Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Nadelgehölze » deutsch - botanisch » W » Juniperus chinensis Blue Alps - Wacholder Blue Alps
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Juniperus chinensis Blue Alps - Wacholder Blue Alps

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Juniperus chinensis Blue Alps  

Wacholder Blue Alps

Der Wacholder Blue Alps hat einen trichterförmigen, aufrechten Wuchs. Die Haupttriebe sind dabei kräftig entwickelt, die Triebspitzen sind leicht bogig überhängend. Diesem malerischen Wuchs verdankt dieses Gehölz seine Beliebtheit. Die schönen, silberblauen bis blaugrünen Nadeln machen Juniperus chinensis Blue Alps zudem zu einem besonderen Hingucker in jedem Garten. Dieses immergrüne Nadelgehölz erreicht, ja nach Standort, eine Wuchshöhe von 2,5 bis 4 m. Mit etwas Geschick lassen sich interessante Formgehölze oder auch Gartenbonsais aus dieser Juniperussorte ziehen.

Der Wacholder Blue Alps gedeiht an einem sonnigen Standort mit einem nicht zu feuchten Boden am besten. Diese schöne, langsam wachsende Konifere eignet sich nicht nur zur Pflanzung als Solitär, sondern genauso gut zur Pflanzung in kleinen Gruppen. Der Wacholder ist schnittverträglich und zeichnet sich auch durch die sehr gute Winterhärte aus. Zur Gestaltung von japanischen Gärten lässt er sich ebenso verwenden wie auch zur Grabbepflanzung. Weitere Pflanzen die sich zur Gestaltung japanischer Gärten eignen sind unter anderem Roter Fächerblattahorn, Felsenbirne Snowflake oder auch Sternmagnolie George Henry Kern.

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 11,95 EUR    
Verfügbar
Containerpflanze 40/50 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Juniperus chinensis Blue Alps - Wacholder Blue Alps "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Sehr geehrter Herr Eggert,
ich wüsste gern von Ihnen, in wie weit der Wacholder als Zwischenwirt zum Gitterrostbefall bei den Birnen Schuld ist, u. wenn ja, wie kann ich den Gitterrost bekämpfen?
Vielen lieben Dank für Ihre Mühe und auf ein neues Gartenjahr.
Der Wacholder Juniperus chinensis Blue Alps ist nicht anfällig für Birnengitterrost. Als Zwischenwirte gelten hauptsächlich Sorten von Juniperus sabina und Juniperus media und nur einige wenige chinesis-Sorten. Die sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft hat ein sehr informatives Heftchen zu der Frage erstellt: Broschüre zum Birnengitterrost
Birnengitterrost wird durch den Pilz Gymnosporangium sabinae verursacht. Im Sommerhalbjahr befällt dieser Birnbäume und verursacht orangerote Flecken auf den Blättern mit warzenartigen Verdickung auf der Blattunterseite, die die Sporen enthalten. Das Winterhalbjahr verbringt der Pilz auf den oben genannten Wacholderpflanzen. Man erkennt ihn an gelbliche, gallertartigen Verdickungen an den Ästen.
Die Bekämpfung ist schwierig, da der Pilz wirtswechselnd ist. Wenn er erstmal aufgetreten ist, ist es schwer einzugreifen. Am effektivsten wäre es, alle (befallenen) Wacholder in einem Umkreis von mindestens 500 m - eher weiter - zu entfernen. Das ist allerdings in der Realität kaum machbar. Man kann zumindest versuchen befallene Zweige des Wacholders im Frühjahr zu entfernen, um die Ausbreitung zu verringern.
Während der Wacholder in seinem Wachstum kaum von dem Pilz beeinflusst wird, kommt es bei der Birne zu deutlichen Schwächungen. Um ihr zu helfen, kann man Pflanzenstärkungsmitteln wie z.B. Schachtelhalm-Extrakt verwenden. Bei Blattaustrieb bzw. bei den ersten Zeichen des Birnengitterrosts kann auch das Spritzen mit einem Fungizid wie z.B. Duaxo Universal Pilz-frei von Compo die Ausbreitung verringern/verhindern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2012
 
Wie würden gerne wissen, wie der Jahreszuwachs beim Blue Alps ist und ob die Nadeln sehr fest sind (stechend). Eignet sich diese Pflanze auch in einer gemischten Hecke (mit Thuja, Bambus, Kirschlorbeer, ...)?
Die Sorte wird 2,5-4m hoch und ca 1-2m breit mit ca 10-15cm Jahreszuwachs in der Höhe und ca 5-10cm Zuwachs in der Breite. Wobei die Wuchsleistung nach Bodenbeschaffenheit und Standort variiert. Es steht einer Pflanzung in einer gemischten Hecke nichts im Wege, obwohl dieser Wacholder zumeist in Einzelstellung gesetzt wird, wobei sein Wuchscharakter mit den überhängenden Triebspitzen schön zu Geltung kommt. Die Nadeln sind sehr schön frischgrün, unterseits leuchtend silbrig, sehr steif und stechend. MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 28.05.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Potentilla fruticosa Pink Paradise - Fingerstrauch Pink Paradise
Potentilla fruticosa Pink Paradise - Fingerstrauch Pink Paradise
ab 2,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Cotinus coggygria Golden Spirit® - Gold-Perückenstrauch
Cotinus coggygria Golden Spirit® - Gold-Perückenstrauch
ab 39,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Physocarpus opulifolius Diabolo ® - Fasanenspiere Diabolo®
Physocarpus opulifolius Diabolo ® - Fasanenspiere Diabolo®
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.199s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.