Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » B » Prunus cistena - Zwerg-Blutpflaume
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Prunus cistena - Zwerg-Blutpflaume

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Prunus cistena  

Zwerg-Blutpflaume

Das dunkelbraunrote, stark glänzendes Laub steht mit den weiße Blüten im schönen Kontrast. Die Blüte erscheint kurz nach dem Laubaustrieb im Mai und hält meist für 3 Wochen an. Auch über dem Sommer verliert das Laub nur wenig von seiner intensiven Färbung.

Dieser schöner Zierstrauch, der eine Höhe von 2 m erreicht, liebt sonnige Plätze. Der Boden sollte frisch, humos und gut mit Nährstoffen versorgt sein. Durch jährlichen Schnitt nach der Blütezeit hält man die Pflanze kompakt und juvenil. Prunus cistena läßt sich schön in niedrige Blütenhecken integrieren und wird auch gerne in  Rabatten und Terassenbepflanzungen eingesetzt.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 11,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/80 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR
   
Verfügbar
Stämmchen ca. 100 cm hoch, getopft national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 21,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Corylus maxima Purpurea - Bluthasel
Corylus maxima Purpurea - Bluthasel
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Sambucus nigra Purpurea - Rotblättriger Holunder
Sambucus nigra Purpurea - Rotblättriger Holunder
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Weigela florida Purpurea - Rotblättrige Zwerg-Weigelie
Weigela florida Purpurea - Rotblättrige Zwerg-Weigelie
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Prunus cistena - Zwerg-Blutpflaume "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Wir überlegen, eine Prunus cistena als Hochstamm zu pflanzen. Der Standort hätte eine solitäre Feldrandlage, sonnig, aber stark dem Wind ausgesetzt. Das ist nicht ideal für die Sorte, oder?
Moinmoin,
Wind verträgt die Zwergblutpflaume (Prunus cistena) ganz gut - ungünstig wäre nur, wenn der Standort in Küstennähe wäre, da sie mit dem Salzgehalt der Seeluft nicht gut zurechtkommt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.09.2017
 
Hallo,
ich möchte demnächst einen ungepflegten Kleingarten in einem KGV übernehmen. Auf der Südseite befindet sich eine Thuja-Hecke, die zum Nachbargarten gehört. Sie ist ca. 2 m hoch, wird recht kräftig geschnitten und ist im unteren Bereich teils ohne Grün. Bei einem Pächterwechsel des Nachbargartens muss die Hecke entfernt werden. Ich möchte aber den Sichtschutz weiter aufrecht erhalten und jetzt bereits eine eigene Hecke pflanzen. Dabei dachte ich an die Zwerg-Blutpflaume mit ihrem rötlichen Laubkleid. Ist die Zwerg-Blutpflaume für Kind und Hund geeignet? Kann sie neben einer Thuja-Hecke wachsen? Was muss ich beim Pflanzen und Pflegen beachten? Gibt es eine ggf. eine andere Alternative?
Vielen Dank!
Moinmoin,
für Kind und Hund ist die Zwer-Blutpflaume (Prunus cistena) geeignet, d.h. sie ist nicht giftig. Wenn sie mit einem leichten Abstand zur Thujahecke gepflanzt wird, einen sonnigen Standort hat und in der Anfangszeit gut gepflegt wird (um der Konkurrenz durch die alten Thujen entgegen zu wirken), wird sie dort gedeihen. Sie kann allerdings nicht zu einer streng geschnittenen, quaderförmigen Hecken erzogen werden, wie man es z.B. von Thuja, Hainbuche und Liguster kennt, sondern 'nur' zu einer locker geschnittenen Sichtschutzhecke.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.01.2016
 
Wann sollte diese Pflanze (Hochstamm) gepflanzt werden?
Vielen Dank!
Moinmoin,
da die Zwerg-Blutpflaume (Prunus cistena) gut winterhart ist, kann sie gerne jetzt gepflanzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.11.2015
 
Hallo,
unsere Blutpflaume ist jetzt 4 Jahre und hat im letzten Jahr braune Zweige bekommen. Die Blätter fielen verwelkt/trocken ab (Erde war nie ausgetrocknet). Daraufhin haben wir die Blutpflaume stark zurückgeschnitten, und sie hat wieder sehr schöne rote Zweige und Blätter ausgetrieben. Wie können wir zukünftig das "Verwelken" verhindern? Dünger haben wir noch nie an die Blutpflaume gegeben.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Moinmoin,
das hört sich stark nach einer Pilzerkrankung namens Monilia an. Der Pilz dringt besonders bei feucht-warmem Wette rüber die Blüten in das Holz Zwerg-Blutpflaume ein und verstopft die Wasserbahnen, so dass die betroffenen Triebe vertrocknen. Starkes Zurückschneiden bis ins gesunde Holz ist die beste Möglichkeit dem Pilz entgegenzuwirken. Vorbeugend hilft das Spritzen mit einem Fungizid zur Blütezeit - im Privatgarten sollte man aber möglichst auf das Spritzen verzichten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.03.2015
 
Liebes Team,
wir haben kleine Kinder - sind die Früchte der Zwergblutpflaume giftig?
Danke und beste Grüße!
Moinmoin,
die Zwergblutpflaume (Prunus cistena) setzt nur selten Früchte an. Diese sind zwar ungenießbar, aber nicht giftig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.02.2015
 
Hallo,
ich habe meine Zwerg-Blutpflaume (Strauch, kein Stämmchen) nun schon das 4. Jahr.
Sie ist seitdem kaum gewachsen. Im letzten Jahr hatte ich durch das nasse Frühjahr Monilia-Probleme. In geringem Abstand steht ein Apfelbäumchen, das zuerst mit Monilia befallen war und die Blutpflaume vermutlich angesteckt hat. Ich habe alles tote Holz abgeschnitten, entsprechend kümmerlich sieht sie aus.
Dieser Jahr waren beide Monilia-frei, aber die Blutpflaume wächst nicht mehr! Sie treibt im Frühjahr/Sommer jedoch völlig grüne Triebe kurz über dem Erdreich aus. Die habe ich bisher immer abgeschnitten. Der Standort ist in einer Gehölzehecke Richtung Südosten. Was kann ich tun, um das Wachstum anzuregen? Oder tut ihr die Nachbarschaft zum Apfel nicht gut?
Moinmoin,
die Nachbarschaft zum Apfel stört die Zwergblutpflaume (Prunus cistena) nicht: Eine Zwerblutpflaume auf den ehemaligen Standort eines Apfels zu setzen ist ungünstig und führt in der Regel zu Kümmerwuchs, nebeneinander können sie aber gedeihen.
Vermutlich hat die Monilia-Infektion die Blutpflaumenveredlung abgetötet. Bei den grünen Trieben handelt es sich um Triebe der Unterlage. Die Unterlage treibt auch bei gesunden Pflanzen gelegentlich mal einen Trieb, den man entfernen muss. Treibt sie aber vermehrt aus und der veredelte Teil der Pflanze gar nicht mehr, ist die Veredlung normalerweise abgestorben. Eine Monilia-Infektion kann das durchaus verursachen. Hat die Blutpflaume aber noch (rote) Blätter, hat sie noch eine Chance. Die grüne Triebe müsste man dann weiterhin entfernen, wie Sie es getan haben, und die Blutpflaume im Frühjahr etwas düngen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.11.2014
 
Guten Tag.
Ich möchte eine Zwerg-Blutpflaume in 1 Meter Entfernung zu meinen Pflastersteinen setzen. Ist dies möglich oder besteht die Gefahr, dass die Pflastersteine durch die Wurzeln beschädigt oder angehoben werden?
Vielen Dank.
Zwerg-Blutpflaumen bilden meist Sträucher bis 2 m Höhe aus. Dementsprechend schwach bleibt auch ihr Wurzelvolumen. Ich denke, dass die Gefahr sehr gering ist, dass die Wurzeln das Pflastern anheben werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.08.2014
 
Guten Tag.
Ich habe in meine Garten eine 5 jährigen Zwetschenbaum (Wangenheimer Frühzweschke). Man hat mir erzählt, wenn ich in unmittelbarer nähe eine Blutpflaume pflanze, sind die Erträge bei der Zwetschke größer.Würde Prunus cisterna diesen Zweck erfüllen?
Lieber Herr Halama,
prinzipiell könnten sich Zwetsche und Zwerg-Blutpflaume, Prunus cistena, schon gegenseitig befruchten. Allerdings blüht die Wangenheimer Frühzwetsche spät, während Blutpflaumen recht früh blühen. Es könnte also gut sein, dass die zeitliche Überschneidung zu gering ist, um zu einer ersthaften Ertragssteigerung zu führen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Ich überlege, die Zwerg-Blutpflaume als kleine geschnittene Hecke in unserem Vorgarten zu pflanzen. Die Hecke soll max. 80 cm Höhe haben. Ist sie Ihrer Meinung nach dafür geeignet? Oder ist sie im Vergleich zu einer Buchsbaumhecke sehr empfindlich?
Wir haben eigentlich guten Boden und der Standort ist sonnig-halbschattig. Mir gefällt das rote Laub so gut, ich möchte aber nichts haben, das empfindlich ist oder Stacheln hat so wie die Berberitze.
Freue mich auf Ihre Antwort!
Von einer Zwerg-Blutpflaume als quaderförmig geschnittene Hecke würden wir Ihnen abraten, da sie bei regelmäßigem Schnitt sehr leicht von unten her verkahlt und dann schnell nicht mehr schön aussieht.
Ein Alternative mit roten Blättern ohne Dornen ist gar nicht so einfach. Sehr gut als Hecke an warmen Standorten eignet sich die Rote Glanz-Mispel, Photina fraseri Red Robin. Allerdings sind die Blätter nur im Austrieb rot und vergrünen dann zunehmend. Dauerhaft dunkelrote Blätter hat hingegen die Fasanenspiere Diabolo, Physocarpus opulifolius Diabolo. Sie wird zwar selten als Hecke eingesetzt, verträgt aber den Schnitt sehr gut und ist robust.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.03.2013
 
Handelt es sich bei der Zwerg-Blut-Pflaume um einen Flachwurzler, bzw. kann man sie auf einer Dachterrasse oder einem Garagendach pflanzen, oder muss man Angst haben, dass die Wurzeln das Dach beschädigen?
Die Wurzel der Zwergblutpflaume, Prunus cistena, wächst flach und nur mäßig, stellt also keine Gefahr für Ihr Dach da. Sehr selten gibt es im Handel auf Prunus cerasifera veredelte Exemplare. Diese haben eine flache, starke (und somit etwas aggressivere) Wurzel, die in geringem Maße zu Ausläufern neigt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule
Eintrag hinzugefügt am 27.02.2013
 
Guten Tag.
Ich suche 2 Gehölze die mit etwa 1 m Abstand an eine erwachsene Birke gepflanzt und mit dieser eine Gehölzgruppe bilden sollen.
Wichtig ist mir: Hoher Wert für Bienen oder Vögel und attraktives Laub oder Blüte im Herbst/Winter. Eine Höhe von 2,5 m sollte auch nicht überschritten werden.Ich dachte an Mahonie, Ilex oder Blutpfaume. Ist das sinnvoll oder gibt es noch ein viel besser geeignetes Gehölz?
Vielen Dank!
Unter einer Birke Gehölze zum Wachsen zu bringen, ist nicht ganz einfach, da der Wasserbedarf der Birke sehr hoch ist und so die Konkurrenz um Wasser stark ist. Ein idealer Standort ist das für keine Pflanze. Die Blutpflaume z.B. verträgt diese Art der Konkurrenz gar nicht und würde zunächst kümmern und spätestens im Sommer eingehen. Ilex und Mahonie sind da resistenter, brauchen aber einen leicht feuchten Boden, so dass Sie in trocknen, heißen Phasen im Sommer unbedingt wässern müssten. Da die Mahonie schon sehr früh im Jahr zu blühen beginnt und die Blüte bis weit ins Frühjahr anhält, ist sie gerade für die ersten Insekten, insb. Hummeln, eine sehr attraktive Pflanze.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.01.2013
 
Kann man eine Zwerg-Blutpflaume (Prunus cistena) mit einem Abstand von nur ca. 0,3 m an die Nordseite einer ca. 2,2 m hohen Mauer setzen? Die Breite der Pflanzfläche beträgt leider nur 45 cm! Ist ein Wachstum dieser Pflanze unter den gegebenen Bedingungen überhaupt möglich?
Die Pflanze würde beim Kauf eine Höhe von etwa 1,3 m haben. Wenn Sie von einer Pflanzung dieser Art abraten würden, welche Pflanzen-Alternative könnten Sie uns empfehlen?
Vielen Dank für Ihren Rat und Ihre Hilfe im Auftrag des Bauherrn!
An der Nordseite einer Mauer herrscht ja normalerweise Vollschatten - das verträgt kaum ein Gehölz, auch nicht die Zwerg-Blutpflaume, Prunus cistena. Sehr schattenverträglich wäre z.B. ein Strauch-Efeu, Hedera helix Arborescens.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.09.2012
 
Guten Tag!
Ich überlege mir, unsere Terrasse mit Prunus cistena in grossen Töpfen (z.B. Eternit Osaka, 70x70x64cm / 180l oder aber die kleinere Variante, 53x53x55cm, 105l) zu versehen.
Frage: Wie winterhart ist Prunus cistena in Töpfen? Was ist zu beachten? (Topfgrösse, Winterschutz, etc.)
Besten Dank!
Die Töpfe sind recht groß für die Qualität, die wir Ihnen liefern können - so groß müssen sie zu Beginn noch nicht unbedingt sein. Bei extremen Frösten können die Zwerg-Blutpflaumen, Prunus cistena, durchaus erfrieren, wenn sie in Töpfen gezogen werden. Sie sollten Sie dann rechtzeitig gut mit einem Vlies einwickeln - besonders auch den Topf selber, damit die Wurzeln keinen Schaden nehmen.
Anbei noch einige Empfehlungen für eine Kübelkultur:
- verwenden Sie ein Substrat aus ca. 80 % Weißtorf und 20 % Kies, Blähton oder ähnlichem Material
- auch Zuschlagstoffe wie Steinmehl, Hornspäne oder Kompost können gerne eingesetzt werden
- düngen Sie das Substrat mit einem Vollnährstoffdünger auf (4 gr Dünger pro Liter Substrat)
- achten Sie auch auf eine gute Drainage im Kübel, ev. empfiehlt sich eine Drainschicht mit grobem Kies auf dem Kübelgrund, welche mit einem Vlies vom Substrat getrennt wird
- kalken Sie das Substrat auf, so dass Sie einen ph-Wert von 5,5 bis 6,0 errreichen
- düngen Sie das Substrat jährlich mit 2 bis 3 gr. Vollnährstoffdünger pro Liter Substrat nach
- keine Angst vorm Schnitt! Schneiden Sie die Laubgehölze ruhig jährlich, sie werden dadurch buschigere, stabilere Pflanzen erreichen

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.06.2012
 
Hallo,
ich möchte diese Zwergblutpflaume neben einen Malus Tina pflanzen. Blüht sie früher, später oder gleichzeitig mit dem Zierapfel?
Danke!
Bei einer normal verlaufenden Witterung im Frühjahr, kann man damit rechnen, dass Prunus cistena ungefähr 2 Wochen vor Malus Tina blüht.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.10.2011
 
Ich möchte die Zwerg-Blutpflaume in einem Bereich von 6 m als Grundstücksabgrenzung pflanzen. In welchen Abständen sind die Pflanzen zu setzen und welchen Jahreszuwachs verzeichnen sie. Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Die Zwerg-Blutpflaume, Prunus cistena, wird etwa 2-2,5m hoch und genauso breit. Für eine Hecke sollten Sie in der Größe, 30-40cm , bzw. 40-60cm etwa 1,5-2 Pflanzen pro Meter setzen.
Die Pflanzen gelten als langsamwüchsig und es ist mit einem Zuwachs von ca 15cm im Jahr zu rechnen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 05.09.2011
 
Habe dieses Jahr eine Zwergblutpflaume gepflanzt. Muss ich jetzt im ersten Winter einen zusätzlichen Winterschutz hinmachen. Haben auch strenge Winter mit viel Schnee.
Die Blutpflaumen sind gut winterhart und benötigen eigentlich keinen Winterschutz. Zur Sicherheit kann aber in diesem ersten Winter eine Laubdecke auf die Wurzeln gegeben werden und Fichtenreisig um und in den Strauch gesteckt werden. Schnee ist für dei Pflanzen eher postiv, da er die Pflanzen vor der Kälte schützt, allerdings besteht Bruchgefahr, wenn der Schnee auf den zweigen zu schwer wird.
C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 22.11.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Helenium Moerheim Beauty - Sonnenbraut Moerheim Beauty
.Helenium Moerheim Beauty - Sonnenbraut Moerheim Beauty
ab 3,30 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Tricyrtis hirta - Krötenlilie, Japan-Krötenlilie
.Tricyrtis hirta - Krötenlilie, Japan-Krötenlilie
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus spinosa Rosea - Purpur-Schlehe, rosablühend
Prunus spinosa Rosea - Purpur-Schlehe, rosablühend
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.185s