Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » F » Syringa microphylla Superba - Herbstflieder
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Syringa microphylla Superba - Herbstflieder

Steckbrief
Wuchshöhe
1,0 bis 1,5 m
Wuchsbreite
1,5 bis 2,0 m
Zuwachs/Jahr
10 bis 15 cm
Blütenmonat
Mai/Juni und Oktober
Blütenfarbe
rosa bis hellviolett
Duft
herber Duft
Früchte
-
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig
Boden
nährstoffreicher, durchlässiger Boden
Verwendung
Hecke, Solitär
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
öfterblühend
 
Syringa microphylla Superba  

Herbstflieder

Der Herbstflieder setzt zu zwei Jahreszeiten Akzente in Ihrem Garten. Im Mai/Juni erscheinen zur Hauptblüte die ersten rosa bis hellvioletten Rispen und tauchen den Garten in einen lieblichen Duft. Zur Nachblüte im Frühherbst wiederholt sich die Blüte noch einmal. Im Verblühen hellen sich die Blüten deutlich auf.

Der Herbstflieder sollte in voller Sonne gepflanzt werden. Er liebt einen durchlässigen, nährstoffreichen Gartenboden. Syringa microphylla Superba besitzt eine Edhöhe von 100 bis 150 cm. Der Wuchs ist aufrecht, aber recht locker, wobei die Triebe älterer Pflanzen elegant überhängen.


Syringa microphylla Superba Syringa microphylla Superba Syringa microphylla Superba Syringa microphylla Superba Syringa microphylla Superba
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
.Lavandula intermedia Edelweiß - Weißer Lavendel
.Lavandula intermedia Edelweiß - Weißer Lavendel
ab 2,40 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hibiscus Purple Ruffles® - Hibiskus Purple Ruffles®
Hibiscus Purple Ruffles® - Hibiskus Purple Ruffles®
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Deutzia magnifica Tourbillon Rouge - Sternchenstrauch Tourbillon
Deutzia magnifica Tourbillon Rouge - Sternchenstrauch Tourbillon
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Syringa microphylla Superba - Herbstflieder "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Morgen,
meine Frage: Ich möchte evtl. gerne einen Herbstflieder als Halb- bis Hochstämmchen (150 cm) in mein Rondell pflanzen. Kann man das auch bei Ihnen beziehen?
Außerdem, wie muss ich die Erde vorbereiten, da vorher ein 3-stämmiges Rosen-Hochstämmchen gestanden ist und leider nach zähen Sommern jetzt endgültig abgestorben ist. Ich würde wieder gerne ein im Sommer blühendes "Bäumchen" vor der gr. Buchsbaumkugel haben. Wo eine Rose stand, soll man keine Neue einpflanzen ... stimmt das?
PS: Wir haben Lehmboden!
Moinmoin,
auf den ehemaligen Standort einer Rose sollte man tatsächlich nicht direkt wieder eine Rose pflanzen. Es ist nicht wirklich geklärt, wodurch es geschieht, aber es kommt zu Nachbauproblemen, d.h. die neue Rose wächst nicht vernünftig. Beheben kann man diese Bodenmüdigkeit ganz gut mit einer Zwischenkultur mit Tagetes (oder einem Bodenaustausch). Einen Flieder kann man aber ohne besondere Vorbereitung der Erde auf den alten Standort eine Rose setzen.
Selber haben wir keine Herbstflieder-Stämmchen, aber wir schauen mal, ob wir einen besorgen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.04.2017
 
Hallo.
Neben dem richtigen Standort ist vor allem eine richte Erde für ein gutes Wachstum erforderlich. Ich habe vor eine Pflanze, Superba, Höhe 60x80 cm in einen Kübel, 40x40 cm zu pflanzen. Ab wann darf gepflanzt werden? Kann auch etwas trockener Pferdemist mit der Erde vermischt werden? Bei welcher Pflanzengröße/Höhe muss gegebenfalls ein größerer Kübelumtausch erfolgen?
Danke für die Antworten!
Moinmoin,
mit dem Pflanzen der Syringa microphylla Suberba sollte man noch etwas warten, da für nächste Woche wieder ein Wintereinbruch vorhergesagt wird. Sobald die Winterfröste vorbei zu sein scheinen, kann man pflanzen. Falls es dann doch noch mal mehr als einen Nachtfrost von -1-2°C geben sollte, kann man die Pflanze auch kurzfristig in die Garage oder ein anderen kalten Raum stellen.
Es reicht jetzt erstmal ein 7,5 l Kübel für die Syringa microphylla Superba. Alle zwei-drei Jahre sollte die Erde erneuert werden, da Blumentopferde mit der Zeit an Struktur verliert, was wiederum den Wurzeln schadet. Meist ist der Topfinhalt dann auch schon gut durchwurzelt, und man sollte den Herbstflieder gleich in ein etwas größeres Gefäß umpflanzen, so dass der Topf quasi mit dem Wurzelvolumen mitwächst.
Ein wenig gut abgelagerten Pferdemist kann man mit untermischen oder noch besser oberflächlich einarbeiten. Beim Untermischen besteht immer ein Restrisiko, dass der Mist noch nicht ausreichend abgelagert ist und die Wurzeln bei direktem Kontakt verätzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.02.2017
 
Hallo.
Ich würde den Herbstflieder gerne als Hochstamm in den Vorgarten in Einzelstellung setzen. Der Platz zwischen Straße und Haus beträgt ca. 2,5 m (mit 8 m Breite). Nun habe ich mal gelesen, dass Flieder als Flachwurzler nicht nah ans Haus gepflanzt werden dürfen wegen Beschädigungen. Gilt das auch für den Herbstflieder? Es handelt sich ja um eine "kleinere" Sorte...
Moinmoin,
der einfach Flieder, Syringa vulgaris, hat in der Tat eher aggressive Wurzeln und bildet Ausläufer. Syringa microphylla Superba ist aber wesentlich schwachwachsender und ist zudem in der Regel veredelt. Je nach Unterlage sind auch die Wurzeleigenschaften unterschiedlich; oft wird Liguster verwendet, der ein sehr feines, ungefährliches Wurzelwerk ausbildet. Als Hochstamm werden Sie Syringa microphylla Superba vermutlich nicht finden, sondern eher als Stämmchen mit einer Stammhöhe um 1 m. Sie müssten bei Ihrer Quelle nachfragen, welche Unterlage mit welchen Wurzeleigenschaften verwendet wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.02.2017
 
Hallo,
ich möchte gerne den Flieder aus dem Kübel ins endgültige Beet setzen. Weiterhin möchte ich einen weiteren im Garten umpflanzen, so dass dann beide nebeneinander ihren Platz im Beet finden. Wäre dies jetzt möglich und gibt es etwas zu beachten? Einer, der aus dem Kübel, ist nicht schön gewachsen, kann ich diesen etwas großzügiger jetzt noch runterschneiden?
Danke.
Moimoin,
der Herbstflieder (Syringa microphylla Superba) im Kübel kann jetzt problemlos gepflanzt und zurückgeschnitten werden. Das im Garten wachsende Exemplar sollte allerdings erst während der Winterruhe umgepflanzt werden, d.h. frühestens Mitte/Ende Oktober, da sonst die Überlebenschancen gering sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.09.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
Gerne möchte ich den Herbstflieder (Syringa microphylla Superba) im Kübel (50x50x50) zusammen mit Steinginster pflanzen und auf unserem Dachgarten genießen. Vollsonnige Lage, aber auch windig (3. OG, Süd-West-Lage) und Regen ausgesetzt. Wie winterhart ist er? Wir hatten ja in manchem Winter schon über einen längeren Zeitraum -10°C. Hält der Herbstflieder das aus?
Können Sie einen anderen robusten Zwergstrauch empfehlen?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!
Moinmoin,
ausgepflanzt würde der Herbstflieder solche Temperaturen wohl vertragen. Im Topf jedoch sind die Wurzeln direkter dem Frost ausgesetzt. Bei länger anhaltenden Temperaturen von -10°C und drunter müsste man den Topf dicht an die Wand stellen, damit er geschützt steht, und den Topfbereich mit alten Säcken oder ähnlichen isolierenden Materialen dick einwickeln.
Andere robuste Zwergsträucher wären z.B. der Maiblumenstrauch (Deutzia gracilis), alle niedrigen Spieren wie z.B. Spiraea nipponica Halward's Silver, die Diervillie (Diervilla sessifolia) und die Fasanenspiere Little Devil (Physocarpus opulifolius Little Devil).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.08.2015
 
Ich überlege mir eine Dufthecke anzulegen, welche ich nicht schneiden muss. Derzeit favorisiere ich Syringa microphylla Superba. Ich habe einen 7 Jahre alten Strauch und er ist etwa 2 m hoch und 1,3 m breit. Ideal für meine Hecke. Jetzt weiss ich aber nicht, ob er im Alter noch höher oder breiter wird. Höher als 2,5 m sollte er nicht werden und breiter als 1,8 m auch nicht. Würden sie meinen, Syringa microphylla Superba wäre geeignet für eine Dufthecke? Oder vielleicht doch eine andere Sorte wie etwa Syringa meyeri Palibin?
Moinmoin,
sehr viel höher wird der Herbstflieder (Syringa microphylla Superba) nicht mehr werden. Mit dem Alter stagniert das Wachstum zunehmend, d.h. bei sehr guten Bedingungen erreicht der Flieder die 2,5 m gerade noch, aber dann ist er auch schon recht hoch für seine Verhältnisse. In der Breite kann der Herbstflieder schon die 2 m im hohen Alter erreichen. Aber mit gelegentlichem Auslichten kann man ihn da auch in Grenzen halten, ein jährlicher Schnitt ist nicht erforderlich.
Syringa meyeri Palibin kann man auch für eine Dufthecke einsetzen, er bleibt aber wirklich deutlich kleiner. Wenn er bei guten Bedingungen 1,5 m in der Höhe erreicht, ist das schon sehr gut.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.01.2015
 
Moin!
Mein " Syringa microphylla Superba " ist etwa 20 Jahre alt und gut 3-4 hoch gewachsen....aber dafür sehr schmal und dünn. Der Strauch war verschwunden in der Hecke......ich habe jetzt alles ausgelichtet und mein Flieder sieht doof aus , hat aber jetzt schön geblüht!
Meine Frage ist : Wie radilkal oder überhaupt darf ich den Flieder zuruckschneiden ? Und wann ?
Danke für ihre Hilfe
Flieder treibt nach einem radikalen Rückschnitt eigentlich relativ gut wieder aus dem alten Holz aus. Der beste Zeitpunkt wäre vor dem Laubaustrieb (März) gewesen. Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.05.2014
 
Hallo,
bildet der Syringa microphylla (Herbstflieder) lästige Ausläufer wie der "normale Flieder"?
Mit bestem Dank im voraus für die Beantwortung meiner Frage !
Der Herbstflieder, Syringa microphylla Superba, treibt keine Ausläufer.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.06.2012
 
Hallo,
Kann ich zwischen Blutpflaume und Felsenbirne, Abstand 4 m, einen Flieder setzen oder wird das zu eng und dunkel für ihn?Grüße!
Wenn sie auf einen der beide Bäume wie empfohlen verzichten, dann wäre für einen Herbstflieder noch problemlos Platz.
Da jetzt Hochsaison bei uns ist und wir sehr viel zu tun haben, sollten Sie vom Zeitpunkt der Bestellung bis zum tatsächlichen Eintreffen der Pflanzen mit ungefähr 10 Tage rechnen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.04.2012
 
Hallo,
leider schreiben Sie nicht wie gross der Kübel mindestens sein muss. Ich habe einen Kübel in der Grösse 50 x 50 x 50 cm. Ist das ausreichend?
50 x 50 x 50 cm ist eigentlich schon zu groß. Ein Kübel sollte mit der Pflanze mitwachsen und alle 1-2 Jahre gewechselt werden. Das würde in diesem Fall bedeuten, dass man idealerweise mit einem 7,5 l-Topf startet, nach 2 Jahren in einen 10- oder 12 l-Kübel umtopft usw.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.03.2012
 
Kann ich den Herbstflieder als Kübelpflanze verwenden?
Grundsätzlich lassen sich die meisten Pflanzen auch im Kübel halten (zumindest über einen gewissen Zeitraum). Wichtig ist dabei ein ausreichend großes Gefäß für den Wurzelraum und eine gute, regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen und Wasser. Sie sollten auf jeden Fall eine hochwertige Blumenerde verwenden, die eine gute Strukturstabilität und Wasserhaltekraft aufweist. Ca alle 2-3 Jahre sollte die Pflanze herausgenommen werden und mit einem Wurzelschnitt versehen in neues Substrat eingetopft werden.
Der Herbstflieder, ist Syringa microphylla Superba , ist vieltriebig und zierlich im Wuchs, gute Voraussetzungen für eine attraktive Kübelpflanze.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 29.04.2011
 
Heute habe ich mir einen Herbstflieder gekauft. War ganz verzaubert von dem tollen Duft. Meine Frage: Muß ich die verwelkten Blüten abschneiden? Ich glaube beim "normalen" Flieder ist das so.
Sie können die verwelkten Blüten, da sie nur braun und trocken sind abschneiden. Es ist aber nicht zwingend erforderlich.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.07.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Spiraea vanhouttei Gold Fontaine - Prachtspiere Gold Fontaine
Spiraea vanhouttei Gold Fontaine - Prachtspiere Gold Fontaine
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Mahonia Winter Sun - Schmuckmahonie Winter Sun
Mahonia Winter Sun - Schmuckmahonie Winter Sun
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Rodgersia podophylla Rotlaub - Schaublatt, Purpur-Schaublatt
ab 5,55 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.192s