Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » P » Symphoricarpos chenaultii - Purpurbeere
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Symphoricarpos chenaultii - Purpurbeere

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Symphoricarpos chenaultii  

Purpurbeere

Ein beliebter, sommergrüner Strauch zur Flächenbegrünung für größere Anlagen ist die Purpurbeere, auch Bastard-Korallenbeere genannt. Sie ist eine Form der Schneebeere (Knallerbsenstrauch), erreicht eine Höhe von 1,5 bis 2,0 m und wird ebenso breit. Ihr Wuchs ist zunächst locker aufrecht und verdichtet sich dann. Der frühe Blattaustrieb der kleinen elliptischen Blätter sorgt für frisches Grün bis zum späten Herbst. Die bogig überhängenden Zweige tragen ab Juni eine Vielzahl eher unscheinbarer, glockiger, rosa Blüten in kleinen endständigen Büscheln. Einen hohen Zierwert bis in den Winter hinein haben die kugeligen, rötlichweißen bis purpurvioletten, leicht giftigen Früchte.

Verwendung findet die Purpurbeere als Flächendecker, als Hecke oder auch als Vogelschutzgehölz. Ihre Blüten bieten Nahrung für Bienen und andere Insekten. Dabei ist sie anspruchslos und pflegeleicht. Triebe mit Bodenkontakt wurzeln ein und verdichten den Wuchs. Dieser Strauch gedeiht auf allen nicht zu trockenen Böden an sonnigen bis halbschattigen Standorten, ist stadtklimatolerant, winterhart und windfest. Die Einsatzmöglichkeiten der Purpurbeere reichen von lockerer Unterpflanzung im Schatten bis zur geschnittenen Hecke in vollsonnigen Bereichen. Bei Bedarf durchgeführte Schnittmaßnahmen werden jederzeit problemlos vertragen. Für eine lockere Gartenhecke im absonnigen Bereich ist z.B. die Kombination mit Philadelphus belle Etoile, Hydrangea serrata Bluebird oder Rubus odoratus möglich.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 4 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 3,59 EUR
ab 5 Stk. = je 3,29 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Caryopteris incana - Graufilzige Bartblume
Caryopteris incana - Graufilzige Bartblume
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Prunus padus - Europäische Traubenkirsche
Prunus padus - Europäische Traubenkirsche
ab 2,79 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa rugosa - Kartoffelrose, auch Apfelrose oder Sylter Rose
Rosa rugosa - Kartoffelrose, auch Apfelrose oder Sylter Rose
ab 1,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Symphoricarpos chenaultii - Purpurbeere "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
Ich bin vor den Wurzelausläufern der Schneebeere eindringlich gewarnt worden.
Gibt es Unterschiede in der Neigung zu Ausläufern bei den verschiedenen Sorten?
Ist eine Wurzelsperre hilfreich? Wie tief sollte sie reichen?
Herzlichen Dank.
Die richtige Schneebeere, Symphoricarpos albus, treibt in der Tat stark Wurzelausläufer; eine gewöhnliche Wurzelsperre mit einer Tiefe von 60-70 cm sollte Abhilfe schaffen.
Die Purpurbeere, Symphoricarpos chenaultii, jedoch, zu der Sie die Anfrage gestellt haben, treibt keine Wurzelausläufer. Sie breitet sich stattdessen aus, in dem sie lange, auf dem Boden liegende Triebe ausbildet, die wiederum Wurzeln bekommen. Obwohl diese Eigenschaft auch sehr nützlich sein kann (z.B. zur Befestogung eines Hanges/Walles), können die wurzelnden Triebe natürlich lästig werden (auch wenn die Entfernung der Triebe etwas weniger arbeitsaufwendig ist, als die Beseitigung der Wurzelausläufer). Ein Wurzelsperre würde in diesem Fall nicht helfen, da die Ausbreitung ja oberirdisch verläuft.
Ebenfalls keine Ausläufer und deutlich weniger wurzelnde Triebe bildet die Amethystbeere, Symphoricarpos doorenbosii, aus, von denen wir Ihnen die Sorten Mother of Pearl und Taiga empfehlen würden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.02.2013

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Diervilla rivularis Honeybee - Buschgeißblatt Honeybee
Diervilla rivularis Honeybee - Buschgeißblatt Honeybee
ab 12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Potentilla fruticosa Goldfinger - Fingerstrauch Goldfinger
Potentilla fruticosa Goldfinger - Fingerstrauch Goldfinger
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Malus toringo sargentii - Kleinfruchtiger Zierapfel
Malus toringo sargentii - Kleinfruchtiger Zierapfel
ab 3,79 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.134s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.