Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » J » Lonicera heckrottii - Jelängerjelieber
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Lonicera heckrottii - Jelängerjelieber

Steckbrief
Wuchshöhe
2 bis 4 m
Wuchsbreite
1,50 m bis 2 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 80 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
Juni bis September
Blütenfarbe
außen rosa innen gelb leuchtend
Duft
stark
Früchte
erbsengroße, rote Beeren
Blattfarbe
bläulich bereift
Blattphase
laubabwerfend
Standort
lichter Schatten  bis halbschattig
Boden
frisch und humos
Verwendung
Kletterpflanze
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
benötigt Kletterhilfe
Lonicera heckrottii  

Jelängerjelieber

Jelängerjelieber hat einen buschigen, aufrecht windenden Wuchs. Diese winterharte Kletterpflanze erreicht Wuchshöhen von bis zu 3 m, hierzu wird allerdings eine Kletterhilfe benötigt. Den ganzen Sommer über erscheinen die außen intensiv rosaroten und innen gelb leuchtenden Blüten. Hauptsächlich in den Morgen-  und Abendstunden verströmen diese einen betörenden Duft. Im Herbst zieren die in Gruppen sitzenden, roten Beeren diese hübsche Kletterpflanze. Die reichlichen Blüten von Jelängerjelieber und später auch die Beeren, stehen in einem schönen Kontrast zu den blaubereiften Blättern.

Lonicera heckrottii eignet sich hervorragend zur Begrünung von Sichtschutzzäunen, Hauswänden und Pergolen. Kombinierbar ist diese Kletterpflanze zum Beispiel mit der Kletterhortensie oder auch Clematissorten. Allerdings sollte dabei darauf geachtet werden, das keine der Pflanzen die ‚Oberhand‘ gewinnt. Durch ausreichenden Pflanzabstand und regelmäßige Schnitte ist dieses Ziel zu erreichen. Große Ansprüche werden an den Boden nicht gestellt, er sollte frisch und humos sein. Der Standort sollte im lichten Schatten bzw. Halbschatten liegen.


Lonicera heckrottii
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,95 EUR
ab 5 Stk. = je 5,75 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Campsis tagliabuana Mme Galen - Trompetenblume
Campsis tagliabuana Mme Galen - Trompetenblume
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Vitis coignetiae - Scharlach-Rebe
Vitis coignetiae - Scharlach-Rebe
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Wisteria sinensis - Blauregen, Glyzinie
Wisteria sinensis - Blauregen, Glyzinie
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Lonicera heckrottii - Jelängerjelieber "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
für unseren Dachgarten (Süd-West-Orientierung) suchen wir Rankpflanzen. Vor einigen Monaten hatten wir in einem Gartencenter hier vor Ort Lonicera Heckrottii gekauft - leider sind alle Pflanzen verlaust. Meinen Sie, dass für den Standort, den wir anbieten können (Kübel, sonnig) Lonicera Heckrottii überhaupt geeignet ist? Falls nicht, könnten Sie uns eine andere Pflanze empfehlen?
Grundsätzlich ist Lonicera heckrottii schon für einen sonnigen Standort geeignet. Dass sie nun Läuse bekommen ist unter Umständen auch etwas dem Standort geschuldet. Am Waldrand hätten Vögel und Marienkäferlarven diese dezimiert. Sie können hier gerne mit etwas „Spüli“ nachhelfen. Ansonsten können wir Lonicera in allen Facetten, Campsis oder Wisteria (diese beiden Vorschläge aber mit Frostschutz bei entsprechender Witterung) für ihren Dachgarten empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.08.2016
 
Hallo liebe Gärtner,
ich suche für unsere 6 m lange Stützmauer einmal etwas nach unten Wachsendes und einmal eine Rankepflanze nach oben. Zur Verfügung steht ein 40 cm breiter Pflanzstreifen oben auf der Mauer. Die Ausrichtung ist Westen, jedoch durch Bäume sehr beschattet.
Ich suche eine Pflanze, welche ca. 1 m recht schnell nach unten wächst, Halbschatten bis Schatten, immergrün, muss nicht blühen. Außerdem eine Kletterpflanze ebenfalls möglichst schnellwachsend und möglichst immergrün, welche ca. 3-4 m hoch wird, Halbschatten bis Schatten, muss ebenfalls nicht blühen.
Können Sie mir bitte weiterhelfen? Ich sehe bei den ganzen Pflanzen nicht durch.
Vielen lieben Dank.
Moinmoin,
schön hängend wächst die Teppichmispel, mehr als Halbschatten verträgt sie aber nicht. Als Kletterpflanze für eine schattige Mauer empfiehlt sich Efeu (z.B. die Sorte Remscheid) oder Wein (z.B. wilder Wein,selbstklimmender Zier-Wein oder selbstklimmender Wein). Wein kann auch hängend eingesetzt werden.
Andere schattenverträgliche Kletterpflanzen wie z.B. Clematis vitalba benötigen ein Gerüst zum Schlingen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.01.2015
 
Wann ist die beste Zeit das Geißblatt zu pflanzen? Kann ich bei Ihnen bestellen?
Da das Geißblatt, Lonicera heckrottii, im Topf kultiviert wird und gut frosthart ist, kann es ganzjährig gepflanzt werden - also auch gerne jetzt im Herbst. Einer Bestellung bei uns steht also nichts im Wege!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2013
 
Wann muß ich sie runterschneiden, und wie weit sollte ich sie runterschneiden zum Herbst? Ich habe noch eine Kletterpflanze, eine Clematis, da habe ich die gleiche Frage.
Ich bedanke mich schon mal für ihre Auskunft.
Der beste Schnittzeitpunkt für einen Jelängerjelieber, Lonicera heckrottii, ist vor dem Laubaustrieb Anfang März. Er muss nicht geschnitten werden, wird er aber zu groß oder zu kahl, kann er nach Belieben eingekürzt werden.
Bei der Clemtais hängt der ideale Schnittzeitpunkt davon ab, wann sie blüht. Frühblühende Sorten (April-Mai) werden, wenn überhaupt, direkt nach der Blüte zurückgeschnitten, da die Blütenknospen am letztjährigen Holz sitzen. Clematis, die ab Juli blühen, schneidet man wie Lonicera am besten im März (ruhig stark) zurück.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.09.2012
 
Meine Lonicera heckrottii, auf Terrasse, im Kübel, Sonne bis 13 Uhr, in diesem Frühjahr 2012 gesetzt, wächst üppig, gesunde Blätter. Sie setzt aber keine Blüten an. Was kann die Ursache dafür sein?
Die Standortbedingung sind für den Jelängerjelieber, Lonicera heckrottii, völlig passend, daran sollte es nicht liegen. Da sie wächst und gesund aussieht, handelt es sich vermutlich einfach um einen "Spätzünder". Auch bei uns im Quartier gibt es immer einen gewissen Teil Jelängerjelieber der erst später anfängt zu blühen. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Ihr Exemplar dann im nächsten Jahr soweit ist und Sie sich an der Pracht erfreuen können!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.09.2012
 
Sehr geehrtes Eggertteam,
wie viele Pflanzen benötige ich auf eine Länge von 3,60 m?
Wieviel Winterhärte verträgt diese Pflanze? Bei uns kann es schon mal vorkommen, dass die Temperaturen mehrere Tage bei minus 15-18 Grad liegen.
Die Winterhärte des Jelängerjelieber ist ausgezeichnet und sollte kein Problem darstellen. Wenn Sie die Fläche relativ schnell schön dicht haben möchten, würde ich Ihnen 4 Lonicera heckrottii (ca. 1 Pflanze pro Meter) empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.03.2012
 
Ich habe zwei Schäferhunde. Können die Früchte Vergiftungen hervorrufen, wenn sie gefressen werden?
Die Früchte des Je-Länger-Je-Lieber, Lonicera heckrottii, werden von Vögeln gern gefressen, sind für Menschen und demnach wohl auch für Hunde giftig und können zu Erbrechen führen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 04.08.2011
 
Guten Tag,
ich überlege, eine Lonicera heckrottii an folgenden Standort zu pflanzen: Eine niedrige Betonwand (Höhe 0,80m, Breite 4,30m) mit Nord-Südausrichtung, welche den Vorgarten zur Straße hin abgrenzt. Pflanzseite wäre die Ostseite. Es handelt sich um Sandboden mit Kompostaufbesserung. Ich habe diese Pflanze wegen des Dufts und der Blütendauer und -farbe ausgewählt. Wichtig wäre auch zu wissen, ob die Pflanze giftige Früchte produziert, weil oft Schulkinder der nahegelegenen Schule vorbeigehen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Die Lonicera bevorzugt Standort im lichten Schatten oder Schatten, bei ausreichender Bodenfeuchte wird auch ein sonniger Standort vertragen. Im Allgemeinen ist die Pflanze recht anspruchslos an den Boden, bevorzugt aber frische bis feuchte, genügend nährstoffreiche, humose und durchlässige Böden. Die Früchte werden sporadisch als rote Beeren angesetzt. Sie sind schwachgiftig.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 04.10.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Hypericum prolificum - Johanniskraut
Hypericum prolificum - Johanniskraut
ab 4,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Thymus pulegioides - Thymian, Feld-Thymian
.Thymus pulegioides - Thymian, Feld-Thymian
ab 1,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Malus floribunda - Vielblütiger Zierapfel
Malus floribunda - Vielblütiger Zierapfel
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.214s