Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » S » Salix helvetica - Schweizerweide
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Salix helvetica - Schweizerweide

Steckbrief
Wuchshöhe
0,5 m bis 1 m
Wuchsbreite
0,5 m bis 0,75 m
Zuwachs/Jahr
10 bis 20 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
April
Blütenfarbe
männliche Blüten mit gelben Pollen, weibliche Blüte grünlich
Duft
leichter Duft
Früchte
zahlreiche 2-klappige Kapseln (bei weiblichen Exemplaren)
Blattfarbe
bläulich-grün, anfangs stark seidig behaart
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
fahlgelb
Standort
sonnig
Boden
alle trockenen Böden
Verwendung
Alpinum, Steingarten, Zierweide
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
attraktive, kleinbleibende Weide
Pflanzenbedarf
einzeln oder in Tuffs
Vermehrtes Geschlecht
wahrscheinlich männlich

 

Salix helvetica  

Schweizerweide

Die Schweizerweide hat kleine, längliche Blätter, die mit ihrer silbrigweißen Behaarung auffallen. Diese schützt sie vor zu starker UV-Strahlung um Hochgebirge.

Dieser bis 50 cm hoher Strauch, der in den Schweizer und Tiroler Alpen heimisch ist, findet seinen Platz in Steingärten und Rabatten.


Salix helvetica Salix helvetica Salix helvetica Salix helvetica Salix helvetica
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR    
Verfügbar
Stämmchen ca. 60 cm hoch, getopft national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 12,95 EUR
   
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Salix foetida - Stinkweide
Salix foetida - Stinkweide
ab 6,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Berberis thunbergii Aurea - Gold-Berberitze
Berberis thunbergii Aurea - Gold-Berberitze
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Salix hastata Wehrhahnii - Engadin-Weide
Salix hastata Wehrhahnii - Engadin-Weide
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix helvetica - Schweizerweide "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
ich habe mir die Blätter von der Schweizerweide genau angesehen, und sie sehen nicht aus wie Weidenrost. Ich würde die Blätter so beschreiben: Alle Blätter sind in der Mitte grün und aussen herum sind sie braun. Danach werden sie alle auch krusselig und sehen aus als ob sie vertrockenen. Die Schweizerweide wird aber regelmässig gegossen, und alle 4 Wochen wird sie auch gedüngt. Was könnte ich noch machen, damit mir die Schweizerweide nicht kaputt geht?
Das hört sich an, als würde es der Weide "zu gut" gehen, d.h. als wäre sie überdüngt. Die Schweizerweise, Salix helvetica, wächst ja in ihrem natürlichen Umfeld auf Geröll und Schutt, ist also daran angepasst mit wenig zurecht zu kommen. Ein Überdüngung kann dazu führen, dass die Blattspitzen und -seiten verbrennen, also wie vertrocknet aussehen, was sehr gut zu Ihrer Beschreibung passen würde. Also, am besten lassen Sie das Düngen ganz sein und wenn überhaupt nur zu Beginn der Vegetationsphase in Maßen. In normalem Gartenboden findet die Weide aber ausreichend Nährstoffe, um zu gedeihen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.07.2014
 
Hallo,
ich habe Anfang April 2014 eine Salix helvetica gekauft und diese in einen sehr grossen Kübel gepflanzt. Vormittags steht die Sonne darauf und ab Mittags ist die Sonne weg. Er ist gut gewachsen und hat auch gut ausgeschlagen. Aber jetzt seid zwei Wochen bekommt er braune, trockene Blätter. Woran kann das liegen, und was mache ich am besten dagegen?
MfG.
Wenn die braunen, trockenen Blätter eher die unteren, ältern sind, kann es sein dass die Schweizerweide etwas zu trocken steht oder auch nur in der Vergangenheit mal etwas zu trocken stand. Wenn es eher die jungen Blätter betrifft, könnte ein Pilzbefall die Ursache sein. Gibt es irgendwelche Blattverfärbungen? Der Weidenrost zeigt sich z.B. durch gelborangene Sporenlager auf der Unterseite der Blätter. Auch Schädlinge wie die Larven des Glanzkäfers oder Weidenspinnenmilben können dazu führen, dass Blätter der Salix helvetica vertrocken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 08.07.2014
 
Meine Salix helvetica bekommt gelbe Blätter, woran liegt es, sie steht auf der Sonnenseite. Kann man im Frühjahr die Wurzeln kürzen, und sollte man sie in saure Erde pflanzen?
Vielen Dank im voraus.
Gelbe Blätter könnten ein Hinweis auf einen zu nassen Standort sein. Salix helvetica liebt eine sonnige Lage und relativ trockenen Boden. Der ph-Wert sollte im leicht sauren Bereich liegen. Die Wurzeln sollten nur in der Vegetationsruhe (also in der „blattlosen Zeit“) geschnitten werden.
Gruß< br> Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.05.2014
 
Hallo,
ich habe vor mehreren Jahren eine Schweizer Goldweide (Salix helvetica) auf Stamm in meinem Garten gepflanzt. Im Laufe der Jahre ist sie wunderschön gewachsen und hat eine beachtliche Größe erreicht. Die Stammhöhe beträgt 60 cm, die Oberkante der Baumkrone liegt bei 2 m und der Durchmesser der Krone beträgt auch ca. 2 m. In all den Jahren habe ich die Weide wachsen lassen, ohne die Zweige der Baumkrone zu beschneiden. Sollte die Weide weiter in die Breite wachsen, müßte ich die Krone in Ausdehnung stutzen.
Meine Frage dazu: Ist die Pflanze für einen Pflanzenschnitt geeignet, verträgt sie einen Schnitt und kann ich die Weide nach den Jahren noch schneiden?
Wenn ja, wie weit ins alte Holz ist ein Rückschnitt möglich, und treibt sie dann dort neu aus?
Eigentlich sind alle Weiden - auch die Schweizerweide, Salix helvetica - sehr schnittfest und treiben aus dem alten Holz recht zuverlässig wieder aus. Am besten führt man den Schnitt im frühen Frühjahr vor dem Austrieb aus.
Wenn jetzt schon absehbar ist, dass die Weide zu breit werden wird, sollte man schon im kommenden Frühjahr mit dem Rückschnitt beginnen, dann ist man nicht gezwungen zu stark ins alte Holz zuschneiden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.09.2013
 
Hallo,
ich habe seit dem Frühjahr eine Salix. Sie steht einzeln auf der Ostseite des Hauses. Sie wächst auch wunderschön, aber seit kurzem hat sie lauter orange/gelbe Punkte auf der Unterseite der Blätter. Was ist denn das? Wie bekomme ich das weg, und wodurch entsteht sowas?
Mache ich in der Pflege oder beim Standort was falsch?
Bei den gelb-orangen Pusteln handelt es sich um die Sporenlager einer pilzlichen Erkrankung, die als Weidenrost bezeichnet wird. Viele Weiden leiden mehr oder weniger darunter und es kann passieren, dass die Pflanze einige Blätter vorzeitig abschmeißt. Die Weide wird aber in der Regel nicht dauerhaft geschädigt.
Es gibt leider nur die Möglichkeit, (möglichst) vor Befallsbeginn die Weide mit einem geeigneten Fungizid zu behandeln. Für den Privathaushalt scheidet diese Möglichkeit aber in der Regel aus.
Der Standort sollte sonnig und nicht zu nass sein.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Veronica spicata Rotfuchs - Ehrenpreis, Ähriger Ehrenpreis
.Veronica spicata Rotfuchs - Ehrenpreis, Ähriger Ehrenpreis
ab 2,40 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Carpinus laxiflora - Lockerblütige Weißbuche
Carpinus laxiflora - Lockerblütige Weißbuche
ab 16,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Chaenomeles Hybride Carl Ramcke - Zierquitte Hybride Carl Ramcke
Chaenomeles Hybride Carl Ramcke - Zierquitte Hybride Carl Ramcke
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.166s