Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Obstgehölze » Beerenobst » Johannisbeeren » Jostabeere - Jostabeere
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

Jostabeere - Jostabeere

Steckbrief
Frucht
groß,zu zweit hängend
Fruchtfarbe
dunkelviolett bis schwarz
Fruchtfleisch
dunkel
Geschmack
angenehme Säure, feines Aroma
Pflückreife
Anfang Juli
Genußreife
sofort
Ertrag
mittel, spät einsetzend
Wuchs
stärker als Johannis- und Stachelbeersorten
Verwendung
Hausgarten
Standort
sonnig
Boden
guter, nahrhafter Boden 
Widerstandskraft gegen:
Mehltau:sehr  gut
Gallmilben: sehr gut
Besonderheiten
gut für die Weiterverarbeitung
Herkunft
Züchter R. Bauer/Züchterschutz

 

Jostabeere  

Jostabeere

Stärkerer Wuchs als alle Johannis- und Stachelbeersorten, stachellos. Die Früchte sind dunkelviolett bis schwarz, glattschalig, haben eine angenehme Säure und ein feines Aroma. Widerstandsfähig gegen Mehltau und Gallmilben.

Reifezeit: Früh, Anfang Juli, am Strauch lange haltbar. Interessante Beerenart für den Hausgarten, besonders gut für die Verarbeitung.


Jostabeere
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Rote Stachelbeere - Hinnonmäki Röd
ab 4,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Grüne Stachelbeere - Invicta
Grüne Stachelbeere - Invicta
ab 7,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Tayberry - Tayberry
Tayberry - Tayberry
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Jostabeere - Jostabeere "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo liebes Gärtnerteam,
bei der Jostabeere steht nicht dabei, ob winterhart ?? (Wir wohnen auf 720 m mit viel Wind und Frost).
Danke im voraus.
LG
Moinmoin,
Jostabeeren sind sehr gut winterhart.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 12.09.2017
 
Liebes Eggert-Team,
seit einigen Jahren steht der Josta-Beerenstrauch nun schon in meinem Garten, und ich bin nach wie vor über den Geschmack der Beeren und die Robustheit des Strauches hoch erfreut. Nun aber die Preisfrage: Um welche Sorte handelt es sich? Jocheline, Jochina, Jogranda, Jostine, Rikö? Oder ist es die "Ur-Josta" (('Silvergieters Schwarze' × 'Grüne Hansa') × ('Langtraubige Schwarze' × Ribes divaricatum) × frei abgeblüht)?
Moinmoin,
es handelt sich daher ziemlich sicher um die "Ur-Josta" . Bei alten Züchtungen ist aber manchmal sehr ähnliches Vermehrungsmaterial im Umlauf, das genetisch nicht mehr zu hundert Prozent übereinstimmt. Das heißt zwei "Ur-Jostas" die aus Vermehrungsmaterial von verschiedenen Muttersträuchern stammen, können ganz leichte Variationen aufweisen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 28.01.2016
 
Um welche Sorte handelt es sich?
Moinmoin,
es handelt sich um keine besondere Sorte der Jostabeere, sondern die einfache ursprüngliche Kreuzung Ribes × nidigrolaria.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016
 
Hallo,
wann und wie muss ich meine Josta - gepflanzt im Juli 2014 - schneiden?
Herzlichen Dank und liebe Grüße!
Moinmoin,
wenn die Jostabeere dieses Jahr erst gepflanzt wurde, muss man sie im nächsten Jahr noch nicht schneiden - in zwei Jahren reicht. Ansonsten entfernt man jährlich im Frühjahr vor dem Austrieb (Februar/März) die älteren, mehrjährigen Triebe (älter als drei Jahre) bodennah und lichtet den Strauch, wenn er zu dicht werden sollte noch etwas aus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.10.2014
 
Hallöchen, ich hatte im späten Frühjahr eine Jostebere von Ihnen gepflanzt, anfangs waren die Blätter frisch grün. Im Laufe des Sommers jedoch verlor sie nahezu alle Blätter. Sie hatte weder Blüten noch Früchte. Auf der Unterseite der Blätter sind viele braune Pünktchen und schlussendlich wird das ganze Blatt braun und fällt ab. Was könnte die Ursache sein und wird sie sich im kommenden Frühjahr erholen?
Die Jostabeere ist von einer Rosterkrankung befallen. Diese pilzliche Erkrankung wird durch nasse Witterung begünstigt. Erkennbar ist sie durch die orangen Sporenlager, die auf der Blattunterseite gebildet werden. Bitte entfernen Sie das abgefallene Laub aus dem Garten um eine Infektion im neuen Jahr einzudämmen.
Die Jostabeere ist sehr robust und wird voraussichtlich im neuen Jahr normal wieder austreiben. Bitte kontrollieren Sie die Pflanze dann regelmäßig und spritzen Sie sofort ab Befallsanzeichen mit einem systemisch wirkenden Fungizid (Pilzmittel). Sie erhalten etwas entsprechendes im Fachhandel.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 14.09.2011
 
Welche Bodenbeschaffenheit braucht die Jostastaude, und wie sind die Tragergebnisse zu beurteilen? Welche Größe haben ihre Containerpfanzen, und nach wie vielen Jahren ist mit einem normalen Tragergebnis zu rechnen?
Ist Josta resistent gegen Mehltau?
Jostabeeren sind sehr kräftige Wachser sowie anspruchslos in Bezug auf die Standortbedingungen und für alle normalen Gartenböden geeignet. Bei genügender Bodenfeuchte sind keinerlei Erkrankungen zu erwarten, auch wenn keine spezifische Resistenz ausgewiesen ist. Schon früh sind Erträge zu erwarten, ab dem ca, dritten Standjahr ist die Ernte hoch. Containerpflanzen sind mehrtriebig, die Triebe haben ein Länge zwischen 40 und 60 cm. Sie tragen bereits im ersten Standjahr.
Mit freundlichen Grüßen
C. Kulp
Eintrag hinzugefügt am 09.09.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Forsythia suspensa var. fortunei - Schleppen-Forsythie
Forsythia suspensa var. fortunei - Schleppen-Forsythie
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Apfel - Ariwa
Apfel - Ariwa
ab 19,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Euonymus europaeus Red Cascade - Pracht-Pfaffenhütchen
Euonymus europaeus Red Cascade - Pracht-Pfaffenhütchen
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.298s