Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » B » Salix fragilis - Bruchweide
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Salix fragilis - Bruchweide

Steckbrief
Wuchshöhe
10 bis 15 m
Wuchsbreite
5 bis 8 m
Zuwachs/Jahr
40 bis 75 cm
Wurzelsystem
weitstreichender Flachwurzler
Blütenmonat
April
Blütenfarbe
männliche Blüten mit gelben Pollen, weibliche Blüte grünlich
Früchte
zahlreiche 2-klappige Kapseln
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb bis gelb-braun
Standort
sonnig
Boden
frisch, humos, gerne auch nass
Verwendung
an Bach- und Flussläufen sowie Auen, Baum für die Landschaft
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
auch als Bienenweide beliebt
Pflanzenbedarf
meist einzeln oder in Reihe
Vermehrtes Geschlecht
männlich

 

Salix fragilis  

Bruchweide

Die Bruchweide ist an den großen, glänzenden Blättern und den ab und zu auftretenden schwarzen Winterknospen gut zu erkennen.
Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Bruchweide erstreckt sich von Europa bis nach Westasien. Besonders in Norddeutschland ist diese Weidenart häufiger anzutreffen. In Auenwäldern, an Bach- und Flussufern und auch auf Feuchtwiesen liegt das natürliche Vorkommen der Bruchweide. Zu verwenden ist Salix fragilis als Kopfweide, Pioniergehölz und als Anpflanzung im Uferbereich. Sie übersteht auch gelegentliche Überflutungen und leichte Anschüttungen gut.

Bei der Erhaltung der ökologisch wertvollen Auenwälder spielt die Bruchweide eine wichtige Rolle in der Uferbefestigung und auch als Nahrungsquelle für Tiere und Insektenarten. Salix fragilis ist, dank der frühen Blütezeit, gut als Bienenweide zu verwenden.

Wie die Weißweide, Salix alba, lässt sich auch die Bruchweide gut als Kopfweide ziehen. Das mystische Aussehen dieser speziellen Baumform sorgte dafür, dass sie in Sagen und Märchen eine Rolle spielten, zum Beispiel als Wohnort von Feen und Elfen. Das Holz der Bruchweide ist eher weich und diente früher zur Herstellung von Holzschuhen. Der deutsche Name Bruch- oder Knackweide beschreibt das Geräusch von brechenden Trieben.


Salix fragilis Salix fragilis Salix fragilis Salix fragilis Salix fragilis Salix fragilis
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 125/150 cm, eintriebig national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR
   
Mitte Oktober wieder lieferbar!
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Crataegus monogyna - Weißdorn, Eingriffeliger Weißdorn
Crataegus monogyna - Weißdorn, Eingriffeliger Weißdorn
ab 5,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Pyrus communis - Wildbirne
Pyrus communis - Wildbirne
ab 0,00 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Tilia cordata - Winterlinde
Tilia cordata - Winterlinde
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix fragilis - Bruchweide "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
können Sie mir sagen, welche Unterschiede es bei Bruchweide, Silberweide und Korbweide gibt, wenn diese als Kopfweide gezogen werden?
Etwa in Bezug auf:
- Maße (Höhe, Breite, welche kann man z.B. am ehesten kleiner halten?)
- Wuchsform (z.B. schönere Kronenbildung oder insgesamt schlankere Silhouette)
Gibt es andere geeignete Sorten für Kopfweiden?
Vielen Dank und freundliche Grüße!
Moinmoin,
Bruchweide und Silberweide sind beides recht starkwachsend Weiden. Die Bruchweide entwickelt eine eher unregelmäßige Krone, die Silberweide wächst schön regelmäßig. Der Hauptunterschied ist, dass das Laub der Silberweide schön silbrig glänzt und die Trieb besser zum Flechten geeignet sind, als die der Bruchweide.
Die Korbweide ist die klassische Kopfweide. Sie wächst insgesamt etwas langsamer als die beiden anderen Weiden und wird als Baum nicht ganz so hoch - allerdings hat sie nach einem frischen Rückschnitt im ersten Jahr auch erstmal einen starken Zuwachs. Sie hat die schönsten Triebe zum Flechten.
Weitere als Kopfweiden geeignete Weiden sind sämtliche Weißweiden (Salix alba) und Unterarten.
Die Kronenform ist bei allen genannten Weiden durch die Schnittform rundlich und die Breite sehr ähnlich. Die Höhe des Baumes hängt von der gewählten Stammhöhe ab. Eine von Natur aus relativ schmale Kronenform hat Salix alba Liempde, nach ein paar kräftigen Rückschnitten, wird sie aber auch eine zunehmend rundliche Krone entwickeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.08.2019

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Acer pseudoplatanus - Bergahorn
Acer pseudoplatanus - Bergahorn
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Buxus sempervirens Handsworthiensis - Buchsbaum Handsworthiensis
Buxus sempervirens Handsworthiensis - Buchsbaum Handsworthiensis
ab 3,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Buxus microphylla Faulkner - Buchsbaum Faulkner
Buxus microphylla Faulkner - Buchsbaum Faulkner
ab 3,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.155s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.