Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » H » Lonicera ledebourii - Heckenkirsche, Kalifornische
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   

Lonicera ledebourii - Heckenkirsche, Kalifornische

Steckbrief
Wuchshöhe
3 m bis 4 m
Wuchsbreite
1,5  m bis 2,5 m
Zuwachs/Jahr
20 cm bis 75 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
Mai bis Julii
Blütenfarbe
gelb, sonnenseits rötlich
Duft
keiner
Früchte
glänzend schwarze Beeren mit roten Deckblättern
Blattfarbe
dunkelgrün, matt glänzend
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
Pioniergehölz für größere Gärten und Anlagen
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
gut in Meeresnähe, windresistent
Lonicera ledebourii  

Kalifornische Heckenkirsche

Lonicera ledebourii wurde nach dem russischen Botaniker C.F. Ledebour (1785 – 1851) benannt. Das raschwachsend Gehölz stammt von der Küste Kaliforniens und wird auch als Kalifornische Heckenkirsche bezeichnet. Der sehr robuste, windfeste und anspruchslose Strauch wächst breit aufrecht bis zu einer Höhe von 3 m und einer Breite von 1,5 bis 2m. Im Alter ist die Kalifornische Heckenkirsche fast genauso breit wie hoch. Die oberseits mattglänzenden, dunkelgrünen und unterseits hell graugrünen Blätter sind runzelig und derb. Sie sind eiförmig lanzettlich und können bis zu 12 cm lang werden. Lonicera ledebourii bezaubert uns ab Ende Mai bis Juni (mit Abstrichen auch noch über fast den gesamten Sommer) mit einer gelb-orangen, trichterförmigen Blüte. Aus dieser Blüte entwickeln sich bis zum Herbst paarig angeordnete schwarzglänzende Beeren. Die etwa erbsengroßen Beeren werden umhüllt von purpurroten Deckblättern. Vögel lieben die, für uns Menschen schwach giftigen, Beeren sehr.

Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein. Auch an den Boden stellt Lonicera ledebourii keine besonderen Ansprüche. Ein frischer, humoser, trocken bis feuchter Boden reicht der Kalifornischen Heckenkirsche. Verwendung findet Lonicera ledebourii als Vogelnährgehölz in Hecken und Gehölzrabatten, sowie als Pioniergehölz. Die Kalifornische Heckenkirsche ist sehr frosthart, stadtklimafest und rauchhart. Lonicera ledebourii ist gut schattenverträglich und verträgt zudem das raue Meerklima. Als Vogelnährgehölz ist die Kalifornische Heckenkirsche zusammen mit Hippophae rhamnoides, Viburnum opulus, Rhamnus cathartica und Rosa rugosa bestens für den naturnahen Garten geeignet.


Lonicera ledebourii Lonicera ledebourii Lonicera ledebourii Lonicera ledebourii
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR    
zur Zeit nicht lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Amorpha fruticosa - Bastardindigo
Amorpha fruticosa - Bastardindigo
ab 39,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cornus alba - weißer Hartriegel
Cornus alba - weißer Hartriegel
ab 29,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Genista pilosa Lemon Spreader - Sandginster Lemon Spreader
Genista pilosa Lemon Spreader - Sandginster Lemon Spreader
ab 5,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Lonicera ledebourii - Heckenkirsche, Kalifornische "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
können Sie mir sagen ob die Kalifornische Heckenkirsche giftig für Meerschweinchen ist?
Danke und viele Grüße!
Moinmoin,
für Menschen ist die Kalifornische Heckenkirsche auf jeden Fall leicht giftig, ebenso für Kühe. In ihrer amerikanischen Heimat werden die Beeren allerdings von Bären, Kleinsäugern und Vögeln gegessen; wie es bei Meerschweinchen aussieht, wissen wir leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.06.2018
 
Wir möchten eine Hecke mit der "Kalifornische Heckenkirsche - Lonicera involucrata ledebourii" anpflanzen. Die Bepflanzung ist ca. 30 m vom Meer entfernt.
In welchen Pflanzabstand muß ich die Pflanzen setzen? Ich will 2 Reihen pflanzen. Die 2. Reihe auf Lücke zur 1. Reihe. Wir haben 22 m a. 2,80 breit. Wir benötigen also etwa 120 Stck. pflanzen. Würden Sie uns da zustimmen???
Freuen uns auf Ihre Antwort.
Moinmoin,
wir würden Ihnen empfehlen die Kalifornischen Heckenkirschen mit einem Abstand von 50 cm zueinander setzen, d.h. 44 pro Reihe, 88 insgesamt. Man kann auch 90 oder 100 Kalifornische Heckenkirschen nehmen und sie gleichmäßig verteilen, mehr ist aber nicht notwendig. Eine ausreichende Anzahl von Kalifornischen Heckenkirschen haben wir allerdings nur noch wurzelnackt, und diese müssten sehr bald bestellt und gepflanzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.06.2018
 
Wertes Baumschulteam, wieviel beträgt der Zuwachs der Heckenkirsche pro Jahr? Vielen Dank!
Für die Kalifornische Heckenkirsche, Lonicera ledebourii, können Sie mit einem Jahreszuwachs von ca 35cm in der Höhe und 20cm in der Breite rechnen. Der Zuwachs von Pflanzen ist grundsätzlich durch Standort und Versorgung mit Wasser und Nährstoffen beeinflusst.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 08.08.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Chamaecyparis obtusa Nana Gracilis - Muschelscheinzypresse
Chamaecyparis obtusa Nana Gracilis - Muschelscheinzypresse
ab 8,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Platycodon grandiflorus Mariesii - Ballonblume, Ballonblume Blaue
ab 2,20 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Mahonia gracilipes - Mahonie, Chinesische Mahonie
Mahonia gracilipes - Mahonie, Chinesische Mahonie
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.178s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.