Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » C » Cornus alba Sibirica - Rotrindiger Hartriegel
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Cornus alba Sibirica - Rotrindiger Hartriegel

Steckbrief
Wuchshöhe
2 m bis 3 m
Wuchsbreite
2 m bis 3 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 35 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
weiß
Duft
keiner
Früchte
weißlicher Beerenschmuck
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
orange-gelb
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
Hecke, Solitär , Gruppen, Deck- und Füllstrauch
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
rote Rinde
Pflanzenbedarf
Einzelstellung, bzw. 2 bis 3 pro Meter
Cornus alba Sibirica  

Rotrindiger Hartriegel

Der rotrindige Hartriegel Sibirica hat einen buschigen Wuchs. In der Regel erreicht diese Pflanze eine Wuchshöhe- und breite von ca. 2-3 Meter. Die leuchtend rote Rinde im Winter ist ein markantes Merkmal dieser Hartriegelsorte. Die weißen Blüten erscheinen im Mai und im Herbst zieren weiße Beeren diesen hübschen Strauch.

Der anspruchslose Cornus alba Sibirica findet häufig Verwendung als Deck- und Füllstrauch, aber auch als Solitär oder in freiwachsenden Hecken ist er gut zu verwenden. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. An den Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt.  Gut kombinierbar ist dieser Hartriegel mit anderen buntrindigen Hartriegelsorten wie z.B. mit Cornus stolonifera Flaviramea - Gelbrindiger Hartriegel oder/und Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel. Auch mit Viburnum lantana - Wolliger Schneeball  entstehen schöne Arrangements da die roten bzw. schwarzen Beeren des wolligen Schneeballs einen schönen Kontrast zu den weißen Beeren des Hartriegels bilden.


Cornus alba Sibirica Cornus alba Sibirica Cornus alba Sibirica Cornus alba Sibirica
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Strauch ab 4 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 3,95 EUR
ab 5 Stk. = je 3,75 EUR
   
Oktober bis Mai
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,25 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 100/125 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 23,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Solitärpflanze 125 bis 150 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 29,95 EUR
   
Oktober bis Anfang Mai
Solitärpflanze 150 bis 200 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 39,95 EUR
   
Oktober bis Anfang Mai
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus stolonifera White Gold - Gelbrindiger Hartriegel White Gold
Cornus stolonifera White Gold - Gelbrindiger Hartriegel White Gold
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Parrotia persica - Eisenholzbaum, Eisenbaum
Parrotia persica - Eisenholzbaum, Eisenbaum
ab 15,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Cornus alba Sibirica - Rotrindiger Hartriegel "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
wieviel Bodendicke brauchen Hartriegel unter sich? Auf unserem Grundstück ist 30 cm tief im Boden eine alte Fundamentplatte. Für einen Feuerdorn ist es zu flach, er wächst seit Jahren nicht richtig. Reichen 30 cm für einen Hartriegel? Ansonsten ist hier fast immer Wind, manchmal recht starker.
Danke für die Antwort.
Moinmoin,
die 30 cm Boden würden wohl durchaus ausreichen für den Rotrindigen Hartriegel. Die Frage ist, ob die Bodenplatte zu anderen Problemen führt: Wenn sich zum Beispiel das Wasser auf ihr staut, stehen die Wurzeln nach jedem Regen längerfristig im Wasser, was sie ernsthaft schädigen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.04.2017
 
Sehr geehrter Herr Eggert,
würde gerne die Hartriegel Sibirica in Rot und Gelb bestellen. Die möchte ich in ein Kiesbett pflanzen, ist es ratsam?
Da mein Hof mit 30 cm Frostschutzkies und 10 cm Granitkies ausgelegt ist würde ich gerne wissen ob die Sibirica da auch Wurzeln schlägt, oder sollte ich sie so tief pflanzen das die Wurzeln im Erdbereich liegen?
Moinmoin,
im Kies selber wachsen die Hartriegel (Cornus alba Sibirica) nicht, man müsste sie schon in Erde pflanzen. Aber bei eine Abdeckung von insgesamt 40 cm Kies kann man sie auch nicht einfach in den anstehenden Boden setzen, das wäre viel zu tief. Man müsste stattdessen Pflanzgruben in den Kies graben, die man mit Mutterboden ausfüllt. Darauf kann zur Anpassung auch etwas Kies gestreut werden, aber nicht mehr als 5 cm.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.01.2015
 
Hallo!Auf meiner Süd/West-Terrasse habe ich umlaufend einen Pflanzstreifen (Beet) von ca. 30 cm Breite. Im Sommer knallt da die Sonne voll rein. Für Rosen war es dort zu heiß. Zudem kommt auf einem Teilstück von 3,5 m wegen des Dachüberstands nur selten Regen. Einen Thymian habe ich schon mal gepflanzt. Lavendel gedeiht nur an der Stelle, wo auch der Regen hinkommt. Welche Pflanzen eignen sich für dieses Beet?
Ich freue mich schon jetzt auf ihren guten Ratschlag.
Moinmoin,
Stauden, die die Hitze und Trockenheit gut vertragen sind zum Beispiel Katzenminze (Nepeta), Wollziest (Stachys byzantina Silver Carpet), Steinkraut (Alyssum), Steinbrech (Saxifraga) und Hauswurz (Sempervivum). Gehölze, die es warm und trocken mögen, sind z.B. Blauraute (Perovskia) und Bartblume (Caryopteris). In dem Bereich, der keinen Regen abbekommt, muss man aber sicherlich auch bei trockenheitsverträglichen Pflanzen gelegentlich gießen, damit sie nicht vertrocknen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.09.2014
 
Guten Tag,
ich suche eine Pflanze- (Staude oder Strauch), die ein (zumindest zeitweise) rotes Band vor einer Bambuspflanzung bilden soll. Höhe ca. 1,60m. Vorstellen kann ich mir den Cotinus 'Grace' (schnittverträglich?) am liebsten aber würde ich den Cornus Sibirica pflanzen und nach der Methode des 'copicing' in den notwendigen Abständen zurückschneiden. (eventuell vollständig auf Stock setzen). In einer Baumschule wurde mir aber gesagt, dass dies nicht funktionieren würde und der Sibirica mit dem Alter die rote Farbe verliert. Stimmt das so? Und falls nicht: Gibt es bei Ihnen eine Möglichkeit den Cornus in größerer Stückzahl in sehr kleiner Größe zu beziehen und wie dicht kann er gepflanzt werden?
vielen Dank für Ihre Antwort!
Der einjährige Jahrestrieb von Cornus alba Sibirica wird (im Winter) immer rot, aber die Triebe der vergangenen Jahren vergrünen zusehens. Der Cornus alba Sibrica wird wahrscheinlich auch jedes Jahr wieder aus dem Stock ausschlagen, aber auch immer mehr in die Breite gehen. Aber die Triebfarbe wird sehr sicherlich im Winter rot leuchten.
Je nachdem wie hoch dieses „Band“ werden soll, könnte man ja auch Cornus stolonifera Kelsey einsetzen. Dieser Strauch bleibt kleiner, hat aber leider nur eine rötlich-grüne Rinde im Winter.
Von Cornus alba Sibirica hätten wir grundsätzlich Jungware im Winter vorrätig.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.08.2014
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten eine gemischte, einheimische, ungiftige Hecke hinter unserem Haus pflanzen. Leider ist der Boden nicht besonders, es ist sandiger Waldboden und dazu kommt noch, das wir immer viel Wind haben. Welche Hecke würden Sie uns empfehlen und könnten wir den roten Hartriegel dazwischen pflanzen?
Einheimische, ungiftige und relativ anspruchslose Gehölze, die an dem beschriebenen Standort gedeihen, enthält unsere Wildfruchthecke (alles auch einzeln bestellbar). Die einzige Ausnahme ist die Aronie, die aus Nordamerika stammt. Den Cornus alba Sibirica kann man auch gerne mit integrieren. Wenn der Boden sehr sandig ist, sollte man ihn bei der Pflanzung durch das Untermischen von Kompost etwas aufwerten, so haben die Gehölze bessere Startbedingungen.
Weitere passende Gehölze wären die dornenlose Rose (Rosa corymbifera), die Kriechrose (Rosa arvensis) und die Wildpflaume (Prunus cerasifera).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2013
 
Guten Tag,
ich beabsichtige 4 Cornus alba sibirica und 6 Cornus alba sibirica varigata in der Größe 60/100 als Containerpflanzen zu erwerben. Vor Bestellung hätte ich gern folgende Fragen beantwortet:
- wieviel Triebe hat eine Strauch?
- ist er zurückgeschnitten?
- wie hoch sind die Versandkosten für 10 Sträucher
- kann ich gleichzeitig 5 Multiflora-Rosen bestellen und mitliefern lassen?
- wird der Versand (Sendungsnummer) mitgeteilt, damit ich den Versand-Status nachverfolgen kann und auf jeden Fall zu Hause bin, wenn dien Pflanzen eintreffen.
Mit freundlichen Grüßen
Die beiden angefragten Cornus-Sorten haben in der Regel 4 Triebe und werden ungeschnitten ausgeliefert. Die Rosa multiflora im Topf können direkt mitbestellt werden. In dem Moment, in dem wir das Paket DPD übergeben, bekommen Sie eine Email mit der Möglichkeit, die Sendung zu verfolgen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.08.2013
 
Hallo Herr Eggert,
ich würde gerne fragen, ob der Cornus alba Sibirica Ihrer Meinung nach optisch in einen Kieselsteingarten passt und ob er sich durch einen regelmäßigen Schnitt in seiner Wuchshöhe und -breite relativ klein halten läßt, besonders in der Breite, d.h weniger als 1m breit. Ich finde ihn wunderschön, habe aber leider für sein natürliches Wuchspotenzial nicht genug Platz. Was müßte ich eventuell bei einem Schnitt beachten?
Danke und herzliche Grüße!
Um den rotrindigen Hartriegel, Cornus alba Sibirica, so klein bzw. schmal zu halten, müsste man ihn mehrmals im Jahr kräftig zurückschneiden. Er verträgt das problemlos, aber man büßt die natürliche Wuchsform (und je nach Schnitt auch den Beerenschmuck) dabei ein.
Ein kleinwüchsiges Gehölz mit ähnlich schönen roten Trieben gibt es leider nicht. Man muss also abwägen, ob einem der Cornus alba Sibirica die Zeit, die man investieren müsste, um ihn so klein zu halten, wirklich wert ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2012
 
Hallo liebe Gärtner,
ich habe im letzten Frühling gelb- und rotrindigen Hartriegel und die Hortensie 'Annabelle`gepflanzt. Meine Frage: Soll ich die Pflanzen im späten Winter zurückschneiden? Und wenn ja: wie weit?
Ich habe acht Annabelles in Reihe hinter eine niedrige Buchsbaumhecke (ca- 25 cm) gepflanzt.
Nun suche ich noch eine Pflanze/n zur Kombination. Haben Sie eine Empfehlung für mich?
Danke und bis zum nächsten Mal!!
Der gelbrindige Hartriegel, Cornus stolonifera Flaviramea, sowie der rotrindige, Cornus alba Sibirica, können auch vor dem Winter geschnitten werden. Sie sind sehr gut frosthart und ein nachfolgender Frost kann Ihnen nicht schaden. Diese beiden Sträucher können sie gerne stark zurücknehmen, da sie auch aus dem alten Holz wieder gut austreiben. Bitte beim Schnitt darauf achten, das der Aufbau pyramidal bleibt, damit die Pflanzen nach dem Austrieb einen schönen Habitus bilden können.
Die Hortensie Annabelle, Hydrangea arborescens Annabelle, würde ich vorsichtshalber erst kurz vor dem Neuaustrieb schneiden, damit man nicht Gefahr läuft, dass ein strenger Frost ihr Schaden zufügen kann. Meist schneidet etwas stufig und lässt ein "Gerüst" stehen, damit sich die Hortensie aufbauen kann. Man kann aber auch die Triebe fast bodennah abschneiden, damit man eine niedrigere Pflanze erhält. Da die Hortensie Annabelle immer am diesjährigen Trieb blüht, wirkt sich auch ein radikaler Schnitt nicht negativ auf die Blütenpracht aus.
Ich kann mir in diesem Arrangement gut eine Blauraute, Perovskia superba Blue Spire, vorstellen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.01.2012
 
Hallo,
ich habe einen unbepflanzten Reihenhausgarten, mir gefällt der Rotrindige Hartriegel den ich auf ihrer Seite gefunden habe. Ich würde den gern bestellen, welche pflanzen können sie mir denn dazu empfehlen?
Vielen Dank für ihre Antwort
Da die Gärten von Reihenhäusern häufig nicht zu groß sind, würde ich kleinbleibende, robuste Ziersträucher empfehlen.
Vor allem in der Gruppe der Spiersträucher, der Hortensien oder der Weigelien kann man gut fündig werden. Die Gehölze werden zwischen 1 und 3 m hoch und können gut mit einem rotrindigen Hartriegel kombiniert werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.02.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Weigela Candida - Weigelie Candida
Weigela Candida - Weigelie Candida
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Physocarpus opulifolius Little Devil ® - Fasanenspiere Little Devil ®
Physocarpus opulifolius Little Devil ® - Fasanenspiere Little Devil ®
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Bienenweide Bicolor®
Bienenweide Bicolor®
ab 5,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.350s