Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » B » Buxus sempervirens Suffruticosa - Einfassungs-Buchsbaum
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Buxus sempervirens Suffruticosa - Einfassungs-Buchsbaum

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Buxus sempervirens Suffruticosa  

Einfassungs-Buchsbaum

Hellgrüne, kleine Blätter und ein sehr dichter Wuchs unterscheiden den Einfassungsbuchsbaum von den anderen Buxussorten.

Aufgrund seiner niedrigen und kompakten Wuchsform ist diese Pflanze hervorragend zum Einfassen von kleinen Beeten und Rabatten geeignet.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Topfballen national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,29 EUR
ab 10 Stk. = je 2,19 EUR
ab 100 Stk. = je 1,99 EUR
   
zur Zeit nicht lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Cytisus scoparius Apricot Gem - Edelginster Apricot Gem
Cytisus scoparius Apricot Gem - Edelginster Apricot Gem
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Chamaecyparis obtusa Nana Gracilis - Muschelscheinzypresse
Chamaecyparis obtusa Nana Gracilis - Muschelscheinzypresse
ab 8,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus laurocerasus Grüner Teppich - Kirschlorbeer Grüner Teppich
Prunus laurocerasus Grüner Teppich - Kirschlorbeer Grüner Teppich
ab 5,79 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Buxus sempervirens Suffruticosa - Einfassungs-Buchsbaum "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
wie viele Pflanzen benötige ich für 8 Mtr.? Wie hoch wird diese Sorte?
Vielen Dank!
Moinmoin,
der Zuwachs des Buxus sempervirens Suffruticosa ist gering - ca. 5 cm pro Jahr. Um die Hecke einigermaßen schnell dicht zu bekommen, sollte man 10 Einfassungs-Buchsbaum pro Meter setzen. Weniger ist auch möglich, dann dauert es entsprechend länger bis die Pflanzen ineinander gewachsen sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.04.2016
 
Liebes Baumschulenteam,
kann man den Einfassungsbuchs, der ca. 20 Jahre als Beeteinfassung diente, umpflanzen? Habe gehört, es wäre möglich, da er flache Wurzeln hat.
Ich möchte diesen gern neu nutzen und kugelig schneiden. Veträgt der Buchs diesen "Umschnitt"?
Moinmoin,
Buchsbaum lässt sich in der Tat noch wesentlich länger problemlos verpflanzen als andere Gehölze, 20 Jahre ist aber schon eine recht lange Standzeit. Bis zu 10 Jahre geht das noch gut, danach steigt langsam das Risiko stetig an. Wenn man den Buchsbaum an der jetzigen Stelle ohnehin nicht mehr haben möchte, sollte man es ruhig probieren: Viel zu verlieren hat man dann ja nicht, und es gibt schon noch eine Chance, dass es gut geht.
Wichtig ist es einen möglichst großen Ballen zu stechen, der nicht zerbrechen darf beim Transport, und ein kräftiger Rückschnitt. Letzteres wäre durch den Schnitt zur Kugel ja ohnehin gegeben. Das Umpflanzen sollte sobald wie möglich durchgeführt werden, bevor der Buxus anfängt auszutreiben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.02.2015
 
Sehr geehrter Hr. Eggert,
ich habe seit ca. 20 Jahren einen Bauerngarten mit Buchseinfassung.Leider habe ich mir vor ca. 4 Jahren durch eine Buchsnachplanzung den Pilzbefall einghandelt.
Seit dem laboriere ich mit Pilzspritzmitteln rum und habe aber immer nur vorrübergehend Erfolg.Mittlerweile ist ca. 1/3 meiner 60 m langen Einfassung betroffen.
Was würden Sie empfehlen: Kann ich, wenn ich alle Pflanzen entferne, nach einem Jahr eine neue Einfassung mit Sempervirens suffrukticosa wagen, oder muss ich auf eine ander Pflanze umstellen?
Wenn ja, was würden Sie mir empfehlen:
Mein Garten liegt im Allgäu auf 850 m Höhe. Ich hätte gerne was schwachwüchsiges, was ich nicht dauernd schneiden muss, kompakte Wuchsform hat, niedrig bleibt und winterhart ist.
Um den Buchsbaumpilz in Griff zu bekommen, wenn er erstmal aufgetreten ist, muss man wirklich sehr stark spritzen. In Baumschulen kann man das mit sehr starken Fungiziden, die mit großen Druck regelmäßig in die Pflanzen gespritzt werden, hinkriegen - mit für den Privatgarten zugelassenen Mitteln, ist es recht schwierig, einen erstmal etablierten Pilz wieder gänzlich loszuwerden.
Leider können die Pilzsporen sich sehr lange, also durchaus auch 2-3 Jahre, im Garten halten. Das heißt, man müsste bei der Vernichtung des Buchsbaums auch sehr sorgfältig alle heruntergefallenen Blättchen etc. entsorgen, eventuell sogar die oberste Bodenschicht etwas entfernen. Bei der Neupflanzung sollte man dann lieber eine möglichst wenig anfällige Buxus-Sorte (z.B. Buxus sempervirens Herrenhausen oder Buxus microphylla Faulkner) verwenden und diese vorbeugend behandeln. Dann hat man eine Chance den Pilz tatsächlich loszuwerden. Es ist aber recht aufwendig und eine 100%ige Sicherheit, dass es klappt, hat man nicht.
Bei den beschriebenen Standortbedingungen kommen die typischen Ersatzpflanzen für Buxus wie Lonicera oder Ilex crenata nicht in Frage, da sie im Winter sehr leiden würden. Was gedeihen würde, sind kleinwüchsige Eiben wie Taxus cuspidata Nana. Diese sind schwachwachsend und gut frost- und schnittfest, aber leider deutlich teurer als Buxus. Wir haben sie selber nicht im Sortiment, könnten aber bei Interesse wohl welche besorgen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.03.2014
 
Hallo,
ich möchte diesen Buchs zur Beeteinfassung verwenden. Vor allem für Rosen, die auf einer Rasenfläche stehen. Wann ist die ideale Pflanzzeit für diesen Buchs? In unserer Region ist bereits jetzt mit leichten Frösten zu rechnen.
Viele Grüße aus dem Erzgebirge!
Hier bei uns im Norden kann der Einfassungs-Buchsbaum, Buxus sempervirens Suffruticosa, jetzt noch problemlos gepflanzt werden, für frostgefährdete Regionen wie das Erzgebirge würden wir aber eine Frühjahrspflanzung empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.11.2013
 
Sehr geehrte Herr Eggert!
Wir wollen um einen Apfelbaum eine Buxbaumhecke pflanzen. Leider bringt besagter Baum überwiegend faule Früchte hervor. Können wir es trotzdem wagen den Buxus sempervirens Suffruticosa zu pflanzen oder wäre eine andere Sorte besser?
Vielen Dank im Voraus.
Eine Ansteckungsgefahr geht für den Buxus sempervirens Suffruticosa von den faulen Äpfeln nicht aus. Wenn Äpfel auf die Buchsbaumhecke fallen, können beim Buxus sempervirens Suffroticosa etwas leichter Schäden durch Bruch entstehen als beim einfachen Buchsbaum, Buxus sempervirens arborescens, - das wäre aber auch das einzige Problem, das der Buchsbaum mit den Äpfeln haben könnte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.07.2013
 
Sehr geehrter Herr Eggert,
wir haben vorm Haus 4 Buchsbaum-Kugeln (Durchmesser ca. 30 cm) mit gut jeweils 1,5 m Abstand zwischen jeder Pflanze im Rasen stehen. An 2 Kugeln kommen jetzt so orange-gelbe Blätter, die aber nicht knister-trocken sind, sondern fest wie die grünen Blätter, aber eben diese Farbe haben. Nur einige Blätter sind so verfärbt, die anderen sind grün. Ab und an - auch jetzt in der kalten Jahreszeit - gieße ich alle paar Wochen etwas. Woran liegt es, dass die Blätter sich so verfärben? Ich möchte natürlich, dass alles gleichmäßig grün aussieht wie bei den anderen beiden Kugeln.
Dann haben wir noch 2 Buchsbäume in Kegel- bzw. Pyramidenform in Kübeln. Sie sollen den Winter über auch draußen in diesen Kübeln bleiben. Diese haben keine gelb-orangen Blätter - ich gieße sie ebenfalls, wenn die Erde trocken ist.Was muss ich bei den beiden Buchs-Kegeln beachten, wenn ich sie im Winter in den Kübeln draußen lasse?
Woher kommen die gelb-orangen Blätter an den beiden Kugeln, die in der Erde wachsen, und was kann ich dagegen tun?
Wir haben sie erst alle in diesem Frühjahr gepflanzt und sie haben daher noch keinen "Winter mitgemacht".
Für Ihren fachmännischen Rat ganz herzlichen Dank.
Meisten passiert eine solche Orange-Verfärbung der Blätter, wenn Buchsbäume zu nass stehen oder etwas Düngermangel haben und dann Frost bekommen (den wir ja Mitte Oktober hatten). Die Pflanzen berappeln sich in der Regel aber von selber wieder. Jetzt kann man ohnehin nicht viel tun, außer darauf zu achten, dass man nicht zu viel gießt. Im Frühjahr kann man die Kugeln dann ein wenig düngen.
Eigentlich ist Buchsbaum sehr gut winterhart und kann einen normalen Winter auch im Topf gut überstehen. Allerdings sind Topfpflanzen allgemein etwas frostempfindlicher an den Wurzeln, da so ein Topf schneller durchfriert als der Boden im Garten. Sollten also sehr tiefe Temperaturen über mehrere Tage angesagt werden, macht es Sinn, den Topf mit isolierendem Material einzuwickeln (Pflanzenvlies, Jute etc.).
Gefährlich für immergrüne Pflanzen sind außerdem sogenannte Kahlfröste: wenn es sehr kalt ist, aber kein Schnee liegt und die Sonne scheint, können die Pflanzen vertrocknen: Von der Sonne erwärmt beginnen die Blätter mit dem Stoffwechsel und verdunsten Wasser. Die Wurzeln aber können aus dem gefrorenen Boden kein Wasser aufnehmen und die Pflanzen vertrocknen einfach. Bei einer solchen Wetterlagen ist es daher hilfreich, immergrüne Pflanzen (ob im Garten oder im Topf) mit Tannenzweigen oder einem Pflanzenvlies zu beschatten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.11.2012
 
Sehr geehrter Herr Eggert,
ich suche eine Pflanze, die ich anstatt Buchsbaum setzen könnte. Können Sie mir einen Rat geben?
Alternative Pflanzen für den Buchsbaum sind Lonicera nitida 'Maigrün', die aber etwas breitwüchsig ist; Formen der Kriechspindel, Euonymus fortunei, z.B. 'Green Rocket', 'Gaiety' oder 'Dart`s Cardinal', und auch der kleinblättrige Bergilex, Ilex crenata (die besonders kleinwüchsige Sorte 'Stokes' erhalten Sie bei uns auf Anfrage).
Letzterer ist allerdings etwas frostempfindlich und sollte nur an geschütztem Standort und auf keinen Fall auf schwerem Boden eingesetzt werden. Sehr robust und auch für kleine, oft geschnittene Hecken gut geeignet sind Eiben, die wir ab Oktober als wurzelnackte Sämlinge anbieten.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 16.09.2011
 
Hallo!
Wir planen die Anlage eines Bauerngartens und würden die Beete gerne mit Buxus einfassen. Unsere Frage: Ist Buxus sempervirens Suffruticosa gegen den berüchtigten Buchsbaumpilz resistent?
Nein, es gibt leider keinen Buxus der gegen den Pilz und Erreger des Buchsbaumsterbens (Cylindrocladium buxicola) resistent ist. Man kann allgemein die Aussage machen, dass die kleinblättrigen Sorten gefährdeter sind als die großblättrigen Buxussorten. Allerdings sind die kleinblättrigen Buxus besser zur Gestaltung von Hecken geeignet.
Das Buchsbaumsterben ist in Europa unterschiedlich verbreitet. Einige Regionen sind sehr betroffen, andere deutlich weniger. Zur Vorbeugung einer Infektion mit besagtem Pilz sind folgende Punkte wichtig:
- niemals Buxus dort pflanzen, wo infizierte Pflanzen standen
- Hygiene walten lassen im Umgang mit den Pflanzen und dem Geschirr (Schere, Messer, etc.)
- luftiger, sonniger Standort, damit feucht gewordene Pflanzen schnell abtrocknen können
- nicht "überkopf", sondern an die Wurzeln das Gießwasser geben
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.01.2011
 
Hallo, für lfd. 20 Meter benötige ich Buxus sempervirens Suffruticosa. Welches Alter und Größe haben die angebotenen Pflanzen. Werden diese Pfanzen im Topf angeliefert?
Buxus sempervirens Suffruticosa im Topfballen sind ca 10 cm hoch. Die Pflanzen sind in der Regel 4 Jahre alt.
Eintrag hinzugefügt am 22.11.2009
 
Ich möchte als Beeteinfassung eine Buchshecke pflanzen. Wieviele Pflanzen brauche da pro Meter?
In der Regel werden etwa 7-8 Einfassungsbuxus der Qualität mit Topfballen gepflanzt.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 30.03.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Heideröslein Nozomi ®
Heideröslein Nozomi ®
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Euonymus planipes - Sachalin-Pfaffenhut
Euonymus planipes - Sachalin-Pfaffenhut
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Lavatera Rosea - Malvenblüte Rosea
Lavatera Rosea - Malvenblüte Rosea
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.146s