Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » E » Parrotia persica - Eisenholzbaum, Eisenbaum
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Parrotia persica - Eisenholzbaum, Eisenbaum

Steckbrief
Wuchshöhe
5 m bis 9 m
Wuchsbreite
5 m bis 7 m
Zuwachs/Jahr
15 bis 40 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
März/April
Blütenfarbe
rötlich
Duft
keiner
Früchte
unscheinbar
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb-orange-purpurrot
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
mäßig trockene bis feuchte Gartenböden, kein schwerer Lehmboden
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
gut, junge Pflanzen benötigen Winterschutz
Besonderes
eindrucksvolle Herbstfärbung
Pflanzenbedarf
Einzelstellung
Parrotia persica  

Eisenholzbaum, Eisenbaum

Der Eisenholzbaum hat einen aufrechten, breit trichterförmigen Wuchs. Dieser wunderschöne, oft mehrtriebige Großstrauch oder Kleinbaum erreicht eine Höhe von 5 m bis 8 m. Die zahlreichen, rötlichen Blüten erscheinen meist im März oder April. Der Blattaustrieb im Frühjahr setzt weitere durch grüne Blätter mit rotem Rand farbliche Akzente. Zum Sommer hin wird das Laub des Eisenholzbaumes komplett grün bevor im Herbst die wundervolle orange-rote Herbstfärbung einsetzt. Auch die charakteristische Rinde dieses malerisch wachsenden Gehölzes, macht diese Pflanze zu einem besonderen Blickfang im Garten.

Der Eisenbaum oder Eisenholzbaum muss in jedem Fall in Einzelstellung gepflanzt werden. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Die Pflanze bevorzugt mäßig trockene bis feuchte Gartenböden. Schwerer Lehmboden ist nicht geeignet. Bei jungen Pflanzen ist ein Winterschutz ratsam. Wenn sich der Eisenholzbaum am Standort etabliert hat, kommt er auch ohne diesen Schutz aus.


Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica Parrotia persica
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/80 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 24,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 80/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 29,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 100/125 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 39,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 125/150 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 52,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 200/250 cm, eintriebig Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 109,95 EUR
   
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Hamamelis Jelena - Zaubernuß Jelena
Hamamelis Jelena - Zaubernuß Jelena
ab 23,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus mas Aurea - Gold-Kornelkirsche
Cornus mas Aurea - Gold-Kornelkirsche
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Corylopsis pauciflora - Niedrige Scheinhasel, Glockenhasel
Corylopsis pauciflora - Niedrige Scheinhasel, Glockenhasel
ab 15,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Parrotia persica - Eisenholzbaum, Eisenbaum "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
hallo team von eggert baumschulen..
ich habe grosses interesse an den eisenholzbaum .den er gefällt mir sehr....aber wie ist das mit dem winterschutz !! zu verstehen ?? wovon man im internet liest...ich dachte er ist winterhart. und wie schütze ich ihn richtig im winter??
Der Eisenholzbaum hat grundsätzlich eine gute Winterhärte und übersteht als ältere Pflanze auch ohne Schutz strenge Winter. Man sollte aber vorsichtshalber den jungen Eisenholzbaum (ich würde vorschlagen in den ersten 3 bis 4 Lebensjahren) bei tiefen Temperaturen im Winter mit einem dicken Vlies oder ähnlichen Material schützen. Hat sich der Eisenholzbaum erst einmal auf seinem neuen Standort etabliert, kommt er ohne Winterschutz aus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
Eintrag hinzugefügt am 14.07.2017
 
Wir haben seit drei Jahren einen Eisenbaum in unseren Garten. Warum färben sich die Blätter jetzt schon rot. Fehlt hier Wasser oder hat der Baum eine Krankheit.
Krankheiten sind mir beim Eisenholzbaum nicht bekannt. Die vorzeitige Rotfärbung der Blätter beim Eisenholzbaum könnte nur eine physikalische Ursache, wie zu viel Wasser, verdichteter Boden, zu tief gepflanzt oder ev. auch Düngermangel haben. Sie können uns gerne ein Foto des Eisenholzbaumes (möglichst auch als ganzer Baum, damit man die Pflanzsituation besser sieht) zukommen lassen, ev. kann ich dann eine konkretere Aussage machen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
Eintrag hinzugefügt am 06.07.2017
 
Hallo!
Wir möchten gern in unseren Garten eine Eisenholzbaum pflanzen. Unsere Terrasse liegt ca. 2 m höher als unser Garten. Unsere Hoffnung ist, da unsere Terrasse auf der Südseite liegt, dass der Baum irgendwann genügend Schatten auf die Terrasse wirft.
Jetzt meine Fragen: Wieviel wächst der Baum in einem Jahr in die Höhe? Welche Wuchshöhe ist zu empfehlen, um recht schnell (ca. 3-5 Jahre) einen großen Baum zu haben? Ich habe Bedenken, wenn wir einen Baum pflanzen der langsam in die Höhe wächst, dass ich viele Jahre aus meinem Wohnzimmer direkt auf eine Baumkrone schaue.
Vielen Dank!
Moinmoin,
zu Beginn kann der Eisenholzbaum (Parrotia persica) bei guten Bedingungen 40-50 cm im Jahr wachsen. Das stagniert aber recht schnell zu eher 20-25 cm. Wenn die Terrasse 2 m höher liegt als der Baum, wird man vermutlich schon einige Jahre auf die Krone schauen. Man könnte höchstens ein schon älteres Exemplar pflanzen. Wir könnten z.B. schauen, ob wir einen Hochstamm besorgen können. Der hätte schon eine Stammhöhe von ca. 2 m plus Krone drauf, wäre also schon deutlich weiter entwickelt. Auf die Krone wird man aber trotzdem noch einige Zeit schauen müssen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.09.2016
 
Hallo,
wir interessieren uns für die Parrotia persica. Wir würden gerne mehrere Bäume (3) zu einer Art Laube zusammenwachsen lassen. Das hieße, die Bäume dürften sich nicht zu weit unten verzweigen. Wie sehen Ihre Exemplare aus?
Beste Grüße!
Moinmoin,
die Eisenholzbäume (Parrotia persica), die wir zur Zeit haben, sind eintriebig gezogen. Noch setzt die Seitenverzweigung relativ niedrig an, man könnte sie aber problemlos peu à peu aufasten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.03.2015
 
Liebes Baumschulen-Team,
mein kleiner Eisenholzbaum hat mittlerweile eine schöne Größe von ca. 2,5 m und kommt einem Amberbaum in die Quere. Ich würde ihn gerne versetzen, damit er sich ausbreiten kann und besser zur Geltung kommt.
Jetzt hab ich gerade gelesen, dass man einen Parrotia nicht umpflanzen soll. Habt Ihr einen Tipp für mich, dass er das umbeschadet übersteht?
Herzlichen Dank vorab für einen praktikablen Tipp!
Grundsätzlich kann man Eisenholzbäume, Parrotia persica, schon verpflanzen. Ob es gelingen kann, hängt aber davon ab, wie lange der Baum schon an seinem jetzigen Standort steht. Nach bis zu 5 Jahren geht es noch; wächst er schon länger am selben Ort, sind die Überlebenschancen gering. Das Wurzelwerk ist dann schon zu ausgebreitet, um noch ausreichend Wurzeln beim Umpflanzen mitzubekommen.
Grundsätzlich sollte das Umpflanzen des Eisenholzbaums während der Winterruhe geschehen, also in der blattlosen Zeit - vorraussichtlich so ab November. Nach dem Umpflanzen ist ein Rückschnitt wichtig, damit die Triebmasse wieder in einem besseren Verhältnis zur (reduzierten) Wurzelmasse steht. Der Rückschnitt kann sofort oder spätestens im Frühjahr kurz vor dem Austrieb durchgeführt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.06.2014
 
Sehr geehrte Damen und Herren der Baumschule Eggert,
wir haben bei uns im Garten einen Eisenholzbaum mit ca. 6 m Höhe. Beim Auspflanzen haben wir wohl doch den falschen Platz herausgesucht, da er auf der Südseite steht und uns in der Wohnung jetzt doch etwas zu viel Sonne wegnimmt.
Nun zu meiner Frage: Der Eisenholzbaum wächst bei uns mit 6 Stämmen die aus einem Hauptstamm austreiben, wobeidie inneren Stämme nur extrem wenig Blätter haben und die Stämme fast kahl sind. Kann man die äußeren Stämme unten absägen, so dass aus den inneren Stämmen wieder der komplette Laubaustrieb kommt?
Vielen Dank für Ihre Bemühungen und freundliche Grüße!
Das Absägen der äußeren Stämme des Eisenbaums, Parrotia persica, ist durchaus möglich, wird allein aber nicht ausreichen, um die inneren zum Austrieb zu animieren. Man müsste die inneren Stämme auch noch etwas zurückschneiden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.06.2014
 
Hallo,
ich möchte gerne einen Hausbaum im gepflasterten Einfahrtsbereich eines Hauses pflanzen. Besonders schön wäre eine rote Herbsfärbung oder rotes Laub. Die Einfahrt liegt hinter dem Haus, so dass der Baum eher halbschattig stehen würde. Welchen Baum könnten Sie empfehlen und welche Größe sollte man in dem Pflaster als Freifläche vorsehen?
Durch die baulichen Maßnahme ist die Erde verdichtet, welche Maßnahmen sollten im Vorfeld erfolgen?
Vielen Dank!
Generell sagt man, dass die Wurzeln eine Baumes ungefähr so viel Platz benötigen wie die Krone. Dementsprechend sollte man die Pflasterung annähernd soweit öffnen, wie man die Krone wachsen lassen möchte, wobei ein Flachwurzler eher etwas mehr Platz benötigt, ein Tiefwurzler weniger.
Verdichtete Erde ist für die Entwicklung von Gehölzen grundsätzlich schlecht und sollte unbedingt tiefgründig gelockert werden. Durch die Verdichtungen im Boden kann es zu Staunässe kommen, die zum Faulen der Wurzeln und in Folge zum Eingehen des Baumes führt. Der zukünftige Wurzelraum sollte daher großzügig aufgegraben und gelockert werden. Im Zweifelsfall kann man auch einen Erdbohrer leihen, mit dem man ein paar Löcher durch die verdichteten Schichten bohrt, so dass überschüssiges Regenwasser abfließen kann.
Der Eisenholzbaum, Parrotia persica, zu dem Sie die Anfrage gestellt haben, weißt in der Tat eine sehr schöne Herbstfärbung auf. Er wird nicht allzu groß, wächst aber eher ausladend, benötigt also schon etwas Platz. Ein schöner schmaler, rotlaubiger Baum, der für den beschriebenen Standort geeignet ist, wäre z.B. ein Säulen-Blutahorn, Acer platanoides Crimson Sentry. Weitere geeignete Bäume mit schöner roter Herbstfärbung sind:
- die amerikanische Weißbuche, Carpinus carolia,
- Eichen wie Quercus dentata oder Quercus ellipsoidales, oder auch mit kleiner kugeliger Krone: Quercus palustris Green Dwarf;
- schwachwachsende Amberbäume wie z.B. Liquidambar styraciflua Slender Silhouette oder Liquidambar styraciflua Gumball.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.01.2014
 
Ich habe einen Eisenholzbaum, Höhe ca. 150 com geschenkt bekommen. Der Baum hat an einigen Stellen Flechten und auch tote Zweige (besonders dort, wo die Flechte sitzt). Ich habe jetzt gelesen, dass junge Bäume, die Flechten haben, nicht richtig wachsen. Können Sie das bestätigen, oder ist die Flechte wie bei älteren Bäumen harmlos?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!
Flechten auf den Ästen deuten darauf hin, dass der Eisenholzbaum, Parrotia persica, an einem ungünstigen Standort stand (zu nass, zu sauer und/oder zu schattig), an dem er sich sicherlich nicht besonders gut entwickeln konnte, was die toten Zweige bestätigen. Wird er jetzt aber bei Ihnen an einen besser geeigneten Standort (Sonne bis Halbschatten, gut drainierter Boden, pH-Wert nicht zu hoch) gepflanzt, sollte er sich erholen und wieder richtig wachsen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.03.2013
 
Liebe Gärtner,
gern würde ich einen Eisenholzbaum pflanzen. Die Verwandschaft zur Zaubernuß läßt sauren Boden vermuten. In meinem Vorgarten gedeiht ein Cornus kousa var. chinensis hervorragend, traumhafte Herbstfärbung und reicher Fruchtschmuck, der Boden ist aufgefüllt und nicht der hier sonst übliche kalhaltige Boden (schwerer Kalkmergel mit Kalkgestein), allerdings kann Oberflächenwasser eingemischt werden. Rhododendren gedeihen nicht. Eine Kletterhortensie haben wir nach anfänglichen Schwierigkeiten mit gehäckseltem Weihnachtbaum zum Wachsen gebracht.
Der Eisenholzbaum, Parrotia persica, hat in der Tat ähnliche Ansprüche an den Boden wie eine Hamamelis. Der pH-Wert sollte eher im niedrigen Bereich liegen (bis pH 7). Gemieden werden sollten sehr nasse und sehr trockenen Böden, und auch auf sehr schweren Böden gedeiht die Parrotia nicht. Dass der Cornus kousa var. chinensis sich wohl fühlt, ist auf jeden Fall schon mal ein sehr gutes Zeichen. Um den pH-Wert ein wenig zu senken, kann man gegebenenfalls etwas Torf (oder den genannten gehäckselten Weihnachtsbaum) mit in die Pflanzerde mischen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.11.2012
 
Hallo,
eine Frage: Wie sieht es mit der Winterhärte des Baumes aus? Ich würde ihn gern (Erzgebirge) in meine Wahl nehmen, aber Temperaturen von um die 20-25°C minussind schon immer mal vorhanden.
Als junge Pflanze müssten Sie den Eisenholzbaum, Parrotia persica, im Winter schützen. Wenn er sich nach einigen Jahren richtig etabliert hat, kommt er auch ohne Schutz aus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.09.2012
 
Guten Tag Herr Eggert,
wir haben einen Eisenholzbaum, bei dem jetzt schon das Laub fällt. In der Nachbarschaft steht ein Catalpa (bignonoides?), der von der Verticillium-Welke befallen ist. Die am stärksten befallenen Äste des Catalpas sind entfernt worden - wir hoffen, dass dieser Baum sich noch erholt. Gibt es diesen Pilzbefall auch beim Eisenholzstrauch? Der Garten wird automatisch bewässert, so dass ein Trockenheitsschaden nicht so wahrsscheinlich ist, er steht allerdings im Süden unseres Grundstücks. Zudem zeigt ein Cercis avondale Krankheitszeichen ( kleiner Hochstamm - ca. 25 m entfernt stehend, direkt an der südlichen Hauswand), der ca. 2,50 m entfernt stehende zweite Cercis zeigt noch keine Veränderung.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Cercis gehört auf jeden Fall zu der Gruppe der Bäume, die von Verticillium befallen werden - ebenso vermutlich auch der Eisenholzbaum (Parrotia persica) als Verwandter der Zaubernuss (Hammamelis), die auch zu dem Kreis der Anfälligen gehört. Außerdem kann Phytophthora, ein weitere bodenbürtiger Pilz, beim Eisenholzbaum ein ähnliches Krankheitsbild erzeugen wie Verticillium.
Da hilft nur das Entfernen aller erkrankten Gewebeteile und eine sorgfältige Hygiene, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 24.08.2012
 
Hallo, habe obengenannten Eisenholzbaum seit 2 Jahren im Garten. Im Frühjahr treibt er wunderschönes grünes Laub aus. Eine Pracht. Ab Ende Juni wird dieses bräunlich ledrig, wie vertrocknet und bleibt in diesem Zustand bis zum Herbst. Die Rotfärbung ist entsprechend mager weil keine Durchfärbung erfolgt. Was kann ich tun?
Eigentlich bekommt der Eisenholzbaum, Parrotia persica, so gut wie keine Krankheiten und Schädlinge, lediglich mit bodenbürtigen Pilzen hat er selten zu kämpfen. Diese würden aber ein Absterben der Pflanze herbeiführen und nicht ein jährlich wiederkehrendes Phänomen, wie Sie es beschrieben haben. Es könnte sich eher um einen mechanischen Schaden handeln - weder scharfer Wind noch heiße Sonne behagen ihm. Ideal ist ein geschützter Standort im lichten Schatten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.06.2012
 
Guten Tag,
bei mir haben die Parrotia persica noch nie geblüht. Ich besitze ein größeres Exemplar, dass seit 4 Jahren gut gedeiht, aber wie gesagt, keine Blüten. Woran kann das liegen?
Der Eisenholzbaum, Parrotia persica, braucht einige Jahre bis er zum ersten Mal blüht - mit ein bißchen Glück ist es im nächsten Jahr soweit!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.05.2012
 
Guten Tag,
kann man duch jährlichen Schnitt den Parrotia persica auf einer Wuchshöhe von max. 4 m halten?
Wie gut verträgt er den Schnitt und wann ist die beste Schnittzeit?
Der Eisenholzbaum kann leicht geschnitten werden. Der Schnittzeitpunkt sollte nach der Blüte im März/April erfolgen. Es sollte allerdings nur ausgelichtet und nur in das junge Holz geschnitten werden.
Auch sollte beim Schnitt darauf geachtet werden, dass der natürlich Habitus bebehalten wird.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.04.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Hippophae rhamnoides - Sanddorn
Hippophae rhamnoides - Sanddorn
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Gutschein - im Wert von 25,00 Euro
Gutschein - im Wert von 25,00 Euro
ab 25,00 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus maackii Amber Beauty - Amurkirsche Amber Beauty
Prunus maackii Amber Beauty - Amurkirsche Amber Beauty
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.173s