Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Obstgehölze » Birnen » Birne - Alexander Lucas
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   

Birne - Alexander Lucas

Steckbrief
mehr Infos
bitte hier klicken
Birne  

Alexander Lucas

Der Baum wächst mittelstark, anfangs aufrecht. Die Früchte sind sehr groß, plump, haben einen kurzen Stiel und eine glatte, schwach fettige, graugrüne Schale. Bei Genussreife gelb, hellbraune Berostung, sonnenseits teilweise hauchartig orangerot. Anfällig für Bakterienbrand, im Wuchs robust.

Reifezeit: Mitte bis Ende September, essreif ab Oktober bis Januar. Tafelbirne für Intensiv- und Liebhaberanbau.

Geeignete Befruchtersorten:

Clapps Liebling Conference Gute Luise Williams Christbirne

 

 

Wir bieten Ihnen stabiles 2-jähriges, wurzelnacktes Obst mit einer Stammhöhe von ca. 60 cm und einer Gesamtlänge von 140 bis 180 cm an.

Die Obstbäume werden vor dem Versand von unseren Gärtnern pflanzfertig geschnitten.

 

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 150,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 50,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 150,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 22,75 EUR    
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Birne - Gute Luise
Birne - Gute Luise
ab 22,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Birne - Gellerts Butterbirne
ab 22,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Birne - Boscs Flaschenbirne
Birne - Boscs Flaschenbirne
ab 22,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Birne - Alexander Lucas "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Alexander Lucas haben wir vor ca. 7 Jahen gepflanzt und bis heute keine verwendbare Birne gefunden. Die Bäume tragen, auch mitlerweile gut, aber die Früchte fallen regelmäßig vor der Ernte ab oder bleibende Früchte haben schwarze Flecken. Was ist das? Was können wir tun? Wir sind ein Bioland Betrieb im Erwerbsanbau.
Moinmoin,
könnte es sich vielleicht um den Pilz Diplocarpon mespili handeln? Am angegebenen Ort ist auch eine Foto einer befallenen Birne zu finden, das zu Ihrer Beschreibung passen könnte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.10.2014
 
Liebe Familie Eggert,
meine Idee: ein Kletterbaum für Kinder auf einem öffentlichen Spielplatz.
Suche: geeignetes Gehölz mit niedrigem Astansatz, das als Kletterbaum geeignet ist.
Meine Idee: Birnbaum Alexander Lucas, der gut ins Holz geht, oder?Vielleicht: Apfel Jakob Fischer? Wir haben sehr sandige Böden.
Über eine Antwort freue ich mich und sage im voraus Danke!
Eine Birne würde ich auf einem Spielplatz lieber nicht pflanzen, da man ab August ein Problem mit Wespen hat, wenn nicht kontinuierlich und rechtzeitg geerntet wird. Als Alternative könnten wir uns eine Hainbuche, Carpinus betulus, gut vorstellen - die ist ungiftig, trägt keine fleischigen Früchte, wird kaum von Schädlingen befallen, so dass in der Regel kein Pflanzenschutz nötig ist, hat einen niedrigen Astansatz und kommt gut mit sandigen Böden zurecht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 21.06.2012
 
Hallo,
im Garten meiner Großeltern gab es u.a. immer mehrere Birnbäume. Da ich aus dem Norden der Republik komme, kann ich mich noch sehr gut an Gerichte wie "Birnen mit Speck", oder "Himmel und Erde" erinnern. Leider sind die Birnbäume mittlerweile völlig überaltert und wurden schon seit ein, zwei Jahrzehnten nicht mehr gepflegt. Das Resultat sind praktisch keine Ernten mehr, die Kochbirnen-Bäume wurden schon in den späten 90ern gerodet. Ich würde gern die alte "Tradition" wieder aufleben lassen und in meinem eigenen Garten zwei Birnbäume pflanzen.
Nun meine Frage: Ich suche einen Baum, der eine Kochbirnen-Sorte trägt (oder wenigstens eine mit entsprechenden Eigenschaften) und einen Tafel-Birnenbaum. Beide sollten sich gegenseitig befruchten können, da in meinem Garten nicht viel Platz für mehr Bäume ist. Leider konnte ich den Kochbirnen-Baum meiner Großeltern nicht sicher identifizieren (die Birnen waren nach dem Kochen auf dem Teller immer eher rot und etwas "körnig" => "Gieser-Wiedemann"?) und als Tafelbirnen-Baum hätte ich gerne eine Sorte, die eher feste, feine, nicht zu süße Früchte trägt.
Können Sie mir bei der Auswahl helfen ? Am liebsten wären mir zwei Sorten der neuen "Säulen-Obstbäume", die sogar auf der Terrasse kultiviert werden könnten, da ich keine Riesenernten benötige, und ein erhöhter Pflegeaufwand kein Problem für mich wäre (der Weg ist das Ziel... ).
Eine Kochbirne, die relativ viel Verwendung findet, ist die "Gute Graue". Die mittelgroße Frucht reift Anfang September heran und wird zum Kochen, Einwecken und als Dörrobst eingesetzt. Als Tafelbirnen (die als Befruchtersorte geeignet sind) kann ich Clapps Liebling, Gellerts Butterbirne oder Gute Luise nennen.
Ich würde lieber eine bewährte Birnensorte pflanzen und diese durch Schnittmaßnahmen klein und schlank halten. Die Säulen-Obstbäume bestätigen leider häufig nicht immer die Vorteile, die auf bunten Prospekten angepriesen werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 05.12.2010
 
Ist die Frucht dieses Baumes resistent gegen Birnengitterrost, d.h bleibt diese Krankheit nur in den Blättern oder geht sie auch auf die Früchte über oder wenn kann man dagegen etwas machen?
Der Birnengitterrost ist ein mit Wacholder wirtswechselnder Pilz, der sich auf den Birnen-Blättern durch gelblich-orange Flecken zeigt. Er kann sich bei ungünstiger Witterung im Sommer sehr stark vermehren und stellt für junge Birnbäume eine unter Umständen ernst zu nehmende Schwächung dar, für ältere Bäume ist der Befall zumeist nicht sehr problematisch. Befallene Bäume tragen dennoch intakte Früchte, der Ertrag kann aber durch die Schwächung geringer ausfallen, bei starkem Befall kann es auch zu vorzeitigem Fruchtfall der Birnen kommen.
Zur Bekämpfung wird das befallene Herbstlaub der Birne aus dem Garten entfernt, ab Laubaustrieb kann ein entsprechendes Fungizid in ein bis zwei Anwendungen gegeben werden. Außerdem gilt es, Wacholder auf Befall (verdickte Äste mit Sporenlagern) zu kontrollieren und auszuschneiden.
Eine Resistenz gegen diese Rosterkrankung zeigt die Sorte 'Alexander Lucas' nicht, gilt aber als gut widerstandsfähig gegenüber Schorferkrankungen, die die Früchte befallen würden.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 17.09.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Allium ursinum - Bärlauch
.Allium ursinum - Bärlauch
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Agastache rugosa Blue Fortune - Duftnessel Blue Fortune
.Agastache rugosa Blue Fortune - Duftnessel Blue Fortune
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Geum coccineum Borisii - Nelkenwurz, Garten-Nelkenwurz
.Geum coccineum Borisii - Nelkenwurz, Garten-Nelkenwurz
ab 2,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.183s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.