Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » A » Malus Hybride Hillieri - Zierapfel Hillieri
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Malus Hybride Hillieri - Zierapfel Hillieri

Steckbrief
Wuchshöhe
4 m bis 8 m
Wuchsbreite
4 m bis 6 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
einfach bis leicht gefüllt, rosa
Früchte
klein, gelb-orange, kugelig
Blattfarbe
mattgrün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
goldgelb
Standort
sonnig
Boden
anpassungsfähig, gerne aber mittelschwer, nahrhaft
Verwendung
Solitär, große Gärten, Parks und Anlagen
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
hoher Zierwert, schnittfest, gesunde alte Sorte
Malus Hybride Hillieri  

Zierapfel Hillieri

Der Zierapfel Hillieri gehört eindeutig zu den schönsten rosa blühenden Zierapfelsorten. Die einfachen bis leicht gefüllten Blüten zeigen sich meistens von Mitte Mai bis Anfang Juni. Im knospigen Zustand erscheint die Blüte deutlich dunkler, im Aufblühen zeigt sich dann das zarte Rosa. Die Blüte erreicht eine Größe von 2 bis 2,5 cm. Die Früchte von Malus Hybride Hillieri sind recht klein und kugelig. Sie besitzen eine gelb-orange Färbung. Das Blatt ist grün und gesund. Dieser Zierapfel wächst zu einem bis zu 8 m hohen, rundkronigen Baum oder Großstrauch mit leicht überhängenden Trieben heran.

Der Zierapfel Hillieri bevorzugt einen sonnigen Standort und einen mittelschweren, nahrhaften Boden. Zu verwenden ist dieses „Vier Jahreszeiten Gehölz“ als Solitär oder auch als Strauch in freiwachsenden Hecken. Für Vögel und Bienen stellt dieser sehr reich blühende Zierapfel eine willkommene Nahrungsquelle dar. Die Triebe von Malus Hybride Hillieri können im Winter oder Vorfrühjahr auch sehr gut zur Treiberei verwendet werden, so kann man sich in der dunklen Jahreszeit schon einen Vorgeschmack auf den Frühling in die Wohnung holen.  Weitere rosa blühende Zierapfelsorten sind z.B. Brandy Magic, Charlottae und Crimson Brilliant. Der Zierapfel wurde 1928 von der Baumschule Hillier in Winchester ausgelesen und wird in unserer Baumschule durch Kopulation im Winter vermehrt.


Malus Hybride Hillieri Malus Hybride Hillieri
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Prunus kurilensis Brilliant - Zwergkirsche Brilliant
Prunus kurilensis Brilliant - Zwergkirsche Brilliant
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa nitida - Glanzrose
Rosa nitida - Glanzrose
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hippophae rhamnoides Pollmix - Männlicher Sanddorn
Hippophae rhamnoides Pollmix - Männlicher Sanddorn
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Malus Hybride Hillieri - Zierapfel Hillieri "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
Ist die Solitaerpflanze ein Strauch oder Halbstamm mit 125-150 cm?
Bei der Solitärpflanze handelt es sich um einen buschig wachsenden Zierapfel Hillieri.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.02.2014
 
Hi,
ich habe Malus hillieri auf MM106 veredelt und möchte ihn in eine Blütengehölzhecke integrieren. Von der Veredlung auf MM106 verspreche ich mir ein abgebremstes Wachtum und Typentreue.Ich habe auch Zufallssämlinge von Malus hillieri. Dabei müsste ich aber wohl mit stärkerem Wachstum und einer gewissen Aufspaltung in Farbe, Wüchsigkeit u.a. anderen Merkmalen rechnen? Die Vatersorte könnte evtl. auch eine Kulturapfelsorte sein.
Normalerweise veredelt man Zieräpfel auf Sämlingen, so dass sie relativ starkwachsend sind. Eine Veredlung auf MM106 wird zu einem deutlich schwächer wachsenden Exemplar führen, wie Sie richtig vermuten. Durch die Vermehrungsmethode Veredlung ist sichergestellt, dass der neue Zierapfel die gleichen Eigenschaften aufweist wie das Eltern-Exemplar.
Die Sämlinge werden allerdings wohl sehr unterschiedlich ausfallen, da es sich beim Zierapfel Hillieri um eine Kreuzung handelt, die sich bei Vermehrung durch Aussaat zum Teil wieder aufspaltet. Wenn dann noch ein Kulturapfel der Befruchter gewesen sein sollte, kommen nochmal ganz andere Eigenschaften zum Erbgutpool hinzu. Das Ergebnis ist nicht vorrauszusagen, aber sicherlich spannend.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.11.2012
 
Guten Tag,
habe den o.g. Malus vor 2 Jahren bei Ihnen gekauft. Er hat dieses Jahr auch sehr üppig geblüht, hat aber fast keine Früchte. Braucht er eine Befruchtersorte? Wenn ja, welche?
Normalerweise werden für Zieräpfel nicht gesondert Befruchter beigefügt, findet sich doch fast immer ein Apfelbaum in der Umgebung, der dies übernimmt. Doch ist mangelnder Fruchtansatz auf einen fehlenden oder nicht passenden Befruchter zurückzuführen. Ein sehr guter Befruchter auch für Ertragsäpfel ist der vielblütige Apfel, Malus floribunda.
Mit freundlichen Grüßen C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 29.08.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Süßkirsche - Stella Compact
Süßkirsche - Stella Compact
ab 19,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Zwetsche - Bühler Frühzwetsche
ab 17,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Apfel - Goldparmäne
Apfel - Goldparmäne
ab 17,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.141s