Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » botanisch-deutsch » S » Salix rosmarinifolia - Rosmarinweide
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Salix rosmarinifolia - Rosmarinweide
Steckbrief
Wuchshöhe
100 bis 200 cm
Wuchsbreite
100 bis 250 cm
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
März/April
Blütenfarbe
männliche Blüten mit gelben Pollen, weibliche Blüte grünlich
Duft
feiner Honigduft
Früchte
zahlreiche 2-klappige Kapseln
Blattfarbe
grün, mit starker silbriger Behaarung
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelblich
Standort
sonnig
Boden
leichte, trockene Böden
Verwendung
zur Begrünung von Dünen und anderen sandigen Böden
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
robust und zierend
Pflanzenbedarf
meist in Gruppen
Vermehrtes Geschlecht
wahrscheinlich männlich

 

Salix rosmarinifolia  

Rosmarinweide, Lavendelweide

Rosmarinartige Blätter, die sehr schmal und bis zu 10 cm lang sind mit blau-grünen Oberseite unter heller Blattunterseite kennzeichnen diese gut verzweigte Pflanze mit dünnen dunkelbraunen Trieben.

Sie sollte in Gruppen gepflanzt werden, damit die Blattfärbung voll zur Geltung kommen kann. Salix rosmarinifolia bildet bis zu 2 m hohe Sträucher aus und eignet sich vor allem für trockene Böden. Sie ist auch geschätzt im küstennahem Bereich, da sie eine hohe Toleranz gegen Salzluft besitzt.

Salix rosmarinifolia wird auch unter dem Synonym Salix elaeagnos Angustifolia verkauft.


Salix rosmarinifolia Salix rosmarinifolia Salix rosmarinifolia Salix rosmarinifolia
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 4 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,49 EUR
ab 5 Stk. = je 2,19 EUR
ab 25 Stk. = je 1,99 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,95 EUR
ab 5 Stk. = je 5,50 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4 - 12 Werktage
     
   

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Buddleja Royal Red - Sommerflieder Royal Red
Buddleja Royal Red - Sommerflieder Royal Red
ab 5,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Euodia hupehensis - Tausendblütenbaum
Euodia hupehensis - Tausendblütenbaum
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Ligustrum vulgare - Einheimischer Liguster, Rainweide
Ligustrum vulgare - Einheimischer Liguster, Rainweide
ab 0,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix rosmarinifolia - Rosmarinweide "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Meine Rosmarinweiden haben durch den kalten Winter sehr gelitten. Soll ich sie zurückschneiden oder erholen sie sich von selbst wieder.
Noch eine Frage hinterher, muss ich Tamarisken schneiden oder lieber frei entwickeln lassen? Platz haben sie genug.
Die Weiden können Sie gerne tief bis an die Basis zurück schneiden. In der Regel treiben sie dann schön buschig wieder durch.
Die Tamariske bitte nur selektiv schneiden ( einzelne Triebe herausnehmen). Der natürliche Habitus würde unter einem starken Rückschnitt leiden, ausserdem regenerieren sich die Tamarix nach einem starken Schnitt häufig nur unzureichend.
Die Tamarisken beleben vor allem mediterran gestaltete Gärten durch ihren unregelmäßig, leicht hängenden Wuchs und den pfriemartigen Blättern.
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.05.2009
 
Ihre deutsche Bezeichnung bei Salix rosmarinifolia lautet "Rosmarinweide, Lavendelweide". Die Lavendelweide müsste aber doch Salix eleagnos sein? Haben Sie Salix eleagnos auch im Angebot?
Die deutsch Nomenklatur ist da leider recht uneinheitlich, so dass mit Lavendelweide sowohl Salix rosmarinifolia als auch Salix eleagnos bezeichnet werden kann. Salix eleagnos oder Salix elaeagnos ist auch als Uferweide bekannt sowie unter dem lateinischen Synonym Salix incana verbreitet.
Wir haben durchaus Salix eleagnos-Bestände in der Baumschule, die wir zum Verkauf anbieten - sie wurden bisher leider nur noch nicht in den Online-Shop eingepflegt. Für ein Angebot wenden Sie sich bei Interesse bitte an kontakt@eggert-baumschulen.de
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.03.2012
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
kann ich Rosmarinweiden zur Pavillon (Stahlgerüst)-Begrünung verwenden? Wir sind umgezogen und vorher hatte ich einen ganzen "Kranz" normale Weiden drumherum, der mir aber zu sehr wucherte. Der einzige Vorteil war: Ich konnte die Weiden zur eigenständigen Laube zusammenflechten und beim Umzug musste ich nur das Gerüst herausnehmen und unsere Hauskäufer haben jetzt trotzdem ihren eigenen Sitzplatz. :-) Oder gibt es vielleicht eine andere, langsam und nicht zu hoch wachsende, Weidensorte?
Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!
Salix rosmarinfolia eignet sich nicht so gut für Ihr Vorhaben - die Zweige sind nicht so biegsam und lassen sich nicht gut verflechten. Auch wächst sie nicht ganz so schön dicht, und es kann immer mal wieder zu Totholz kommen. Ich könnte mir die Purpurweide Salix purpurea Pendula gut vorstellen. Die wächst nicht zu hoch und ist recht biegsam.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 30.05.2012
 
Wir möchten eine Böschung flächig mit Salix rosmarinifolia bepflanzen. Wie viele Pflanzen benötige ich da und in welcher Qualität?
Moinmoin,
wenn die Pflanzung jetzt im Frühjahr durchgeführt werden soll, würden wir Ihnen wurzelnackte Ware ('Strauch ab 4 Triebe 60 bis 100 cm hoch') empfehlen. Pro Quadratmeter reicht es maximal 2 Pflanzen zu setzen. Das sieht am Anfang vielleicht etwas dürftig aus, aber die Rosmarinweide (Salix rosmarinifolia) wächst schnell und in 3-4 Jahren ist die Fläche dicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.01.2016
 
Guten Tag,
ich möchte die Pflanze als Busch/Strauch in den Vorgarten pflanzen. Ich habe gelesen, dass es ein Flachwurzler ist. Können die Wurzeln die Bodenplatte des Hauses angreifen?
Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort.
Moinmoin,
nein, dafür ist Salix rosmarinifolia zu schwachwachsend. In unmittelbarer Nähe eines Pflasters sollte man sie vielleicht nicht unbedingt pflanzen, da sie dieses mit der Zeit etwas anheben könnte, aber der Bodenplatte des Hauses wird die Rosmarinweide nicht gefährlich werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.03.2016
 
Hallo liebes Eggert Baumschulen Team,
in der Beschreibung steht die Rosmarin Weide wächst als Busch, nun habe ich des öfteren schon eine Weide mit solchen Blättern, aber gewachsen auf einem unten geschwungenem Stamm (ca. 2m hoch) gesehen. Gibt es diese Weide auch als Stämmchen oder erzielt man dieses Aussehen durch Verschnitt?
Salix rosmarinifolia wächst zu krumm, um daraus einen wurzelechte Stamm zu kultivieren. Es ist nicht ohne weiteres möglich hier durch Schnittmaßnahmen ein Stämmchen zu ziehen. Es ist allerdings möglich, Salix rosmarinifolia auf einem Stamm zu veredeln. Wenn gewünscht, könnten wir im Winter eine Auftragsveredelung vornehmen.
Gruß
Die Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.08.2016

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Gruß an Heidelberg®
Gruß an Heidelberg®
ab 6,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Calluna vulgaris Darkness - Sommerheide Darkness
Calluna vulgaris Darkness - Sommerheide Darkness
ab 1,39 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Viburnum bodnantense Dawn - Winterschneeball Bodnant
Viburnum bodnantense Dawn - Winterschneeball Bodnant
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.175s