Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » B » Rubus calycinoides Betty Ashburner - Zierbrombeere Betty Ashburner
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Rubus calycinoides Betty Ashburner - Zierbrombeere Betty Ashburner

Steckbrief
Wuchshöhe
ca 20 cm  
Wuchsbreite
ca 1,5 m
Zuwachs/Jahr
15 bis 30 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
Juni
Blütenfarbe
weiß
Duft
keiner
Früchte
hochrote Brombeere
Blattfarbe
dunkelgrün
Blattphase
immergrün 
Standort
sonnig bis schattig
Boden
Bodentolerant
Verwendung
Bodendecker
Winterhärte
befriedigend
Besonderes
hohen Zierwert
Pflanzenbedarf
4 bis 7 pro m²
Rubus calycinoides Betty Ashburner  

Zierbrombeere Betty Ashburner

Diese Zierbrombeere ist ein immergrüner, kriechender und wurzelnder Strauch bis 20 cm Höhe, der eine kleine weiße Blüte und im Herbst hochrote, fleischige Beeren bekommt.

Es ist ein sehr seltener Bodendecker für größere Flächen mit einem hohen Zierwert.


Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner Rubus calycinoides Betty Ashburner
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,29 EUR
ab 5 Stk. = je 3,99 EUR
ab 25 Stk. = je 3,89 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,69 EUR
ab 5 Stk. = je 4,39 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Euonymus fortunei Minimus - Teppich-Zwergspindelstrauch
Euonymus fortunei Minimus - Teppich-Zwergspindelstrauch
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hedera helix Remscheid - Großblättriger Efeu Remscheid
Hedera helix Remscheid - Großblättriger Efeu Remscheid
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix simulatrix - Kriechweide
Salix simulatrix - Kriechweide
ab 4,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Rubus calycinoides Betty Ashburner - Zierbrombeere Betty Ashburner "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo!
Wir interessieren uns für die Rubus calycinoides Betty Ashburner als Bodendecker und möchten gerne wissen, ob die Früchte der Pflanze essbar sind.
Moinmoin,
die Früchte der Zierbrombeere, Rubus calycinoides Betty Ashburner, sind essbar, sie trägt aber relativ wenig Früchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.03.2015
 
Hallo liebe Baumschule Eggert,
ich habe in letzten 4-5 Monaten einen Garten eingerichtet, verschiedene Arten vom Pflanzen eingepflanzt, unter anderem Betty Ashburner als Bodendecker in grossen Mengen (alles aus Eurer Baumschule erworben, ich muss Euch ein Kompliment aussprechen: Es sind tolle Pflanzen mit grossem Qualitätsmerkmal). Ab wann oder ab wie viel Grad muss ich die Zierbrombeere vor Frost schützen?
Was für eine Schutzmittel ist ideal? Tannenreisig?
Und soll ich sie im Winter auch giessen? Wenn ja wie oft? Wie oft muss ich meine andere Pflanzen im Winter giessen? Wie gesagt, es ist alles in letzten Wochen, Monaten erst eingepflanzt.
Ich danke Ihnen im Voraus für eine kompetente Antwort.
Ich grüsse Sie herzlich und den ganzen Norden.
Moinmoin,
vielen Dank für das Lob - das freut uns sehr!
Die im Oktober gepflanzten Betty Ashburner hatten und haben noch etwas Zeit gut einzuwurzeln vor dem Winter - zumal es ja recht warm war. Das ist schon mal eine wichtige Vorbedingung, um sie gut über den Winter zu bekommen. Wenn ausreichend Schnee liegt (ab 20 cm), müssen die Pflanzen nicht weiter geschützt werden - die Schneedecke isoliert aureichend.
Gefährlich sind sogenannte Kahlfröste, d.h. strenger Frost (ab -10°C) in Verbindung mit Sonnenschein: Die Blätter der Zierbrombeeren werden durch die Sonne erwärmt und beginnen Waser zu verdunsten, die Wurzeln im gefrorenen Boden können aber kein neues Wasser aufnehmen. Wenn dieser Zustand zu lange anhält, vertrocknen die Pflanzen. Daher ist vor allem eine Beschattung wichtig, die auch mit Tannenreisig geschaffen kann. Besser noch ist die Abdeckung der Fläche mit einem dicken Pflanzenvlies, da dies die Blätter auch vor eisigen Winden schützt und etwas besser isoliert.
Gegossen werden müssen die Pflanzen im Garten im Winter normalerweise nicht. So lange der Boden gefroren ist sowieso nicht - und wenn das Wetter über Null ist, regnet es in der Regel genug, um den Boden ausreichend feucht zu halten. Durch die niedrigen Temperaturen dauert es auch bei sonnigem Wetter lange, bis der Boden anfängt auszutrocknen. Nach einer längeren Zeit sonnigen, niederschlagsarmen Wetters kann man mal kontrollieren, ob der Boden beginnt trocken zu werden. Normalerweise leiden Pflanzen in milden Wintern aber eher unter der Feuchtigkeit als dass sie vertrocknen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.12.2014
 
Für ein vollsonniges Areal, fruchtbarer, schwach saurer sandiger Lehm, pH 5,5-6 (280 m hoch, hohe Luftfeuchtigkeit, eher raues Klima), suche ich einen "ruhigen", wüchsigen, gut Unkraut unterdrückenden Bodendecker, der Unterpflanzung für einige völlig verschiedene, aber immer ganz besonders skurrile kleinwüchsige Koniferen sein soll (bis 3 m Höhe maximal).
Die Aufmerksamkeit soll auf die skurrile Koniferen-Truppe gelenkt werden, deswegen suche ich nach einem "ruhigen", auch natürlich niedrigen Bodendecker. Ist Rubus Betty Ashburner hier geeignet? Was wären die Alternativen (möglichst kein Feld-Wald-und-Wiesen-Cotoneaster, es sollte schon etwas Originelles mit möglichst schönem Blattwerk sein, am liebsten immergrün)?
Anmerkung: Ihr Servie ist ausgezeichnet. Gerade bestellte Salix exigua sind in guter Qualität, hervorragend verpackt schon eingetroffen. Großes Lob!
Die Zierbrombeere Rubus calycinoides Betty Ashburner ist ein sehr schöner, ruhiger Bodendecker mit interessantem Laub - allerdings nicht hundertprozentig frosthart. Bei einem rauhen Klima, wie Sie schreiben, könnte das problematisch werden. Etwas besser frosthart und weicher im Laub ist die Chinesische Brombeere, Rubus tricolor. Dornen weisen beide Zierhbrombeeren nicht auf.
Eine Alternative wäre auch noch ein schwachwachsender Efeu mit einem interessanten Blatt wie z.B. Hedera helix Digitata oder Hedera helix Shamrock. Letzterer ist leider nicht in unserem Online-Shop-Sortiment, kann aber auf Wunsch von uns geliefert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.08.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Wildrosenhecke - 10 kräftige Wildrosen mit Duft & Hagebutten
Wildrosenhecke - 10 kräftige Wildrosen mit Duft & Hagebutten
ab 25,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hydrangea paniculata Grandiflora - Rispenhortensie
Hydrangea paniculata Grandiflora - Rispenhortensie
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Bienenweide Dunkelrot®
Bienenweide Dunkelrot®
ab 5,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.162s