Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Nadelgehölze » deutsch - botanisch » Z » Picea abies Acrocona - Zapfenfichte
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Picea abies Acrocona - Zapfenfichte

Steckbrief
Wuchshöhe
3 bis 4 m
Wuchsbreite
2 bis 4 m
Zuwachs/Jahr
8 bis 10 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler
Blütenmonat
Mai /Juni
Blütenfarbe
weibl. Blüten auffallend an den Spitzen der Triebe
Duft
keiner
Früchte
auffallend rote Zapfen
Blattfarbe
dunkelgrün
Blattphase
immergrün
Herbstlaub
immergrün 
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
keine speziellen Anforderungen
Verwendung
Solitär 
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
auffallende große Zapfen 
Picea abies Acrocona  

Zapfenfichte

Die Ursprungsform der Zapfenfichte oder Picea abies Acrocona wurde am Ende des 19. Jahrhunderts im schwedischen Uppsala gefunden. Ihr Wuchs ist malerisch mit unregelmäßigen überhängenden Zweigen. Bereits bei jungen Pflanzen stehen im Frühjahr weibliche Blütenzapfen aufrecht an den Triebspitzen und leuchten auffallend rot. Bis zum Herbst entwickeln sie sich zu großen herabhängenden Zapfen. Die männlichen Blüten der einhäusigen Pflanze sind kleiner und weniger auffällig. Insgesamt wächst Picea abies Acrocona breit kegelförmig, recht unregelmäßig heran und kann bis zu 5 m hoch und 4 m breit werden. Diese immergrüne langsam wachsende Form der Rotfichte trägt spitze glänzend grüne Nadeln.

Zapfenfichten besitzen eine gute Frosthärte und bevorzugen kühle, luftfeuchte Standorte auf frischen Böden mit einem pH Wert von 4 -5. Sie gedeihen auch auf neutralen und leicht kalkhaltigen Substraten. Sehr flachgründige trockene und besonders tonige Standorte sind weniger geeignet. Picea abies Acrocona sollte einen sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten bekommen. Dort kann dieser Kleinbaum als Solitär mit seinem bizarren Wuchs und den prächtigen Zapfen die Blicke auf sich ziehen. Auch picea breweriana (Mähnenfichte), picea glauca Echiniformis (Blaue Igelfichte) und picea glauca Conica (Zuckerhutfichte) sind interessante Vertreter dieser vielgestaltigen Gattung und können geschickt eingesetzt das Gesamtbild des Gartens bereichern. Die Zapfenfichte wird durch Veredlung auf Rotfichte vermehrt.


Picea abies Acrocona
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze 60/ 70 cm Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 150,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 50,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 150,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 59,95 EUR    
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Picea abies Acrocona - Zapfenfichte "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag!
Meine Zapfenfichte ist ca. 8jährig. In diesem Jahr war die Zapfenbildung besonders üppig. Im Sommer (sehr warm) haben sich die Nadeln gelblich bis braun gefärbt und sind teilweise abgefallen. Ist es ein Bewässerungsproblem, und kann die Fichte gerettet werden?
Herzlichen Dank und freundliche Grüße!
Moinmoin,
es kann sehr gut sein, dass die Trockenheit schuld ist an der Gelbfärbung und dem Nadelfall - insbesondere wenn es sich vor allem um die inneren, alten Nadeln handelt. Dagegen hilft nur kräftig wässern und mit ein bißchen Glück erholt sich die Picea abies Acrocona wieder. Auch die verstärkte Zapfenbildung deutet darauf hin, dass es dem Baum zumindest zeitweise nicht gut ging: Wenn die Zapfenfichte Sorge hat, dass sie nicht überlebt, produziert sie besonders viele Zapfen mit Samen, um so das Überleben der Art zu sichern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
können die Wurzeln der Zapfenfichte "Acrocona" Rohre beschädigen, die ca. 120 cm tief in der Erde liegen?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Moinmoin,
die Zapfenfichte ist auf die Rotfichte, Picea abies, veredelt. Da es sich bei dieser um einen Flachwurzler handelt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie so tief in den Boden eindringt. Auch bei flacher verlegten Rohren neigt sie nicht dazu einzudringen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.10.2014
 
Hallo,
mir gefällt die Zapfenfichte sehr gut. Bekommt sie auch dann so viele Zapfen, wenn ich nur eine einzige Pflanze ihrer Art ppflanze?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Nach meinen Wissensstand ist eine Fremdbestäubung notwendig, damit Picea abies Acrocona Zapfen ansetzt. Da die Bestäubung durch Wind erfolgt und auch eine normale Rotfichte als Bestäuber in Frage kommt, ist es relativ wahrscheinlich das auch solitär gepflanzte Fichte Zapfen tragen werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 22.10.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Parthenocissus quinquefolia Engelmannii - Wilder Wein Engelmannii
Parthenocissus quinquefolia Engelmannii - Wilder Wein Engelmannii
ab 6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Hydrangea petiolaris - Kletterhortensie
Hydrangea petiolaris - Kletterhortensie
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Pinus mugo var. mughus - Krüppelkiefer
Pinus mugo var. mughus - Krüppelkiefer
ab 4,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.108s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.