Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » P » Populus tremula - Zitterpappel
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   

Populus tremula - Zitterpappel

Steckbrief
Wuchshöhe
10 bis 20 m
Wuchsbreite
6 bis 11 m
Zuwachs/Jahr
30 bis 75 cm
Wurzelsystem
Flach- oder Herzwurzler, je nach Bodentiefe, ausläuferbildend
Blüten
zweihäusig, Kätzchen
Früchte
weiß, wollig
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
<Herbstlaub
gelb
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
Solitär, zur Trocknung feuchter Böden geeignet (pumpende Gehölzart)
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
raschelndes Laub
Pflanzenbedarf
Einzelstellung
Populus tremula  

Zitterpappel

Die fast kreisrunden Blätter rascheln beim leichtesten Windzug und erzeugen ein charakteristisches Geräusch. Der Baum hat einen rötlichen Blattaustrieb und gelbes Herbstlaub.

Die Zitterpappel wird bis zu 20 m hoch, wächst z.T. aber auch strauchig. Es ist ein anspruchsloses Gehölz, das auch für windige Lagen geeignet ist.

Detaillierte Pflanzenbeschreibung:

Die Zitterpappel  ist von Sibirien bis Westeuropa verbreitet. In den Alpen ist sie bis in Höhenlagen von 1300 Metern anzutreffen. Der Standort für Populus tremula sollte sonnig bis halbschattig sein. An den Boden werden keine Ansprüche gestellt. Die Zitterpappel ist ein wichtiges Pioniergehölz, dank der Ausläuferbildung ist sie auch bestens zur Hang- oder Uferbefestigung geeignet.

Für mehr als 30 heimische Schmetterlingsarten ist Populus tremula eine sehr wichtige Futterpflanze. Für die Arterhaltung dieser Insekten ist es notwendig die Zitterpappeln in der Natur zu erhalten. Die Winterknospen der Pappeln scheiden den sogenannten Pappelbalsam aus. Interessanter Weise sammeln auch Bienen diese Ausscheidungen. Das leichte Holz dieser Pflanze ist ein wichtiger Grundstoff für die Herstellung von Papier, auch Streichhölzer und Spanplatten werden aus dem Holz hergestellt.

Der Ausspruch: “Jemand zittert wie Espenlaub“  ist sehr bekannt; dass das Laub der Espe bzw. Zitterpappel ständig in Bewegung ist, liegt an der besonderen Form der Blätter, der kleinste Lufthauch genügt, um sie zu bewegen.
Die Zitterpappeln, die wir anbieten, sind über Aussaat vermehrt.


Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula Populus tremula
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 125/150 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Fraxinus excelsior - Gemeine Esche
Fraxinus excelsior - Gemeine Esche
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Populus nigra - Schwarzpappel
Populus nigra - Schwarzpappel
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus avium - Vogelkirsche
Prunus avium - Vogelkirsche
ab 169,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Populus tremula - Zitterpappel "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Sehr geehrtes Team,
auf meinem Nachbargrundstück steht eine Zitterpappel. Als ich im Jahr 1993 hier eingezogen bin, war der Baum klein und unscheinbar. Nun ist der Baum so hoch wie das daneben befindliche 7-stöckige Gebäude und in der Krone mind. 15 m breit. Daher habe ich schon früh am Nachmittag nur mehr Schatten. Muss ich damit rechnen, dass dieser Baum noch wächst? Er ist ca. 27 Jahre alt.
Moinmoin,
die Zitterpappel wird sicherlich noch ein paar Meter wachsen: Im hohen Alter kann sie bi zu 30 m hoch werden, wenn die Wuchsbedingungen gut sind. Das Wachstum wird aber jetzt zunehmend langsamer werden, völlig einstellen wird es sich nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.04.2018
 
Hallo! :-)
Habe mittlerweile mehrere Pappeln im Garten, die wunderbar wachsen und gedeihen. Eine würde ich gerne beschneiden und als Kopfbaum (wie eine Kopfweide) kultivieren. Wäre dies möglich, oder sind Pappeln dazu nicht geeignet? Der Baum ist etwa 11 Jahre alt.
Moinmoin,
grundsätzlich kann man Pappeln ganz gut zu Kopfbäumen ziehen. Allerdings sollte man nicht gerade Populus tremula verwenden: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Zitterpappel durch den regelmäßigen, kräftigen Schnitt zu starker Ausläuferbildung angeregt wird. Andere Pappeln wie Populus berolinensis, Populus nigra, Populus nigra Italica etc. sind besser geeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.10.2017
 
Kann ich die Zitterpappel auch als Hecke pflanzen und durch Beschnitt - ähnlich einer Buchenhecke - niedrig (auf ca. 250 cm) und schmaler halten? Ich habe so etwas mal (allerdings dort noch mit jungen Exemplaren) auf einem Campingplatz gesehen und fand das Geräusch so bezaubernd.
Herzlichen Dank im Voraus für die Antwort - und für den prima Service, der dazu führt, dass ich mir immer wieder neu überlege, was ich nun als Hecke pflanze...
Moinmoin,
man kann die Zitterpappel nicht wie z.B. eine Buchenhecke zu einer schmalen, quaderförmigen Hecke erziehen, aber für eine lockerwachsende Hecke ist sie geeignet. Durch Schnitt man kann sie problemlos auf einer Höhe von 250 cm halten. Sie bleibt dann auch schön buschig und dicht. Allerdings kann es auch passieren, dass die Zitterpappel durch den regelmäßigen Schnitt etwas stärker Ausläufer treibt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.08.2017
 
Ich möchte 4 Zitterpappeln pflanzen. Welchen Pflanzabstand zwischen den Bäumen, zur Hausmauer und zum Nachbargrundstück muss ich einhalten?
Eine Zitterpappel wächst zu einem Baum 2. Ordnung heran und wird ca. 8-15 m hoch und 5-7 m breit. Als Pflanzabstand sollte man dementsprechend mindestens 3-4 m zu Haus und Nachbar und doppelt so viel zwischen den Bäumen einhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.05.2012
 
Ich habe gleich mehrere Fragen:
- Wie alt wird die Zitterpappel? - Ist die Zitterpappel ein tief oder Flachwurzler? - Wie schnell wächst die Zitterpappel?
Pappeln werden in der Regel nicht sehr alt. Bei der Zitterpappel (Populus tremula) kann man von einen Alter von 80 bis 120 Jahre ausgehen. Sie besitzt ein flaches Wurzelwerk und besitzt eine Tendenz zur Bildung von Ausläufern.
Die Zitterpappel gehört zu den schneller wachsenden Gehölze und kann in der Jugend einen Jahreszuwachs von 100 cm haben.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.01.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Apfel - Mars
Apfel - Mars
ab 24,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Apfel - James Grieve
ab 23,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Sorbus Autumn Spire - Herbst-Eberesche
Sorbus Autumn Spire - Herbst-Eberesche
ab 14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.181s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.