Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » D » Ribes divaricatum - Dornenbeere
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Ribes divaricatum - Dornenbeere

Steckbrief
Wuchshöhe
2 m bis 3 m
Wuchsbreite
2 m bis 3 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 45 cm
Wurzelsystem
Tiefwurzler, wenig verzweigt
Blütenmonat
April/ Mai
Blütenfarbe
unscheinbar, gelblichgrün
Duft
keiner
Früchte
dunkelrot bis schwarz
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
Hecke, Gruppen, Einzelstellung
Winterhärte
sehr gut
Pflanzenbedarf
2 bis 3 pro Meter
Ribes divaricatum  

Dornenbeere

Die selten kultivierte Ribes divaricatum stammt aus Oregon (USA) und ist auch in einigen Regionen von Kanada beheimatet. Der mittelhoch wachsende Strauch kann 2 bis 3m hoch und ebenso breit werden. Die Zweige der dicht buschigen Dorenbeere, sind dornig mit Borsten und hakigen Stacheln bewehrt und bilden in der Jugend schnell ein undurchdringliches Dickicht. Vögel nutzen die Oregon-Stachelbeere gerne als Nistplatz. Ab Ende April/Mitte Mai blüht die Dorenbeere, ihre Blüten sind gelbgrün und unscheinbar. Die Bienen und Hummeln besuchen die kleinen, gelbgrünen Blütentrauben gerne. Der Fruchtertrag ist leider nicht sehr hoch und unsere gefiederten Freunde ernten schon fleißig bevor die Beeren im Juli, August reif sind. Die reifen dunkelroten bis schwarzen Beeren sind etwas kleiner als Stachelbeeren und schmecken fein aromatisch. Die essbaren Beeren können zu Likör, Saft, Gelees und Marmeladen verarbeitet werden. Kurz vor der Blüte beginnt der Laubaustrieb. Die kleinen fünflappige Blätter leuchten im Frühling hell grün und verfärben sich zum Herbst in ein helles Gelb.

 In ihrer Heimat wächst die Dorenbeere auf Nasswiesen und in Buchenwäldern. Bei uns kommt die anspruchslose Ribes divaricatum mit jedem guten Gartenboden zurecht. Auch an den Standort werden keine besonderen Ansprüche gestellt, die Oregon-Stachelbeere gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Plätzen. Die sehr gut winterharte Ribes divaricatum findet in Hecken und Gehölzgruppen Verwendung. Zusammen mit Ribes aureum, Amelanchier ovalis und Cornus mas können kleine Zuflucht Inseln für Vögel und Insekten gestaltet werden. In unserer Baumschule erfolgt die Vermehrung der Dornenbeere im Winter über Steckholz.


Ribes divaricatum
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,99 EUR
ab 5 Stk. = je 2,59 EUR
ab 25 Stk. = je 2,39 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,25 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Lonicera tatarica - Tatarische Heckenkirsche
Lonicera tatarica - Tatarische Heckenkirsche
ab 2,39 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Physocarpus opulifolius Luteus - Gold-Fasanenspiere
Physocarpus opulifolius Luteus - Gold-Fasanenspiere
ab 2,39 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Ribes divaricatum - Dornenbeere "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
sind die von Ihnen verkauften Dornenbeere Sämlinge? Wenn ja, dann sollte ich besser direkt zwei Sträucher pflanzen um eine reiche Ernte haben zu können?
Mit freundlichen Grüßen
Wir vermehren Ribes divaricatum vegetativ über Steckholz. Grundsätzlich genügt eine Pflanze, damit die Blüten bestäubt werden und sich Früchte bilden, da die Dornenbeere selbstfertil ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.01.2017
 
Ich würde gerne ein paar Ribes divaricatum Sträucher kaufen. Welche Pflanzen muße ich kaufen, wenn ich im nächsten Jahr schon Früchte haben möchte? Haben Sie auch größere Exemplare?
Moinmoin,
die wurzelnackten Ribes divaricatum sind ein Jahr älter als die Containerpflanzen - das verkürzt die Wartezeit. Eventuell hat man die ersten einzelnen Beeren schon im nächsten Jahr. Größere bzw. ältere Pflanzen haben wir leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 31.10.2016
 
Hallo, =)
ich wollte nur anmerken, dass die Früchte essbar und sehr wohlschmeckend sind (wie sehr süße Stachelbeeren aber trotzdem noch aromatisch).
Desweiteren hat sich der Strauch bei uns zu einem wahren Massenträger entwickelt, der viel reichlicher und zuverlässiger als z.B. Stachelbeeren trägt und die Früchte können genause verwendet werden. Ein Strauch liefert bei uns mehr Beeren als wir verbrauchen können, ist also auch gut selbstfruchtbar. Wer allerdings richtig süße Beeren (ca. Mitte August) ernten will, sollte die Früchte mit einem Netz vor Vogelfraß schützen, denn die lieben diese Beeren... zur Not auch noch halb grün. =)
Eintrag hinzugefügt am 30.05.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Salix elaeagnos - Uferweide
Salix elaeagnos - Uferweide
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Ceanothus Gloire de Versailles - Säckelblume Gloire de Versailles
Ceanothus Gloire de Versailles - Säckelblume Gloire de Versailles
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Gaultheria procumbens - Rebhuhnbeere
Gaultheria procumbens - Rebhuhnbeere
ab 3,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.207s