Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » M » Morus nigra - Schwarze Maulbeere
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Morus nigra - Schwarze Maulbeere

Steckbrief
Wuchshöhe
3 m bis 4 m
Wuchsbreite
2 m bis 3 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
Mai/Juni
Blütenfarbe
unscheinbar
Duft
keiner
Früchte
rot-schwarze Beeren
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb
Standort
sonnig und warm, Hitze vertragend
Boden
trockene, frische Böden, kalkliebend
Verwendung
Obstgehölz, Hausbaum
Winterhärte
gut
Pflanzenbedarf
Einzelstellung
Morus nigra  

Schwarze Maulbeere

Die Blätter des schwarzen Maulbeerbaumes sind breit eiförmig. Aus den zwittrigen Blüten entwickeln sich im Herbst würzig-süß schmeckende, dunkelrote Früchte.

Dieser kleine Baum oder Strauch erreicht auch auf einem geschützten Standort nur eine Höhe von 3 bis 4 Metern. Die Pflanzen sind zumeist eintriebig und können gut als Baum weiterkultiviert werden. Durch einen Rückschnitt entwickelt sich eine mehrtriebige Pflanzen.


Morus nigra Morus nigra Morus nigra
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,95 EUR
ab 5 Stk. = je 4,75 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - April
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 11,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 125/150 cm Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 39,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Aronia melanocarpa Viking - Schwarze Kulturapfelbeere Viking
Aronia melanocarpa Viking - Schwarze Kulturapfelbeere Viking
ab 9,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Arbutus unedo - Erdbeerbaum
Arbutus unedo - Erdbeerbaum
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Morus nigra - Schwarze Maulbeere "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
schön, daß ich diese Seite gefunden habe ;-)

Unser Maulbeerbaum (Nigra) trug seit wir ihn vor 3 Jahren gekauft haben reichlich, aber kleine, Früchte. Dieses Jahr bisher max. 10 Stück. Woran kann das liegen ? Er ist draußen und er wächst dieses Jahr enorm.
Lieben Dank!
Moinmoin,
das ist aus der Ferne schwer zu sagen, aber vielleicht wurden die Blütenknospen bei dem sehr späten aber sehr kalten Spätfrost im April dieses Jahres geschädigt? Das hat zumindest in manchen Regionen zu großen Ausfällen bei verschiedenen Obstsorten geführt.
Aber auch andere Standortbedingungen können zu einer Fruchteinbusse führen - z.B. schlechtes Wetter zur Zeit der Blüte, so dass kaum Bienen und Co. fliegen, Trockenheit zu einem ungünstigen Zeitpunkt der Fruchtbildung und ähnliches. Eine Alternanz kommt bei Maulbeeren auch vor, d.h. der Baum trägt in manchen Jahren ohne ersichtlichen Anlass deutlich weniger.
Wenn die Maulbeere gut wächst und soweit gesund aussieht, kann man davon ausgehen, dass sie nächstes Jahr wieder normal trägt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.07.2017
 
Guten Morgen an die Baumschule Eggert,
ich danke für das Freischalten der Morus nigra. Nun habe ich aber doch nochmals eine Frage, welche Maulbeere hat die saftigsten, größten und aromatischsten schwarzen Früchte? Plötzlich sehe ich verschiedene schwarze Maulbeeren bei Ihnen. Unser Strauch in meiner Jugend hatte eher samtige Blätter, war eher buschig und nicht baumartig und man konnte nur in der Badehose ernten, weil so saftig und nur wenig landetet auf dem Tortenboden, weil die Früchte so aromatisch waren, dass man sie sofort essen wollte.
war das evtl Morus Nigra Wellington und nicht Morus Nigra?
Ich es fällt mir schwer, genau dieses Gewächs zu finden. Liegt es eventuell an einer nicht ganz 100% Winterfestigkeit?
Die einfache Schwarze Maulbeere (Morus nigra) wird durch Aussaat vermehrt und die Früchte sind meist saftig, süß und schwarz. Allerdings spalten Aussaaten immer wieder etwas auf und man kann auch „Pech haben“ und es bilden sich weniger schmackhafte oder kleine Maulbeeren. Zudem hat der Sämling den Nachteil, dass diese Maulbeerbäume meist erst nach 6 bis 10 Jahren die ersten Früchte tragen.
Bei den Sorten Wellington oder Illinois Everbearing handelt es sich um veredelte Sorten, die sehr sicher große, süßschmeckende Früchte bilden. Zudem tragen die veredelten Maulbeeren schon nach ein bis drei Standjahren Früchte.
Eintrag hinzugefügt am 14.07.2017
 
Hallo,
mein Maulbeerbaum hat zwei Jahre Früchte getragen. Da das Bäumchen noch klein ist, steht es in der Wohnung. Dieses Jahr jedoch fallen die Blüten/Früchte (man kann sie irgendwie schlecht unterscheiden) ab. Woran kann es liegen? Wenige Blätter werden gelb bzw. trocken am Rande sowie im Blatt drinne, fleckig. Kann es an bestimmten Nährstoffmangel liegen?
Moinmoin,
der Maulbeerbaum (Morus nigra) sollte auf jeden Fall raus an die frische Luft - in der Wohnung ist es ihm dauerhaft zu warm, zu dunkel und die Luftfeuchtigkeit zu gering. Außerdem braucht er dringend die vier Jahreszeiten, um dauerhaft zu gedeihen. Als Topfpflanze sollte er auch von Frühjahr bis Sommer regelmäßig mit einem normalen Volldünger gedüngt werden.
Was ihm genau fehlt es schwer zu sagen - jetzt im frühen Frühjahr sollte er ja eigentlich gerade erst aus der Winterruhe erwachen und weder Blüten und Früchte noch Blätter haben. Vielleicht hat er Spinnenmilben? Vielleicht fehlt ihm die Winterruhe?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.03.2017
 
Hallo,
wollte mal fragen, wie alt ein Maulbeerbaum in der Grösse ca. 150 cm ist.
Moinmoin,
unsere Maulbeer-Heister sind drei Jahre alt, wenn sie 150 cm Höhe erreichen, unsere Solitärs hingegen 5-6 Jahre, da sie stärker beschnitten wurden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.11.2016
 
Hallo,
wir haben letztes Jahr einen Maulbeerbaum bei Ihnen gekauft. Wir wollen ihn als Hauptbaum auf dem Hof. Leider wächst er bzw. wuchs mit 3 Haupttrieben in Bodennähe. Den Schwächsten haben wir im Frühjahr schon entfernt. Jetzt sieht er wie ein Busch aus. Können wir noch einen Teil entfernen, daß nur ein Stamm bleibt? Oder ist es vielleicht ein Busch und gar kein Baum?
Moinmoin,
die einfachen Morus nigra kultivieren wir tatsächlich als Strauch, also mehrtriebig. Man kann schon die zwei Haupttriebe, die zu viel sind, entfernen: Baumartig wächst die Pflanzen dann, aber so einen richtig geraden Stamm bekommt man nicht mehr hin. Alternativ müsste man eine der Maulbeer-Sorten pflanzen - diese sind alle eintriebig erzogen. Auf Wunsch können wir auch ein besonders gerade Exemplar heraussuchen, z.B. wenn man den Baum zu einem Hochstamm erziehen möchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.09.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe einen recht kräftigen Baum der Morus nigra, der üppig blüht, aber keine Früchte bringt. Vermutlich ein männliches Exemplar. Nun wird mir der Baum aber zu umfangreich, und Früchte hätte ich auch gern. Wie kann ich eine fruchtende Hängemaulbeere (ein Baum steht in Reichweite) auf meinen Baum veredeln? Wann schneide ich die Reiser?
Es ist eher schlecht eine Hängeform auf eine strauchig wachsende Maulbeere zu veredeln. Es wäre eher eine Fruchtsorte wie Wellington oder Illinois Everbearing empfehlenswert. Allerdings ist auch dies ungewöhnlich und nicht unbedingt erfolgversprechend. Sie sollten versuchen im März umzuveredeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.08.2016
 
Hallo Herr Eggert,
welchen Maulbeerbaum soll ich auswählen, um Früchte zur Weiterverarbeitung als Likör oder ähnliches zu bekommen?
Besten Dank für die Antwort!
Moinmoin,
wir empfehlen Ihnen die Maulbeer-Sorte Wellington, wenn Sie möglichst bald einen guten Ertrag und leckere Früchte haben wollen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 24.02.2016
 
Ich bin auf der Suche nach echten Morus nigra. Ich habe aber immer wieder das Problem, dass die angebotenen Maulbeerbäume keine echten Morus nigra sind.
Soweit ich informiert bin lassen sich aus Samen einer echten Morus nigra nur Hybriden mit Morus alba, rubra... erzeugen. Echte Morus nigra haben herzförmige kurzstielige und auf der Unterseite stark behaarte Blätter. Die Früchte sitzen an sehr kurzen Stielen. Die Knospen (auch am Fruchtholz) sind dunkelbraun bis schwarzbraun, groß und spitz. Sie haben ein extrem langsames Wachstum. Neben der Frostempfindlichkeit führte das dazu, dass viele Baumschulen deshalb die Vermehrung eingestellt haben, da die Kunden nicht zufrieden waren. Morus nigra hat 154 Chromosomenpaare wogegen Morus alba 14 Chromosomenpaare aufweist. Es scheint sich um eine künstliche oder natürliche Mutation zu handeln.
Es gibt nur weibliche Bäume die mehr oder minder alle vom selben Mutterbaum abstammen. Sollten Sie einen Baum besitzen, der diesen Merkmalen entspricht, bitte ich Sie mir eine Nachricht zu senden.
Ich habe eine noch kleine Shah toot Maulbeere und suche noch andere Ableger. (King James, Koester, Moldenheaven)
Moinmoin,
wir kaufen unsere Maulbeerbäume (Morus nigra) als kleine Sämlinge zu und erziehen sie weiter - wir können daher leider keine hundertprozentige genetische Reinheit garantieren.
Ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2016
 
Hallo,
ich kenne Maulbeeren aus dem Garten meiner Grosseltern..da gibt es 2 Sorten,Der eine Baum ist "Pappelähnlich" mit schwarzen süssen Früchten..Der andere knorrig mit eher etwas säurigen Beeren..worin besteht der Unterschied und woher bekomme ich Ableger oder Triebe,,wie pflegt man diese Bäume
Falls Sie die Sorten Ihrer Großeltern vermehrt haben möchten, können wir dieses gerne für Sie tun. Obstveredlungen .
Hierzu müssten Sie uns nur im Januar oder Februar ein paar Reiser der Pflanzen senden, dann können wir diese durch Veredelung vermehren. Falls Sie jetzt ähnliche Pflanzen wünschen, können wir Ihnen die Sorten Morus nigra Wellington (Veredlung) und Morus Illinois Everbearing aus unserem Onlineshop empfehlen. Anleitungen zur Pflege finden Sie auch auf dieser Seite.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.09.2015
 
Hallo der von Ihnen angebotene Maulbeerbaum interessiert mich. Ist dieser "veredelt" so dass ich in 3-4 Jahren mit d en ersten Früchten rechnen kann oder muss ich eine längere Wartezeit einplanen. Vielen Dank für die Mühe.
Liebe Grüße
Morus Nigra ist durch Aussaat vermehrt, dadurch dauert sehr viele Jahre (ca. 5 bis 12), ehe diese Früchte tragen. Wenn Sie schnell Früchte wünschen, sollten Sie auf Morus nigra Wellington und Morus nigra Illinois Everbearing zurückgreifen. Diese Sorten tragen relativ früh (meist nach 2 bis 3 Jahren).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.08.2015
 
Bitte um Hilfe!
Mein Maulbeerbaum (Morus Nigra, hängend) hat keine Blätter und trockene Knospen.
Standort 3. Frühling, südwest
Bitte kann mir jemand sagen was ihm fehlt!
Besten Dank!
Moinmoin,
schewr zu sagen, wo das Problem liegt - am Winter kann es dieses Jahr ja nicht gelegen haben. Am besten schaut man mal, bis wo die Triebe noch elastisch und saftig sind (z.B. durch vorsichtiges Kratzen an der Rinde festzustellen) und schneidet die Triebe dann bis ins gesunde Holz zurück.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.01.2015
 
Hallo Herr Eggert,
ich habe in meinem Garten keinen einzigen vollsonnigen Standort. Jeder Platz im Garten wird für ein paar Stunden von anderen Bäumen beschattet. Würde ein Morus nigra auch im Halbschatten gedeihen?
Danke!
Wachsen würde die schwarze Maulbeere, Morus nigra, auch im Halbschatten, vielleicht etwas langsamer und etwas lichter. Der Fruchtansatz wäre aber auf jeden Fall deutlich schlechter als an einem vollsonnigen Platz - es dauert ja aber ohnehin noch recht lange bis der Baum zum ersten Mal blüht. Wenn also die Ernte nicht im Vordergrund steht, kann man das ruhig machen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.07.2014
 
Hallo,
ich habe vor 5 Jahren eine schwarze Maulbeere gepflanzt. Inzwischen ist sie recht stattlich, ca. 5 Meter hoch und trägt seit 2 Jahren reichlich Blüten. Diese fallen alle ab, und es gibt keine Früchte. Nach meiner Google-Recherche denke ich, es sind alles männlich Blüten (alle sind länglich). Kann es sich um einen eingeschlechtlichen Baum handeln? Oder kann es sein, dass der Baum noch weibliche Blüten hervorbringt?
Vielen Dank.
Es kann sein, dass es sich um einen eingeschlechtlichen Baum handelt. Überwiegend sind schwarze Maulbeeren, Morus nigra, einhäusig, d.h. sie tragen sowohl weibliche als auch männliche Blüten, gelegentlich sind sie aber auch eingeschlechtlich. Wenn er bisher keine weiblichen Blüten hatte, dann wird er auch in Zukunft keine produzieren. Es ist leider nicht so, dass die sich einfach später entwickeln. Aber man sollte im nächsten Jahr nochmal genau hinschauen, ob es wirklich nur männliche sind. Auch wenn die weiblichen etwas kürzer sind, haben sie dennoch eine längliche Form. Wichtig wäre die Feststellung, ob sie Staubgefäße oder (weiße, zweigeteilte) Stempel haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.07.2014
 
Guten Tag,
habe im Herbst 2008 einen Maulbeerstrauch gepflanzt, damals 2jährig.
Er ist inzwischen sehr hoch geworden. Muss er geschnitten werden (wie Obstbäume), oder kann ich ihn ungehindert wachsen lassen? Ich habe bisher nur einige Seitenäste, da zu breit, abgeschnitten.
Ein Schnitt ist für das Wohl des Maulbeerbaums, Morus nigra, nicht unbedingt nötig, aber er ist, wie bei anderen Obstbäumen auch, durchaus sinnvoll um durch stärkere Verzweigung mehr Blütenholz (kurze Triebe) zu erzielen. Außerdem kann ein Auslichten der Krone dazu beitragen, dass die Früchte auch im Inneren gut ausreifen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.03.2014
 
Hallo,
ich habe ihr Baum nun 5 Jahre und die letzten zwei Jahre war er mit Beeren bedeckt, die aber grün blieben und abfielen. Was mache ich falsch?
Vermutlich ist der Maulbeerbaum einfach noch zu jung. Das er nach 4/5 Jahren schon reichlich Früchte ausbildet ist schon erstaunlich: Durch Aussaat vermehrte Morus nigra brauchen in der Regel länger bis es zu einem richtigen Ertrag kommt. Es kann also gut sein, dass er die Kraft und das Alter noch gar nicht hat, um die Früchte ausreifen zu lassen und sie daher recht früh abschmeißt. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich das im Laufe der nächsten Jahre von selber regeln.
Ein anderer Grund für die fehlende Reife der Früchte könnte ein Phosphormangel sein. Vor allem bei sehr sauren oder sehr alkalischen Böden kann die Pflanze den im Boden enthaltenen Phosphor nur schlecht aufnehmen. Wenn der Baum aber weiter keine Wachstumsprobleme oder dunkel (grün bis violett) verfärbte Blätter hat, muss er wohl - wie gesagt - einfach nur kräftiger und größer werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.02.2014
 
hallo,
ist ein Umpflanzen der Morus Nigra erforderlich, oder hat es keine Auswirkung auf den Blütenansatz?
Das Umpflanzen der Schwarzen Maulbeeren wird sich wahrscheinlich neutral auf die Blütenbildung auswirken.
Den Blütenansatz von Gehölzen kann man meistens nur mit den Schnitt oder mit Formierarbeiten fördern. Waagrecht stehende Äste bekommen (vor allem bei klassischen Obstgehölzen, wie Äpfel oder Birnen) deutlich mehr Blütenknospen als senkrecht stehende Triebe. Die horizontal stehende Äste erhält man bspw. durch:
- geeignete Schnittmaßnahmen im Winter
- das gezielte Herunterbinden von Trieben mit Schnur
- das Beschweren der Triebenden mit kleinen Gewichten
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.08.2013
 
Wie heisen die geeignete Unterlagen für die veredelung von Maulbeerbaüme ?
Unsere ist abgebrochen am stamm und jetzt wächst ein Seitentrieb weiter. Ergibt sich die gleiche Sorte wie der Krone ?
Vielen Dank im Voraus.
In der Regel wird auf Sämlingen von Morus alba oder Morus nigra veredelt. Beide Arten bilden auch Früchte, allerdings einige Jahre später als wie man es von den veredelten Sorten gewohnt ist. In der Regel sind die Früchte der Sämlinge auch kleiner als die der Kultursorten.
Sofern es sich bei Ihrer Maulbeere um eine Kronenveredlung gehandelt hat, ist jetzt nur noch der Wildtrieb vorhanden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.07.2012
 
Hallo Herr Eggert,
habe 2007 bei Ihnen unter anderem eine Containerpflanze 60/100 schwarze Maulbeere gekauft. Der Baum entwickelt sich prächtig. Aber ich warte auf Früchte: Sollte er nicht heuer zumindest einen klitzekleinen Blütenansatz zeigen?
Vielen Dank im Voraus
PS: Der Rest der Lieferung ist eine wahre Pracht geworden.
Nun sollte es nicht mehr lange dauern: Die schwarze Maulbeere, Morus nigra, beginnt etwa ab dem zehnten Lebensjahr zu tragen. Da die Pflanzen durch Aussaat vermehrt werden und in ihren genetischen Grundlagen variieren, ist dies nur ein Richtwert. Veredelte Formen tragen etwa nach drei Standjahren.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 25.05.2011
 
Letztes Jahr saß mein Maulbeerbaum voller Blätter und Früchte, dieses Jahr hat er bis jetzt zwar Knospen, diese gehen also nicht auf. Woran kann das liegen? Der Standort ist auf unserem sonnigen Balkon in einem großen Kübel.
In Deutschland herrschte vielerorts ein strenger Winter mit sehr tiefen Frosttemperaturen. Der Standort auf einem Balkon in einem Kübel ist besonders den Frösten ausgesetzt, da der Wurzelraum sehr durchfroren wird. So ist zu befürchten ist, dass Ihre Pflanze einen Frostschaden erlitten hat.
Sind die Knospen denn noch frisch oder unterdessen eingetrocknet? Kratzen Sie die Rinde im unteren Stammbereich einmal vorsichtig an: ist darunter noch frisches Grün oder wirkt das Gewebe trocken? Solange noch lebendige Knospen und grün unter der Rinde vorhanden sind, besteht noch Hoffnung, dass die Pflanze kommt. Zur Unterstützung können Sie die Pflanze etwas zurückschneiden, um der Wurzel die Arbeit zu erleichtern. Aber bitte nicht alle jährigen Knospen entfernen!
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 13.05.2011
 
Wann ist damit zu rechnen, dass die Sträucher Früchte tragen, in 8-10 Jahren? Hier in MV ist ja nun nicht grad ein Weinanbaugebiet, aber bei Ihnen in Vaale ja auch nicht, wollte sie auf die Südseite mit Aronia und Johanisbeere pflanzen. Danke für Ihre Antwort schon im Voraus!
Die schwarze Maulbeere, Morus nigra, bevorzugt tiefgründige und nährstoffreiche Böden in sonniger bis absonniger Lage. In Gebieten mit Temperaturen unter minus 20 °C sollte der Baum an einer geschützten Stelle, z. B. in einer Mauerecke stehen. Das Zurückfrieren der jungen Triebe ist nicht so problematisch, da die Pflanze am alten Holz trägt. Als Winterschutzmaßnahme dient eine dicke Laubschicht auf dem Wurzelbereich.
Mit dem ersten Fruchtertrag ist bei einer etwa 10jährigen Pflanze zu rechnen. Also in ca 8 Jahren, wie von Ihnen vermutet. Dies variiert aber bei den durch Aussaat vermehrten Pflanzen der einfachen Art. Die veredelten Fruchtsorten tragen eher, sind aber auch frostempfindlicher.
Die Pflanze ist schnittverträglich und kann formiert werden.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 18.03.2011
 
Wann ist für einen Maulbeerbaum die beste Pflanzzeit? Mfg H.
Der Herbst ist eine gute Pflanzzeit, da die Pflanzen im noch sommerwarmen Boden noch einwurzeln, bevor sie in die Frostperiode gehen. Im Frühjahr gepflanzt hat die Pflanze den Sommer über Zeit, sich gut zu etablieren. Dies ist empfehlenswert für empfindliche Gewächse. Bei Herbstpflanzung kann für empfindliche Pflanzen ein Winterschtuz angebracht werden.
Die schwarze Maulbeere liebt Kalk, ist zwar sehr anpassungsfähig, bevorzugt aber sandige, leichtere Böden an sonnigem, geschütztem Standort. MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 15.10.2010
 
Ich habe seit 4 Jahren einen Maulbeerbaum im Garten, dieser blüht nicht gibt aber auch keine Früchte. Woran kann das liegen?
Wenn es sich um einen Sämling bei der Morus nigra - Schwarze Maulbeere handelt, kann es durchaus 10 Jahre dauern, bis es zu einem Fruchtertrag kommt. Bei Veredlungen und dem 1 - 2 maligen Wechsel des Standortes, kommt es eher zu einem kleinen Fruchtertrag.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.08.2010
 
Hallo,
ich würde gerne wissen, ob die schwarze Maulbeere, die Sie anbieten, veredelt ist.
Danke!
Die einfache Morus nigra wird durch Ausaat vermehrt. Sorten der schwarzen Maulbeere, wie Wellington oder Jerusalem, werden hingegen durch Veredlung auf eine geeignete Unterlage vermehrt.
Veredlete Sorten bringen schon in jungen Jahren Früchte hervor. Die Maulbeeren sind meist größer und besser ausgeprägt als die sämlingsvermehrten Pflanzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.06.2009
 
Benötigt diese Schwarze Maulbeere auch einen Winterschutz wie z. B. die aus Israel?
Im Weinbauklima ist sie völlig frosthart, in kühleren Regionen würde wir einen leichten Winterschutz empfehlen.
Eintrag hinzugefügt am 27.02.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Fagus sylvatica Purpurea Pendula - Trauerblutbuche
Fagus sylvatica Purpurea Pendula - Trauerblutbuche
ab 23,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rubus irenaeus - Hupeh-Himbeere
Rubus irenaeus - Hupeh-Himbeere
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Campanula carpatica Blaue Clipps - Karpaten-Glockenblume Blaue Clipps
.Campanula carpatica Blaue Clipps - Karpaten-Glockenblume Blaue Clipps
ab 1,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.262s