Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Nadelgehölze » deutsch - botanisch » E » Taxus baccata Aurea - Gold-Eibe
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Taxus baccata Aurea - Gold-Eibe

Steckbrief
Wuchshöhe
ca 4 m
Wuchsbreite
1 bis 2 m
Zuwachs/Jahr
10-15 cm
Wurzelsystem
tiefliegend, dicht verzweigt
Früchte
rot fleischiger Arillus
Blattfarbe
gold- gelb gestreift
Blattphase
immergrün
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
frisch bis feuchter nährstoffreicher Boden
Verwendung
Hecke, Solitär 
Winterhärte
frosthart
Besonderes
langsam und kompakt wachsend
Taxus baccata Aurea  

Gold-Eibe

Taxus baccata Aurea gehört zur vielfältigen Gattung der Eiben, die auf der nördlichen Halbkugel von Nordamerika über Europa bis nach Ostasien verbreitet sind. Die Gold-Eibe, auch Gelbe Eibe genannt verdankt Ihren Namen der Farbe ihrer jungen Austriebe. So haben die nadelartigen Blätter der kompakt buschig wachsenden Taxus baccata Aurea zunächst goldgelbe Streifen bevor sie im zweiten Jahr etwas grüner werden. Eiben sind zweihäusig. Nur auf weiblichen Pflanzen findet sich der Samen, der von einem fleischigen roten sogenannten Arillus umgeben ist. Bis auf diesen Samenmantel enthalten alle anderen Pflanzenteile giftige Substanzen. Bei einem Jahreszuwachs von nur 10 bis 15 cm kann die Gold-Eibe 4 m hoch und sehr alt werden.

Sowohl für die Heckenpflanzung als auch als Solitär ist Taxus baccata Aurea gut geeignet. Kalkhaltige bis schwach saure, nährstoffreiche frisch feuchte Böden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort kommen ihren Bedürfnissen entgegen. Die Gold-Eibe ist immergrün, winterhart, stadtklimatolerant und windresistent. In Extremwintern kann es auf sonnigen trockenen Standorten zu Spätfrostschäden kommen. Erforderliche Schnittmaßnahmen verträgt dieser Taxus gut. Weitere schön gefärbte Gehölze, wie gelber Pfitzer Wacholder, Thuja occidentalis Golden Smaragd, Chamaecyparis lawsoniana Ellwoods Gold können ebenfalls die Farbigkeit einer Pflanzung steigern.


Taxus baccata Aurea Taxus baccata Aurea
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 20/25 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Taxus baccata Aurea - Gold-Eibe "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
ich möchte eine schmale Eibenhecke (Pflanzstreifen 300 x 40 cm) als Sichtschutz zum Nachbarn an die Terrasse pflanzen. Unter dem gesamten Bereich befindet sich eine Tiefgarage. Die Aufschüttung hat eine Höhe von ca. 60 cm. Wäre Taxus baccata Aurea hierfür geeignet?
Vielen Dank!
Moinmoin,
60 cm Erde sind nicht viel. Wenn das Garagendach aber vernünftig gegen Wurzeln geschützt wurde, kann das schon funktionieren. Aggressiv sind die Wurzeln nicht. 40 cm Breite sind aber schon recht schmal für eine Hecke , die ja vermutlich relativ hoch werden soll. Günstiger wäre eine von sich aus relativ schmal wachsende Eibensorte wie Taxus baccata Overeindery.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.06.2019
 
Meine Goldeiben sind nicht mehr goldfarben nach 2 Jahren. Was kann ich tun, um diese Farbe als Abgrenzung zu den anderen Grüntönen wieder zu bekommen?
Moinmoin,
normalerweise ist der Austrieb der Goldeiben schön gelb und vergrünt langsam zum Sommer hin. Durch eine stickstoffbetonte Düngung kann man den goldenen Austrieb etwas verstärken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.04.2018
 
Kann der Taxus Aurea als Hecke auf eine Höhe von max. 1 m begrenzt werden? Wie häufig muss dann pro Jahr geschnitten werden? Ist auf Dauer eine Verholzung/Verkahlung zu befürchten?
Moinmoin,
auf 1 m Höhe kann man Taxus baccata Aurea problemlos halten, geschnitten würden müsste er 1-2 mal im Jahr. Wenn die Lichtverhältnisse gut sind und er regelmäßig geschnitten wird, bleibt der Goldeibe auch dicht bis unten hin.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.03.2016
 
Ich habe in meinem Garten 25 Jahre alten Buchsbaum, z.T. unter Kletterrosen. Er ist jetzt krank geworden. Eine Spritzung hat bisher nicht geholfen. Ich werde ihn wohl im Frühjahr herausnehmen müssen. Wäre Goldeibe ein Ersatz? Ich suche etwas, dass die Rosen nicht zu sehr bedrängt und relativ niedrig als Einfassung bleibt.
Moinmoin,
die Gold-Eibe (Taxus baccata Aurea) wäre eine Möglichkeit für niedrige Heckeneinfassungen - sie lässt sich gut schneiden und formen, wächst nicht zu stark und ist kaum krankheitsanfällig. Von Stil und Farbe unterscheidet sie sich aber deutlich vom Buchsbaum. Eine weitere Alternative wäre Zwerg-Bergilex, Ilex crenata Stokes. Er ist etwas anspruchsvoller in Bezug auf den Boden und auch nicht ganz so frosthart wie Buchsbaum, in milden Gegenden Deutschlands kommt er aber gut über den Winter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.11.2014
 
Hallo,
ich möchte in Südlage auf Sylt eine bunte Hecke als Sichtschutz auf einem Wall pflanzen. Das Grundstück liegt sehr nahe an der Nordsee (salzhaltige Luft) und leider auch in einer Windschneise (Westwind). Ich dachte an Eibe (Taxus baccata), Ilex (Heckenfee), Liguster. Empfehlen Sie diese Bepflanzung oder hätten Sie andere Tipps? Liefern Sie nach Sylt?
Die drei genannten Pflanzen sind für den Standort leider eher ungeeignet.
Gut zurecht mit Wind und Salz kommen z.B. Rosen wie die Kartoffelrose (Rosa rugosa), die Schottische Zaunrose (Rosa rubiginosa) und dieBibernellrose (Rosa pimpinellifolia). Auch Sanddorn (Hippophae rhamnoides), Schmalblättrige Ölweide (Eleaeagnus angustifolia), Faulbaum (Rhamnus frangula) und Kreuzdorn (Rhamnus catharticus) vertragen das raue Nordseeklima gut.
Wir liefern auch gerne nach Sylt!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.10.2013
 
Hallo,
ist von der Pflanzung der Säuleneibe (T. baccata aurea) über Abwasserrohr (in frostsicherer Tiefe) abzuraten? Vielen Dank für Ihre Antwort!!!
Wenn es sich wie bei Ihren andere Anfragen um eine Rohrtiefe von ca. 2 m handelt, besteht keine Gefahr. Eiben wie Taxus baccata Aurea bilden ohnehin sehr feine Wurzeln aus, die in der Regel nicht in Rohre eindringen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.06.2013
 
Hallo, in meinem Garten habe ich eine ca 30 Jahre alte Goldeibe. Sehr stattlich. Ich möchte die Eibe gerne halbieren, da sie jetzt eine Höhe von ca 7-6 m hat. Können Sie mir bitte sagen, ob und wie und wann ich schneiden kann oder darf? Herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Eiben sind gut schnittverträglich, sprechen gut auf harten Schnitt an und treiben auch aus dem alten Holz wieder aus. Frühjahr bis Sommer ist die richtige Zeit für eine solche Schnittmaßnahme. Sie sollten versuchen, trotz des harten Eingriffes, die Wuchsform der Eibe aufrecht zu erhalten. Den Leittrieb zurücknehmen und die Äste pyramidal einkürzen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 02.07.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Perovskia Blue Haze - Blauraute Blue Haze
Perovskia Blue Haze - Blauraute Blue Haze
ab 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa glauca - Blaue Hechtrose
Rosa glauca - Blaue Hechtrose
ab 6,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Castanea sativa Variegata - gelbbunte Eßkastanie
Castanea sativa Variegata - gelbbunte Eßkastanie
ab 26,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.126s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.