Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Nadelgehölze » deutsch - botanisch » L » Cedrus libani - Libanonzeder
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Cedrus libani - Libanonzeder

Steckbrief
Wuchshöhe
20 m bis 30 m
Wuchsbreite
8 m bis 14 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Herzwurzler
Blütenmonat
September-Oktober
Blütenfarbe
unscheinbar , erst nach ca. 30 Jahren
Duft
das Holz duftet
Früchte
aufrechte Zapfen, Reife nach 2-3 Jahren
Blattfarbe
blaugrün
Blattphase
immergrün
Herbstlaub
blaugrün
Standort
sonnig 
Boden
mittel- bis tiefgründig, gut durchlässig, wärmebedürftig
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
normal, ggf. Winterschutz in der Jugend
Besonderes
Stattlicher Baum, das Holz ist sehr dauerhaft 
Pflanzenbedarf
max. 1 pro Meter
Cedrus libani  

Libanonzeder

Die Libanonzeder besticht durch ihre anfangs streng kegelförmige, im Alter eher unregelmäßige, schirmförmige Silhouette. Dieser Baum wird über 15m hoch und fast halb so breit. Die dunkelgrünen Nadeln stehen in Büscheln. Die Blüten sind eher unauffällig, die Zapfen sind rundlich bis eiförmig.

Auf alle Fälle sollte die Libanonzeder einen sonnigen und warmen Standort erhalten. Der Boden sollte nicht zu trocken und locker und durchlässig sein. Es werden schwach saure bis alkalische Böden vertragen. Der malerische Wuchs kommt in einer solitären Stellung voll zur Geltung.


Cedrus libani
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 19,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Cedrus libani - Libanonzeder "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
zwei Libanon-Zedern, jetzt 2017 etwa 40 Jahre alt, stehen auf dem Grundstück grenznah und werfen reichlich Nadeln usw. über das Jahr verteilt ab - auch auf Gehsteige und die Straße - nicht allein zum Ärger der Fugänger und Nachbarn. Frage: Macht es Sinn, diese kräftigen und gesunden Bäume seitlich einzukürzen ? Ein Rückschnitt durch "Halbieren" des Baumes ist wohl nicht möglich...
Oder muss man sich von den Bäumen ganz trennen? Was schlagen Sie vor?
Moinmoin,
eine Libanonzeder (Cedrus libani) so zu beschneiden, dass sie nicht verstümmelt aussieht, ist schwierig - am besten lässt man das einen Fachmann machen, der die Zweige geschickt so einkürzt, dass sie auf kleinere abgeleitet werden. Dann kann man den Baum schon deutlich einkürzen und den "Schmutz" vor allem auf Nachbargrundstück und Gehweg reduzieren. Rein theoretisch könnte man auch die Äste auf einer Seite komplett abnehmen, überleben würden die Zedern das vermutlich. Aber schön sehen sie dann auf Dauer nicht mehr aus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.03.2017
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe 2 Zedern von ca. 6 Meter Länge im Garten, diese sind allerdings gar nicht dicht... Kann sich das noch ändern, ich meine nicht die Breite, sondern die Dichte der Zeder? Können die so dicht werden dass man nicht hindurch sehen kann?
Besten Dank!
Moinmoin,
das ist die normale Wuchsform der Libanonzedern (Cedrus libani). Im Alter werden sie zusätzlich noch aufkahlen und eine schirmförmige Krone bilden. Dagegen kann man auch nichts tun. Ein Schnitt würde eher zu einem verstümmelten Aussehen führen, als zu wirklich dichten Bäumen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.12.2015
 
Ist eine Heckenpflanzung mit den Libanonzedern möglich?
Was müsste man beachten und welche Hecke kann man erwarten?
Auf welcher Höhe und Breite könnte man sie halten?
Moinmoin,
die Libanonzeder (Cedrus libani) ist nicht für eine Heckenpflanzung geeignet - man wir sie auch durch Schnitt nicht richtig kompakt und dicht bekommen. Nadelbäume, die geeignet sind, wären z.B. Lärchen (Larix decidua und Larix leptolepis) und Thujen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 10.12.2015
 
Hallo,
nicht wissend, was daraus wird, haben wir 1978 eine angebliche Libanonzeder aus dem Topf ausgeplanzt. Leider zu dicht an die Hauswand - auch unseres Nachbarn. Jetzt, ca. 15 m hoch, beginnt sie unseren betonierten Hof hochzuheben und zu sprengen, was uns nicht stört, da sie als ein wunderschöner Baum, mit kegelförmigem Wuchs, uns ständig erfreut.
Leider hat uns bisher kein Fachmann über die Art des Wurzelwerks informieren können. Der Baum steht ca. 80 cm von der Hauswand (nicht unterkellert)unseres Nachbarn entfernt. Wir, als auch unsere Nachbarn möchten die Zeder nicht missen. Wird es Probleme mit der Wand geben?
Moinmoin,
grundsätzlich ist die Libanonzeder (Cedrus libani) ein wenig verzweigter Herz- bis Tiefwurzler, der nur selten Beläge/Pflaster anhebt.
Ob sie die Mauer beschädigen kann, hängt sehr von den Bedingungen vor Ort ab: Ist der Boden an und unter dem Haus eher trocken und sandig, haben die Wurzeln gar kein großes Interesse sich dorthin zu entwickeln und werden sich vermehrt in andere Richtungen ausbreiten. Ist die Mauer mit Bitumen o.ä. gut abgedichtet, haben die Wurzeln außerdem kaum eine Chance, in das Mauerwerk einzudringen und es zu beschädigen. Ist das Mauerwerk eher porös, könnte es schon passieren, dass ein Wurzel hineinwurzelt. Allgemein Aussagen zu treffen, ist daher kaum möglich. 80 cm Abstand sind aber grundsätzlich schon sehr eng.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.01.2015
 
Hallo,
habe dieses Jahr eine Lybienzeder (als Formgehölz geschnitten)erworben u. im Freiland eingepflanzt. Man sagte mir, sie würde auch bei uns auf der Schwäbischen Alb den Winter gut überstehen (in harten Wintern manchmal Temperaturen unter -20° C ). Wie kann ich sie schützen?
Der Händler nimmt sie nicht mehr zurück u. der Preis lag bei fast 1000 Euro. Sie ist ca. 3 m hoch.
Danke im Voraus.
Moinmoin,
-20°C und drunter sind in der Tat schon grenzwertig - zumindest für eine frischgepflanzte Libanonzeder (Cedrus libani). Im Alter kann sie das schon mal kurzfristig vertragen. In den ersten Wintern sollten man sie aber gut schützen, indem man sie mit einem dicken Pflanzenvlies gut einpackt, wenn es längere Zeit sehr kalt wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.12.2014
 
Hallo!
An meiner Libanonzeder sind seit drei Jahren Triebschäden, betroffen ist nur der diesjährige Trieb, mit schwärzlichem Belag, Nadeln verkümmert.
Könnte es sich um einen Pilz handeln oder Milben?
Freundliche Gruesse!
Könnte es sich vielleicht um einen Befall mit Zeder-Blattläusen handeln? Diese sitzen gerne auf der Rinde der Triebspitzen und dünnen Triebe und können zu Verfärbungen der Nadeln, Verkrümmungen und schließlich Nadelfall führen. Außerdem scheiden sie eine zuckerhaltige Flüßigkeit namens Honigtau aus, auf der sich schwarze Rußpilze gerne ansiedeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014
 
Hallo!
Habe mir vor Jahren eine Libanonzeder als kleines Bäumchen gekauft. Ich hatte gelesen, dass diese als kleine Pflanze etwas frostempfindlich ist. Nun ist sie im Kübel schon zu einem Baum von ca. 2,80 m (ohne Kübel) herangewachsen. Die Überwinterung wird nun problematisch - kann ich die Zeder im kommenden Frühjahr auspflanzen?
Hier in Passau im südöstlichen Bayern haben wir eher ein kontinentales Klima - ist aber durch die Flüsse im Winter milder als das Umland.
Danke für Ihre Antwort!
Die Libanonzeder, Cedrus libani, können Sie ruhig auspflanzen - auch jetzt noch vor dem Winter. Bei sehr strengem Frost, besonders in Verbindung mit Sonnenschein, sollte man sie die ersten 1-2 Winter noch mit einem Vlies o.ä. schützen, so dass sie sich langsam an das Überwintern im Freien gewöhnen kann, ohne Schaden zu nehmen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 29.07.2013
 
Ich habe bei mir sehr sauren Boden. In wie weit ist Cedrus libani dafür geeignet? Gibt es auch welche mit bodentoleranter Unterlage?
Die Libanonzeder, Cedrus libani, wächst in ihrer Heimat auf Böden mit höheren pH-Wert. Bei der Kultur in unserem Betrieb gedeiht sie aber im Container trotz Substrat mit niedrigem pH-Wert gut. Cedrus libani scheint da anpassungsfähig zu sein. Sinnvoll ist es aber bei sehr saurem Boden, den Pflanzplatz mit regelmäßiger Kalkgabe im pH-Wert zu heben.
Für die Vermehrung von Zedern stehen keine unterschiedlichen Unterlagen zur Verfügung, sondern jeweils nur die Grundformen. Cedrus libani ist durch Saat vermehrt.
Mit freundlichen Grüßen Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 07.09.2011
 
Wie steht es um die Winterhaerte Ihrer Pflanzen? Wir wohnen an der Ostseeküste.
Freundliche Gruesse!
Als junge Pflanze sollte Cedrus libani bei strengen Frösten geschützt werden. Im Laufe der Zeit wird die Libanonzeder aber deutlich frosthärter. Als großes Exemplar ist ein Winterschutz nicht mehr nötig. Im botanischen Garten Hamburg stehen sehr schöne fast ausgewachsene Exemplare, die eine schirmartige Krone gebildet haben.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.04.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Ligustrum vulgare Lodense - Zwergliguster
Ligustrum vulgare Lodense - Zwergliguster
ab 1,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Pinus mugo Mops - Zwerg-Krüppelkiefer Mops
Pinus mugo Mops - Zwerg-Krüppelkiefer Mops
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Fagus sylvatica Asplenifolia - Farnblättrige Rotbuche
Fagus sylvatica Asplenifolia - Farnblättrige Rotbuche
ab 23,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.135s