Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » P » Salix purpurea - Purpur-Weide
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Salix purpurea - Purpur-Weide

Steckbrief
Wuchshöhe
2 m bis 4 m
Wuchsbreite
2 m bis 3 m
Zuwachs/Jahr
30 bis 75 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
März/April
Blütenfarbe
männliche Blüten mit gelben Pollen, weibliche Blüte gräulich
Früchte
zahlreiche 2-klappige Kapseln (bei weiblichen Exemplaren)
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelblich
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
sehr anspruchslos, nicht zu nass
Verwendung
Landschaftsgehölz, Bindeweide
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
früher als Bindeweide beliebt
Pflanzenbedarf (siehe Text)
Vermehrtes Geschlecht
wahrscheinlich männlich

 

Salix purpurea  

Purpur-Weide

Die purpurfarbende Rinde gibt dieser bis 4 m hohen Weide ihren Namen. Ferner ist für Salix purpurea die scheinbar gegenständige Stellung der Nodien (vor allem am Triebende) ein wichtiges Erkennungsmerkmal.

Die von Natur aus sehr buschig wachsende Weide wurde früher sehr viel für Bindearbeiten verwendet. Salix purpurea bildet dichte Büsche und ist relativ häufig in der Landschaft verbreitet. Neben der Art können wir Ihnen noch die die Sorten Nana (schwachwüchsig), Pendula ( überhängend) und Nancy Saunders (mit hohem Zierwert) anbieten.

Die Purpurweide wird meist in der freien Landschaft, aber auch in großen Parks oder Anlagen eingesetzt. Sie kann sowohl einzeln, als auch in kleineren oder größeren Gruppen gepflanzt werden. Auch als frei wachsende Hecke wird Salix purpurea gerne verwendet. Sie ist relativ dicht, treibt nach einem Rückschnitt umso buschiger wieder aus und bricht so den Wind vorzüglich.

In früheren Zeiten  wurde sie häufig in Weidenplantagen angebaut, damit man die Ruten als Bindeweide ernten kann. Noch bis in die 1960-er Jahre wurden Pflanzen mit Bindeweiden in größere Bunde gebunden.


Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea Salix purpurea
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,29 EUR
ab 5 Stk. = je 1,99 EUR
ab 25 Stk. = je 1,89 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Mai
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze Sol 125/150 cm Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 150,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 150,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 24,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Salix americana - Bindeweide, Schälweide
Salix americana - Bindeweide, Schälweide
ab 2,19 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix smithiana - Küblerweide
Salix smithiana - Küblerweide
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix viminalis - Hanfweide oder Korbweide
Salix viminalis - Hanfweide oder Korbweide
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix purpurea - Purpur-Weide "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo
Wir möchten einen Sichtschutz am Zaun zum Nachbar haben und dies schnellstmöglich ! Aufgrund des starken Wuchses sind wir auf Weiden gestossen....wir schwanken zwischen Korbweide und Purpurweide welche würden sie als wüchsiger und geeigneter empfehlen ? Die Pflanzen stehen vollsonnig
Vielen Dank
Die Korbweide hat im Gegensatz zu der Purpurweide einen deutlich stärkeren jährlichen Zuwachs. Dieser kann in guten Jahren bis zu 2 m betragen. Der Wuchs der Korbweide ist auch etwas schlanker und nicht so ausladend wie bei der Purpurweide. Die Korbweide ist zudem sehr schnittfest und kann sowohl jährlich im Winter auf den Stock gesetzt werden, als auch im Sommer in der Höhe begrenzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
Eintrag hinzugefügt am 04.07.2017
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir wollen eine Weidenhecke pflanzen. Es ist ein halbschattiger Standort mit sandigem Boden. Die Hecke soll ca. 1,8 m hoch werden. Wir gehen davon aus, dass vor allem in der Anfangszeit häufig gegossen werden muss.
Welche Sorte und welchen Pflanzabstand können Sie empfehlen?
Moinmoin,
soll eine freiwachsende Hecke aus Weiden gepflanzt werden, würden wir Ihnen Salix purpurea Pendula oder vielleicht sogarSalix purpurea Nana
empfehlen. Gepflanzt würden sollte 2 Pflanzen pro Meter, wenn die Hecke eher locker werden soll, geht auch eine Pflanze pro Meter. Eine gute Wässerung ist bei einem sandigen Boden sicher sinnvoll. Ideal für einen sonnigen Boden wäre
Salix rosmarinifolia, allerdings mag sie gerne viel Sonne. Richtiger Halbschatten, d.h. nur wenige Stunden Sonne am Tag, würde ihr leider nicht behagen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.03.2017
 
Liebes Fachteam der Eggert-Baumschulen,
auf der Suche nach einer Auswahl heimischer Gehölze für meinen Garten bin ich auf Ihrer Homepage gelandet. Begeistert bin ich von der großen Auswahl und dem riesigen FAQ-Bereich.
Zu meiner Frage:
Mein Vater und ich haben Heuschnupfen; daher werde ich versuchen, allergene Pflanzen zu vermeiden. Allerdings bekam ich den Tipp, bei zweihäusigen Sorten wie z. B. Weide, Pappel könne man weibliche Pflanzen wählen - dann gäbe es keinen Pollen und damit kein Allergie-Problem.
Daher die Fragen:
* Was halten Sie davon?
* Wäre es möglich, von Ihnen rein weibliche Pflanzen zu bekommen? Beispielsweise habe ich die Kugelweide für eine Art Hecke im Auge.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!
Moinmoin,
ja, es stimmt, wenn man einen rein weiblichen Baum pflanzt, hat man keine Pollen und damit auch kein Allergieproblem. Bei den Weiden vermehren wir in der Regel nur ein Geschlecht - je nachdem welches Geschlecht die Mutterpflanze hat, von der wir das Stecklingsmaterial gewinnen. Wenn wir die Mutterpflanze selber allerdings nicht kennen, sind wir beim Geschlecht auch nicht immer sicher, da die Pflanzen bei uns ja überwiegend so jung sind, dass sie noch nicht blühen - so sind z.B. unsere Salix alba-Sorten vermutlich alle weiblich, hundertprozentig sicher sind wir nicht. Wenige Weiden werden durch Aussaat vermehrt - hier kennen wir das Geschlecht nicht.
Weibliche Weiden, die wir haben, sind Kugelweide (Salix purpurea Nana), Salweide (Salix caprea), Prärieweide (Salix humilis), Hochtalweide (Salix hegetschweileri), Laggers-Weide (Salix laggeri) und Stinkweide (Salix foetida). Die Angabe zum Geschlecht ist bei den Weiden ganz unten im Steckbrief zu finden.
Bei den Pappeln kennen wir das Geschlecht leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.01.2016
 
Schönen guten Tag,
ich möchte meine Purpur-Weiden auf Stock setzen. Sollte ich das jetzt im Herbst tun oder besser im Frühjahr vor dem Austrieb?
Besten Dank für Ihre Antwort.
Moinmoin,
da die Purpurweide (Salix purpurea) sehr frosthart ist, kann man sie sowohl im Herbst als auch im frühen Frühjahr zurückschneiden. Wenn man die Triebe zum Flechten verwenden möchte, sollte man sie allerdings in der Winterruhe schneiden, wenn sie alle Blätter verloren haben - in der Regel ist der Dezember ein guter Zeitraum.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.12.2015
 
Hallo,
wenn wir oben genannte Sträucher kaufen möchten, gilt dann beim Pflanzabstand das gleiche wie bei den Containerpflanzen? Wir möchten die Weiden als Sichtschutz zum Nachbarn in eine noch bestehende Lücke von ca. 6 Metern pflanzen.
Moinmoin,
ja, es gilt für beide Qualitäten der Purpurweide (Salix purpurea) der gleiche Abstand. Jetzt im Herbst sollten Sie die wurzelnackte Ware wählen - sie ist günstiger und etwas stabiler.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.11.2015
 
Lieber Herr Eggert,
wir haben in unserem Garten in einer Wegkurve, die Wiese und Stellplatz trennt, ein Hochbeet in den Maßen von 2,50 x 0,70 x 0,40 cm gebaut und wollen dies mit einem Sichtschutz bepflanzen. Dieser soll nicht höher als 1,80 m werden aber auch langfristig nicht zu ausladend. Wäre Salix purpurea denkbar, oder ist das aufgrund des Wurzelwuchses in dem begrenzten Hochbeet problematisch? Haben Sie eine anderen Tipp?
Herzlichen Dank für Ihre Mühen und beste Grüße...
Die Purpurweide, Salix purpurea, ist zu starkwüchsig für Ihr Vorhaben. Alternativ könnten Sie schwächerwachsende Weiden wie z.B. die Kugelweide (Salix purpurea Nana), die zweifarbige Weide (Salix schaderiana), die Waldsteins-Weide (Salix waldsteiniana) oder die Stinkweide (Salix foetida) verwenden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Haben uns eine Salix alba x purpurea geflochten im Eimer gekauft. Würde gerne von ihnen wissen mit welchem Dünger wir sie denn düngen sollen?
mfg
Wenn die Purpurweide, Salix purpurea, ausgepflanzt werden soll, braucht sie bei guter Gartenerde eigentlich gar keinen Dünger, eventuell im Frühjahr etwas normalen Volldünger oder auch organischen Dünger wie Hornmehl.
Bleibt die Weide hingegen im Topf, sollte sie regelmäßig Volldünger erhalten (nach Packungsanweisung) oder auch im Frühjahr einmal einen Langzeitdünger wie z.B. Osmocote.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Sehr geehrter Herr Eggert,
wir haben auch sehr schweren Lehmboden, und da ich mit der bisherigen Bepflanzungkein Glück hatte mit dem Pflanzenwuchs, möchte ich es gern mit Weiden versuchen.
Können Sie außer der Salix purpurea noch 2 andere Weiden empfehlen, die sich als Sichtschutz eignen und raschwüchsig sind? Wie lang behalten Weiden ihr Laub?
Vielen Dank!
Je nach Art und Sorte halten die Weiden Ihre Blätter unterschiedlich lange, zu den ersten Bäume, die Ihre Blätter lassen, gehören sie aber normalerweise nicht.
Besonders lange hält die Weißweide Küstenrasen, Salix alba Küstenrasen, ihr Laub - je nach Witterung bis Weihnachten. Sie ist starkwüchsig und eignet sich gut als Sichtschutz, kann aber sehr groß werden. Durch regelmäßige Schnittmaßnahmen lässt sie sich kleiner halten.
Ebenfalls gut als Sichtschutz geeignet und die Blätter sehr lange haltend, ist die immerblühende Mandelweide, Salix triandra Semperflorens.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.03.2014
 
Hallo.
Unser Garten grenzt an einen kleinen Bach (ca 1 Meter breit, 50 cm tief). Dieser "holt" sich nun immer mehr von unserem Erdreich, das an dieser Uferstelle lediglich mit Gras und Brennesseln bewachsen ist. Gibt es eine natürliche und kostengünstige Uferbefestigung, die Sie in diesem Falle vorschlagen würden? Ich habe in diesem Zusammenhang etwas von Weiden(-Zäunen) gelesen.
Es wäre sehr nett, wenn Sie mir einen Rat geben könnten.
Grundsätzlich kann man mit der Bepflanzung von Purpurweiden einen Bachlauf etwas befestigen. Die Wurzeln von Salix purpurea sind relativ fein halten somit das Erdreich fest. Eventuell muss man die Weiden aber nach 2 oder 3 Jahren stark zurück schneiden, da sie sonst zu breit werden könnten.
Man kann aber auch mit den Holz von Weiden Faschinen bauen, um so das Ufer des Baches zu stabilisieren. Dazu schlägt man im Abstand von ca. 1 m armdicke Weidenpflöcke an die Kante des Gewässers und flechtet in der Horizontalen fingerdicke Weidenruten dazwischen. Einen eventuell entstehenden Zwischenraum könnte man mit Erde auffüllen.
Zum Bau von Faschinen würde ich aber nicht das Holz der Purpurweide verwenden, sondern die Hanfweide, da sie stabiler ist.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.07.2012
 
Hallo,
wir haben einen Garten, in dem nach Regen gerne an einigen Stellen das Wasser stehen bleibt. Wegen der Wasserverträglichkeit bin ich nun auf Weiden gekommen. Kann ich mit Weiden eine Hecke herstellen, die dauerhaft auf ca. 1 Meter Höhe gehalten werden kann? Gibt es evtl. besser geeignete Sträucher für diesen Zweck?
Vielen Dank vorab für Ihre Empfehlung.
Eine richtige quaderförmige Hecke ist aus Weiden nicht herzustellen, da diese zu starkwüchsig sind. Man kann sie jedoch durchaus als lose Hecke einsetzen. Für eine 1 m hohe Hecke würde ich die Kugelweide (Salix purpurea Nana) empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.02.2012
 
Hallo,
möchten bei uns die Bachböschung erneuern und danach diese Purpurweide als Hecke anpflanzen. Nun meine erste Frage: wie ist der Pflanzabstand und die zweite Frage ist: kann man sie auch erst Juni,Juli einpflanzen wenn man sie ausreichend wässert?
Vielen Dank im voraus.
Die Purpurweiden besitzen nach einigen Jahren eine relativ breite Wuchsform. Ich würde alle 1,5 bis 2 m eine Purpurweide pflanzen. Man kann aus dieser Weide keine formelle Hecke ziehen, aber als freiwachsender, natürlicher Sichtschutz ist sie gut geeignet.
Wir kultivieren Salix purpurea als wurzelnackter Strauch (also ohne Topf oder Erde an den Wurzeln). In der Regel müssen diese Sträucher bis Anfang Mai gepflanzt werden. Wir können die Zeit noch etwas verlängern, indem wir die Sträucher bis zur Pflanzung im Kühlahus lagern - dann wäre spätester Pflanztermin Ende Mai.
Sollten man später pflanzen muss auf getopfte Ware zurückgriffen werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.01.2012
 
Hallo,
bin verzweifelt auf der Suche nach einer KOPFWEIDE. Wo und wie kann man sie bekommen???
Bin begeisterte Belgien-Urlauberin und habe die wunderschönen Bäume dort schon oft gesehen und möchte nun gerne eine Kopfweide in meinem Garten anpflanzen! Es wäre toll, wenn Sie mir dabei helfen könnten!! :-)
Herzliche Grüße!
Die Salix purpurea - Purpur-Weide ist dafür nicht geeignet. Für Ihr Vorhaben eignet sich die Salix alba mit ihren Unterarten wie z.B. Salix alba Britzensis, Liempde, Sericea oder rubens Godesberg. Diese Weiden wachsen baumartig; man verwendet einen Heister, zieht den Stamm nach oben in die Höhe in der man den Baum haben möchte (ca. 2 m) und kappt dort. Es bildet sich ein Kopf, indem die Pflanze an dieser Stelle mehrtriebig neu austreibt. Nun schneidet man turnusmäßig jährlich oder alle 3-4 Jahre erneut.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 31.03.2010
 
Hallo, guten Tag,
da die Salix purpurea eine Pflanzenart aus der Gattung der Weiden ist, habe ich verschiedene Fragen:
Da ich ein sehr lehmhaltiges Grundstück besitze und dazu noch Wasser vom Nachbar erhalte, dessen Grundstück etwa 2 Meter höher ist (aufgefüllter Boden), möchte ich wissen, ob diese Pflanzenart in diesem Lehmboden gedeihen kann und eventuell nach etlichen Jahren eine Höhe von bis zu 3 m erreichen kann.
Andernfalls welche passende Pflanzenart könnten Sie mir anraten?
Danke für ihre werte Antwort!
Salix purpurea ist im Hinblick auf ihren Standort sehr variabel. Sie wächst in der Natur sowohl an feuchten Bachläufen als auch auf sandigen Böden. Sofern der Lehmboden gut wasserdurchlässig ist und nicht zu Staunässe neigt, kann man für die Pflanzung gut Salix purpurea einsetzen.
Salix purpurea entwickelt sich relativ rasch zu einen vieltriebigen, 3 bis 5 m hohen Strauch. Durch einen Rückschnitt in der Jugendphase können Sie den Strauch noch zu einer stärkeren Verzweigung zwingen. Natürlich kann man die Purpurweide auch nach vielen Jahren noch einmal auf den Stock setzen - sie wird problemlos wieder austreiben.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.02.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Rosa jundzillii - Rauhblättrige Rose
Rosa jundzillii - Rauhblättrige Rose
ab 3,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Lonicera caerulea Wojtek - Blaue Heckenkirsche Wojtek
Lonicera caerulea Wojtek - Blaue Heckenkirsche Wojtek
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
Carpinus betulus Frans Fontaine - Säulen-Hainbuche Frans Fontaine
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.269s