus altissima wächst sehr spät und die Triebe reifen im Herbst häufig nicht richtig aus und sind daher bei Frost besonders gefährdet. Die Triebspitzen frieren erfahrungsgemäß bei einem normal verlaufenden Winter immer etwas zurück. Man kann dies teilweise vermeiden, indem man die junge Pflanze mit einem dicken Vlies schützt. Ist die Pflanze erst einmal auf ihrem Standort etabliert, frieren die Triebe im Winter nicht oder nur wenig zurück und ein Schutz kann ausbleiben, bzw. ist wegen der Höhe des Götterbaumes auch nicht mehr möglich.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2012
 
Wie lange dauert es, bis sich der Götterbaum durch Wurzeln vermehrt hat? (auf zum Beispiel lehmigem Boden)
Die Wurzeln des Götterbaumes treiben relativ leicht wieder aus, wenn sie beschädigt oder von der Mutterpflanze abgetrennt worden sind. Dies ist auch schon bei sehr jungen Pflanzen der Fall. Im Alter passiert es nach meinen Beobachtungen relativ selten, dass die Wurzeln ohne Verletzungen neue Triebe bilden. Allerdings vermehrt sich Ailanthus altissima sehr leicht über Saat und verbreitet sich dann bei guten Bedingungen recht flott.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.07.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Unterlage: Brompton - Pflaumenunterlage
Unterlage: Brompton - Pflaumenunterlage
ab 1,20 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Unterlage: Bittenfelder Sämling - Apfelunterlage
Unterlage: Bittenfelder Sämling - Apfelunterlage
ab 1,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Unterlage: Alkavo - Kirschenunterlage
Unterlage: Alkavo - Kirschenunterlage
ab 1,20 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.193s