Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » B » Wisteria floribunda - Japanischer Blauregen, Reichblühende Glyzinie
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Wisteria floribunda - Japanischer Blauregen, Reichblühende Glyzinie

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Wisteria floribunda  

Japanischer Blauregen, Reichblühende Glyzinie

Der japanische Blauregen entwickelt im Mai/Juni 20 bis 50 cm lange violette Blütentrauben die allmählich von der Basis bis zur Spitze hin aufblühen. Das Blatt knapp 10 cm lang und besteht aus 13-17 Blättchen. Dieser Blauregen erreicht eine Höhe von bis zu 8 m. Zum Klettern werden Rankgitter oder alte Bäume gerne verwendet.

Auch diese seltene Blauregenart liebt einen warmen, sonnigen Standort mit einen sandig-humosen, aber durchlässigen Boden. Durch sachgemäßen Rückschnitt kann man das Winden stark unterdrücken und eine besonders reiche Blüte erzielen.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 13,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 150/200 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 39,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Wisteria floribunda - Japanischer Blauregen, Reichblühende Glyzinie "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
würde gerne meinen Doppelstabmattenzaun mit einem Blauregen aufhübschen. Ist dies möglich, oder ist die Schlingkraft auf Dauer zu gross und würde den Zaun verbiegen? (Man hört ja immer wieder davon das Blauregen Regenrohre einschnürt)
Vielen Dank!
Moinmoin,
der Blauregen wächst sehr stark und kräftig und bildet dicke Stämme, so dass er tatsächlich gerne Regenrinnen, Fallrohre, dünne Drahtseilklettersysteme etc. zerstört. Ein Doppelstabmattenzaun sollte aber stabil genug sein.
Allerdings sind die Zwischenräume des Zauns recht schmal. Am Anfang wird das kein Problem sein, aber in ein paar Jahren, wenn die Haupttriebe dick und verholzt sind, werden sie vermutlich von den Stäben eingeschnürt. Man sollte daher versuchen die Triebe möglichst außen am Zaun hochzuführen und nicht zu sehr die Stäbe umschlingen zu lassen.
Da der Blauregen die Tendenz hat nach oben zu wachsen, wird man nicht den Zaun von unten an gleichmäßig begrünen können. Er wird relativ gerade nach oben wachsen und sich dann oben auf dem Zaun nach rechts und links ausbreiten.
Will man den Zaun von unten an begrünen, sollten man lieber Geißblätter oder Clematis verwenden. Man spart sich dann auch viel Schnittarbeit.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.08.2017
 
Ich habe in meinem Garten vor ca.20 Jahren an drei Rosenbögen Blauregen gepflanzt. Ein blauer und ein weisser haben nach einigen Jahren kräftig geblüht. der Dritte bisher noch gar nicht. Die beiden anderen blühen jetzt seit Jahren nicht mehr, was kann ich tun?. Schnitt falsch?
.. Vielen Dank
Blauregen, die durch Aussaat vermehrt werden, blühen häufig erst nach vielen Jahren und meistens nicht so üppig. Es gibt sogar einige Blauregen-Sämlinge, die als sehr „blühfaul“ gelten und fast gar nicht zur Blüte kommen.
Es könnte daher sein, dass der Blauregen, der bei Ihnen noch nie geblüht hat, ein Sämling ist. Die anderen beiden Glycinien waren wahrscheinlich veredelt (auf jeden Fall die weißblühende Sorte). Es ist denkbar, dass die Veredlung abgestorben ist und die Unterlage (ein Sämling) jetzt wieder durchgetrieben ist.
Sofern Blauregen wenig bis gar nicht geschnitten wird, kann man relativ sicher sein, dass er Blütenknospen ansetzt und befriedigend blüht. Würde man den Blauregen im Frühjahr jährlich stark zurückschneiden, würde er hingegen nie blühen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
Eintrag hinzugefügt am 03.07.2017
 
Hallo,
ich überlege mir die Wisteria an eine Scheunenwand mit Süd-/Südostlage zu pflanzen. Nun würde dies aber bedeuten, dass sie an eine Terrassenrampe aus Naturstein gesetzt wird, eine Art Hochbeet. Welches eine Breite von 30 bis dann max. 60 cm und eine ansteigende Höhe von 20 cm bis zu 50 cm hat. Darunter liegt Kies.
Eignet sich dieses "Hochbeet" als Standort und wenn ja, sollte ich eine Rhizomsperre an der Mauer einbauen, damit die Wurzeln sich keinen Weg durch die Fugen suchen, oder gar die Mauer verschieben?
Herzlichen Dank!
Moinmoin,
man kann die Wisteria floribunda gerne in das beschriebene Hochbeet pflanzen. Die ersten Jahre wird keine Gefahr von den Wurzeln der Wisteria ausgehen, auf Dauer, d.h. in 10-20 Jahren kann es aber schon passieren, das die Wurzeln die Stein verschieben. Insofern kann es durchaus Sinn machen, von vornherein Vorsorge zu treffen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.11.2016
 
Liebe Eggertianer,
ist die japanische Wisteria wirklich dunkler blau als die sinensis, oder täuscht das Foto? Ist ihre Winterhärte vergleichbar?
Moinmoin,
das Foto täuscht durch die Belichtungsverhältnisse etwas, die japanische Wisteria ist nicht dunkler als die chinesische. Die Winterhärte der beiden ist vergleichbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.01.2016
 
Hallo,
ich will die jap. Wisteria an einen alten Apfelbaum pflanzen, Südseite. Funktioniert das, wann ist die beste Pflanzzeit und was muss ich beachten und ...
Vielen Dank für die immer sehr gute Beratung!
Moinmoin,
grundsätzlich kann man eine Wisteria floribunda an einen Apfelbaum pflanzen. Da die Standortbedingungen aber relativ schlecht sind (Wurzelkonkurrenz und Trockenheit durch den Apfelbaum, eher schattig solange sie sich nicht ans Licht gekämpft hat etc.) braucht sie zu Beginn eine recht gute Pflege. Das heißt, man sollte das Pflanzloch recht großzügig ausheben, die Erde am besten durch das Untermischen von Kompost o.ä. aufwerten und in der ersten Zeit großzügig wässern. Wenn Sie erstmal richtig Fuß gefasst hat, wird sie auch gedeihen und den Apfelbaum "erobern".
Da Blauregen nicht ganz frosthart ist, sollte man ihn entweder jetzt bald im Frühherbst oder im Frühjahr pflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.09.2015
 
Ist es sinnvoll, eine Wisteria jetzt noch oder lieber im Frühjahr zu pflanzen?
Der japanische Blauregen, Wisteria floribunda, ist zwar gut winterhart, kann bei strengen Frösten aber auch leicht etwas zurückfrieren. Die Frühjahrspflanzung hat daher einen kleinen Vorteil.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 24.01.2014
 
Schön, dass es die Seite gibt! Ich habe mir gerade Japanischen Blauregen bestellt. Nun meine Frage! Kommt die veredelte Stelle über oder unter die Erde?
Die Veredelungsstelle wird nicht mit in den Boden gesetzt. Die Pflanze sollte nicht wesentlich tiefer in den Boden gesetzt werden, als sie in dem Topf war. Nur etwa 3cm wird der Topfballen mit Erde bedeckt und angedrückt.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 20.05.2011
 
Hallo, ich wohne am Südrand vom Harz und möchte eine Pergola (Sitzplatz) begrünen. Ich möchte eine Wisterie pflanzen.
Meine Frage: Ist sie winterhart? bei uns kann es -20 Grad werden, oder schlagen Sie mir etwas anderes vor was ich pflanzen kann. Es sollte dicht werden und auch schön blühen.
Wisteria floribunda ist in der Regel ausreichend winterhart. Bei einer Pflanzung im Harz rate ich trotzdessen dazu eine möglichst geschützte Lage im Garten zu wählen. Vor allem sollte die Pflanze im Winter vor dem eisigen Ostwind Schutz finden. Dieses kann durch Abdeckung mit einer Strohmatte oder durch Vorpflanzung mit einem immergrünen, gut frostharten Gehölz erreichen. Auch kann die Basis des Blauregens mit einer Anschüttung von Laubblättern wirksam geschützt werde. Mit zunehmenden Alter nimmt die Frosthärte deutlich zu und die oben beschriebenen Maßnahmen brauchen nur in den ersten Jahren angewendet werden.
Weitere Gehölze, die einen schönen Blütenflor hervorbringen und auch in Ihrer Region gut winterhart sind, wären:
Geißblatt Dropmore Scarlet
Jelängerjelieber
Waldgeißblätter in Sorten oder
Knöterich
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.12.2010
 
Guten Tag!
Meine Frage: Wann blüht dieser Blauregen das erste Mal, wenn ich diese jetzt bei Ihnen bestelle und auspflanze?
Und duftet der japanische auch? Da bei dem Macrobotrys steht der würde sehr intensiv riechen, jedoch hat dieser mir zu grosse Blüten.
Vielen Dank!
Bei der Wisteria floribunda - Japanischer Blauregen handelt es sich um veredelte Pflanzen. Diese werden dann relativ früh nach der Pflanzung blühen. Man kann ungefähr nach 3-4 Jahren mit einem duftenden Blütenflor rechnen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.03.2010
 
Guten Tag, ich habe mit meinem Hauskauf auch diese Pflanze gekauft, sehr alt und wohl auch sehr verschnitten.
Was mache ich jetzt, damit sie mir nicht ins Dach wächst, vielleicht auch blüht? Kann ich diese Pflanze leiten, also an der Dachrinne entlang, oder? Oder soll ich sie ausgraben und etwas anderes an die Stelle setzen? Standort Süd-Ost.
Das Ausgraben der Wisteria floribunda wird nicht klappen da sie schon zu alt ist und zu lang auf ihrem Standort wächst. Man kann die Pflanze evtl. stark zurückschneiden um zu erreichen, dass die Pflanze sich wieder aufbaut. Beim Neuaustrieb sollte ihr ein Klettergerüst oder Spalier zum Schlingen geboten werden. Die Blühwilligkeit richtet sich danach, ob die Pflanze durch Aussaat oder Veredelung vermehrt wurde, bei einer alten Pflanze läßt sich das nicht mehr sagen. Bei einer Veredelung wird sie reicher blühen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.03.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Geranium sanguineum Apfelblüte - Storchschnabel, Blut-Storchschnabel Apfelblüte
.Geranium sanguineum Apfelblüte - Storchschnabel, Blut-Storchschnabel Apfelblüte
ab 2,20 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Heuchera sanguinea Leuchtkäfer - Purpurglöckchen Leuchtkäfer
.Heuchera sanguinea Leuchtkäfer - Purpurglöckchen Leuchtkäfer
ab 1,85 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Geranium cinereum Ballerina - Storchschnabel, Grauer Storchschnabel
.Geranium cinereum Ballerina - Storchschnabel, Grauer Storchschnabel
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.166s