Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Nadelgehölze » deutsch - botanisch » O » Picea omorika - Serbische Fichte
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Picea omorika - Serbische Fichte

Steckbrief
Wuchshöhe
12 bis 15 m
Wuchsbreite
2,0 bis 2,5 m
Zuwachs/Jahr
20 bis 40 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Früchte
eiförmig längliche Zapfen
Blattfarbe
oben glänzend dunkelgrün
Blattphase
immergrün
Standort
sonnig, gerne luftfeucht
Boden
anspruchslos
Verwendung
Hecke, Solitär 
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
Zapfen wechseln die Farbe in der Reife von violettpurpur bis zimtbraun
Pflanzenbedarf
einzeln oder in Reihe
Picea omorika  

Picea omorika

Die Serbische Fichte fällt durch ihren schlanken, aufstrebenden Wuchs und die elegant abfallenden Seitentriebe auf. Die Nadel ist dunkelgrün und unterseits mit 2 auffälligen hellen Wachsstreifen versehen. Die Fichten setzten violett-braune, bis zu 6 cm große Zapfen an.

Picea omorika erreicht meist eine Höhe von 12 bis 15 m. Sie wird gerne als Einzelbaum, aber auch als seitliche Begrenzung von großen Grundstücken verwendet. Der Standort sollte sonnig bis leicht schattig sein. Die Serbische Fichte besitzt keine hohen Ansprüche an den Boden. Es solten aber verdichtete, nasse und stark saure Böden gemieden werden. Die Pflanzen sind absolut frosthart und erreichen (sofern sie gut eingewurzelt sind) einen Jahreszuwachs von 20 bis 40 cm. Sie gehören zur Gruppe der Flachwurzler und ihre Heimat ist der Balkan.


Picea omorika Picea omorika Picea omorika
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 60/80 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 11,95 EUR
   
Verfügbar
Containerpflanze 80/100 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 15,95 EUR
   
Verfügbar
Pflanze mit Ballen 80 bis 100 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 19,50 EUR
ab 5 Stk. = je 18,50 EUR
ab 25 Stk. = je 17,50 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Pflanze mit Ballen 100 bis 125 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 25,50 EUR
ab 5 Stk. = je 23,50 EUR
ab 25 Stk. = je 21,50 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Pflanze mit Ballen 125 bis 150 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 33,95 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Pflanze mit Ballen 150 bis 175 cm hoch Lieferbedingungen national:
Bestellwert über 150,00 Euro: frachtfreie   Lieferung
Bestellwert unter 150,00 Euro: bei Bestellung von Gehölzen, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 32,50 Euro erheben.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 39,95 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Anfang Mai
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Pinus mugo var. mughus - Krüppelkiefer
Pinus mugo var. mughus - Krüppelkiefer
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Larix decidua - Europäische Lärche
Larix decidua - Europäische Lärche
ab 10,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Abies nordmannia - Nordmannstanne
Abies nordmannia - Nordmannstanne
ab 0,90 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Picea omorika - Serbische Fichte "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
unsere ca. 30 Jahre alte Serbische Fichte nadelt seit einiger Zeit sehr stark und wirft ihre neuen Triebspitzen ab. Die restlichen Zweige tragen nicht mehr das übliche frische Grün, sondern verändern sich in Richtung gelblich/bräunlich, wobei die Unterseite der abgeworfenen Triebe ihr bisheriges Silbergrau behalten haben.
Wassermangel kann es eigentlich nicht sein. Der Garten, in dem der Baum steht, wird in Trockenzeiten gewässert. Die abgeworfenen Triebe sehen an der Bruchstelle wie abgezwickt aus und wirken gesund. Der Baum in seiner Gesamtheit macht auf den ersten Blick allerdings einen kranken Eindruck.
Moinmoin,
gesunde Triebspitzen werden oft von Eichhörnchen abgezwackt: Artikel Eichhörnchen als "Triebtäter".
Dass die Nadeln der Omorikafichte insgesamt braun werden, kann ein zurückliegender kurzfristiger Trockenschaden gewesen sein, auch leichte Frostschäden zeigen sich manchmal erst spät. Als Schädlinge würden z.B. die Sitkafichtenlaus oder Spinnenmilben in Frage kommen. Die gängigen Pilzerkrankungen der Omorikafichte fangen an den Spitzen an, passen also nicht recht zu Ihrer Beschreibung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.09.2017
 
Hallo Moin Moin,
der Termin zur Pflanzung rückt nun immer näher und ich brauche dringend Rat vom erfahrenen Gärtner.
Im April möchte ich die serbische Fichte als seitliche Grundstücksbegrenzung pflanzen. Das Grundstück ist 29 m breit, und ich denke damit habe ich genug Platz evtl. beide Seiten damit zu bepflanzen. Momentan ist es noch eine große Wiese, auf der ich bereits im letzten November, also kurz vor Wintereinbruch im Abstand von einem Meter von der Grundstücksgrenze einen ebenfalls einen Meter breiten Streifen erstmal 25 m lang ordentlich mit einer Fräse umgewälzt habe. Dasselbe passiert in der kommenden Woche noch einmal, und damit, so hoffe ich, ist das Problem mit dem alten Gras erledigt.
Nun will ich aber keine klassische, kerzengerade geschnittene Hecke daraus machen, sondern wirklich nur einen Sicht- und bissel Windschutz den ich auf einer Höhe von max. 2,50 m halten will. Wenn ich mich nun für die Pflanze in der Größe von 60-80 cm entscheide, welcher Pflanzabstand ist zu empfehlen? Reicht ein Meter von Pflanze zu Pflanze aus, und wie verhält sich der untere Teil, wenn ich nicht höher wachsen lasse?
Oder empfehlen Sie mir für mein Vorhaben doch eher eine andre klassische Heckenpflanze?
Bin für jeden Rat dankbar.
Moinmoin,
eine Höhe von 2,5 m sollte man einer Hecke aus Serbischer Fichte (Picea omorika) schon gerne mindestens gönnen. Der Pflanzabstand für eine schön dichte Hecke sollte 60 cm betragen. Allerdings müsste man die Fichten, wenn man sie in der Höhe kappt, auch an den Seiten zurückschneiden, sonst beginnt sie recht unförmig zu wachsen. Pflegeleichter wäre ein Hecke aus Thuja occidentalis Smaragd.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.03.2017
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wie tief reichen die Wurzeln bei der serb. Fichte (40 Jahre alt, 20 m hoch)? Darunter verläuft in 1,20 m Tiefe eine Abwasserschleuse aus Tonrohren.
Freundl. Grüße
Serbische Fichten (Picea omorika) bilden in der Regel eine sehr flache Wurzel aus. Auf sehr sandigen oder steinigen Böden, die unter entsprechender Trockenheit leiden, kann die Wurzel auch mehr in die Tiefe gehen. Es ist für mich aus der Ferne schwierig zu beurteilen, ob die Wurzeln bis in 120 cm Tiefe dringen. Am sichersten wäre es, in den Bereich einmal tief zu graben, damit man sich ein Bild der Wurzelentwicklung machen kann.
Allgemein kann man aber auch sagen, dass Wurzeln in Tonrohre deutlich einfacher eindringen können, als in PE-Rohren, bzw. deren Muffen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.01.2017
 
Hallo Team Eggert.
Ich hätte zwei Fragen zur serbischen Fichte:
Welches Gewicht bringt so ein Baum in Liefergröße 150-175 auf die Waage?
Wie breit ist er bzw. in welchem Abstand zueinander sollte man sie pflanzen, wenn sie als Sichtschutz dienen sollen?
Herzlichen Dank für Ihre Auskunft!
Moinmoin,
eine Picea omorika in der Liefergröße 150-175 cm wiegt ca. 20-25 kg.
Wir würden Ihnen empfehlen die Bäume ca. 4-5 m auseinander zu pflanzen. Am Anfang wirkt das sehr licht, mit den Jahren werden sie aber langsam zuwachsen - außerdem wirken die herabhängende Zweige besser, wenn die serbischen Fichten nicht zu stark ineinander wachsen. Letztendlich ist das aber Geschmackssache.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.03.2015
 
Guten Tag!
Wir haben eine serbische Fichte, die rund 70 Jahre alt ist, durch einen Sturm schräg geweht, zur Rettung gekürzt wurde und jetzt (mit 3 Spitzen) wieder auf rund 15 m Höhe gewachsen ist. Der Baum hat in seinem Umfeld eine aspahltierte Straße, einen Gartenteich und eine große Eibe, wodurch sein Wuzelbereich eingeschränkt ist.
Jetzt nadelt der Baum sehr stark (auch von den grünen Zweigen) und wirft Spitzen ab (jeweils 4-5 cm lange Spitzen, nach der letzten Verzweigung, insgesamt in diesem Winter/Frühjahr rund 500 bis 800 Spitzen).
Sind das Trockenschäden? Was kann ich tun? Wie lange kann der Baum noch leben? Oder sollte ich ihn gleich durch eine große Neupflanzung ersetzen? (Der Baum ist so schräg, dass ich meine, die 3 parallelen Spitzen wieder schneiden zu müssen, um den Windangriffsbereich zu reduzieren.)
Vielen Dank und viele Grüße!
Moinmoin,
so aus der Ferne nicht ganz einfach zu beurteilen. Straße, Gartenteich und Eibe sind ja sicher schon recht lange Nachbarn der Fichte - so plötzlich sollte das eigentlich nicht zu Problemen führen. Der Winter war zwar recht trocken, das könnte zu leichten Trockenschäden geführt haben. Andererseits ist das Abwerfen der Spitzen ja schon eine recht massive Reaktion, und zwischen Trockenheit und Abwerfen der Nadeln vergeht normalesweise auch einige Zeit.
Andere Ursachen, die zu Nadelfall bei serbischen Fichten führen können, sind die Sitkafichtenlasu und eine Pilzerkrankung namens Sirococcus-Triebsterben. Auch Spinnenmilben können die Nadeln so stark schädigen, dass die Fichte sie abwirft.
Leben kann eine gesunde Fichte bis zu 200 Jahre - dass sie schräg steht und drei Spitzen hat stört dabei nicht weiter. Die Frage ist, was die tatsächliche Ursache des verstärkten Nadelfalls ist. Krankheiten oder verschlechterte Standortbedingungen können das Leben des Baumes natürlich deutlich verkürzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.02.2015
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich habe folgendes Anliegen: Ich besitze ein Grundstück, auf welchem sich eine serbische Fichte befindet, und plane auf diesem Grundstück ein Haus zu errichten. Ich möchte gerne wissen wie nahe ich circa an die serbische Fichte heranbauen kann, ohne diese zu beschädigen, da dies keinesfalls in meinem Interesse steht.
Vielen Dank im Vorhinein für Ihre Informationen!
Die serbische Fichte, Picea omorika, gehört zu den Flachwurzlern und das Wurzelwerk kann daher verhältnismäßig weit ausgebreitet sein. Wie weit die Wurzeln bisher tatsächlich gekommen sind, hängt von verschiedenen Faktoren wie z.B. dem Alter, dem Boden etc. ab, daher ist es schwierig so aus der Ferne eine genaue Meter- oder gar Zentimeterangabe zu machen. Am besten tastet man sich mal mit Probegrabungen heran (die Wurzeln liegen oberflächennah): Ab da, wo die Wurzeln anfangen finger- bis daumendick zu werden, sollte man stoppen, da man in den Bereich der Stützwurzeln kommt und der Baum schnell instabil werden kann. Einen Teil der feineren Wurzel zu verlieren verkraftet die Fichte ohne größere Probleme - am besten während der Winterruhe von Oktober bis April. Man sollte beim Bau aber auch darauf achten, dass die Wurzeln weder das (mehrfache) Befahren mit schwerem Gerät noch Boden-/Sandaufschüttungen von mehr als wenigen Zentimetern vertragen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.08.2013
 
Ich habe gleich 2 Fragen zu diesem Baum:
Ist die Serbische Fichte ein Tief- oder ein Flachwurzler?
Ist die Serbische Fichte sturmfest oder ist sie bei starken Stürmen gefährdet zu entwurzeln?
Die Serbische Fichte ist ein klassischer Flachwurzler. Durch starke Stürme wird sicherlich keine Picea omorika entwurzelt. Bei sehr hohen Omorikafichten, die in lichten Beständen stehen und Orkanstärken ausgesetzt sind kann es (wie z.B beim Orkan Kyrill geschehen) zu Entwurzelungen kommen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.01.2011
 
Hallo,
kann man eine Serbische Fichte im Alter auch kürzen, d. h. sie nur bei 6-8m belassen?
Für Ihre Hilfe besten Dank.
Beim Schneiden von Serbischen Fichten zerstört man sehr leicht ihre natürliche, elegante Wuchsform. Sofern die Spitze geschnitten wird, treibt diese häufig mit mehreren Leittrieben wieder durch und es wird keine schöner Habitus entwickelt.
Ich würde nur im Notfall oder wenn man auf ästhetischen Gesichtspunkte nicht achten braucht, die Fichten einkürzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 05.03.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Rhodotypos scandens - Rosenkerrie
Rhodotypos scandens - Rosenkerrie
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Viburnum Pragense - Prager Schneeball
Viburnum Pragense - Prager Schneeball
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa rubiginosa - Schottische Zaunrose
Rosa rubiginosa - Schottische Zaunrose
ab 1,69 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.134s