Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » B » Magnolia kobus - Baum-Magnolie, Kobushi-Magnolie
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Magnolia kobus - Baum-Magnolie, Kobushi-Magnolie

Steckbrief
Wuchshöhe
6 m bis 10 m
Wuchsbreite
4 m bis 8 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 30 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
April bis Mai
Blütenfarbe
weiß
Duft
keiner
Früchte
rötliche Sammelfrucht
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb
Standort
sonnig bis lichter Schatten
Boden
frische bis feuchte, humose, nährstoffreiche Böden
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
sehr gut, Jungpflanzen benötigen Winterschutz
Besonderes
sehr frosthart
Magnolia kobus  

Baum-Magnolie, Kobushi-Magnolie

Diese Magnolie aus Japan besitzt 10 bis 15 cm langes, elliptisches Laub. Die weißen, (manchmal etwas geröteten) sternförmigen Blüten sind ausgebreitet ca. 10 cm groß und erscheinen vor dem Laubaustrieb.

Magnolia kobus erreicht eine Höhe von 6 bis 10 m. Die Baummagnolie bevorzugt einen nahrhaften, humosen Boden mit ausreichend Feuchtigkeit. Sie verträgt aber keine Staunässe. Magnolien bilden meist ein recht flaches Wurzelwerk. Daher sollte in der Nähe der Pflanzen möglichst nicht gegraben werden.


Magnolia kobus Magnolia kobus
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 100/125 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 29,95 EUR    
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 125/150 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 39,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 150/175 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 49,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 175/200 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 59,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 200/250 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 99,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 300/350 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 139,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Hochstamm, getopft, 10-12 cm Stammumfang Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 184,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Hibiscus Aphrodite - Hibiskus Aphrodite
Hibiscus Aphrodite - Hibiskus Aphrodite
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Azalea Knap Hill Hybride gelb blühend - Großblumige Azalee gelb blühend
Azalea Knap Hill Hybride gelb blühend - Großblumige Azalee gelb blühend
ab 14,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Laburnum alpinum - Alpen-Goldregen
Laburnum alpinum - Alpen-Goldregen
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Magnolia kobus - Baum-Magnolie, Kobushi-Magnolie "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo Baumschulen Eggert-Team,
wir haben auf der "grünen Wiese" gebaut (leichte Südosthanglage) und wollen den recht großen Gartenteil vor dem Haus (ca- 20 x 10 m) mit einem Magnolia kobus-Hochstamm verschönern. Der Standort ist sehr sonnig. Unser (Mutter-)Boden ist eher sandig und damit kalkhaltig (Untergrund Buntsandsteinschichten), daher würden wir für den Baum eher großzügig ausgraben, um humusreiche Erde um den Ballen einzufüllen.
Die Eigenschaft "Flachwurzler" käme uns ebenfalls gelegen, da sich in ca. 1,70 m Tiefe ein Flächenregister für eine Wärmepumpe von etwa 10 x 10 m befindet.
Unsere Fragen wären nun:
- Käme der Baum aus Ihrer Sicht mit den oben genanten Gegebenheiten zurecht?
- Welcher Unterschied besteht zwischen einer im Topf gezogenen Pflanze und einer bereits 3x verpflanzten im Draht-Ballen?
- Ist die Investition in einen bereits größeren Baum (3-4 m mit ca. 20 cm Stammumfang) aufgrund des langsamen Wachstums sinnvoll?
- Gilt die Wartezeit bis zur ersten Blüte ab Standortwechsel, oder kann sie beim größeren/älteren Baum schon früher einsetzen?
- Könnten Sie die oben genannte Größe anbieten und uns einen Preis nennen? Welches Alter hat der Baum dann schon?
Vielen Dank und viele Grüße!
Moinmoin,
der Standort ist in Ordnung für die Baummagnolie - vor allem, wenn der Boden noch etwas aufgewertet wird mit humusreichem Mutterboden, Kompost o.ä. Von den Magnolien ist sie aber diejenige, die mit alkalischen Böden noch am besten zurechtkommt.
Der Hauptunterschied zwischen einer im Topf gezogenen Pflanzen und einer Pflanze aus dem Freiland ist, dass erstere das ganze Jahr über gepflanzt werden kann, die zweite aber nur während der Winterruhe. Ansonsten sind die Unterschiede gering, die im Freiland gezogene ist ein wenig stärker und oft ein Jahr älter. Bäume mit einem Stammumfang von 20 cm gibt es aber nur noch mit Drahtballen.
Die Wartezeit bis zu ersten Blüte ist quasi von der Aussaat an gerechnet - die ersten Blüten kann man mit 10-12 Jahren erwarten, eine volle Blüte tritt in der Regel ab 15 Jahren auf. Vom Wachstum her lohnt es sich mäßig ein älteres Exemplar zu kaufen, wenn man möglichst bald Blüten möchte, macht es hingegen schon Sinn.
So große Exemplare (20 cm Stammumfang) haben wir selber nicht, wir können aber gerne mal Preise einholen. Wichtig wäre dafür zu wissen, wohin die Magnolia kobus geliefert werden soll. Bei der Größe bzw. dem Gewicht kann er nicht mehr mit der normalen Spedition geliefert werden. Bis zu 100 km von unserer Baumschule aus, können wir selber ausliefern. Was darüber hinaus geht, muss von eine Spezialspedition übernommen werden - da müssten wir ebenfalls Preis einholen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.03.2016
 
Guten Tag,
wie tief wachsen die Wurzeln der Magnolia kobus?
Lieben Dank vorab!
Moinmoin,
je nach Bodenart kann die Magnolia kobus im hohen Alter sicherlich Wurzeltiefen von 1-2 m erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.02.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte gerne ein Magnolienbäumchen pflanzen. Meine Frage lautet: Kann ich Christrosen und Funkien dazu setzen, oder behindern deren Wurzeln das Wachstum der Magnolie?
Viele Grüße aus Sachsen!
Moinmoin,
Sie können gerne Christrosen und Funkien unter die Magnolie setzen. Die Magnolia kobus stört es nicht. Es kann höchsten passieren, dass die Magnolie die Unterpflanzung über die Jahre etwas verdrängt, da sie sehr flach wurzelt und daher eine starke Konkurrenz für die Stauden ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.12.2015
 
Hallo,
wir interessieren uns für eine "Magnolia kobus". Dazu einige Fragen:
Für einen idealen Standort findet man immer die Angabe sonnig bis halbschattig. Würde auch eine vollsonnige Südausrichtung funktionieren?
Ist mit Problemen zu rechnen, wenn gleichzeitig in ca. 3 m Entfernung eine Hecke (Thuja bzw. Hainbuche -> da sind wir uns noch nicht ganz sicher) gepflanzt werden soll?
Die Magnolie soll als Baum wachsen. Wäre diesbezüglich noch etwas zu beachten?
Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung unserer Fragen.
Moinmoin,
ein vollsonniger Standort ist kein Problem - wir kultivieren die Baum-Magnolien (Magnolia kobus) in der Baumschule auch auf freier Fläche in voller Sonne.
Die Hecke stört die Magnolie nicht. Wenn, wird es eher umgekehrt sein: Im hohen Alter kann die Magnolie die Hecke beschatten und durch die weitstreichenden Wurzeln auch zu Konkurrenz um Wasser und Nährstoffe werden. Eventuell müsste man die Hecke dann in trockenen Phasen zusätzlich wässern.
Wenn man die Magnolie als Baum ziehen möchte, muss man sie eintriebig ziehen und über die Jahre peu à peu bis zur gewünschten Stammhöhe aufasten. Am besten ist ein leicht saurer Boden. Im Vergleich zu anderen Magnolien kommt die Magnolia kobus aber auch noch mit leicht alkalischen Böden ganz gut zurecht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.12.2014
 
Guten Tag
Der vor drei Jahren gepflanzte Hochstamm hatte anfangs mit der Trockenheit in Rheinhessen zu kämpfen und musste im Sommer gewässert werden. Dieser Sommer (der dritte bei uns)nun ist so nass gewesen, dass ich etwas Triebwachstum erwartet hätte, aber Fehlanzeige. Dafür hat er nun vor 1-2 Wochen angefangen seine Blätter von dunkelgrün in hellgrün bis gelb zu verfärben. Abgeworfen hat er noch keine, einige wenige Blätter sind braun geworden. Unser Boden hier ist sehr kalkhaltig.
Wäre dankbar für Tips damit es dem Baum besser geht.
Grundsätzlich verlangen Magnolien nach einem humosen bis lehmigen Boden mit einer sauren bis neutralen Bodenreaktion. Magnolia kobus verträgt auch noch Standorte mit leicht alkalischen Werten. Am besten einmal den ph-Wet ermitteln, eventuell ist dieser zu hoch.
Zudem benötigen Magnolien im Verhältnis sehr viel Wasser und leiden unter Boden- und Lufttrockenheit. Rechtzeitiges gießen bei Trockenperioden ist sehr wichtig. Böden, die zu Staunässe neigen, sollten hingegen gemieden werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.08.2014
 
Ich interessiere mich für diese Magnolie als Hochstamm. Wann ist der beste Pflanzzeitraum?
Ich würde sie gern jetzt schon bestellen und auch einpflanzen.
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für die Pflanzung einer Kobushi-Magnolie, Magnolia kobus: Die Temperaturen sind ja schon sehr frühlingshaft, und, selbst wenn es doch noch wieder etwas kälter werden sollte, würde das die Baum-Magnolie nicht weiter stören.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.03.2014
 
Wir überlegen, Magnolia kobus, als innerörtlicher Straßenbaum einzusetzen. Gibt es für diesen Einsatzbereich Erfahrungen?
Danke!
Als Straßenbaum kann man die Baum-Magnolie, Magnolia kobus, prinzipiell gut einsetzten. Entscheidend ist, dass die Lichterverhältnisse (sonnig bis lichter Schatten) und Bodenverhältnisse (tiefgründig, humos, nährstoffreich) stimmen. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Baumscheibe nicht zu stark zugepflastert wird, so dass noch ausreichend Luft an die Wurzeln kommen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.04.2013
 
Sehr geehrte Damend und Herren,
können Sie mir mitteilen, wie winterhart (Nordbayerischer Raum, Fichtelgebirge) die Magnolie ist, im besonderen der Hochstamm?
In den ersten Jahren sollten Sie die Baum-Magnolie, Magnolia kobus, im Winter schützen. Wenn sie erstmal gut etabliert ist, ist sie auch gut winterhart und kommt ohne Schutz aus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.09.2012
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wollte fragen, wie lange man bei dieser Magnolie ca. auf die Blüte warten muss, da die Angaben in der Literatur zwischen 8 und 15 Jahren schwanken. Ich habe auch gehört, dass die Blüten duften und wüsste gerne, wie stark/wahrnehmbar dieser Duft ist. Außerdem wüsste ich gerne, ob die Magnolie zur Unterpflanzung großer Bäume (etwa einer Wildkirsche) geeignet wäre, da bei diesem Baum (Hanggrundstück) die unteren Äste erst in ca. 6-8 m Höhe sitzen.
Vielen Dank.
Die Baum- oder Kobushi-Magnolie (Magnolia kobus) wird durch Aussaat vermehrt, wodurch der Zeitpunkt der ersten Blüte tatsächlich sehr stark variiert. Der von Ihnen recherchierte Zeitraum von 8-15 Jahren ist daher durchaus zutreffend.
Die Magnolie duftet zwar wahrnehmbar, aber eher schwach. Eine stark, fast schon penetrant duftende Variante wäre hingegen die Großblütige Magnolie (Magnolia grandiflora), die aber ein mildes Klima benötigt.
Die eintriebige Containerware kann durch Schnitt kurz gehalten werden, so dass sie wieder Seitentriebe entwickelt und buschig wird. Dann eignet sie sich auch als Unterpflanzung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.02.2012
 
Hallo, wie hoch und breit wird die Baummagnolie im ausgewachsenen Zustand? Wie schnell wächst sie in Breite und Höhe (cm/Jahr)? Besten Dank!
Die Baum-Magnolie, Magnolia kobus, wird ca 10 m hoch und 4-8 m breit. Am Heimatstandort kann sie 20 bis 30 m hoch werden. Der Jahreszuwachs beträgt ca 30 cm.
Diese Magnolie liebt einen sonnigen bis leicht schattierten geschützten Standort auf lockerem, frischen, tiefgründigem Boden. Sie ist sehr frosthart, aber Spätfröste gefährden die Blüte.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 21.06.2011
 
Entwickelt sich auch die Container-Pflanze zum Baum oder müsste ich, wenn ich eine Baum-Magnolie möchte, auf den Hochstamm zurückgreifen?
Danke!
Die Baum-Magnolien, Magnolia kobus, im Container werden von uns eintriebig gezogen, so dass sie zu einem Baum heranwachsen, wenn man sie nicht durch Schnitt bewusst zu einem buschigerem Wuchs erzieht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.09.2010
 
Guten Tag,
ich würde gerne eine Magnolia kobus pflanzen, weil sie den meisten Beschreibungen zufolge nicht so breit wird wie die Tulpenmagnolie, sondern eher in die Höhe wächst. Jetzt bekam ich aber vom Gärtner gesagt, Magnolien dürfe man nicht schneiden - da ich sie nahe an einen Weg pflanzen müßte, könnte es aber passieren, daß ich Äste, die den Weg versperren, wegnehmen müßte. Was ist dran an dem Schnittverbot?
Vielen Dank!
Man muß im Hinblick auf Schnittmaßnahmen zwischen den unterschiedlichen Arten und dem Alter der Magnolien unterscheiden
Magnolien werden meistens wenig oder gar nicht geschnitten, da man durch den Schnitt sehr viele Blütenknospen entfernen könnte. Einige Magnolien wachsen auch relativ langsam heran und ein Schnitt erübrigt sich häufig aus dem Grund. Auch sollte man nicht in das alte Holz der Triebe schneiden, da sie sich dann nur sehr schleppend regenerieren.
In der Baumschule werden die jungen Magnolien jährlich geschnitten, damit sie sich buschig aufbauen. Auch können die starkwachsenden Magnolien (wie zum Besipiel Magnolia kobus oder Magnolia loebneri Sorten) gut geschnitten werden. Sofern die Kobushi-Magnolie geschnitten werden soll, damit sie sich seitlich nicht zu stark ausdehnt, schadet es der Pflanze auf keinen Fall. Man sollte dann im ein- oder zweijährigen Turnus schneiden, damit man nur in das junge Holz schneidet.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.01.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Kerria japonica Pleniflora - Gefülltblühender Ranunkelstrauch
Kerria japonica Pleniflora - Gefülltblühender Ranunkelstrauch
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Symphoricarpos doorenbosii Magic Berry - Amethystbeere
Symphoricarpos doorenbosii Magic Berry - Amethystbeere
ab 2,59 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cotinus coggygria Young Lady - Grüner Perückenstrauch Young Lady
Cotinus coggygria Young Lady - Grüner Perückenstrauch Young Lady
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.149s