Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » G » Magnolia grandiflora - Großblütige Magnolie, Immergrüne Magnolie
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Magnolia grandiflora - Großblütige Magnolie, Immergrüne Magnolie

Steckbrief
Wuchshöhe
10 bis 20 m
Wuchsbreite
10 bis 15 m
Zuwachs/Jahr
10 bis 30 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
April bis Juni
Blütenfarbe
weiß
Duft
ja
Früchte
Sammelfrucht
Blattfarbe
grün
Blattphase
immergrün
Standort
sonnig
Boden
durchlässige, nährstoffreiche Böden
Verwendung
Solitär, Kübelpflanze
Winterhärte
nur in milden Gegenden winterhart
Besonderes
sehr große Blüten
Magnolia grandiflora  

Großblütige Magnolie

Sehr schöne immergrüne Magnolie mit einem bis zu 20 cm langem Blatt. Das glänzende, frischgrüne Laub ist unterseits dicht braun behaart und fühlt sich ungewöhnlich ledrig und dick an. Die reinweißen Blüten erreichen eine Größe von bis zu 25 cm und strömen einen angenehmen Duft aus. Die Blütenzeitdauer reicht von April bis Juni, und selbst im Sommer kann man noch immer vereinzelte Blüten bewundern. Im Innern der Blüten befinden sich bis zu 300 Staubblätter und einige Dutzend Stempel. Die Blüten dieser Magnolie gehören zu den größten Blüten, die wir von Bäumen kennen.

In ihrer Heimat im südöstlichen Nordamerika entwickelt sich Magnolia grandiflora zu einem bis zu 20 m hohen Baum. Sie wächst gerne an warmen, gemäßigten Standorten mit ausreichend Feuchtigkeit. Gut winterhart ist diese Magnolie nur in den südlichen Ländern Europas oder in sehr milden Gegenden Deutschlands. Sie kann aber auch sehr gut als Kübelpflanze kultiviert werden; man sollte sie dann hell und kühl überwintern.

 

 


Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora Magnolia grandiflora
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 150/200 cm, eintriebig Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 139,95 EUR    
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Paulownia tomentosa - Blauglockenbaum, Kiribaum
Paulownia tomentosa - Blauglockenbaum, Kiribaum
ab 17,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Catalpa bignonioides - Trompetenbaum
Catalpa bignonioides - Trompetenbaum
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Aesculus carnea Briotii - Scharlachkastanie, Rotblühende Kastanie
Aesculus carnea Briotii - Scharlachkastanie, Rotblühende Kastanie
ab 159,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Magnolia grandiflora - Großblütige Magnolie, Immergrüne Magnolie "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
leider fehlt in ihrer pflanzenbeschreibung die genaue sorte, die sie vertreiben - könnten sie diese angeben?
Moinmoin,
bei unseren immergrünen Magnolien handelt es sich um Magnolia grandiflora Gallisoniensis.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 30.08.2017
 
Wir liegen im Süden von Düsseldorf, ca. 70 m über Normalnull. Unser Vorgarten hat vom Haus zur Straße gesehen eine nordwestliche Ausrichtung, der umstehende Baumbestand würde am vorgesehenen Standort 4 bis 8 Stunden Sonne zulassen.
Der gesamte ca. 12 m tiefe Vorgarten ist an der Nordost- und Nordwestseite durch eine ca. 8 m hohe Hecke vom Wind geschützt. Der Boden ist eher feucht.
Ich würde gerne eine schon vergleichsweise große (3-4 m) Magnolie pflanzen. Ist der Standort geeignet? Wie tief und breit müsste der Boden vorbereitet werden? Könnte eine solche Pflanze auch von Ihnen erworben und fachmännisch eingepflanzt werden?
Für Ihre Antwort bedanke ich mich.
Moinmoin,
der Standort ist schon geeignet - und in der Regel hat Düsseldorf ja ein mildes Klima. Sollte es aber doch mal einen strengen Winter geben (-15° C oder mehr), kann es schon passieren das die immergrüne Magnolie einen schweren Frostschaden erleidet und, wenn es ganz schlecht läuft, auch eingeht. Wenn Sie das Risiko eingehen wollen, können wir gerne versuchen ein so großes Exemplar zu besorgen.
In Düsseldorf und Umgebung kennen wir leider keinen Landschaftsgärtner, der die immergrüne Magnolie pflanzen könnte. Einen guten Mutterboden müsste man nicht weiter vorbereiten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.08.2017
 
Hallo,
ich würde die Magnolie gern auf einer sehr sonnigen + auch etwas windexponierten Terrasse ziehen. Wäre dies mit einem Wasserspeichertopf empfehlenswert?
Liebe Grüße!
Moinmoin,
ein sonniger und etwas windexponierter Standort sowie Kübelhaltung sind kein Problem für die Magnolia grandiflora. Mit Wasserspeichertöpfen haben wir keine Erfahrung, aber grundsätzlich sollte das auch funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 05.04.2017
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
Unser immergrüne Magnolie steht seit ca. 15 Jahren im Garten - im Münsterland. Nachdem sie die ersten 10 Jahre nie geblüht hat, bildet sie inzwischen jedes Jahr viele, viele tolle Blüten. Da die Pflanze jedoch sehr in die Breite gegangen ist, möchte ich sie gerne in diesem Jahr zurück schneiden. Kann ich den Rückschnitt schon jetzt machen, oder sollte ich warten, bis es garantiert keinen Frost mehr gibt?
Vielen Dank und viele Grüße!
Moinmoin,
man kann die Magnolia grandiflora jetzt schneiden - erstmal ist kein strenger Frost mehr in Sicht und mal -1/2° C Nachtfrost sind kein Problem; die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert ist daher sehr gering. Wenn die Zeit aber nicht drängt, kann man sicherheitshalber noch mal ein paar Wochen abwarten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.02.2017
 
Wir wohnen in Hessen, vorm Vogelsberg, seit 4 Jahren haben wir eine Magnolie grandiflora und haben sie jeden Winter mit einer luftgepolsterten Folie eingepackt. Jetzt hat sie eine Höhe von gut 4 Meter, und meine Frage ist: Muss ich sie weiterhin im Winter einpacken?
Für eine fachliche Auskunft wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Moinmoin,
das kommt sehr auf den Winter drauf an. Bis -5 Grad sollte die immergrüne Magnolie jetzt auch ohne Schutz vertragen. Sind doch mal strengere Fröste angesagt, sollte man sie sicherheitshalber noch mal einpacken. Gefährlich kann vor allem die Kombination aus Frost und Sonne werden: Wenn die Blätter durch die Sonne erwärmt werden und beginnen zu verdunsten, die Wurzeln aber im gefrorenen Boden stecken, kann die Magnolia grandiflora leicht Trockenschäden davontragen. In dem Fall würde aber eine leichte Beschattung reichen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.11.2016
 
Betr. Magnolie: Wie tief wurzelt der Magnolienbaum im Erdreich? Werden evtl. darunter liegende Rohre beschädigt?
Moinmoin,
die immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora) wird in milden Gegenden schon ein großer Baum und dringt dementsprechend auch etwas tiefer ins Erdreich ein. Wie tief genau hängt von den lokalen Bodenverhältnissen ab. Tonrohre mit Muffen, durch die die Wurzeln eindringen können, sind wesentlich stärker gefährdet als gut versiegelte PE-Rohre.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.11.2016
 
Ich möchte die Magnolia grandiflora vor das Haus als Solitärpflanze aufstellen. Es ist die Südseite und sehr geschützt. (Es ist ein 30m langer Vorgarten. Vom Haus aus gesehen stehen am Ende Koniferen, die ca. 10m hoch sind. Auf der Wetterseite stehen Tannenbäume als Windschutz und davor eine Tannenhecke, auf der Ostseite haben wir einen 20 Jahre alten Obstgarten.) Sie schreiben, das sie nur bedingt winterhart ist. Wir wohnen an der Ostsee. Kann sie hier gedeihen? Kann ich sie im Notfall auch in den Kübel setzen und wie groß wird sie da? Wenn nicht, welchen immergrünen, blühenden Strauch der große Blüten hat können sie uns als Solitärpflanze für unsere Region empfehlen?.
Die Pflanzung einer Magnolia grandiflora in Ostseenähe ist grenzwertig. Da die Winter hier sehr kalt werden können, würden wir davon abraten Magnolia grandiflora in den Garten zu setzen. Eine Kübelhaltung ist möglich. Es ist allerdings wichtig, dass der Kübel „mitwachsen“ muss. Die Pflanze kann so eine Höhe von 5 -8 Meter erreichen. Für Ihre Region eigenen sich an immergrünen Gehölzen bspw. Viburnum rhytidophyllum , Prunus lusitanica oder Photinia fraseri Red Robin deutlich besser.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.08.2016
 
Guten Tag,
habe Anfang März bei einem Gartencenter eine grössere immergrüne Magnolie gekauft und im kalten Wintergarten bei 10-12 Grad untergestellt. Meine Frage: Wann kann ich die Kuebelpflanze ins Freie aufstellen? Die Pflanze zeigt noch keinerlei Austrieb.
Moinmoin,
man kann die Magnolia grandiflora jetzt gerne schon rausstellen - im Moment ist es ja auch sehr mild. Falls doch noch mal Nachtfrost angesagt wird, sollte man sie aber kurzfristig wieder reinholen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.06.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich interessiere mich dafür, eine Magnolia grandiflora in unseren (kleinen) Garten zu pflanzen. Der Standort für die Pflanze wäre das Ruhrgebiet.
Nachdem was ich bereits so gelesen habe, bin ich etwas skeptisch ob die Anpflanzung gelingen würde.
Moinmoin,
das Ruhgebiet ist ja eine eher warme Gegend, es könnte also durchaus klappen. Wichtig wäre aber, dass die immergrüne Magnolie einen geschützten Standort bekommt und in den ersten Jahren, wenn es Frost gibt, gut geschützt wird (dick mit Pflanzenvlies o.ä. einpacken, Laub o.ä. aufbringen zum Schutz der Wurzeln). Eine gute Pflege ist auf jeden Fall wichtig, und dass Risiko, dass die Magnolia grandiflora erfriert, wenn es mal wieder einen sehr kalten Winter geben sollte, bleibt leider trotzdem.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016
 
Guten Tag,
in unserem Vorgarten (Nordseite), windgeschützt durch das Haus, Abendsonne, möchte ich als Solitärbaum eine Magnolia grandiflora pflanzen. Sie schreiben, diese wäre nicht winterhart. Wir wohnen in Baden-Württemberg 50 km von Stuttgart entfernt am Neckar.
In meinem Garten stehen seit gut 4 Jahren auch Mittelmeerzypressen (Cupressus sempervirens), und diese haben bislang die Winter gut überstanden (Westseite). Würden Sie von eine Anpflanzung abraten? Wir möchten einen möglichst großen Baum (ca. 3 m, Stammdurchmesser mind. 6-8 cm) pflanzen.
Was würde als Unterpflanzung (Rondell aus Sandsteinen Durchmesser 3 m) passen? Es sollte weiß blühen, stark duften und möglichst wenig Laubabwurf haben.
Wenn die Magnolia grandiflora nicht paßt auch Ihrer Sicht, was würden Sie uns empfehlen? Bedingung: Baum mit Stamm (wir müssen daran vorbeilaufen können bzw. drunter durch), blühend, stark duftend und möglichst kein Laubabwurf.
Herzlichen Dank für eine Antwort.
Moinmoin,
vermutlich dürfte es bei Ihnen mit einer Magnolia grandiflora klappen. Vom Klima her ist es zwar grenzwertig, aber wenn das Mikroklima eher geschützt und warm ist, sollte sie gedeihen (Sie ist ein Tick empfindlicher als Cupressus sempervirens.). Zumindest in den ersten Jahren sollte man sie gut schützen, wenn Temperaturen unter -5° angesagt sind. Je besser sie etabliert und akklimatisiert ist, desto besser verträgt sie auch Frost. Unter -10°C fängt es aber langsam an kritisch zu werden.
Es ist jedoch auch schwierig eine Alternative zu empfehlen - einen weißblühende, schön duftenden, immergrünen Baum gibt es so nicht. Entsprechende Kleinbäume wären z.B. die rote Glanzmispel (Photinia Red Robin) oder Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) als Hochstamm.
Als Unterpflanzung würde zu Ihren Wünschen z.B. die Schattenblume (Sarcococca humilis)passen, sie ist aber verhältnismäßig teuer. Immergrün und weißblühend wäre auch Vinca minor Alba - allerdings duftet sie nicht. Weißblühende Storchschnäbel (Geranium) wie Geranium macrorrhizum Spessart wären auch eine Möglichkeit, allerdings sind sie in der Regel nur wintergrün, d.h. sie verlieren sehr spät ihr Laub und treiben sehr früh wieder aus, zwischendurch wird es aber eine blattlose Phase geben.
Ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2016
 
Hallo,
ich möchte gerne wissen, wie hoch der Baum wird und ob er eher schnell oder langsam wächst.
Moinmoin,
wie hoch die immergrünen Magnolien tatsächlich werden, hängt sehr vom Klima vor Ort ab. In ihrer Heimat bzw. bei sehr mildem Klima ohne nennenswert Frost kann sie bis locker bis zu 25 m hoch, in Einzelfällen sogar über 30 m werden. In Deutschland erreicht sie diese Höhen nicht: In sehr milden Regionen ist mit Höhen von gut 10 m zu rechnen. Je mehr Frost sie jedoch abbekommt, desto stärker friert sie auch immer wieder zurück, so dass sie in vielen, eher kühlen Regionen Deutschland eher großbuschartig wächst und nur einige, wenige Meter Höhe im Alter erreicht In kalten Regionen gedeiht sie gar nicht.
Sie wächst hier eher langsam - ca. 10-20 cm im Jahr.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.01.2016
 
Hallo liebes Baumschulen Team....
Ich bin auf der Suche nach einem schönen Magnolien-Baum, den ich in den Vorgarten pflanzen möchte. Welche Sorte ist dafür geeignet: Ich hätte gerne keine welligen Blätter, eine recht kompakte Pflanze und wenn möglich freudig blühend...
3 Wünsche auf einmal..... Ich hoffe sie können mir eine geeignete Sorte verraten....ich wäre Ihnen sehr dankbar....
Moinmoin,
am besten würde die Magnolia stellata zu Ihren Vorstellungen passen: Sie hat einen kompakten Wuchs und blüht üppig. Das Blatt ist allerdings leicht runzelig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.12.2015
 
Guten Tag zusammen,
meine Magnolie, 3 Meter Gros und erst vor paar Monaten ausgesetzt, bildet viele neue Seitentriebe, die meistens aus Erde austreiben. Der Baum sieht mehr und mehr als Großer Strauch und weniger als Baum mit Stamm. Soll ich die neue Triebe abschneiden? Wen JA, dann wann ist am besten?
Danke und Gruus
Falls es sich um eine veredelte Form einer Magnolie handelt, ist es die Unterlage, die durchgetrieben ist und die Triebe sollten entfernt werden. Auch „normale“ Stammausschüsse können gerne abgeschnitten werden, da sie der Entwicklung des Baumes hinderlich sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 31.08.2015
 
Hallo,
unsere im vergangenen Jahr gepflanzte Magnolia grandiflora wirft immer noch ihr Laub ab und wird immer lichter. Unser Gärtner, der sie uns verkauft hat, weiß keinen Rat und hat sie vorgestern geschnitten, obwohl sie austreibt. Hoffentlich war das kein Fehler.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Moinmoin,
Magnolia grandiflora lässt sich gut beschneiden, das sollte kein Problem sein. Wichtig wäre allerdings herauszufinden, wo das Problem liegt. Immergrüne Magnolien bekommen z.B. leicht Blattfleckenkrankheiten, die auch zu verfrühtem Laubfall führen können - hier wäre ein Rückschnitt durchaus sinnvoll. Die Ursache könnten aber auch Standortprobleme sein; allerdings wird Ihr Gärtner diese Faktoren wohl schon überprüft und so gut es geht optimiert haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.06.2015
 
Hallo,
meine Magnolia grandiflora hat fast auf alle Blättern braune, grossflächige Flecken bekommen. Ich überwintere die Blume in der Halle, grosse Fenster, Temperatur über die Winter zwischen 5-10 Grad. Gegossen wurde sie alle 6, 7 Wochen.
Moinmoin,
es könnte sein, dass es der immergrünen Magnolie zeitweise doch zu trocken war: Durch die immergrünen Blätter verbraucht sie auch im Winter bei eher warmen Standorten nicht wenig Wasser. Dann würde sich das Problem bei ausreichender Wässerung von alleine beheben. Es gibt aber auch pilzliche undbakterielle Blattflecken-Krankheiten, die die Magnolia grandiflora befallen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.01.2015
 
Hallo,
wann und überhaupt sollen die verblühten Blüten/Samenstände abgebrochen werden? Sie sitzen am Astende, und wo entstehen die neuen Blüten?
Die Samenstände der immergrünen Magnolie, Magnolia grandiflora, müssen nicht herausgebrochen werden, damit sich ordentlich neue Blüten bilden - wie es z.B. beim Rhododendron üblich ist. Wenn sie einen optisch stören, kann man sie natürlich entfernen, der Zeitpunkt ist egal.
Die neuen Blüten bilden sich an den Enden der Seitentriebe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.02.2014
 
Hallo!
Wann und wie soll ich die Magnolie schneiden? Muss es sein?
Magnolien, vor allem die immergrüne Magnolie, schneidet man möglichst wenig. Wenn geschnitten wird, dann nur aus Korrekturzwecken, d.h. man nimmt einzelne Triebe heraus, die ungünstig wachsen und stören, oder ähnliches.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 05.02.2014
 
Hallo,
ich möchte im Wintergarten, Südseite, beschattet, im Winter nachts etwa 15 Grad, tagsüber 21 Grad, eine Magnolia grandiflora im Beet auspflanzen. Lässt sich diese Pflanze auch warm überwintern?
Versuchen kann man es, aber eigentlich ist das schon zu warm und die immergrüne Magnolie, Magnolia grandiflora, würde über den Winter nicht richtig zur Ruhe kommen. Wenn man von ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet im Südosten der USA ausgeht, wäre eine Nachttemperatur von wenigen Grad und eine Tagestemperatur von um die 15°C für die Überwinterung ideal. Sie verträgt aber auch einige Grad Minus - erst ab -10°C wird es wirklich kritisch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.01.2014
 
Hallo,
wir wohnen in einer Weinbaugegend am Rhein und würden gerne Magnolia grandiflora als Spalierbaum (3-4 Stück) pflanzen. Wie oft im Jahr müssen die Bäume geschnitten werden, um sie in Form zu halten? Wird das auf Dauer funktionieren? Wieviel Abstand müßten wir zu einer Mauer halten? Führen Sie den Baum als Spalierform?
Vielen Dank!
Prinzipiell ist es durchaus möglich die immergrüne Magnolie, Magnolia grandiflora, als Spalierbaum zu ziehen. Allerdings bildet sie recht dicke Triebe aus und verzweigt sich nicht so stark. Die Zweige müssen daher recht früh, wenn sie noch jung und biegsam sind, formiert werden. In der Regel reicht es aus, ein- bis zweimal im Jahr Schnittmaßnahmen durchzuführen. Der Abstand zur Mauer sollte knapp 20 cm betragen.
Wir selber haben keine als Spalierbaum gezogenen immergrünen Magnolien, können bei Interesse aber gerne schauen, ob wir welche besorgen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2013
 
Hallo,
wie alt sind ihre Pflanzen, kann ich sie direkt auspfanzen und muß ich sie am Anfang im Winter einpacken? Wie lange?
Danke!
Gut winterhart ist die großblütige Magnolie, Magnolia grandiflora, nur in den südlichen Ländern Europas oder in sehr milden Gegenden Deutschlands. Sie kann aber auch sehr gut als Kübelpflanze kultiviert werden und sollte dann hell und kühl überwintern.
Auf jeden Fall sollten Sie auch an geschütztem Standort der Pflanze Winterschutz geben und zwar so lange es die Größe der Pflanze zulässt.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 09.07.2011
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich würde gerne die Magnolie grandiflora in Hörgertshausen, Oberbayern in den Vorgarten (Ostseite) pflanzen. Meinen Sie, die Magnolie hält unserer Witterungsbedingungen stand?
Nein, diese Magnolie ist nicht ausreichend winterhart für Ihre Region und wird ausfrieren.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Fagus sylvatica purpurea - Sämlings-Blutbuche
Fagus sylvatica purpurea - Sämlings-Blutbuche
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Oxydendron arboreum - Sauerbaum
Oxydendron arboreum - Sauerbaum
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hamamelis Feuerzauber - Zaubernuß Feuerzauber
Hamamelis Feuerzauber - Zaubernuß Feuerzauber
ab 18,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.121s