Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » R » Rosa rugosa Alba - Weißblühende Kartoffelrose
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Rosa rugosa Alba - Weißblühende Kartoffelrose

Steckbrief
Wuchshöhe
1,0 bis 1,75 m
Wuchsbreite
0,5 bis 1,25 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler, bildet Ausläufer
Blütenmonat
Juni bis September
Blütenfarbe
weiß
Duft
intensiver Wildrosenduft
Früchte
rote, runde Hagebutten
Blattfarbe
grün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb
Standort
möglichst vollsonnig
Boden
trocken bis frisch, nicht zu hohen pH-Wert vertragend
Verwendung
Hecke, Friesenwall, Abpflanzungen
Winterhärte
sehr anspruchslos
Besonderes
sehr schnittfest
Pflanzenbedarf
2 bis 3 pro Meter Hecke
Rosa rugosa Alba  

Weißblühende Kartoffelrose

Die weissblühende Kartoffelrose unterscheidet sich von der Art durch die großen, reinweißen Blüten. Die Früchte sind kugelig, groß und rot.

Rosa rugosa Alba eignet sich sehr gut für flächige Anpflanzungen, Böschungen und Abgrenzungen, da sie leicht ausläufertreibend ist und nicht zu hoch wird (150 cm). Sie ist sehr schnitt- und salzverträglich (optimal fürs Nordseeklima).


Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba Rosa rugosa Alba
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 60 bis 100 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,29 EUR
ab 5 Stk. = je 1,89 EUR
ab 25 Stk. = je 1,69 EUR
   
Oktober bis Mai
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,25 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,95 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Rosa rugosa - Kartoffelrose, auch Apfelrose oder Sylter Rose
Rosa rugosa - Kartoffelrose, auch Apfelrose oder Sylter Rose
ab 0,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Buddleja Nanho Purple - Sommerflieder Nanho Purple
Buddleja Nanho Purple - Sommerflieder Nanho Purple
ab 5,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cytisus scoparius Palette - Edelginster Palette
Cytisus scoparius Palette - Edelginster Palette
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Rosa rugosa Alba - Weißblühende Kartoffelrose "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
wir möchten unseren Hang unterhalb der Terasse (Südseite) mit der weißblühenden Kartoffelrose, der Böschungsrose und der Bibernellrose bepflanzen. Da auf dem Hang momentan sehr viel Unkraut wächst (welches ich noch entfernen werde), möchte ich ein Unkrautvlies auslegen. Ist ein Unkrautvlies für diese Rosen geeignet oder gibt es dann Probleme, dass die Rosen keine Ausläufer bilden? Alternativ wäre Rindenmulch besser?
Vielen Dank.
Moinmoin,
am besten verwendet man ein dünnes Unkrautvlies, dass sich nach einiger Zeit von selber auflöst. So hat man zunächst einen guten Unkrautschutz; wenn aber die Wildrosen sich etabliert haben und beginnen Ausläufer zu bilden, ist das Vlies schon porös genug geworden, so dass sie es durchstoßen können. Man kann auch Rindenmulch nehmen. Es darf aber nur dünn (wenige cm) aufgetragen werden, damit es den Wildrosen nicht schadet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.03.2016
 
Moinmoin,
wir würden gerne als Sichtschutz auf unserem Balkon im Kübel 30/25/25 cm Heckenrosen pflanzen. Wir haben gelesen das die Rosa rugosa Alba ungeeignet ist. Können Sie uns eine andere empfehlen?
Herzlichen Dank.
Moinmoin,
Rosa rugosa Alba wächst in der Tat nicht so gut im Kübel. Eine Alternative wäre, wenn es eine kleinere Strauchrose sein soll, z.B. Rosa nitida. Größere Wildrosen, die sich zufriedenstellend im Topf entwickeln, sind u.a. Rosa canina, Rosa rubiginosa und Rosa carolina.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.01.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
vor ca. 2 Jahren haben wir als Sichtschutz eine Hecke aus Rosa rugosa gepflanzt. Jetzt möchten wir diese Hecke etwas auflockern mit anderen Pflanzen oder Gräsern. Welche Pflanzen und Gräser können Sie empfehlen?
Moinmoin,
da haben Sie eine breite Auswahl. Möglich wären z.B. andere Wildrosen oder schwachwachsende Gehölze wie die einheimische Felsenbirne (Amelanchier ovalis), Aronien, Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia) etc.
Gräser, die in Frage kommen, wären z.B. schwachwachsende Miscanthus wie Miscanthus sinensis Gracillimus oder Miscanthus sinensis Silberfeder oder Pampasgras (Cortaderia selloana Pumila), wenn es hohe Gräser sein sollen. Wenn die Sichtschutzpflanzung eine maritime Note bekommen soll, kämen niedrigere Gräser wie Strandroggen (Leymus arenarius) und Strandhafer in Frage.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.01.2016
 
Hallo,
würde gern einige Wildrosen pflanzen. Sollte man damit bis März warten, oder könnte man diese Pflanzen jetzt schon einsetzen?
Moinmoin,
grundsätzlich sind die Wildrosen gut frosthart und können, wenn der Boden nicht gefroren ist, auch jetzt gepflanzt werden. Allerdings haben wir hier gerade Minusgrade und das wird voraussichtlich auch noch eine Weile so bleiben. Wir liefern daher zur Zeit kein Pflanzen aus und planen erst Mitte Februar wieder mit dem Versand zu beginnen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2016
 
Hallo,
ich finde die Rosa rugosa Alba eigentlich perfekt. Zumal für die bei mir herrschenden Standortbedingungen (Lehm, Wind, Trockenheit, kalter Winter, wenig Pflege, Rehe). Aber: Sie treibt so viele Ausläufer, ich kann sie nur mit viel Aufwand in Schach halten! Könnten Sie mir vielleicht eine andere weiss (oder ganz zartrosa) blühende Rose empfehlen, die bei mir klar kommen würde und zudem ca. 1 bis 2 m hoch wird und eine dichte und kompakte! Hecke bildet? Sie sollte keine langen ausladenden Triebe bilden, denn der Weg daneben ist nur schmal. Und vor allem eben weniger Ausläufer treiben, einzelne Ausläufer mal ab und zu wären aber völlig ok.
Vielen Dank schon mal im Voraus!
Moinmoin,
eine veredelte Rosa rugosa mit hellrosa Blüten wäre die Sorte New Century. Durch die Veredlung treibt sie so gut wie keine Ausläufer mehr - aber vom Farbton ist Sie Ihnen vermutlich schon etwas zu kräftig. Eine ebenfalls veredelte, schön buschig wachsende Strauchrose wäre Rosa spinossisima Stanwell Perpetual.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.12.2015
 
Guten Tag,
kann man diese Rosenart auf der Terrasse in einem grösseren Kübel pflanzen oder haben sie da zu wenig Platz?
Unsere Terrasse liegt im 1. Stock und ist für Eindringlinge leicht zu erreichen. Deshalb hätten wir gerne sehr stachlige Rosen gepflanzt. Der Feuerdorn scheint nicht ideal, weil 1. nicht so schön und 2. Überträger des Feuerbrandes.
Moinmoin,
die Kartoffelrose (Rosa rugosa), ob rosa- oder weißblühend, gedeiht nur sehr schlecht im Kübel. Deutlich besser wächst zum Beispiel Rosa rubiginosa - und hat auch die fieseren Dornen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.03.2015
 
Hallo,
ab wann und wie lange kann ich diese Pflanze bestellen?
Moinmoin,
sowohl Erica carnea Snow Queen (Anfrage wurde versehentlich gelöscht) als auch Rosa rugosa Alba können Sie jetzt bestellen - jetzt ist auch eine gut Pflanzzeit, da die Pflanzen vor dem Wintereinbruch noch ausreichend einwurzeln können. Ansonsten ist das frühe Frühjahr ebenfalls eine gute Pflanzzeit (März/April). Im Topf kultivierte Pflanzen können aber das ganze Jahr (Frühjahr bis Herbst) gepflanzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.12.2014
 
Hallo,
ich habe bei Ihnen vor zwei Jahren weisse Kartoffelrosen gekauft. Sie sind gut eingewachsen. Ich kürzte sie Ende Februar auf etwa 40 cm ein. Trotzdem wachsen sie wenig buschig und sehr hoch. Es kommen nur wenige neue Triebe direkt aus der Erde. Vor einer Woche (Anfang Mai, kurz vor dem Blütenansatz) habe ich sie pinziert, indem ich etwa 1/3-1/2 des neuen Austriebs abgeschnitten habe. Klappt es mit den neuen Seitentrieben und der Blüte in 6-8 Wochen, oder war es ein Fehler?
Ein Fehler war das sicherlich nicht. Allerdings verzweigt sich die weiße Kartoffelrose, Rosa rugosa Alba, auch nach Rückschnitt nur mäßig, d.h. wahrscheinlich wird das Ergebnis nur wenig mehr Triebe ergeben. Allerdings kann ein Rückschnitt die Bildung von Ausläufern anregen, so dass vielleicht doch noch neue Triebe direkt aus der Erde kommen und das Gesamtbild buschiger wird. Aber die Ausläuferbildung ist nur schwer positiv wie negativ zu beeinflussen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Hallo,
wir möchten eine Rosenhecke pflanzen, die möglichst auf ca. 1,50 m Höhe gehalten werden kann und schön dicht wird, um auch eine Wirkung für den Vogelschutz zu haben. Mir gefallen eigentlich die Rosa glauca und die Rosa rugosa am besten. Eignen sich die beiden Rosen für eine dichte Hecke(möglichst mit Dornen wegen der Vögel)? Oder ist die rosa canina oder Rosa rubiginosa deutlich besser geeignet??
Viele Grüße!
Rosa rugosa und Rosa rugosa Alba eignen sich sehr gut für eine dichte, 1,50 m hohe Hecke. Rosa glauca wächst eher locker und durchscheinend und ist für Hecken daher weniger geeignet.
Während Rosa rugosa sich durch Bodentriebe von unten an schön dicht aufbaut, wachsen die Hundsrose, Rosa canina, und die schottische Zaunrose, Rosa rubiginosa, deutlich stärker in die Höhe mit teilweise weit überhängenden Zweigen. Für eine Hecke, die auf 1,50 m gehalten werden soll, würden wir Ihnen daher die Kartoffelrose, Rosa rugosa bzw. Rosa rugosa Alba, empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.02.2013
 
Wir haben einen nackten Hang, den wir gerne mit der Sylterrose in verschiedenen Farben bepflanzen würden. Ist dies auch im Frühjahr möglich?
Das Pflanzen der Sylterrose im Frühjahr ist kein Problem. Am besten pflanzen Sie möglichst früh (Mitte-Ende März), die schlimmsten Fröste sollten allerdings vorrüber sein.
Neben den einfach Sylterrosen Rosa rugosa und Rosa rugosa Alba, gibt es auch noch zwei Weiterzüchtungen von Rosa rugosa in unserem Sortiment: die gelbe Rose Dagmar Hastrup und die nelkenartige Pink Grootendorst. Beide wachsen aber deutlich flacher als die einfachen Sylterrosen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2013
 
Hallo,
ich habe eine 29 m lange Steinmauer gesetzt bekommen. Diese möchte ich gerne mit Kartoffelrosen bepflanzen. Eine Weiße Rose sollte es sein. Wieviel Rosen bräuchte ich, mit welchen Pflanzabschnitt setze ich sie?
Ach ja, die Steine haben ca eine Größe von 80-90 cm.
Sie benötigen 3 weiße Kartoffelrosen, Rosa rugosa Alba, 60-100 cm, pro Meter, d.h. knapp 90 Stück für eine 29 m lange Mauer.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 26.09.2012
 
Hallo Baumschule Eggert,
eignen sich die Rosa Rugosa auch für Kübelpflanzungen (100x40x50) als "Sichtschutz" bzw. Begrenzung Terasse?
Rosa rugosa ist keine ideale Kübelpflanze und auch in der Baumschule ist die Kulturführung im Gegensatz zu anderen Gehölzen relativ schwierig. Wenn man es ausprobieren möchte, sollte man darauf achten, dass der Dünger salzarm ist und die Dosierung in kleinen Gaben geschehen soll.
Anbei noch einige Empfehlungen für eine Kübelkultur:
- verwenden Sie ein Substrat aus ca. 80 % Weißdorf und 20 % Kies, Blähton oder ähnlichem Material
- auch Zuschlagstoffe wie Steinmehl, Hornspäne oder Kompost können gerne eingesetzt werden
- düngen Sie das Substrat mit einem Vollnährstoffdünger auf (2 gr Dünger pro Liter Substrat)
- achten Sie auch auf eine gute Drainage im Kübel, ev. empfiehlt sich eine Drainschicht mit grobem Kies auf dem Kübelgrund, welche mit einem Vlies vom Substrat getrennt wird
- kalken Sie das Substrat auf, so dass Sie einen ph-Wert von 5,5 bis 6,0 errreichen
- topfen Sie alle 2 bis 3 Jahre die Kübelpflanze in ein etwas größeres Gefäß um
- düngen Sie das Substrat jährlich mit 2 gr. salzarmen Vollnährstoffdünger pro Liter Substrat nach
- stellen Sie die Kübelpflanze im Winter bei strengeren Frösten (abhängig von der Frosthärte der Kübelpflanze) in eine geschützten Stelle im Garten
- keine Angst vorm Schnitt! Schneiden Sie die Rosen ruhig jährlich, sie werden dadurch buschigere & stabilere Pflanzen erreichen
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.07.2012
 
Wir suchen eine Möglichkeit zur schönen Hangbepflanzung - der Hang ist recht steil und der Boden steinig. Ist die Rosa rugosa Alba hier das richtige? Wird bei der Pflanzung zusätzliche Erde benötigt, und wie viele Pflanzen brauchen wir pro Meter? Was wären aus Ihrer Sicht mögliche Alternativen?
Rosa rugosa Alba ist gut zur Hangbegrünung geeignet, da sie Ausläufer treibt. Man benötigt vier Stück pro Quadratmeter, wenn die Fläche möglichst schnell dicht werden soll. Ist der Hang sehr steil, kann man ihn zum Pflanzen leicht terassieren.
Alternativen finden Sie in unserem Online-Shop unter dem Menüpunkt Gestalten und Verwenden->Hangbepflanzung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.05.2012
 
Hallo,
wir wollen die Rosa rugosa Alba gerne recht nah an unserer Terrasse als Hangbepflanzung (Terrasse liegt etwas höher als der restliche Garten) in niederiger Heckenform pflanzen.
1) Besteht evtl. die Gefahr, dass die Rose mit Ausläufern die Steine anheben kann (wie z.B. bei einem Sanddorn)?
2) Wie sollen wir den Boden vorbereiten?
Vielen Dank!
Zum Anheben der Steine ist die Wurzel zu schwach. Es kann höchstens passieren, dass zwischen den Steinen ein Ausläufer der Rosa rugosa Alba hochkommt.
Der Boden muss nicht besonders vorbereitet werden, da die Kartoffelrose sehr anspruchslos ist. Zur Erhöhung der Wasserhaltekraft kann man eher sandigen Böden gerne Humus beimischen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.05.2012
 
Wird die Rosa rugosa Alba nur stecklingsvermehrt oder auch durch Veredelung?
Rosa rugosa Alba wird ausschließlich durch Aussaat vermehrt. Es ist daher möglich, dass die Sämlinge nicht alle reinweiß sind und das (je nach Reinheitsgrad der Saat) 1 bis 2 % rosa blühende Sämlinge sich darunter mischen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.12.2010
 
Hallo! Ich wüsste gerne, wie winterhart diese Kartoffelrose ist? Bis zu welchen Tiefsttemperaturen würde sie einen Winter überstehen?
Rosa rugosa ist ausgesprochen frosthart und hitzeresistent. Sie hat ein hohes Ausschlagsvermögen und kann auch aus altem Wurzelstock noch wieder austreiben. Ebenso wie die Art zählt auch die Weiße Sorte zu den robustesten Rosen.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 01.05.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Abies lasiocarpa Glauca Compacta - Blaue Korktanne
Abies lasiocarpa Glauca Compacta - Blaue Korktanne
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Taxus baccata Fastigiata Robusta - Säulen-Eibe Robusta
Taxus baccata Fastigiata Robusta - Säulen-Eibe Robusta
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hydrangea macrophylla Bodensee - Bauernhortensie Bodensee
Hydrangea macrophylla Bodensee - Bauernhortensie Bodensee
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.275s