Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » B » Berberis thunbergii - Grüne Heckenberberitze
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Berberis thunbergii - Grüne Heckenberberitze

Steckbrief
Wuchshöhe
1 m bis 2 m
Wuchsbreite
0,5 m bis 2 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Feinwurzler, stark verzweigt, flach
Blütenmonat
Juni
Blütenfarbe
gelb
Früchte
länglich rot 
Blattfarbe
frischgrün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
rot bis orange
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
keine besonderen Ansprüche
Verwendung
Hecke, Sichtschutz 
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
Herbstfärbung, sehr schnittfest
Pflanzenbedarf
2 bis 4 pro Meter
Berberis thunbergii  

Grüne Heckenberberitze

Die ursprünglich in Japan und China beheimatete Berberis thunbergii hat im 18. Jahrhundert ihren Weg nach Europa gefunden. Die sommergrüne Heckenberberitze wächst straff aufrecht mit überhängenden Zweigen und wird gut 2 Meter hoch und ähnlich breit. Diese langsam wachsende Berberitzenart ist sehr robust und kann an vielen Standorten eingesetzt werden. Im Juni bekommt die grüne Heckenberberitze gelbe Blüten, ab September entwickeln sich daraus rote längliche Beeren. Die Wehrhaftigkeit der Berberitze bietet mit den langen Dornen einen gewissen Schutz vor ungebetenen Besuchern wie Hunden und Katzen. Gleichzeitig ist sie für Vögel ein sehr gern angenommener Rückzugsort mit reichlichem Futterangebot aufgrund der lang anhaftenden Beeren. Im Herbst färben sich ihre Blätter scharlachrot bis orange.
 
Der Standort sollte sonnig bis halbschattig in humosem nicht zu trockenem Boden sein. Berberis thunbergii ist außerordentlich frosthart und verträgt sogar einen radikalen Rückschnitt, um danach wieder einen schönen Neuaufbau der Pflanze zu erreichen.


Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii Berberis thunbergii
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 40 bis 60 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,19 EUR
ab 10 Stk. = je 1,79 EUR
ab 100 Stk. = je 1,59 EUR
   
Mitte Oktober bis April
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,75 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 80/100 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 27,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 100/125 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 37,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4 - 12 Werktage
     
   

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Thuja occidentalis Columna - Säulen-Lebensbaum Columna
Thuja occidentalis Columna - Säulen-Lebensbaum Columna
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Ilex aquifolium Ferox Argentea - Gelbbunte Stechpalme
Ilex aquifolium Ferox Argentea - Gelbbunte Stechpalme
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Potentilla fruticosa Elfenbein - Fingerstrauch Elfenbein
Potentilla fruticosa Elfenbein - Fingerstrauch Elfenbein
ab 4,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Berberis thunbergii - Grüne Heckenberberitze "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
ich suche für eine Vorgarten-Abgrenzung (gegen Hunde) eine dornige kleine Hecke. Sollte nicht zu hoch sein.
Meine 1. Frage: Eignet sich hierzu Berberitzen?
2. Frage: Wann ist die beste Pflanzzeit?
Und meine letze Frage: Was wird vom Aussähen von Samen gehalten?
Vielen Dank für Rückmeldungen.
Moinmoin,
Berberis thunbergii ist ordentlich dornig und wächst zu einer schön dichten Hecke heran. Als Alternativen wären z.B. der Pflaumenblättrige Dorn (Crataegus prunifolia) und der Scharlachdorn (Crataegus coccinea) geeignet, da sie kräftige Dornen haben und sich gut schneiden lassen. Gepflanzt werden kann gerne jetzt. Die Pflanzen sind frosthart genug, falls es nochmal stärkeren Nachtfrost gibt, und für wurzelnackte Pflanzen ist es besser möglichst früh im Frühjahr (bzw. spät im Herbst) gepflanzt zu werden.
Das Aussähen von Berberis thunbergii ist mühsam, und es wird sehr lange dauern bis man eine richtige dichte Hecke hat. Jungpflanzen zu setzen ist die deutlich einfachere, effektivere Alternative.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.03.2017
 
Hallo,
ich würde gern eine stachelige Hecke aus Berberis pflanzen - allerdings ist der Standort schattig. Ginge das?
Vielen Dank!
Moinmoin,
ein sonniger Standort ist der Hecken-Berberitze sicher lieber, aber ein lichter Schatten funktioniert auch noch. Die Frage ist auch, wodurch der Schatten entstanden ist: Wenn sich große Bäume in unmittelbarer Nähe befinden, kann die Konkurrenz für die Berberis thunbergii problematisch werden (insbesondere in Form von Wasser- und Nährstoffmangel).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.03.2016
 
Hallo,
was bedeutet die Angabe ab drei Triebe? Sind dann ggf. z.B. auch schon fünf Triebe vorhanden?
Moinmoin,
es bedeutet, dass die Berberis thunbergii mindestens drei Grundtriebe haben - es können aber auch mehr sein. Dieses Jahr sind sie sehr schön buschig geworden und haben überwiegend 4-5 Grundtriebe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.02.2016
 
Bitte was ist eine Solitär-Pflanze?
Moinmoin,
Solitärpflanzen sind wie die Sträucher im Freiland gezogene Pflanzen erzogen, aber schon einige Jahre älter als diese und dementsprechend schon kräftiger und buschiger. Im Gegensatz zu den Sträuchern, die wurzelnackt geerntet werden, werden Solitärs mit einem Ballen geliefert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014
 
Ich gruesse Sie herzlich aus Berlin!
Meine Fragen:
Ich moechte gerne auf einer Laenge von 2 m gruene Heckenberberitze in einer Anfangshoehe von etwa 120 bis 150 cm pflanzen.
1. Wie viele Pflanzen benoetige ich dafuer?
2. Welche Ansprueche hat die Pflanze an den Boden? Der Ausgangsboden ist sandig und karg.
3. Zu welchen bodenverbessernden Massnahmen wuerden Sie mir raten?
4. Wie hoch ist die etwa zu erwartende Endhoehe?
5. Wie schnell ist erfahrungsgemaess die Wuchsgeschwindigkeit pro Jahr?
6. Wie blickdicht kann eine solche Hecke sein?
7. Welche Pflege benötigt die Hecke?
Moinmoin,
1. Die 120-150 cm hohen Heckenberberitzen sind schon recht breit, so dass 2-3 Pflanzen für 2 m ausreichend sind.
2. Besondere Ansprüche an den Boden hat Berberis thunbergii nicht. Der Boden sollte durchlässig, aber nicht zu trocken sein.
3. Damit die Wasserhaltekraft Ihres sandigen Bodens erhöht wird und die Sträucher im Sommer nicht so schnell vertrocknen, sollte man bei der Pflanzung ordentlich humusreiches Material wie Kompost unter den anstehenden Boden mischen (gerne im Verhältnis 1:1). Damit erhöht man gleichzeitig auch den Nährstoffgehalt, was bei einem Sandboden durchaus von Vorteil ist.
4. Ohne Schnitt wird die Heckenberberitze bis zu 2 m hoch, bei sehr guten Standortbedingungen auch bis zu 3 m.
5. Im Pflanzjahr wachsen die Pflanzen nur wenig, da sie erstmal mit Anwachsen und Aklimatisieren beschäftigt sind. Danach kann man mit einem jährlichen Trieb von 25-30 cm rechnen. Wenn man den Schnitt mit einberechnet, ist der absolute jährlich Zuwachs natürlich geringer.
6. Mit regelmäßigem Schnitt wird sie sehr blickdicht.
7. Wenn der Boden vernünftig ist, braucht sie eigentlich kaum weitere Pflege; Schädlinge und Krankheiten bekommt sie nur sehr selten. Wenn der Boden im Sommer zu trocken wird, sollte man sie ordentlich wässern. Bei einem mageren Boden kann ein Düngung im Frühjahr sinnvoll sein.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.10.2014
 
Hallo,
ich habe eine sehr alte, von Schneebeere durchzogene Ligusterhecke als Grundstücksbegrenzung zu einer Bundesstraße. Mir wird von allen Seiten geraten, mich für eine Eibenhecke zu entscheiden, da diese dicht und schnellwüchsig sei. Mir liegt jedoch mehr an einer "Naturhecke", wie dicht (Sicht, Abgase) und wie schnell wächst eine Berberitze? Käme das für mich auch in Frage?
Vielen Dank!
Die Heckenberberitze, Berberis thunbergii, ist anspruchslos und bildet sehr dichte und undurchdringliche Hecken; sie ist allerdings nicht immergrün. Der Jahreszuwachs beträgt 20-40 cm.
Die Eibe, Taxus baccata, ist hingegen recht anspruchsvoll und benötigt einen guten Boden. Sie wächst langsamer als die Berberitze (15-25 cm im Jahr) und muss oft geschnitten werden, um eine schöne, dichte Hecke zu bilden. Außerdem ist sie deutlich teurer in der Anschaffung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.11.2012
 
Hallo Eggert-Team,
im März habe ich Eure wurzelnackte Berberitze als Hecke gesetzt, ist alles prima angewachsen.
Nun ist der Austrieb unregelmäßig, bei manchen Pflanzen ca. 20 cm, bei anderen ca. 70 cm.
Meine Hecke soll möglichst schnell 2 m Höhe erreichen.
Soll ich nun die schönen langen Austriebe wieder zurück auf Länge der kürzesten Zweige schneiden, oder einfach alles wild wachsen lassen bis zum Herbst nächsten Jahres?
Ich hätte die Hecke im zeitigen Frühjahr (also vor dem Austrieb) auf das Niveau der kürzeren Triebe geschnitten. Man verliert zwar im ersten Moment etwas an Höhe, aber die Berberitzen werden sich durch den Rückschnitt besser verzweigen und die Hecke wird insgesamt blickdichter werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.08.2012
 
Hallo!
Bei dem Begriff "Strauch ab 3 Triebe" ist das Wurzelwerk lose oder in Erde gehüllt?
Bei den "Sträuchern ab 3 Triebe" handelt es sich um wurzelnackte Ware.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.03.2012
 
Guten Tag,
zu meinem Vorhaben, ein niedere Hecke als Begrenzung der Terrasse einer Mietwohnung (bis ca. 80 cm hoch) zu pflanzen, habe ich folgende Fragen:
1. Ist die Pflanze schnittfest und wenn ja, wie viele Schnitte pro Jahr vertägt sie?
2. Ist die Pflanze oder Teile von ihr, insbesondere die Früchte, giftig?
3. Von welchen Insekten (Bienen, Wespen o.ä.) wird sie bevorzugt besucht?
Die Heckenberberitze, Berberis thunbergii, ist gut schnittverträglich und benötigt ein bis zwei Schnitte im Jahr. Die Pflanze ist schwach giftig in allen Teilen, die reifen Früchte sind jedoch ungiftig und werden bisweilen zu Kompott verarbeitet.
Die leuchtend gelbe Blüten werden von Insekten besucht, größer ist aber die Bedeutung der Berberitze als Volgeschutzgehölz. Sie bietet sichere Nistplätze, und die Beeren werden als Nahrung angenommen.
Mit freundlichen Grüßen
Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2011
 
Guten Morgen. Ich habe mehrere Fragen. Da ich mir gerne Berberis thunbergii anschaffen möchte, ist meine Frage, ob ich sie jetzt noch Pflanzen kann oder erst im nächsten Frühjahr? Die Länge von dem Beet ist ca. 16 m , wie viele Pflanzen müsste ich dann haben?
Die Hecke kann jetzt sehr gut gepflanzt werden. Am besten verwenden Sie ca 4 Pflanzen auf den Meter, also 65 Pflanzen für Ihre Hecke.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 14.11.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Abelia Kaleidoscope - Abelie Kaleidoscope
Abelia Kaleidoscope - Abelie Kaleidoscope
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Alberich
Alberich
ab 8,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus mas Shumen - Großfrüchtige Kornelkirsche Shumen
Cornus mas Shumen - Großfrüchtige Kornelkirsche Shumen
ab 29,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.222s