Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » H » Prunus domestica insititia - Haferschlehe
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Prunus domestica insititia - Haferschlehe

Steckbrief
Wuchshöhe
4 m bis 6 m
Wuchsbreite
2 m bis 4 m
Zuwachs/Jahr
30 bis 50 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler, meist Ausläufer treibend
Blütenmonat
April/Mai
Blütenfarbe
weiß
Früchte
blauschwarze Beeren, essbar
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb bis gelb-braun
Standort
sonnig bis absonnig
Boden
kein hoher Anspruch
Verwendung
Landschaftsgehölz, Wildfruchthecke
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
sehr selten geworden
Pflanzenbedarf
einzeln oder als Hecke

 

Prunus domestica insititia  

Haferschlehe, Haferpflaume

Die Haferschlehe ist ein sehr altes Wildobst, welches man noch ab und zu in der Landschaft findet. Regional gibt es unterschiedliche Typen, die alle meist aus Prunus domestica ssp. Insititia entstanden sind, sich über die Generationen gehalten haben und lokal andere Namen besitzen. In Schleswig-Holstein sind bspw. die Namen Haferschlehe, Hofschlehe oder Haferpflaume geläufig. Die Haferschlehe besitzt ein glänzendes, kleines Blatt und einen glatten rot-grünen Sproß mit verdornten Kurztrieben. Blatt und Trieb haben Ähnlichkeit mit denen der Schlehe. Aus den einfachen, weißen Blüten reifen bis zum Spätsommer blauschwarze Beeren heran, die deutlich größer als normale Schlehen sind. Das Fruchtfleisch ist gelb und relativ saftig. Im Gegensatz zur einfachen Schlehe (Prunus spinosa) ist der Geschmack nicht so herb, eher pflaumenartig und der Zuckergehalt deutlich höher. Man kann die Haferschehen daher schon vor dem Frost ernten, sie sind in der Regel Mitte September reif. Der Geschmack ist säuerlich, wenig herb und meist gar nicht adstringierend. Haferschlehen werden zum Brennen von Schnaps oder als Marmelade verwendet.

In der Regel entwickelt die Haferschlehe Sträucher von 4 bis 6 m Höhe, die meistens auch Ausläufer treiben. Sie sind vollkommen frosthart und robust. Die Pflanzen aus unserem Sortiment werden allerdings durch Veredlung vermehrt.


Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia Prunus domestica insititia
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 18,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Prunus cerasifera - Wildpflaume, Wilde Mirabelle
Prunus cerasifera - Wildpflaume, Wilde Mirabelle
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus spinosa - Schlehdorn
Prunus spinosa - Schlehdorn
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus spinosa Purpurea - Purpur-Schlehe
Prunus spinosa Purpurea - Purpur-Schlehe
ab 15,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Prunus domestica insititia - Haferschlehe "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Auf welche Unterlage ist die Haferschlehe veredelt?
Moinmoin,
die Haferschlehe ist auf Prunus cerasifera veredelt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.08.2017
 
Hallo,
ich möchte eine Wildfruchthecke pflanzen und habe aber an der betreffenden Stelle sehr trockenen, sandigen Boden. Also muss Sanddorn hinein. Eignet sich die Haferschlehe auch für trockene, sagen wir mal sogar sehr trockene Böden? Haben Sie Alternativen, die Sie empfehlen können?
Danke!
Moinmoin,
etwas Trockenheit verträgt die Haferschlehe (Prunus domestica insititia), auf sehr trockenen Böden bekommt sie aber Probleme. Was sehr gut für Sandböden geeignet ist, sind Ölweiden (Elaegnus) wie z.B. Elaeagnus multiflora.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.01.2017
 
Liebe Baumschule Eggert,
wir haben in unserem Garten 2 Haferpflaumen, ich kenne diese unter dem Namen Kreke. Nun muss leider ein Baum weichen. Er ist 12 Jahre alt. Unter ihm verläuft allerdings die Gasleitung. Könnt Ihr uns bitte sagen, welche Form die Wurzel hat. Der Baum steht derzeit auf einem Hochbett mit 60 cm Höhe. Was müssen wir beachten?
Viele Grüße aus Potsdam.
Moinmoin,
vermutlich sind die Kreken auf Prunus cerasifera veredelt (es gibt sie aber auch wurzelecht), d.h. sie haben eine eher flache Wurzel mit Tendenz zur Herzwurzel ausgebildet. Beachten muss man nur, dass vor allem Prunus cerasifera aber auch Prunus domestica insititia zur Ausläuferbildung neigen. Wenn (größere) Wurzelreste in der Erde verbleiben, kann es sein, dass sie im nächsten Frühjahr kräftig ausschlagen. Es gilt also so viel wie möglich von der Wurzel zu entfernen. Auch die Kreke, die stehenbleiben darf, könnte jetzt anfangen Ausläufer zu treiben, wenn man ihre Wurzeln bei den Erdarbeiten verletzt. Die Ausläufer müsste man immer wieder bodentief abschneiden, bis sich der Baum wieder beruhigt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.11.2015
 
Liebe Baumschule Eggert,
ich möchte Schlehe und Haferschlehe miteinander vergleichen und bin noch auf Literatursuche, was sich bei der Haferschlehe sehr schwierig gestaltet. Hätten Sie einen Tip für mich, in welchem Pflanzenbuch mehr über diesen Strauch steht?
Vielen Dank und liebe Grüße!
Moinmoin,
hier zwei Artikel, die Ihnen weiterhelfen könnten:
Von Schlehen, Kricken, Kreken etc.
Bestimmung Prunus
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.04.2015
 
Guten Tag!
Kann ich Zwetschgen auf Prunus spinosa veredlen (Kopulation von Reisern)?
Muss ich etwas Spezielles beachten?
Viele Grüsse!
Moinmoin,
grundsätzlich ist das möglich und sollte klappen. Spezielles muss nicht berücksichtigt werden. Wir würden aber davon abraten, weil die Prunus spinosa viel Wildwuchs verursachen wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.03.2015
 
Hallo,
unsere Pflanze ist von der Erziehung eher ein Bäumchen, hat also Stamm und Krone. Nun erfolgt auch ein Austrieb von unten aus dem Stamm.
Wo befindet sich die Veredlung, wir können es nicht feststellen; es gibt eine mögliche Stelle unter der Krone als auch unten am Stamm, kurz über dem Boden.
Wurzelschosser aus dem Boden sind, da veredelt, in jedem Fall zu entfernen?
Danke für eine Auskunft.
Wir veredeln unsere Haferschlehen, Prunus domestica insititia, kurz über dem Erdboden. Es ist aber auch möglich sie weiter oben zu veredeln - es ist so aus der Ferne also schwierig zu beurteilen. Wenn Sie möchten, können Sie uns gerne Fotos der beiden mögliche Stellen zuschicken, vielleicht lässt sich so eine genaue Aussage treffen.
Wurzelschosser und Triebe unterhalb der Veredlungsstelle sollte man bei veredelten Pflanzen auf jeden Fall entfernen - aber auch Triebe im Bereich des Stammes oberhalb der Veredlungsstelle sollten geschnitten werden, möchte man die Zweiteilung von Stamm und Krone beibehalten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.11.2013
 
Hallo,
ist die Haferschlehe ein Strauch, den man schneiden muss und wenn ja wann und wo, oder lässt man sie einfach wachsen? Ich habe schlechte Erfahrung mit den dornigen, wilden Schlehen gemacht. Allerdings verarbeite ich die Früchte so gerne und überlege, ob die Haferschlehe eine Alternative wäre.
Vielen Dank!
Man muss die Haferschlehe, Prunus do. insititia, nicht unbedingt schneiden. Manchmal macht es Sinn, sie etwas zurückzuschneiden, damit sie nicht zu sehr ausufert und sich stärker verzweigt. Dies darf aber nicht zu stark geschehen, sonst treibt sie lange, fruchtlose Wasserschosser von unten. Der beste Schnittzeitpunkt ist nach der Blüte.
Da unsere Haferschlehen veredelt sind, sollte man auch ein Auge darauf haben, ob die Unterlage gelegentlich mal austreibt. Diese Wildtriebe müssen radikal zurückgeschnitten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2013

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Juglans regia Axel - Walnuss Axel
Juglans regia Axel - Walnuss Axel
ab 34,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix smithiana Raamberg - Küblerweide Raamberg
Salix smithiana Raamberg - Küblerweide Raamberg
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix americana - Bindeweide, Schälweide
Salix americana - Bindeweide, Schälweide
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.184s