Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » E » Sorbus Autumn Spire - Herbst-Eberesche
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Sorbus Autumn Spire - Herbst-Eberesche

Steckbrief
Wuchshöhe
3 m bis 5 m
Wuchsbreite
1 m bis 2 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 35 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler, tiefgehend
Blütenmonat
Mai/Juni
Blütenfarbe
weiß
Duft
unangenehm
Früchte
kugelig, gelb
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
rot
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos, durchlässige, nährstoffreiche Böden bevorzugt
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
besonders schönes Farbspiel im Herbst
Pflanzenbedarf
Einzelstellung

 

Sorbus Autumn Spire  

Herbst-Eberesche

Diese neue Ebereschenveredlung besitzt einen schmalen Wuchs und ist daher besonders gut auch für kleine Gärten geeignet. Akzente im Herbst setzten die prachtvolle rote Färbung des Laubes und die gelben Fruchtstände.

Anspruchsloser Strauch mit einer Endhöhe von ca. 4 m. Ebereschen gelten als sehr frosthart und widerstandsfähig gegen Wind und raue Witterungsbedingungen. Sorbus Autumn Spire begnügt sich mit einem durchschnittlichen Gartenboden.


Sorbus Autumn Spire Sorbus Autumn Spire Sorbus Autumn Spire Sorbus Autumn Spire Sorbus Autumn Spire
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 12,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 16,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Acer rufinerve - Japanischer Streifenahorn
Acer rufinerve - Japanischer Streifenahorn
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hydrangea quercifolia - Eichenblatthortensie
Hydrangea quercifolia - Eichenblatthortensie
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rhus typhina Dissecta - Geschlitzblättriger Essigbaum
Rhus typhina Dissecta - Geschlitzblättriger Essigbaum
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Sorbus Autumn Spire - Herbst-Eberesche "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo Baumschule Eggert,
ich möchte Sorbus Autumn Spire und Amelanchier Obelisk zusammen als Sichtschutz pflanzen. Sie werden an einem Hang gepflanzt in steinigen lehmigen Boden. Könnten Sie mir sagen:
- ob sie unter diesen Bedingungen etwa gleichmäßig wachsen werden, oder ob einer wahrscheinlich breiter und höhe wachsen wird
- ob sie grundsätzlich unter diesen Bedingungen die angegebene Höhe und Breite erreichen werden oder kleiner bleiben werden, so dass ich sie dichter als mit 1,5 Meter Abstand pflanzen sollte.
Mit Dank und viele Grüße!
Moinmoin,
Sorbus Autumn Spire wächst auf jeden Fall deutlich schneller als Amelanchier Obelisk, wesentlich größer und breiter sollte er im Alter aber nicht werden. Wenn der Boden eher fruchtbar ist, worauf der Lehm hindeutet, sollte beide Sträucher ihre normalen Maße erreichen. Ist der Boden durch den steinigen Anteil eher mager, kann es sein, dass sie eher am unteren Rand der zu erwartenden Endhöhe bleiben. Ein Pflanzabstand von 1,5 m ist aber so oder so empfehlenswert, wenn die Sträucher nicht zu stark ineinander wachsen sollen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.01.2017
 
Hallo,
wie schneide ich die Autumn Spire wenn sie buschiger werden soll? Wieviel nehme ich weg?- und von welchen Trieben( einjähriges Holz oder auchälteres?)
Danke vorab
Die Sorte Sorbus Autumn Spire ist eher eine Säulenform, die im natürlichem Wuchs schlank nach oben wächst. Daher ist es auch schwieriger, diese buschig zu bekommen. Grundsätzlich empfiehlt sich ein pyramidaler Schnitt. Wenn sie buschig werden soll, dann sollten Sie den Schnitt auf Außenauge nur im ein- und zweijährigen Holz tätigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.08.2015
 
Ich würde gerne eine Eberesche Autumn Spire (oder Eberesche Fastigiata) in meinen Hausgarten pflanzen. Nur bin ich mir über deren Stadtklimafestigkeit nicht sicher. Ich lebe auf 260 M. ü. M. im Weinbaugebiet, im Sommer hat es bei uns häufig 30 oder mehr Grad. Der Baum wäre der Sonne durchaus stark ausgesetzt. Schafft diese Art das?
Stimmt es, dass die Thüringische Säuleneberesche hitzeresistenter und somit evtl. geeigneter wäre?
Moinmoin,
die Säulen-Eberesche (Sorbus aucuparia Fastigiata) ist nicht empfehlenswert, da sie sehr krankheitsanfällig ist - insbesondere für Obstbaumkrebs.
Generell kann man sagen, dass die meisten Ebereschen lieber ein nordisches Klima mögen, aber die Eberesche Autumn Spire sollte die beschriebenen Verhältnisse vertragen. Die thüringische Säuleneberesche (Sorbus thuringiaca Fastigiata) ist auch eine gute Alternative - sie gilt als besser stadtklimaverträglich als Sorbus aucuparia und deren Sorten, liebt die Hitze aber auch nicht. Gedeihen sollte sie jedoch bei Ihnen. Die thüringische Säuleneberesche wird deutlich größer (höher und breiter) als die schwachwüchsige Sorbus Autumn Spire.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.03.2015
 
Guten Tag,
können Sie mir bitte die zu erwartende Höhe und Breite nach 20/30/40 Jahren mitteilen? Die angegebene Höhe und Breite ist doch bestimmt nicht das Ende der "Fahnenstange"......
Ausserdem würde ich gerne wissen, ob man diesen Sorbus ins Staudenbeet setzen kann. Ich würde ihn dort gerne zum Hochstamm erziehen, aber ich bin mir unsicher wegen der Unterpflanzbarkeit. Das Wurzelsystem wird bei verschiedenen Anbietern unterschiedlich beschrieben.
Ist der Baum anfällig für Feuerbrand?
Vielen Dank!
Moinmoin,
da es sich um eine relativ junge Sorte handelt (1996 entdeckt), sind Langzeitaussagen noch nicht sicher zu treffen. Abhängig vom Boden und den weiteren Standortbedingungen, kann die Sorbus aucuparia Autumn Spire nach 20 Jahren eine Höhe von 5 m erreicht haben. Danach wächst sie nur noch sehr langsam und nimmt eher noch etwas an Breite zu als an Höhe.
Veredelt ist die Sorbus aucuparia Autumn Spire auf der einfachen Sorbus aucuparia. Das Wurzelsystem ist eher flach, kann also mit sehr nah an den Stamm gepflanzten Stauden auf Dauer in Konkurrenz treten. Die Entwicklung der Wurzeln ist aber deutlich schwächer als bei der normalen Eberesche, und eine Unterpflanzung ist somit normalerweise kein Problem.
Sorbus aucuparia kann grundsätzlich Feuerbrand bekommen. Auch wenn die Sorte Autumn Spire nicht besonders anfällig ist, sollte man in stark feuerbrandgefärdeten Regionen lieber auf sie verzichten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.01.2015
 
Hallo liebes Team,
ich habe letztes Jahr eine kleine Eberesche "Autumn Spire" bei Ihnen bestellt (ca. 150 cm hoch). Sie steht jetzt ca. 50 cm vom Zaun entfernt (kleines Fundament darunter), 1 m links von ihr steht ein ebenfalls noch kleiner Säulenwacholder "Hibernica", 50 cm vor der Eberesche ist eine Heidelbeere und rechts der Eberesche eine Scheinzypresse "Ellwoods Pillar" im Abstand von 50 cm. Dann noch ebenfalls im Abstand von 1 m zur Eberesche ein Säulenapfel. Meine Idee war eine bunt gemischte kleine " Hecke". Jetzt habe ich gelesen, dass die Ebereschen eher "agressive" Wurzeln haben, und ich frage mich, ob diese obengenannte Pflanzung längerfristig Sinn macht oder zu eng ist und ob ich die Eberesche besser verpflanzen sollte, bevor sie richtig eingewachsen ist.
Wäre grundsätzlich ein Abstand von 1 m zu einem Säulenwachholder und einem Säulenapfel bei dieser kleinen Ebereschensorte ausreichend oder nicht?
Vielen Dank für die Antwort!
Moinmoin,
von den Wurzeln her ist das kein Problem, die Bäume arrangieren sich miteinander. So aggresiv, dass sie andere Bäume einfach verdrängen könnte, ist die Eberesche Autumn Spire nicht.
Ein Abstand von 1 m zwischen den Bäumen macht nur Sinn, wenn die Bäume wirklich ineinander wachsen sollen. Will man die einzelnen Säulen auf Dauer noch als solche erkennen, wäre ein Abstand von 150 cm besser. Aber das ist eine rein optische Frage.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.12.2014
 
Sehr geehrte Mitarbeiter der Baumschule Eggert,
wie groß muss der Pflanzabstand der beiden Sorbusarten zu einem Haus sein? Meines Wissens haben Sorbus recht "aggressives" Wurzelwachstum und sollten z.B. der Kanalisation fernbleiben. Trifft das zu?
Vielen Dank für Ihren geschätzten Rat!
Beide Sorbus-Sorten sind auf der einfachen Vogelbeere, Sorbus aucuparia, veredelt. Diese bildet ein flaches bis herzförmiges Wurzelwerk aus, das durchaus intensiv ist, aber nicht aggresiv im Sinne einer Pappel oder Platane. Wie tief die Wurzel gehen, ist abhängig vom Boden: In einem sehr feuchten, schweren Boden bleiben die Wurzeln recht flach, je lockerer und trockener (also meist je sandiger) der Boden ist, desto tiefer entwickeln sich die Wurzel auf der Suche nach einer zuverlässigen Wasserversorgung in den Boden hinein. Ob ein Risiko für die Kanalisation besteht hängt also vom Boden und er Tiefe der Rohre ab. 60 cm tief verlegte Rohre in einem sandigen Boden, sind sicher einem höheren Risko ausgesetzt; liegen die Rohre eher bei einem Meter und der Boden ist eher feucht, sind sie relativ sicher. Wenn man Sorgen wegen den Wurzeln hat, sollte man sich für Sorbus Autumn Spire entscheiden. Da sie relativ langsam wächst, entwickelt sich auch das Wurzelsystem nicht so stark.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 31.10.2013
 
Guten Tag!
Ich habe laut Bebauungsplan die Auflage, eine Eberesche als Hochstamm im Garten zu pflanzen und möchte gerne wegen Färbung und Wuchshöhe (kleiner Garten) eine Herbst-Eberesche auswählen. Leider haben Sie diese Sorte nur als Containerpflanze im Angebot und nicht als Hochstamm, und aus einer vorherigen Antwort lese ich heraus, dass die Container-Pflanze weder Strauch noch Hochstamm ist. Kann ich die Containerpflanze nehmen und einpflanzen, und wird daraus dann - vielleicht durch entsprechenden Schnitt - in absehbarer Zeit ein Hochstamm? Oder sollte ich mich lieber für eine andere Art entscheiden, die als Hochstamm erhältlich ist?
Vielen Dank!
Da die Herbsteberesche, Sorbus Autumn Spire, relativ langsam wächst, gibt es nur selten Hochstämme zu kaufen. Aber grundsätzlich ist es möglich aus den Containerpflanzen Hochtstämme zu ziehen. Es handelt sich um Heister, also junge Bäume, die aus einem geraden Haupttrieb mit Seitenverzweigung bestehen, aber noch keine klar ausgeprägten Kronen aufweisen. Nach und nach kann man sie aufasten. Wenn Sie bei der Bestellung angeben, dass Sie den Baum zu einem Hochstamm erziehen möchten, suchen wir Ihnen gerne ein passendes Exemplar heraus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2013
 
Guten Tag,
ich bin auf der Suche nach einem schmalen, säulenförmigen Baum. Schwanke nun zwischen Prunus serrulata Amanogawa als Hochstamm oder der Herbst-Eberesche Sorbus Autumn Spire.
Ist diese Eberesche auch ein Hochstamm oder strauchförmig? Welchen Abstand müsste man bei den beiden Pflanzen von einer hohen Holz-Sichtschutzwand (H: 2,5 m) einhalten?
Vielen Dank!
Die Ebereschen Sorbus Autumn Spire, die wir anbieten, sind weder Hochstämme noch strauchförmig. Sie wurden eintriebig gezogen, d.h. sie haben einen durchgehenden Stamm; die Seitenverzweigung beginnt bereits kurz über der Erde. Mit der Zeit kann man den Baum aber auch zunehmend aufasten und so einen höheren Kronenansatz erzielen.
Im Vergleich zu Prunus serrulata Amanogawa hat die Sorbus Autumn Spire den Vorteil, dass sie nicht nur im Frühjahr durch die Blüte auffällt, sondern auch im Sommer/Herbst durch den Beerenschmuck und die schöne Laubfärbung.
Wie groß der Abstand zur Holz-Sichtschutzwand sein sollte, hängt stark von den Lichtverhältnissen ab. Steht der Baum auf der Sonnenseite der Wand reichen 2 m, auf der Schattenseite sollte man gerne bis zu 4 m Abstand einhalten, damit er noch genug Sonnen abbekommt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.09.2013
 
Guten Tag!
Ich interessiere mich für Sorbus aucuparia Autumn Spire. Wie groß muss der Pflanzabstand sein, wenn man die Bäume nebeneinander pflanzen möchte?
Besten Dank für Ihre Rückmeldung.
Wenn man die einzelnen Herbst-Ebereschen, Sorbus Autumn Spire, noch deutlich erkennen möchte und die Früchte sich gut entwickeln sollen, würden wir einen Pflanzabstand von 4-5 m empfehlen. Wenn ein Ineinanderwachsen der Kronen gewünscht ist, kann aber auch ein dichterer Abstand gewählt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.08.2012
 
Guten Tag,
ich bin seit einigen Jahren Kunde bei Ihnen und habe im vergangenen Jahr unter anderem einige Ebereschen, eine Aronia und diverse Rosen gekauft.
Seit dem Winter vor 2 Jahren haben wir regelmäßig Rehe bei uns im Garten, die mir immer unter anderen die oben genannten Pflanzen, aber auch mit Vorliebe meine kleinen Apfelbäume kahl fressen. Was kann ich tun um die Rehe zu vertreiben. Wir haben einen Zaun von 120 cm die die Rehe im Stand überspringen.Ich habe schon Wildstop von Neudorfer, Arbin und nun auch (Porocol welches ganze 7 Tag geholfen hat ausprobiert ohne Erfolg... ich bin am verzweifeln, was kann ich noch tun?
Über eine Nachricht würde ich mich freuen.
Gegen Rehe, die wir hier in der Baumschule natürlich nur zu gut als Schadtiere kennen, hilft nur eine 2 m hohe Einfriedung. Alle anderen Mittelchen bringen nur kurzfristig, wenn überhaupt etwas - wie Sie ja auch schon leidvoll feststellen mussten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.05.2012
 
Guten Tag,
ich habe gelesen, dass die Früchte des Sorbus Autumn Spire für Menschen nicht essbar sind. Trifft das für Vögel auch zu oder ist er ein Vogelnährgehölz? Ich möchte gerne ein Vogelnährgehölz haben, das in etwa der Größe dieser Herbsteberesche entspricht!
Wir haben die Vögel hier schon oft auf unseren Herbstebereschen, Sorbus Autumn Spire, beim Naschen beobachtet - es scheint ihnen also durchaus gut zu munden!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.05.2012
 
Guten Tag,
ich würde gerne ein paar dieser Bäume in einer Art 'Kleinallee' hintereinander entlang einer niedrigen Hecke pflanzen und würde daher gerne wissen, wie breit ein solcher Herbst-Sorbus wird bzw. wie viel Abstand zw. den Bäumen einzurechnen ist, damit ein relativer Sichtschutz gewährleistet ist? Danke für Ihre Antwort.
Im mittleren Alter ist die Herbst-Eberesche, Sorbus Autumn Spire, ungefähr 1,50 m breit und kann im hohen Alter auch noch breiter. Durch Schnittmaßnahmen können die Bäume jedoch problemlos begrenzt oder zu stärkeren Breitenwachstum angeregt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.04.2012
 
Sind die Früchte ähnlich wie edulis verwertbar bzw. essbar?
Nein, leider nicht. Die Früchte von Sorbus Autumn Spire besitzen nur einen Zierwert.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.03.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Cimicifuga ramosa - September-Silberkerze
.Cimicifuga ramosa - September-Silberkerze
ab 4,80 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus serrulata Royal Burgundy - Blut-Nelkenkirsche
Prunus serrulata Royal Burgundy - Blut-Nelkenkirsche
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Ilex aquifolium Rubricaulis Aurea - Gelbbunte Stechpalme
Ilex aquifolium Rubricaulis Aurea - Gelbbunte Stechpalme
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.202s