Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » C » Cytisus scoparius - Besenginster
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Cytisus scoparius - Besenginster

Steckbrief
Wuchshöhe
1 m bis 1,5 m
Wuchsbreite
0,6 m bis 1 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Pfahlwurzler
Blütenmonat
Juni
Blütenfarbe
gelb
Duft
ja
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig
Boden
gerne trockener Boden
Verwendung
Blütengehölz 
Winterhärte
sehr gut
Pflanzenbedarf
1 bis 2 pro Meter
Cytisus scoparius  

Besenginster

Der Besenginster ist ein einheimischer Strauch mit gelben Schmetterlingsblüten im Juni und hülsenartigen Früchten im Herbst.

Dieses bis 150 cm hohes Gehölz eignet für Heideflächen, Straßenböschungen und sonstige warme und sonnige Areale.

 

Detailierte Pflanzenbeschreibung:

Der in West- und Nordeuropa heimische Besenginster (Cytisus scoparius) ist in Deutschland fast überall zu finden, einzig in den Alpen kommt er nicht vor. Bevorzugt wächst dieser Strauch auf Brachflächen, an Böschungen und Wegen, er bevorzug hier einen sandigen, nährstoffarmen Boden. Im Garten findet er vorwiegend als Zierstrauch oder zur Bodenbefestigung Verwendung. Der Besenginster gilt als Stickstoffsammler, er trägt damit zur Bodenverbesserung bei.
Die hübschen gelben Schmetterlingsblüten des Besenginsters können mit dem sogenannten Explosionsmechanismus nur durch große Hummel bestäubt werden. Die Blüten sind, nachdem der Bestäubungsmechanismus ausgelöst wurde, auch für andere Insekten interessant. Ab Spätsommer bilden sich die dunklen Hülsen, welche die schwarzen Samen enthalten. Die Triebe des Besenginsters wurden, wie der Name schon sagt, zur Herstellung von Besen verwendet.
Der botanische Name Cytisus steht für ginsterähnliche Gewächse. Scoparius leitet sich vom italienischen Wort Scropa für Besen ab, dieses deutet ganz eindeutig auf die frühere Nutzung der Triebe hin. Der Besenginster gilt als mäßig giftig.

 


Cytisus scoparius Cytisus scoparius Cytisus scoparius Cytisus scoparius Cytisus scoparius Cytisus scoparius Cytisus scoparius
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Topfballen national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,79 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Cytisus scoparius Roter Favorit - Edelginster Roter Favorit
Cytisus scoparius Roter Favorit - Edelginster Roter Favorit
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Erica carnea Winter Beauty - Winterheide Winter Beauty
Erica carnea Winter Beauty - Winterheide Winter Beauty
ab 1,59 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Juniperus scopulorum Blue Arrow - Raketen-Wacholder Blue Arrow
Juniperus scopulorum Blue Arrow - Raketen-Wacholder Blue Arrow
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Cytisus scoparius - Besenginster "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
kann man einen Cytisus scoparius (keine Ahnung, welche Sorte, gelb eben) sinnvoll beschneiden? Die Pflanze hat zwei Haupttriebe, die beide in wenigen Jahren 2,5 m erreicht haben, nun in verschiedene Richtungen streben und leicht überhängen. Während sie also an den Seiten alles überwuchern, ist in der Mitte ein "Loch". Kriegt man diesen Strauch irgendwie wieder etwas kompakter?
Vielen Dank!
Moinmoin,
Besenginster, Cytisus scoparius, zu schneiden ist schwierig, da sie nur sehr schlecht wieder austreiben, wenn man sie stark zurückschneidet. Am besten geht das noch bei jungen Pflanzen, d.h. man müsste eine solche Pflanze von Anfang an kompakter halten. Jetzt ist es vermutlich zu spät. Wenn einem die Pflanze so nicht mehr gefällt und die Alternative wäre sie zu entfernen, kann man das Risiko eingehen und es noch mal mit einem kräftigeren Rückschnitt versuchen. Ansonsten lichtet man im Alter nur noch aus und schneidet höchsten die frischen Triebe leicht zurück.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.10.2014
 
Guten Tag,
worin besteht genau der Unterschied zwischen dem gewöhnlichen Besenginster und den Cytisus scoparius Edelginster Sorten? Danke im Voraus für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen,
Cytisus scoparius ist die heimische Wildform und wird über Aussaat vermehrt. Die Ginster blühen später gelb und werden meist zwischen 1,5 und 2,5 m hoch.
Die Edelginster sind durch Züchtung oder Mutationen entstanden und werden über Stecklinge vermehrt. Es gibt diverse Sorten mit den unterschiedlichsten Blütenfarben (weiß, gelb, rot, apricot und Kombinationen aus 2 Farben) und auch Sorten mit schwächeren Wuchs, die dann besser in kleinere Gärten gepflanzt werden können.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.05.2014

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Astrantia major Claret - Sterndolde Claret
.Astrantia major Claret - Sterndolde Claret
ab 4,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix humilis - Prärieweide
Salix humilis - Prärieweide
ab 3,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Platanus hispanica - Platane
Platanus hispanica - Platane
ab 32,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.209s