Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » A » Malus toringo sargentii - Kleinfruchtiger Zierapfel
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   

Malus toringo sargentii - Kleinfruchtiger Zierapfel

Steckbrief
Wuchshöhe
3 bis 4 m
Wuchsbreite
3 bis 4 m
Zuwachs/Jahr
15 bis 30 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
weiß, teilweise rosa überzogen
Duft
leichter, angenehmer Blütenduft
Früchte
rote, erbsengroße Zieräpfel
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb bis gelb-orange
Standort
sonnig bis ev. lichter Schatten
Boden
humose, durchlässige Böden
Verwendung
Hecke, Solitär, Zierstrauch
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
sehr zierend und schnittfest
Pflanzenbedarf
einzeln oder als Hecke
Malus toringo sargentii  

Kleinfruchtiger Zierapfel

Der Kleinfruchtige Zierapfel hat einen dicht verzweigten, breitbuschigen Wuchs. Die waagerechten Zweige sind im Alter malerisch überhängend. Dieser bis zu 5 m hoch werdende Zierapfel ist sehr frosthart und schnittfest. Die zahlreichen weißen, teils rosa überzogenen Blüten öffnen sich im Mai; sie sind ein wahrer Magnet für Bienen und Hummeln. Der herrliche Duft und das Blütenmeer machen Malus toringo sargentii zu einem echten Highlight im Garten. Zum Spätsommer reifen die erbsengroßen, roten Früchte in großer Anzahl. Diese kleinen Äpfel werden gerne von Vögeln verzehrt. Das im Sommer grüne Laub nimmt zum Herbst eine goldgelbe, manchmal auch gelb-orange Farbe an. Im Zusammenspiel mit den roten Zieräpfeln ergibt sich so ein hübsches Farbspiel in der eher tristen Jahreszeit.

Der Kleinfruchtige Zierapfel kann dank des dichten Wuchses als Sicht- und Windschutz eingesetzt werden. Dieses sehr zierende Gehölz eignet sich als Solitär oder auch als Bestandteil einer Blütenhecke. In Skandinavien wird Malus toringo sargentii sehr häufig für flächige Bepflanzungen und Hecken verwendet. Die Blüten und Früchte stellen eine Bereicherung für die Insekten und Vögel im Garten dar. Der pflegeleichte Strauch verträgt einen sonnigen Standort, auch lichter Schatten wird noch toleriert. Der Boden sollte durchlässig, mittelschwer und nährstoffreich sein. Die Pflanzen von Malus toringo sargentii wurden durch Aussaat vermehrt, daher sind sie manchmal nicht ganz homogen.


Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii Malus toringo sargentii
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 40 bis 60 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 3,99 EUR
ab 10 Stk. = je 3,69 EUR
ab 50 Stk. = je 3,39 EUR
   
Oktober bis Mai
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,75 EUR  NUR 7,95 EUR
ab 10 Stk. = STATT je 7,95 EUR  NUR 6,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 7,5 l 80/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 16,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze Sol 100/125 cm Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 150,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 50,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 150,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 39,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 125/150 cm Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 150,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 50,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 150,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 59,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Malus Hybride Butterball - Zierapfel Butterball
Malus Hybride Butterball - Zierapfel Butterball
ab 16,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus pumila depressa - Sandkirsche
Prunus pumila depressa - Sandkirsche
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus virginiana Shubert - Traubenkirsche Shubert
Prunus virginiana Shubert - Traubenkirsche Shubert
ab 16,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Malus toringo sargentii - Kleinfruchtiger Zierapfel "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Abend,
ich habe einige Fragen zu Malus toringo sargentii. Sind Ihre Pflanzen wurzelecht oder veredelt? Ich suche einen buschig, eher strauchartig wachsenden Zierapfel, der nicht höher als etwa 3 m wird bzw. sich auf dieser Höhe halten lässt. Auf der anderen Seite sollte der Baum diese Höhe aber auch nicht erst nach 10 Jahre erreichen. Ist der Malus toringo da geeignet? Mit freundlichem Gruß S. Hesse
Moinmoin,
unsere Malus toringo sargentii wurden durch Aussaat vermehrt und sind daher wurzelecht.
Der kleinfruchtige Zierapfel wächst strauchig und auch relativ schnell, ohne Schnitt wird er bei guten Bedingungen aber höher als 3 m. Er lässt sich jedoch sehr gut schneiden, und wenn man schon frühzeitig beginnt, immer mal die längsten Triebe auszulichten bzw. auf kürzere Seitentriebe abzuleiten, kann man ihn gut auf 3 m Höhe halten und er entwickelt sich schön dicht und buschig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.11.2018
 
Liebes Eggert Team,
ich bin auf der Suche nach einer Heckenbepflanzung im Vorgarten als Sichtschutz ein Stück parallel zum Haus. Die Hecke soll 2 m lang, ca. 1,70-1,80 m hoch werden u. nur eine geringe Tiefe auf der “Rückseite“(Richtung Haus) haben. Es ist ein sonniger Standort, 90° dazu steht eine Thuja-Hecke.
Eignet sich dieser Apfel oder besser die Kornelkirsche? Wieviel Pflanzen brauche ich auf 2 m? Würde der Apfel mehr Blüten ansetzen als die Kornelkirsche trotz Formschnitt?
Vielen Dank im Voraus!
Moinmoin,
beide Vorschläge würden funktionieren und beide Heckenpflanzen würden trotz Heckenschnitt (wenn auch etwas weniger kräftig als ohne Schnitt) gleichermaßen blühen. Der Unterschied zwischen der Kornelkirsche und dem Kleinfruchtigen Zierapfel ist in diesem Fall gering, Sie können nach Geschmack entscheiden. Wenn Sie wurzelnackte Ware nehmen möchten, benötigen Sie 3 Pflanzen pro laufendem Meter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.03.2018
 
Liebe Mitarbeiter der Baumschule Eggert,
wir würden gerne eine Zierapfelhecke pflanzen, die höchstens 1,50 m hoch werden soll. Würde sich dafür die Sorte Malus toringo sargentii eignen, und wieviel Pflanzen benötigen wir pro Meter? Wir möchten gerne Ihre angebotenen Sträucher pflanzen.
Viele Grüße aus dem Oberbergischen.
Moinmoin,
ja, die Sorte Malus toringo sargentii eignet sich sehr gut für eine Zierapfelhecke. Von den wurzelnackten Sträuchern ab 3 Trieben würden wir Ihnen drei Pflanzen pro Meter empfehlen - dann wird die Hecke schön schnell dicht. Wenn man Geduld hat, würden aber auch 2 Zieräpfel pro Meter reichen, erst recht, wenn man größere Pflanzen nimmt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.03.2018
 
Guten Tag!
Meinen Malus sargentii möchte ich gern verjüngen, weil er einfach über die Jahre zu groß geworden ist. Bisher habe ich nur die nach innen wachsenden Triebe entfernt, die sonst aneinander gescheuert hätten. Schön wäre es, wenn ich ihn von Grund auf neu aufbauen könnte - mit womöglich mehr Trieben von der Basis. Kann ich ihn radikal herunter schneiden? Wenn ja, wann wäre der beste Zeitpunkt?
Vielen Dank für Ihre Antwort :)
Moinmoin,
man kann den Malus toringo sargentii zwar sehr gut schneiden, aber einen radikalen Rückschnitt bis kurz über dem Boden könnte er Ihnen übelnehmen. Wir würden Ihnen daher davon abraten. Im Frühjahr kann man den Strauch aber gerne kräftig zurückschneiden und auslichten und so versuchen ihn wieder in Form zu bringen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.11.2016
 
Guten Tag,
eignet sich dieser Zierapfel auch zur "Befruchtung" eines "normalen" Apfelbaums?
Und: Sind die Zieräpfel zur Verarbeitung geeignet?
Moinmoin,
grundsätzlich sind Zieräpfel gut geeignet, um Kulturäpfel zu befruchten. Sie werden sogar im Ertragsbau gerne eingesetzt. Wir konnten aber für Malus toringo sargentii in der Literatur keine passenden Apfelsorten finde. Das heißt nicht, dass es nicht funktioiert, sondern dass zu dieser Sorte noch nicht gesondert publiziert und geforscht wurde. Öfter eingesetzte und daher besser erforschte Zieräpfel wären z.B. Evereste, Hillieri, Prof. Spenger, Golden Hornet...
Grundsätzlich essbar sind die Äpfelchen des Malus toringo sargentii, allerdings sind sie so klein (erbsengroß), dass sich die Verarbeitung kaum lohnt. Für die Verarbeitung werden gerne große Zieräpfel wie z.B. Butterball verwendet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.02.2016
 
Heckenschnitt nach der Blüte möglich?
Moinmoin,
man kann den kleinfruchtigen Zierapfel (Malus toringo sargentii) nach der Blüte schneiden. Aber selbst wenn man ihn im Frühjahr vor dem Austrieb zurückschneidet, blühen er noch recht kräftig, da er an den zweijährigen Trieben, die zum großen Teil etwas weiter innen sitzen, blüht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.12.2015
 
Hallo,
ich würde gern zum Sichtschutz ab ca. 1,50 m bis 3,00-4,00 m Höhe einen Zierapfel pflanzen, der entweder durch Schnitt oder 'von Natur aus' nicht allzu hoch wird im Laufe der Jahre. Welchen Abstand zum Nachbarszaun empfehlen Sie für Toringo Sargentii und noch wichtiger: Liefern Sie Toringo sargentii auch als Hochstamm und falls ja, wie hoch ist die Stammhöhe dann? (sollten es nämlich bereits 3 m sein, wie bei einem anderen Zierapfel angegeben, wäre es mir zu hoch).
Vielen Dank für Ihre Antworten im Voraus!
Moinmoin,
der kleinfruchtige Zierapfel (Malus toringo sargentii) lässt sich nicht besonders gut zum Hochstamm erziehen - und wir haben leider auch keine. Alternativ könnten Sie einen Hochstamm eines anderen Zierapfels wie z.B. Red Sentinel, Professor Sprenger oder Evereste wählen. Diese haben eine Stammhöhe von ca. 2 m.
Der zulässige Abstand zum Zaun hängt vom Nachbarrecht Ihres Bundeslandes ab, 2 m sollte es aber gerne sein, wenn man ihn 4 m hoch werden lassen möchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.12.2015
 
Hallo,
wir planen eine Hecke aus Zieräpfeln. Welche Sorten eignen sich dafür am besten? Kann man verschiedene Sorten mischen?
Vielen Dank.
Moinmoin,
wenn man eine lockere Hecke plant, kann man verschiedene Zierapfel-Sorten mischen. Für kompakteren Hecken, die regelmäßig geschnitten werden sollen, eignet sich der kleinfruchtige Zierapfel, Malus toringo sargentii, am besten. Er ist sehr gut schnittfest und hat einen guten Verzweigungsgrad.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.02.2015
 
Hallo,
welche Malus-Sorte hat eine vergleichbare Wuchsform (später breit schirmförmig), aber rosa bis rote Blüten?
Zieräpfel mit schönen dunkelrosa bis rosaroten Blüten sind z.B. Malus Nicoline und Malus Coccinella - allerdings sind auch die Blätter rötlich gefärbt. Strauchförmig gezogen entwickeln sie einen ähnlichen schirmförmigen Wuchs wie Malus toringo sargentii - das gilt aber eigentlich für die überwiegende Zahl der Zieräpfel.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.03.2014
 
Guten Tag,
die Größe dieses Zierapfels wird sehr unterschiedlich beschrieben, oft bis zu 6-8 Meter! Hier schreiben Sie es wäre eher ein Busch, das wäre genau das was ich suche. Ich bin etwas verunsichert.... Wieviel Zuwachs hat der Zierapfel pro Jahr? Danke für Infos!
Der Zierapfel Malus toringo sargentii hat je nach Standortbedingungen einen Jahreszuwachs zwischen 15 und 30 cm.
Da es sich um aus Saat gezogene Pflanzen handelt, sind die Sträucher nicht ganz einheitlich in ihren Eigenschaften und die Endhöhe kann etwas variieren: Einige wachsen etwas kompakter, andere streben mehr in die Höhe. Die durchschnittliche Endhöhe liegt zwischen 3-4 m; bei sehr guten Wuchsbedingungen, können einzelne Exemplare auch bis zu maximal 5 m hoch werden, größer aber auch nicht. Der abgebildete Zierapfel wurde z.B. in unserem privaten Garten fotografiert, wo er schon längere Zeit stand. Mit den Jahren wird er sicher noch etwas in die Breite, aber nur noch wenig in die Höhe gehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.11.2012
 
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen!
Bevor ich mich entscheide, welcher Zierapfel es nun werden soll, habe ich noch eine letzte Frage:
Der Baum soll an einem kleinen Hang unterhalb einer kleinen Natursteinmauer und in unmittelbarer der Nähe unserer Terrasse bzw. der Treppen zum Garten gepflanzt werden. Besteht die Gefahr, dass die Wurzeln des Baumes die Natursteinplatten und/oder die Natursteinmauer beschädigen könnten?
Würden Sie einen Abstand zu beidem empfehlen und falls ja, wie viel etwa, um sicherzugehen, dass die Wurzeln des Baumes keinen Schaden anrichten können?
Danke schon mal und beste Grüße!
Generell sind die Wurzeln der Zieräpfel nicht weitstreichend, so dass die Gefahr einer Beschädigung nicht allzu groß ist. Möchte man auf Nummer sicher gehen, sollte man den langsamwachsenderen Malus Tina wählen und ihn mit jeweils 2-3 m Abstand zu Mauer und Platten pflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.11.2012
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hätte noch ein bißchen Platz im Vorgarten und da ich Wildäpfel-Bäume sehr liebe, interessiere ich mich für den Malus toringo sargentii.
Hierzu vorab folgende Fragen:
- Was ist der Unterschied zwischen einer Containerpflanze und einer Solitärpflanze? Ist das eine mehr strauchartig und das andere mehr Baum?
- Was ist der Unterschied, wenn bei der Pflanze 'Sämling' oder aber 'Veredelung' erwähnt wird und gibt es diesbezüglich qualitative Unterschiede?
- In meinem Vorgarten ist nur Vormittags und Abends noch ein bißchen Sonne. Würde das ausreichen?
- Containerpflanzen sind buschige, im Topf gezogene Pflanzen, während Solitärpflanzen im Freiland gezogen wurde. Sie sind ebenfalls buschig, aber schon ca. 3 Jahre älter. - Sämlinge, also durch Aussaat vermehrte Pflanzen, haben immer ein größeres Genpool. D.h. es gibt Pflanzen mit größeren und kleineren Blätter, mehr und weniger Blüten, kleinen und großen Früchten. Veredelte Pflanzen sind hingegen genetisch identisch, also auch in ihren Eigenschaften gleich. Zur Veredelung wird meist eine Sorte mit besonders guten Eigenschaften z.B. in Hinblick auf Blütenreichtum und Früchte verwendet.
- Die Äpfel sind sehr sonnenliebend - je weniger desto schlechter für ihren Wuchs. D.h. ein idealer Wuchsplatz ist ihr Vorgarten sicher nicht, es könnte aber funktionieren. Es ist aus der Ferne schwer abzuschätzen, wie schattig oder sonnig der Platz nun tatsächlich ist, also wie lange die Sonne vormittags und abends da ist. Wenn Sie nicht allzuviel Platz haben (Vorgarten klingt immer etwas eingeschränkt), würden wir Ihnen die Zwergform des Malus toringo sargentii empfehlen: Malus Tina.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
ab 15,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Heuchera micrantha Palace Purple - Silberglöckchen, Rotblättriges Silberglöckchen
.Heuchera micrantha Palace Purple - Silberglöckchen, Rotblättriges Silberglöckchen
ab 1,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Anemone japonica Königin Charlotte - Anemone, Herbst-Anemone Königin Charlotte
.Anemone japonica Königin Charlotte - Anemone, Herbst-Anemone Königin Charlotte
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.297s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.