Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » E » Fraxinus excelsior - Gemeine Esche
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Fraxinus excelsior - Gemeine Esche

Steckbrief
Wuchshöhe
20 m bis 30 m
Wuchsbreite
8 m bis 12 m
Zuwachs/Jahr
30 bis 80 cm
Wurzelsystem
Pfahlwurzler
Blütenmonat
April- Mai 
Blütenfarbe
gelblich bis rötlichgrün
Duft
keiner
Früchte
Nussfrüchte
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
selten gelb, nach Frost meistens grün abfallend 
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
humos, genügend frisch, keine Staunässe
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
einheimischer weitverbreiteter Baum
Fraxinus excelsior  

Gemeine Esche

Die Hauptmerkmale dieser Baumart sind die unpaarig gefiederten Blätter, die schwarze Knospe, die büschelartige Blüte im Mai und die geflügelten Nüßchen im Herbst.

Dieser einheimische, bis zu 40 m hohe Baum mit hellgrauer Rinde bevorzugt feuchte Auenböden. Die Esche ist in vielen Teilen Europas verbreitet und vor allem in Norddeutschland, Skandinavien und im baltischen Raum landschaftsprägend.

 

Detailierte Pflanzenbeschreibung:

Die in Mitteleuropa heimische Esche (Fraxinus exelsior) zählt zu den höchsten Laubbäumen in unserem Gebiet. Bis in Höhen von etwa 1400 Metern ist sie zu finden. Ihr Vorkommen erstreckt sich vorwiegend über feuchte Bachtäler und Auenwälder. Dank des weitstreichenden Wurzelsystems wird die Esche gerne zur Hangbefestigung verwendet, auch als Pumpgehölz kann sie eingesetzt werden. Mit einer Wuchshöhe von 20-30 Metern ist sie für den normalen Hausgarten weniger geeignet, wird dafür gerne als Allee- oder Parkbaum eingesetzt.
Für ca. 40 Insektenarten dient die Esche als Lebensraum bzw. Nahrungsquelle. Das gut zersetzende Laub dieses Baumes trägt zur  Verbesserung des Bodens bei, es diente vor Jahrhunderten zudem als Viehfutter. Das Holz der Esche wird von der Möbelindustrie vielfältig genutzt, die guten elastischen Eigenschaften machen es auch zur Herstellung von Sportgeräten sehr beliebt.
Im Altertum wurden aus dem Eschenholz Lanzen, Speere und Pfeile gefertigt. Laut griechischer Mythologie besiegte Achilles den Trojaner Hector mit einem Speer aus Eschenholz. In der nordischen Mythologie hat sie als Weltenbaum Yggdrasil eine besondere Bedeutung.


Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior Fraxinus excelsior
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Heister ohne Ballen 125 bis 150 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,25 EUR
ab 5 Stk. = je 5,75 EUR
ab 25 Stk. = je 4,95 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Mai
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Fraxinus ornus - Blumenesche
Fraxinus ornus - Blumenesche
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Acer saccharum - Zuckerahorn, Honigahorn
Acer saccharum - Zuckerahorn, Honigahorn
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Alnus spaethii - Großblättrige Erle, Purpurerle
Alnus spaethii - Großblättrige Erle, Purpurerle
ab 24,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Fraxinus excelsior - Gemeine Esche "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
wann ist die beste Zeit, eine Esche zu Pflanzen?
Vielen Dank & Gruß
Die getopften Eschen können Sie jetzt pflanzen, die günstigeren wurzelnackten Eschen von Ende Oktober bis Mitte April. Die wurzelnackten Pflanzen werden im Laufe der nächsten Tage in den Shop aufgenommen, so dass sie ab Anfang September bestellbar sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.08.2015
 
Wie alt wird die Esche?
Die Gemeine Esche (Fraxinus excelsior) kann zwischen 200 und 350 Jahre alt werden. Allerdings werden zur Zeit viele Eschen von den Eschentriebsterben bedroht. Diese Krankheit wird durch einen Pilz verursacht, der die Zweige infiziert. Die Krankheit wird letztendlich auf den gesamten Baum übertragen, der dann über viele Jahre langsam abstirbt.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2011
 
Guten Abend!
Ich möchte meine im Garten stehende Esche vermehren. Die Samen dafür hab ich schon gesammelt. Reicht es, wenn ich die Samen im jetzt oder im Frühjahr einfach in den Boden stecke, oder muss ich eine spezielle Vorgehensweise beachten?
Es bedankt sich ein treuer Kunde!
Ich wünsche schöne Weihnachten!
In der Regel wird das Saatgut von Eschen für ein Jahr in Sand eingeschichtet und dann im darauf folgenden Jahr auf Beete ausgesät. Die Saat geht meist nach 2 bis 4 Wochen mit 50 % auf
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.12.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Himbeere - Autumn Bliss
Himbeere - Autumn Bliss
ab 6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rubus odoratus - Zimthimbeere
Rubus odoratus - Zimthimbeere
ab 3,29 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Artemis ®
Artemis ®
ab 6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.143s