Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » M » Sorbus chamaemespilus - Zwergmehlbeere
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   

Sorbus chamaemespilus - Zwergmehlbeere

Steckbrief
Wuchshöhe
1 m bis 2 m
Wuchsbreite
0,5 m bis 1 m
Zuwachs/Jahr
5 bis 15 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler, tiefgehend
Blütenmonat
Mai
Blütenfarbe
rosa
Früchte
kugelig,rot
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos, durchlässige, nährstoffreiche Böden bevorzugt
Verwendung
Steingarten, Alpinum
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
für kleine Gärten geeignet
Pflanzenbedarf
einzeln oder kleine Gruppen

 

Sorbus chamaemespilus  

Zwergmehlbeere

Die Zwergmehlbeere überrascht im Mai mit einer rosa, bis zu 4 cm großen Dolde, die für 2 Wochen erscheinen. Das Laub ist ca. 8 cm lang, bis 4 cm breit und etwas lederig. Der Trieb ist rotbraun und sehr steif. Aus den Blüten entwickeln sich im Sommer rot-orange Früchte, die gerne von den Vögeln angenommen werden. 

Selten anzutreffende schwach wachsende Ebereschenart aus den Gebirgen Mitteleuropas. Die Pflanzen bleiben strauchig und erreichen eine Höhe von 1 bis 2 m. Die Pflanzen sind gut in einem Alpinum oder in einer niedrigen, naturnahen Sichtschutzhecke einsetzbar.

Detaillierte Pflanzenbeschreibung:

Die in Mittel- und Südeuropa verbreitete Zwerg-Mehlbeere in überwiegend in den Gebirgen anzutreffen. Wie auch die meisten anderen Sorbus-Arten stellt sie keine besonderen Ansprüche  an den Boden. Sie bevorzugt allerdings warme sonnige Standorte. Die Zwerg-Mehlbeere wird in der Regel als Zierstrauch eingesetzt, gerne auch in naturnahen niedrigen Hecken.

Für die Insekten- und die Vogelwelt ist die Zwerg-Mehlbeere eine gute Bereicherung des Speiseplans. Im Frühjahr liefern die reichlichen rosa Blütendolden den Nektar für Bienen und Schmetterlinge und im Herbst erscheinen dann die Früchte die bei den Vögeln sehr beliebt sind.

Der Name der Zwerg-Mehlbeere ist eindeutig auf den kleinsten Wuchs aller Mehlbeeren - Arten zurückzuführen und die mehlige Konsistenz des Fruchtfleisches.  Zur Zeit vermehren wir Sorbus chamaemespilus über Veredlung auf Sorbus aucuparia.


Sorbus chamaemespilus Sorbus chamaemespilus Sorbus chamaemespilus Sorbus chamaemespilus Sorbus chamaemespilus
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 12,95 EUR    
Mitte Oktober wieder lieferbar!
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 16,95 EUR
   
Mitte Oktober wieder lieferbar!
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 22,95 EUR
   
Mitte Oktober wieder lieferbar!
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 27,95 EUR
   
Mitte Oktober wieder lieferbar!
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Abies balsamifera Nana - Zwerg-Balsamtanne
Abies balsamifera Nana - Zwerg-Balsamtanne
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Ribes alpinum - Alpen-Johannisbeere
Ribes alpinum - Alpen-Johannisbeere
ab 1,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix cottetii - Polsterweide
Salix cottetii - Polsterweide
ab 3,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Sorbus chamaemespilus - Zwergmehlbeere "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Wir müssen als Ersatz für einen gefällten Baum einen anderen pflanzen und denken dabei an eine Zwerg-Mehlbeere. Folgende Vorgaben sind zu erfüllen:
Stammumfang 12-16 cm, 3 x verschult mit Ballen, Höhe 100-125 cm, 5-jährige Anwachspflege ist zu gewährleisten. Können Sie so einen liefern ? Sollte man ihn besser im Herbst pflanzen als jetzt? Wir haben keine Eile, denn wir müssen den Ersatz erst bis zum 30.11.2018 anzeigen. Für eine Antwort bedanke ich mich im VorausBirgit Rasch
Moinmoin,
die Angaben sind nicht ganz eindeutig: Stammumfang 12-16 cm, 3 x verschult mit Ballen verwendet man in der Regel für einen Hochstamm, d.h. einen Baum mit einer Stammhöhe von mindestens 180 cm, seltener auch für einen Halbstamm mit einer Stammhöhe zwischen 120 und 150 cm. Aber diese Angaben passen nicht zu einer 100-125 cm hohen Pflanze.
Die Zwergmehlbeere (Sorbus chamaemespilus) wächst auch eher strauchig als baumartig. Wir bieten ihn zwar auch als Stämmchen mit einer Stammhöhe von ca. 100 cm an, aber das dürfte die Vorgaben eigentlich nicht erfüllen. Da müsste man schon eher eine Sorbus aria, Sorbus aria Lutescens oder ein Sorbus intermedia nehmen. Die Sorbus aria Lutescens hätten wir auch als Hochstamm mit einem Stammumfang von 14-16 cm in ca. 100 cm Höhe vorrätig, die beiden anderen könnten wir voraussichtlich besorgen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.03.2018
 
Ist absehbar, ab wann die Zwergmehlbeere wieder lieferbar sein wird?
Wir haben bereits neu Zwergmehlbeeren, Sorbus chamaemespilus, veredelt. Wenn sie gedeihen wie gewünscht, sind sie ab August 2013 verkaufsfertig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.03.2013
 
Hallo,
ich interessiere mich für die Zwergmehlbeere, sind die Früchte vergleichbar mit der echten Mehlbeere Sorbus aria? Also sind sind auch essbar und verwertbar? Wie reicht trägt der Strauch? Für welche Bodenarten ist er nutzbar?
Vielen Dank für Ihre Mühe und beste Grüße!
Auch die Beeren der Zwergmehlbeere, Sorbus chamaemespilus, sind ess- und verwendbar. Allerdings sind sie kleiner und der Ertrag fällt schon aufgrund der Größe der Pflanze etwas geringer aus als bei Sorbus aria. An den Boden hat die Zwergmehlbeere keine großen Ansprüche, bevorzugt aber eher sandige Substrate. Ganz schweren Böden sollte man vermeiden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.10.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Prunus mahaleb - Steinweichsel
Prunus mahaleb - Steinweichsel
ab 2,59 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Lonicera xylosteum - Einheimische Heckenkirsche
Lonicera xylosteum - Einheimische Heckenkirsche
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Acer campestre Nanum - Kugelfeldahorn
Acer campestre Nanum - Kugelfeldahorn
ab 14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.161s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.