Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » E » Quercus robur - Stiel- oder Deutsche Eiche
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Quercus robur - Stiel- oder Deutsche Eiche

Steckbrief
Wuchshöhe
25 m bis 30 m
Wuchsbreite
15 m bis 20 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 35 cm
Wurzelsystem
Tief- bis Herzwurzler
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
gelblichgrüne Kätzchen
Duft
keiner
Früchte
2-3 cm große Eicheln
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb bis gelbbraun
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
Solitär, Parkbaum
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
kann 500 bis 1.000 Jahre alt werden
Pflanzenbedarf
einzeln oder als Allee
Quercus robur  

Stiel- oder Deutsche Eiche

Die Blüte der Deutschen Eiche (Kätzchen) erscheint im Mai, die als Eicheln bekannten Früchte bilden sich zum Herbst hin. Der Name "Stieleiche" wird übrigens von den lang gestielten Eicheln abgeleitet. Der Blattstiel ist nur sehr kurz, das Laub schön gebuchtet und die Herbstfärbung reicht von gelb bis gelbbraun. Meistens bleibt das Herbstlaub noch bis in den Winter hinein am Trieb haften.

Sie bildet im Alter mächtige Bäume bis 30 m Höhe, die breite Krone und die rissige Borke sind typische Merkmale dieser einheimischen Baumart.

Detaillierte Pflanzenbeschreibung:

Die Stieleiche ist in Europa weiter verbreitet als alle anderen Eichenarten. In den Alpen ist sie bis in Höhen von etwa 900 Meter zu finden. Dieser Baum stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, sein Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Am häufigsten wird die Stieleiche als Straßen- oder Alleebaum verwendet. In einigen Gegenden wird sie auch als Dorf- oder Hofbaum gerne eingesetzt.

Die Früchte der Stieleichen, die Eicheln, sind sehr stärkehaltig, das machte sie zu einem beliebten Futter in der Schweinemast. Pferde oder Rinder vertragen den hohen Gerbstoffgehalt der Eicheln allerdings nicht. Die Blüten sind eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und zahlreiche andere Insekten. Die Eicheln werden auch von vielen Kleinsäugern gerne gefressen. Kaum ein anderes Holz ist so beständig wie das der Stieleiche. Es wurde daher sehr viel im Schiffs- und Brückenbau und zur Herstellung von Whiskyfässern verwendet.

Die Stieleiche gilt als Symbol der Standhaftigkeit und auch für die Ewigkeit (ein Eichenleben kann mehr als 30 Generationen überdauern). Ihr Laub ziert häufig Wappen oder Münzen. In vielen Mythologien hat die Eiche eine ganz besondere Bedeutung. Die Germanen z.B. weihten diese Bäume ihrem Gott Donar.


Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur Quercus robur
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 125/150 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 14,95 EUR    
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 150/200 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 19,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Hochstamm, getopft, 10-12 cm Stammumfang Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 159,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Aesculus hippocastanum - Rosskastanie
Aesculus hippocastanum - Rosskastanie
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Populus tremula - Zitterpappel
Populus tremula - Zitterpappel
ab 7,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Tilia platyphyllos - Sommerlinde
Tilia platyphyllos - Sommerlinde
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Quercus robur - Stiel- oder Deutsche Eiche "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Abend zusammen,
haben zwei Stieleichen an der Grundstücksgrenze stehen. Jetzt ist in der Eigentümergemeinschaft die Frage unterschiedlich diskutiert worden, ob ausgetriebene Eicheln, die schon einen Trieb in der Erde haben, entfernt werden müssen oder nicht.
Die kleinen Eichensämlinge werden sich im Laufe der Zeit dort zu größeren Eichen entwickeln. Wenn sie an diesen Standort nicht stören, kann man sie dort belassen und nach 10 Jahren wird dort ein kleines Eichenwäldchen stehen.
Will man dort aber keine Eichen haben möchte, sollte man die kleinen Pflanzen schon in jungen Stadium herausziehen. Wenn man die Sämlinge in der „blattlosen Zeit“, also von November bis April aus der Erde vorsichtig zieht, kann man sie an einen anderen, geeigneteren Ort wieder anpflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.01.2017
 
Ich möchte eine Eiche nach Bulgarien transportieren, möglichst ein stattliches Exemplar. Wie stelle ich das an?
Moinmoin,
das kommt darauf an, was Sie sich unter stattlich vorstellen - d.h. ob man die Quercus robur noch in einem Kofferraum unterbringen kann oder ob man sich ein Transporter oder Anhänger leihen muss. Wie groß soll die Pflanze den ungefähr sein?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.10.2016
 
Hallo Baumschulen-Team,
um unser Gelände (direkt an der Grundstücksgrenze entlang) werden in naher Zukunft mehrere Auslauf-Gehege für unsere Wollschweine gebaut. In diese Gehege wollen wir Stieleichen pflanzen. Weiterhin verläuft am Grundstück entlang eine Bundesstraße und ein Teil (ca. 50 Meter) sind schon mit Pappeln belegt. Meine Frage: Wie breit ist der Stamm bei "Heister mit Ballen 150 bis 200 cm hoch", und wie weit voneinander sollten sie gepflanzt werden?
Es steht für die Randbepflanzung eine Länge von ca. 60 Metern zur Verfügung - wie viele Eichen kann ich dafür nehmen, ohne dass sie sich gegenseitig stören? Und kann ich beim Einpflanzen unter dem Ballen Schweinemist (Sieht aus, wie perfekter schwarzer Mutterboden - stinkt auch nicht) von unseren Wollschweinen verwenden? Ansonsten haben wir gut durchlässigen, leicht sandigen Boden. Ganz tief darunter befindet sich Sandstein (betrifft das gesamte Dorf mit samt seinen Wiesen und Feldern).
Viele Grüße aus Thüringen!
Moinmoin,
die 150-200 cm hohen Heister sind ca. daumendick. Der gut abgelagerter Schweinemist kann gerne verwendet werden, allerdings sollte er nicht direkt an die Wurzel gegeben werden, da das eventuell zu Verbrennungen führen kann. Besser ist es, den Mist nach der Pflanzung der Stieleichen etwas oberflächlich einzuarbeiten, dann gelangen die Nährstoffe peu à peu mit dem Regen zu den Wurzeln. Im ersten Jahr brauchen die Bäume ohnehin noch nicht viel, da sie sich erstmal richtig etablieren müssen.
Wenn die Quercus robur bis ins hohe Alter ordentlich Platz haben sollen, müsste man sie mit einem Abstand von ca. 10 m pflanzen. Will man die Randbepflanzung schon am Anfang etwas dichter haben, kann man die Eichen auch nach Belieben enger setzen und mit den Jahren immer wieder mal einen Baum herausnehmen, sobald es eng wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.04.2016
 
Hallo,
ich suche eine Pflanze, die ich zum Bonsai gestalten kann. Sollte eine Container-Pflanze sein, möglichst dicker Stammdurchmesser, Ast-Ansätze tief. Nicht höher als 30-50 cm. Gibt's sowas? Können Sie ein Foto senden? Was kostet die Pflanze (oder mehrere)?
Herzlichen Dank im Voraus. Mit freundlichem Gruß!
Moinmoin,
wir würden Ihnen die Qualität 'Topfballen 30-50 cm' empfehlen. Am besten schreibe Sie Ihre Wünsche bei der Bestellung nochmal in die Anmerkungen, dann suchen wir ein passendes Exemplar heraus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.02.2016
 
Hallo,
uns ist im Garten eine wilde Eiche gewachsen u sie ist ca. 6 m hoch. Nun möchte ich die fachgerecht aus der Erde heben lassen und verkaufen. Wer kann die Eiche ordnungsgemäß ausgraben, wäre meine Frage an Sie und was kann ich dafür verlangen!
Danke für Ihre Antwort im Voraus.
Moinmoin,
wenn die Stieleiche so lange an einem Standort gewachsen ist, kann man sie nicht mehr ohne Probleme umpflanzen. In der Baumschule werden die Bäume z.B. spätestens alle 4 Jahre umgesetzt, damit sich ein vernünftiger, kompakter Ballen entwickelt, der gut anwächst.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.02.2016
 
Guten Tag,
ich habe bei Ihnen im Frühjahr (glaube im März) eine Stieleiche mit rund 15 cm Stammumfang im Topf gekauft. Das Pflanzloch habe ich in doppelter Größe ausgehoben und den zerkleinerten Mutterboden mit kompostiertem Humus und Hornspänen vermischt, damit sie leichter einwurzeln kann.
In der Anfangsphase habe ich sie täglich gegossen, dann weniger, als sie im Mai ausgeschlagen ist habe ich sie dann nochmal so dreimal die Woche gegossen. Wollte nicht zu oft gießen, damit sich die Wurzeln den Weg in den Boden suchen.
Nun hatten wir die letzten zwei Wochen eine Witterung, die sogar für das warme Karlsruhe untypisch ist: Tagsüber bis knapp 40 Grad, nachts kaum kühler als 25 Grad. Dementsprechend mehr gegossen. Dann hatte die Eiche vor zwei Tagen die Blätter leicht welk hängen lassen - sofort den Schlauch hin und gut eingewässert. Den Tag darauf der Schock: Die Eiche hat gut 80-90 % der Blätter braun werden lassen, richtig ausgetrocknet. Wenn man am Stamm leicht schüttelt, fallen sie zu Boden.
Nun warte ich ab, ob die Eiche einen Sommertrieb bekommt. Dieser soll ja Ende Juni/Anfang Juli sein. Aber es tut sich nichts. Wird das diesen Sommer noch, oder muß ich bis nächstes Jahr warten? Die intakten Blätter kann man zählen und befinden sich in Stammnähe.
Wovon hängt es ab, ob die Eiche nochmal austreibt?
Würde mich für eine Antwort sehr freuen, habe schon das ganze Internet abgesucht und nichts gefunden.
Moinmoin,
es wird sich sicherlich um einen Trockenschaden handeln. Bis eine frischgepflanzte Stieleiche so richtig angewachsen ist, dauert es lange - und bei so warmen, trockenem Wetter wie wir es in den letzten Wochen hatten, benötigt sie daher eine regelmäßige und reichliche Bewässerung. Am besten legt man sogar eine kleinen Gießrand aus Erde rund um den Baum an, so dass das Wasser direkt an die Wurzel geleitet wird, und nicht vorbeifließen kann.
Wenn es noch einige Blätter gibt (auch wenn es wenige sind), scheint noch Leben in der Quercus robur zu stecken und die Chance steht ganz gut, dass er wieder austreibt. Es dauert aber sicherlich 4-5 Wochen bis es soweit ist - und er sollte weiterhin gut gegossen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.02.2016
 
Hallo,
wir brauchen für unsere Parkplatzanlage 6-8 Stieleichen. Können wir diese Bäume jetzt im Dezember noch sicher pflanzen? Es ist an Bäume mit einem Stammdurchmesser von 10-15 cm gedacht.
Wie hoch sind diese Bäume? Es sollten Hochstämme sein. Verlieren diese Bäume irgendwelche Harze oder Blütensekrete?
Es stehen die Autos direkt darunter wegen des Schattens.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Moinmoin,
die Stieleichen (Quercus robur) können jetzt problemlos gepflanzt werden - es ist ja sehr mild und selbst, wenn es Nachtfrost geben sollte, wäre das kein Problem.
Bäume mit einem Stammdurchmesser von 10 cm sind schon relativ alt - und damit schwer zu händeln und teuer. Einfacher wäre es eine Standardware zu wählen, also z.B. Hochstämme mit einem Stammumfang von 10-12 cm. Solche Bäume sind ca. 4 m hoch.
Harze oder Blütensekrete verlieren die Stieleichen nicht - nur Blätter und Eicheln. Wenn einen die Eicheln stören, kann man Bäume ohne Früchte (z.B. Aesculus hippocastanum Baumannii, eine gefüllt blühende Kastanie ohne Fruchtbildung) oder mit leichteren Früchten wie Platanen, Erlen, Weiden, Pappeln etc. wählen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.01.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte im Frühjahr eine Stieleiche im Garten einpflanzen,dazu wollte ich wissen:
Mit welchem Alter ist die Stieleiche fruchtbar? Im Internet habe ich gefunden, dass die Stieleiche erst mit ca. 60 Jahren fruchtbar ist. Kann die Stieleiche mit 20 oder 30 Jahren schon ein paar Exemplare bekommen?
Ich bedanke mich schon im Voraus für die Antwort.
Moinmoin,
die ersten, vereinzelten Eicheln trägt die Stieleiche (Quercus robur) mit gut 10 Jahren. Über die Jahre wächst die Menge der Eicheln langsam an. Aber selbst wenn die Eichen volle Fruchtbarkeit erreicht haben, variiert der Ertrag der Eichen über die Jahre sehr stark - es gibt Jahre, in denen sie viele Früchte produzieren und Jahre, in dem sie kaum eine Eichel tragen. Das ist ganz normal.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.01.2016
 
Wir haben uns nach dem Tod unseres Vaters entschieden, aus der Asche eine Eiche ziehen zu lassen, um ihn zu uns nach Hause holen zu können. Das wird in Deutschland seit ca.1,5 Jahren angeboten. Jetzt ist der Baum da, ca. 150-200 cm groß. Wir haben dazu ein mit altem Strauch- und Baumbestand bewachsenes ca. 100 qm großes Gartenstück urbar gemacht. Unterbewuchs war Gras. Der Boden ist seit Jahren nicht kultiviert oder gedüngt worden. Was müssen wir vorbereiten?
Z.Bsp. welche Erde, Dünger, Pflanztiefe, Wassermenge.... Viele Fragen, denn dieser Baum ist was ganz Besonderes und muß gedeihen.
Moinmoin,
normaler Gartenboden ist für eine Eiche normalerweise völlig ausreichend, so dass nicht weiter gedüngt werden muss. Man kann dem Boden aber etwas Kompost, Hornmehl oder Hornspäne untermengen, dann ist er etwas nährstoffreicher.
Die Pflanze sollte nach der Pflanzung so tief im Boden sitzen wie vorher im Topf, also die Eroberfläche des Topfwurzelballens sollte der Erdoberfläche im Garten entsprechen. Das Pflanzloch kann aber gerne etwas tiefer und breiter ausgehoben und für die Pflanzung wieder aufgefüllt werden. So stellt man sicher, das sich keine Bodenverdichtungen im unmittelbaren Bereich der Wurzeln befinden. Gegossen werden sollte am Anfang viel - besonders bei eher sonnigen, warmen Wetter, aber die Pflanze sollte auch nicht längerfristig im Nassen stehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.01.2015
 
Hallo,
ich habe einen Platz, an dem ein Walnussbaum stand. Leider ist dieser nun so alt, dass er stirbt. Nun möchte ich an diese Stelle einen neuen Baum pflanzen. Ich würde aber gerne einen Baum pflanzen, der schon etwas größer ist.
Haben Sie daher auch Bäume die größer als die erwähnten 2m sind?
Vielen Dank!
Ja, wir können Ihnen auch Stieleichen, Quercus robur, anbieten, die größer als 2 m sind, z.B. als Hochstamm mit einen Stammumfang von 10-12 cm (3,0-3,5 m hoch) oder von 12- 14 cm (ca. 4 m hoch). Solche Bäume kosten in der Regel zwischen 100 und 160 EUR. Jetzt im Sommer ist das Angebot recht ausgedünnt, da nur Containerware, also im Topf gezogene Pflanzen, verkauft werden kann. Ab Mitte Oktober gibt es wieder Ballenware, die auf dem Feld herangezogen wird und daher etwas günstiger ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.07.2013
 
Sehr geehrte Baumschule Eggert,
in Ihrem Olineversand bieten Sie unter anderen die Quercus robur im Ballen 1,25-1,50 m und Versand von Oktober bis Mai an.
Meine Frage, falls ich die Quercus robur jetzt bei Ihnen noch bestellen würde, kann ich den Baum noch pflanzen oder ist das nicht ratsam?
Kommt die angebotene Ballenware einer Containerware gleich, die man ja das gesamte Jahr pflanzen kann? Ich beabsichtige den Baum kurz zu halten, daher wäre es mir recht, wenn der Baum einen krummen bzw. verdrehten Stamm hätte.
Danke im Voraus.
Derzeit sind keine Eichen, Quercus robur, als Ballenpflanzen mehr lieferbar. In der Höhe 125-150 cm können wir aber getopfte Pflanzen liefern. Sie können per Paket (5,75 EUR Versandkosten) verschickt werden und sind das ganze Jahr bedenkenlos pflanzbar. Die Qualität der Bäume ist in diesem Alter recht einheitlich, so dass es schwierig sein wird, eine mit einem verdrehten Stamm zu finden…
Bitte bestellen Sie per e-mail an: verkauf@eggert-baumschulen.de
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 28.05.2011
 
Hallo,
ich möchte auf unserem risigen Grundstück drei Eichen pflanzen. Als Solitärpflanze STU 20-25 mit Drahtballen. Wie muss ich oder muss ich überhaupt, diese nach dem Einpflanzen schneiden oder vorher?
Vielen Dank!
Bäume der Stammstärke 20-25 cm sind bereits gut aufgebaute, stattliche Exemplare. Sie werden mit Ballen geliefert und benötigen keinen Pflanzschnitt. Da der Kronenaufbau bereits gut angelegt ist, ist auch in den Folgejahren kein Schnitt notwendig.
Für die Pflanzung muss ein ausreichend großzügiges Pflanzloch angelegt werden, es sollte etwa Ein Drittel breiter und tiefer sein als der Ballen. (Dieser wird ca. einen Durchmesser von 80 cm und eine Tiefe von ca. 60 cm haben). Unter dem Pflanzenballen und an den Seiten wird lockere Erde angefüllt, Wichtig ist, dass der Ballen nicht tiefer in die Erde kommt als er in der Baumschule gestanden hat. Bei zu tiefer Pflanzung kommt es zu Wachstumsdepressionen oder gar Absterben der Pflanze.
Für die Pflanzung solcher Bäume sollten schon zwei bis drei kräftige Helfer zu Verfügung stehen.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 18.03.2011
 
Bei welcher Windgeschwindigkeit kann eine Stieleiche entwurzeln?
Es sind sicherlich Sturmstärken von 12 nötig, damit eine vitale Stieleiche entwurzelt.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.02.2011
 
Wie alt wird eine Stieleiche?
Stieleichen (Quercus robur) können mehrere Hundert Jahre und im Ausnahmefällen bis zu über 1.000 Jahre alt werden. Der landläufige Begriff "Tausendjährige Eiche" ist ab und zu aber auch überschätzt und die Bäume sind "nur" einige Hundert Jahre alt.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2011
 
Ich möchte eine Eiche als Baum zum Klettern für Kinder pflanzen. Muss sie dann in besonderer Weise geschnitten werden oder braucht sie eine andere spezielle Pflege? Danke im Voraus!
Sofern die Stieleiche als Kletterbaum Verwendung finden soll, ist es empfehlenswert eine Solitärpflanze zu setzen, die einen besonders niedrigen Stammansatz besitzt. Beim Schnitt muß darauf geachtet werden, dass die "besteigbaren Äste" gut um den Baum herum verteilt sind und die trittfesten Triebe erhalten bleiben. Schwaches und schlecht platziertes Holz muß entfernt werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.07.2010
 
Guten Morgen, ich möchte gerne Wissen wie alt so eine deutsche Eiche werden kann, wenn sie gesund ist und von Katastrophen verschont wird.
Eichen können 500 bis 1000 Jahre alte werden, bh
Eintrag hinzugefügt am 14.08.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Tayberry - Tayberry
Tayberry - Tayberry
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Magnolia wilsonii - Duftende Sommermagnolie
Magnolia wilsonii - Duftende Sommermagnolie
ab 29,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Acer palmatum - Fächerblattahorn
Acer palmatum - Fächerblattahorn
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.159s