Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » E » Rosa gallica - Essigrose
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Rosa gallica - Essigrose

Steckbrief
Wuchshöhe
1 m bis 1,5 m
Wuchsbreite
1 m bis 3 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 35 cm
Wurzelsystem
Ausläufer treibend
Blütenmonat
Juni
Blütenfarbe
rosa bis hellrot 
Duft
angenehmer Rosenduft
Früchte
rote Hagebutten 
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig
Boden
auch trockener Boden möglich
Verwendung
Rosenhecke, Beete,
Winterhärte
sehr gut
Rosa gallica  

Rosa gallica

Die Essigrose ist in Mittel- und Südeuropa heimisch, kommt in der freien Natur aber nur noch selten vor. Rosa gallica blüht im Juni mit einer dunkelrosa bis hellroten, ca. 5 cm großen einfachen Blüte und verströmt einen angenehmen Duft. Die roten Hagebutten sind relativ kugelig und mit Borsten versehen.

Sie treibt sehr stark unterirdische Ausläufer und wird 100 bis 150 cm hoch. Sie liebt warme, trockene Standort in voller Sonne. Rosa gallica ist schon von alters her Rohstofflieferant für Rosenöl, Rosenessig und Parfüm, sowie für die Naturheilkunde unentbehrlich. Ferner sind aus Kreuzungen mit  Rosa gallica sehr viele Sorten entstanden. Zu nennen wären Versicolor, Complicta, Charles de Mills und die Apotherrose Rosa gallica Officinalis.

Detaillierte Pflanzenbeschreibung:

Die Essigrose ist sehr vielseitig einsetzbar. Durch Ihre Neigung Ausläufer zu bilden ist sie zur Boden- und Hangbefestigung sehr gut geeignet. Sie eignet sich auch ganz hervorragend für großflächige Bepflanzungen und als Straßenbegleitgrün. Die seit Jahrhunderten kultivierte Essigrose bildet die Grundlage vieler heutiger Rosensorten.

Aufgrund des Ölgehalts der Blütenblätter wird die Essigrose  schon seit dem 13. Jahrhundert  überwiegend in Frankreich angebaut. Hier gilt die Stadt Provins als Hauptanbaugebiet. Auch für die Fauna ist die Essigrose dank Ihrer Blüten und Hagebutten eine wichtige Nahrungsquelle.

Da die sehr aromatischen Blütenblätter dieser Rose gut für die Herstellung von Rosenessig geeignet sind erklärt dies den deutschen Namen dieser Wildrose. Der botanische Name gallica bezieht sich auf die großen Vorkommen dieser Rose in Frankreich. Die Essigrose kommt ursprünglich aus Kleinasien und wurde wohl von Kreuzrittern im Mittelalter nach Frankreich eingeführt. Vor allem im Ort Provins (südöstlich von Paris) wurde diese Rose über einige Jahrhunderte intensiv angebaut, um Rosenöl zu gewinnen. Aber auch aus der Züchtung ist Rosa gallica nicht wegzudenken. Vor allem im 18.und 19. Jahrhundert entstanden eine Vielzahl von neuen Rosensorten, bei denen Rosa gallica mit eingekreuzt wurde.
 


Rosa gallica Rosa gallica Rosa gallica Rosa gallica Rosa gallica Rosa gallica Rosa gallica
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,25 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 7,25 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Rosa pimpinellifolia - Bibernellrose
Rosa pimpinellifolia - Bibernellrose
ab 1,69 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa pendulina - Alpenheckenrose
Rosa pendulina - Alpenheckenrose
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa majalis - Zimt-Rose
Rosa majalis - Zimt-Rose
ab 3,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Rosa gallica - Essigrose "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Abend,
kann die Ausläuferbildung durch eine Wurzelsperre unterbunden werden? Wenn ja, wie tief müßte sie eingebracht werden, da Rosen ja tief wurzeln? Vielen Dank und freundliche Grüße!
Die starke Ausläuferbildung der Essigrose, Rosa gallica, kann durch eine gut einen halben Meter tiefe Wurzelsperre gestoppt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.05.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Lonicera caerulea Wojtek - Blaue Heckenkirsche Wojtek
Lonicera caerulea Wojtek - Blaue Heckenkirsche Wojtek
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Holsteiner Knick - 10 verschiedene Gehölze zur Knickbepflanzung
Holsteiner Knick - 10 verschiedene Gehölze zur Knickbepflanzung
ab 25,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.192s