Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » W » Lonicera periclymenum - Heimisches Waldgeißblatt
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Lonicera periclymenum - Heimisches Waldgeißblatt

Steckbrief
Wuchshöhe
bis 4 m
Wuchsbreite
1,0 m bis 1,5 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 60 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
Mai bis Juli
Blütenfarbe
innen weiß, außen gelb
Duft
sehr stark
Früchte
dunkelrote Beeren
Blattfarbe
hellgrün
Blattphase
laubabwerfend
Standort
sonnig bis halbschattig, Wurzel schattig
Boden
frisch, humos
Verwendung
Kletterpflanze
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
benötigt Kletterhilfe
Lonicera periclymenum  

Heimisches Waldgeißblatt

Hellgrünes, ovales Laub, betörend duftende Blüten in gestielten 3-5 quirligen Ähren, innen weiß, außen gelb überlaufen und im Herbst roter Beerenschmuck sind kennzeichnend für dieses einheimische Gehölz.

Das heimische Waldgeißblatt windet bis zu 4 Meter hoch und benötigt eine Kletterhilfe.

Detailierte Pflanzenbeschreibung:

Bei dem Wald-Geißblatt handelt es sich um ein rechtswindendes Klettergehölz. Die hauptsächlich am Waldrand und als Unterwuchs vorkommende Pflanze ist in Westeuropa heimisch. Verwendet werden kann die hübsche Kletterpflanze zur Begrünung von Mauern und Zäunen, hierzu wird allerdings eine Kletterhilfe benötigt. Die Bäume die mit dem Wald-Geißblatt berankt werden sollen, sollten einen Stammdurchmesser von mindestens 10 cm haben, ansonsten besteht die theoretische Gefahr, dass junge Bäume Schaden nehmen.

Im Mai und im Juni stellen die zahlreich erscheinenden Blüten des Wald-Geißblatts eine gute Nahrungsquelle für Insekten dar. Die ab August reifenden, roten Beeren werden von Vögeln gerne verzehrt. Für den Menschen sind die Früchte schwach giftig.

Den Namen verdanken die ca. 180 Lonicera-Arten dem Frankfurter Stadtphysikus Adam Lonitzer. Dieser lebte in der Mitte des 16. Jahrhunderts und schrieb ein bekanntes Kräuterbuch, ihm zum Gedenken wurde diese Gattung so bennant.

 


Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum Lonicera periclymenum
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Versandzeit: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,95 EUR
ab 5 Stk. = je 5,75 EUR
   
ganzjährig lieferbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Clematis vitalba - Waldrebe
Clematis vitalba - Waldrebe
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Lonicera heckrottii - Jelängerjelieber
Lonicera heckrottii - Jelängerjelieber
ab 5,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Celastrus orbiculatus - Baumwürger
Celastrus orbiculatus - Baumwürger
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Lonicera periclymenum - Heimisches Waldgeißblatt "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
Wir haben so einen eckigen, 1000 Liter Kunststoff- Wassertank der in einer Gitterbox steht. Könnte die Pflanze die Gitterbox begrünen, ohne sie kaputt zu machen?
Ist es besser, die Pflanze jetzt oder im Frühjahr auszupflanzen?
Herzliche Grüsse!
Moinmoin,
Mit Jelängerjelieber können Sie den Wassertank ohne Risiko begrünen. Die Pflanze ist gut frosthart und kann daher auch jetzt gepflanzt werden - so lange der Boden noch nicht gefroren ist und auch kein Wintereinbruch mit Minustemperaturen tagsüber bevorsteht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.11.2017
 
Guten Morgen liebes Team,
ich habe Fragen zu Lonicera caprifolium, Lonicera periclymenum und Clematis vitalba.
Ist bei den drei Pflanzen auch eine Kübel-/Troghaltung möglich bzw. ein Loch in einem gepflasterten, nicht versiegelten Hof am Hausrand? Würde ein Regenfallrohr bei einer der Pflanzen als Rankhilfe genügen?
Die eine Hausseite ist Richtung Norden und bringt keine direkte Sonnenstrahlung, ist aber auch nicht total dunkel wie unter dichten Bäumen. Ist es für eine der Pflanzen möglich, dort zu überleben? Ich würde wahnsinnig gerne die Hauswand dort etwas ökologisch aufwerten. Allerdings möchte ich keine selbsthaftenden Kletterer wie Efeu und es soll eine heimische Pflanze sein. Diese drei erschienen mir ideal.
Ich würde mich freuen, wenn Sie mit weiterhelfen können.
Einen schönen Herbsttag noch!
Moinmoin,
man kann alle drei Pflanzen auch im Kübel ziehen - und lichten Schatten vertrage sie als Waldrandpflanzen auch. Ob sie das Regenfallrohr ganz von alleine hochgehen, ist fraglich (relativ großer Umfang, glatte Oberfläche). Wahrscheinlich müsste man im unteren Bereich ein Drahtgeflecht spannen und ihnen den Weg zeigen. Wenn sie die Richtung erstmal gefunden haben, schaffen sie es vermutlich selber weiter hoch zu ranken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.11.2016
 
Hallo,
kann ich das Geißblatt an der Hauswand mit Spalier ziehen? Der Dachvorsprung ist so, dass hier kein Niederschlag hin kommt, oder wäre das zu trocken? Sonnig bis halbschattig. Ist die Pflanze schnittverträglich?
Moinmoin,
wenn man das Waldgeißblatt unter den Dachvorsprung pflanzen möchte, muss man mindestens in den ersten Monaten gut gießen. Wenn die Pflanze erstmal richtig eingewurzelt ist, kann sie sich das benötigte Wasser auch aus weiter entfernten Bereichen holen; am Anfang muss man aber künstlich für eine ausreichende Bodenfeuchte sorgen, den fehlenden Regen sozusagen ersetzen. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist in Ordnung, schnittverträglich ist das Geißblatt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.10.2016
 
Mein neu gepflanztes Geissblatt wird von einem Schädling heimgesucht. Die Blätter sind voller Löcher, z.T. sind die Ränder wie gezahnt.
Moinmoin,
das klingt nach einem Dickmaulrüssler. Da sie nachtaktiv sind, sind sie nicht ganz einfach zu finden und zu bestimmen. Ein einfacher Trick ist, unter dem Geissblatt ein Brett, größeren Stein o.ä. hinzulegen. Während des Tages versteckt sich der Käfer mit ein bisschen Glück darunter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.01.2016
 
Hallo,
welches Geißblatt duftet am stärksten?
Moinmoin,
schwer zu sagen. Lonicera periclymenum Graham Thomas duftet z.B. sehr schön. Am stärksten duftet vermutlich aber Lonicera similes var. delavayi.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.01.2016
 
Frage: Ist L. periclymenum die Futterpflanze für die Larven des kleinen Eisvogels?
Vielen Dank
Ich kenne diesen Falter als Kleinen Eisfalter (Ladoga camilla). Wenn die beiden Bezeichnungen für diesen Falter synonym ist, ist Lonicera periclymenum eine sehr wichtige Futterpflanze für die Raupen. Der Kleine Eisfalter ernährt sich aber auch wohl von anderen weißblühenden Wildpflanzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 18.03.2012
 
Wächst das heimische Waldgeissblatt nur in die Höhe oder könnte es auch dazu "erzogen" werden, einen Zaun zu umwickeln und entsprechend in die Breite zu wachsen?
Verträgt die Pflanze volle Sonne oder braucht sie eher Schatten (da im Namen Wald vorkommt, vermute ich eher Schattennähe).
Danke für die Antwort.
Das Heimisches Waldgeißblatt (Lonicera periclymenum ) wächst in der Regel am Waldrand im lichten Schatten von Bäumen oder größeren Sträuchern. Es verträgt aber auch volle Sonne (so wird es bei uns in der Baumschule kultiviert), aber nicht gerne eine vollschattige Lage.
Wenn das Geißblatt die Wahl hat, würde es sicherlich an einer Kletterhilfe nach oben wachsen (zum Licht hin) und sich nicht auf den Boden ausbreiten.
Sollten Sie einen bodenbedeckende und schlingenden Lonicera benötigen, kann ich Ihnen die Flächen-Heckenkirsche empfehlen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.02.2011
 
Sind die Früchte von Lonicera periclymenum giftig, müssen sie in der Nähe von Kindern fern gehalten werden?
Lonicera periclymenum ist schwach giftig. Verschluckte Beeren sind also erst in größerer Stückzahl bedenklich.
Eintrag hinzugefügt am 31.03.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
Cornus alba Kesselringii - Schwarzrindiger Hartriegel
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Wilde Früchtchen - 5 verschiedene Wildfruchtgehölze im Topf
Wilde Früchtchen - 5 verschiedene Wildfruchtgehölze im Topf
ab 29,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Symphoricarpos doorenbosii Mother of Pearl - Amethystbeere Mother of Pearl
Symphoricarpos doorenbosii Mother of Pearl - Amethystbeere Mother of Pearl
ab 5,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.205s