Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » A » Salix cinerea - Grauweide oder Aschweide
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Salix cinerea - Grauweide oder Aschweide

Steckbrief
Wuchshöhe
3 m bis 5 m
Wuchsbreite
3 m bis 4 m
Zuwachs/Jahr
40 bis 75 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
März/April
Blütenfarbe
männliche Blüten mit gelben Pollen, weibliche Blüte grünlich
Duft
angenehmer Duft
Früchte
zahlreiche 2-klappige Kapseln (bei weiblichen Exemplaren)
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb
Standort
sonnig, ev. lichter Schatten
Boden
frisch, humos, nicht zu trocken
Verwendung
Bienennähr- und Landschaftsgehölz
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
schöne, orangefarbene Knospen im Winter
Pflanzenbedarf
gerne in kleinen Gruppen, aber auch einzeln
Vermehrtes Geschlecht
männlich

 

Salix cinerea  

Grauweide oder Aschweide

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Grau- oder Aschweide erstreckt sich von Mitteleuropa bis nach Asien. Bei uns ist sie von der Küste bis zu den Alpen anzutreffen. Hier bevorzugt Salix cinerea Standorte in Mooren, an Bachufern, Teichen und auf Feuchtwiesen, aber auch an Waldrändern kann man sie entdecken. Häufig findet die Grauweide Verwendung als Pioniergehölz auf feuchten Standorten, als Knickbepflanzung oder zur Uferbegrünung. Die Endhöhe dieser Weide liegt bei ca. 5 m, die Breite bei 3 bis 5 m.

Die Blütenknospenschuppen der Grauweide leuchten im Spätwinter in leuchtenden gelben bis orangen Farbtöne. Die gräulichen Kätzchen erscheinen im Vorfrühjahr und zeigen dann ihren gelben Pollen. Die früh einsetzende Blüte macht Salix cinerea zu einem wertvollen Bienennährgehölz, aber auch andere Insekten schätzen die Weide als Nahrungsquelle. Dank der dichten Belaubung wird die Aschweide auch von Vögeln als Nistplatz gut angenommen.

Der deutsche Name der Grauweide leitet sich von den graubefilzten Trieben und Blättern ab. Die Vermehrung erfolgt in unserer Baumschule durch Steckholz - dadurch sind ausschließlich männliche Pflanzen im Bestand.

 


Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea Salix cinerea
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,29 EUR
ab 5 Stk. = je 1,99 EUR
ab 25 Stk. = je 1,89 EUR
   
Mitte Oktober bis April
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Betula nigra - Schwarzbirke
Betula nigra - Schwarzbirke
ab 24,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Magnolia loebneri Merrill - Großblumige Sternmagnolie
Magnolia loebneri Merrill - Großblumige Sternmagnolie
ab 17,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Viburnum nudum - Amerikanischer Schneeball
Viburnum nudum - Amerikanischer Schneeball
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix cinerea - Grauweide oder Aschweide "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Ich habe die beiden Weidensorten Salix cinerea und Salix purpurea im Garten gepflanzt und sie gedeihen prächtig und wachsen sehr schnell(seit ca. 2 Jahren). Sollte man diesen Sorten schneiden oder kann man sie einfach wachsen lassen? Ich möchte sie nicht in Höhe oder Breite begrenzen. Wenn schneiden - was passiert dann? Wird das Wachstum begrenzt, werden sie dadurch dichter und buschiger?
Vielen Dank!
Notwendig ist ein Rückschnitt nicht. Wenn man die Weiden beschneidet, erhält man buschigere Pflanzen und kann sie in der Größe etwas begrenzen. Der beste Schnittzeitpunkt ist im März. Möchte man nicht auf die Blüte verzichten, kann man auch bis direkt nach der Blüte warten. Wenn einem die Weiden aber gefallen, wie sie sind, kann man sie aber auch einfach wachsen lassen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Rosa jundzillii - Rauhblättrige Rose
Rosa jundzillii - Rauhblättrige Rose
ab 3,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa blanda - Eschenblättrige Rose
Rosa blanda - Eschenblättrige Rose
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Bienenweide Bicolor®
Bienenweide Bicolor®
ab 5,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.194s