Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Rosen » Schling- & Kletterosen » New Dawn
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

New Dawn

Steckbrief
Rosentyp
Kletterrose, Rambler
Blütenfarbe
zartrosa bis weißlich
Blütenduft
leichter Apfelduft
Blühzeitpunkt
Juni bis Oktober
Blühverhalten
öfterblühend
Blattfarbe
frischgrün
Widerstandskraft gegen:
Mehltau: gut

Sternrußtau:gut 
Wuchs
300 bis 400 cm hoch
Verwendung
Rankgerüste, Solitär
Pflanzenbedarf
1 pro m²
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
guter, nahrhafter Boden 
Winterhärte
sehr gut
Besonderheiten
auch für Standorte mit schlechteren Licht- bedingungen geeignet
Züchter
Sommerset Rose Nursery 1930

 

New Dawn  

New Dawn

Ein zartes weißliches Rosa kennzeichnet die Blütenfarbe der Kletterrose New Dawn, die 1930 in England gezüchtet wurde. Die Blüten sind stark gefüllt und sehr wetterfest.

Diese robuste Sorte klettert leicht bis 3 m hoch, die Blüten haben einen leichten Apfelduft und halten bis in den Herbst hinein.


New Dawn
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
A-Qualität 3 Triebe national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 7,50 EUR
ab 5 Stk. = je 6,50 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Mai
Containerrose 3 Liter national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Bobby James
Bobby James
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Veilchenblau
Veilchenblau
ab 6,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Antike 89 ®
Antike 89 ®
ab 6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "New Dawn - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Ich würde die Rose New Dawn gerne vorm Haus an einem vollständigen Standort an der Hauswand klettern lassen. Das Pflanzloch ist ca. 140 x 50 cm groß. Ist das groß genug? Und wie tief muss ich den Sand ausheben und durch Erde austauschen?
Vielen Dank.
Moinmoin,
der Pflanzbereich ist auf jeden Fall groß genug für die Rose New Dawn, schön wäre es, wenn der Platz sonnig wäre.
Besteht der Boden aus reinem Sand? Dann müsste man tatsächlich den Boden etwas großflächiger mit gutem Mutterboden vermischen/ersetzen. Wenn es sich um einen eher sandigen Boden handelt, reicht es, wenn man im dem Aushub des Pflanzlochs etwas Kompost oder guten Mutterboden untermischt, um der Rose New Dawn den Start zu erleichtern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 31.10.2018
 
Liebe Baumschule Eggert,
möglich ist es, dass die Rose nicht ausreichend Wasser bekommt, der Dachüberstand endet knapp neben der Rose. Der Standort ist sonnig von morgens früh bis gg. 3 h am Nachmittag. Die Blätter waren nicht befallen, sie waren aber klein und wenige und auch gelblich verfärbt.
Sollte der Standort doch zu trocken sein, könnte ich sie auch zurückschneiden und an einen passenderen Standort umsetzen?
Viele Grüße!
Moinmoin,
die Verbindung von geschützter Lage und eher sandigem Boden können gut zu dem kümmerlichen Wuchs der Rose New Dawn und der Gelbfärbung der Blätter geführt haben. Abhilfe kann man schaffen, indem man gelegentlich wässert, wenn das Wetter wieder wärmer und trockener wird. Eventuell könnte man die Rose auch mal ein bisschen düngen - es könnte sein, das die Nährstoffe aus dem Kompost inzwischen verbraucht bzw. ausgewaschen sind.
Wahrscheinlich hat die Rose New Dawn eine lange Pfahlwurzel mit wenig Verzweigung/Seitenwurzeln (hängt von der Unterlage ab). Wenn sie noch nicht länger als 2-3 Jahre an ihrem jetzigen Standort steht, kann man sie noch relativ problemlos umpflanzen; ein kräftiger Rückschnitt wäre sinnvoll, damit sie leichter wieder anwächst. Wenn die New Dawn schon länger an ihrem jetzigen Standort steht, kann es Probleme beim Verpflanzen geben, da man im Verhältnis recht wenig Wurzelmaterial mitbekommt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.01.2018
 
Hallo, meine New Dawn steht an der Hausecke mit kleinem Dachüberstand, Richtung Südost. Ich dünge sie im frühen Frühjahr und lockere den Boden regelmässig. Ich hatte sie bei der Pflanzung vor einigen Jahren mit Kompost genügend tief gesetzt um Neuaustriebe anzuregen, da wir in Mittelholstein (Brahmsee) auf einer sog. Sandlinse sitzen. Leider entwickelt sich die Rose nicht so wie erwartet. Im letzten Jahr waren die Blätter sehr spärlich und sahen nicht gesund aus und geblüht hat sie nur spärlich. Wie kann ich meiner Rose zu einem guten neuen Leben verhelfen?
Dank im voraus für ihren Rat.
Viele Grüße!
Moinmoin,
bekommt die Rose New Dawn trotz des Dachüberstands ausreichend Wasser? Ist der Standort sonnig? Inwiefern sahen die Blätter nicht gesund aus, waren sie von Pilzkrankheiten wie Mehltau oder Sternrußtau befallen oder nur klein und wenig? Waren sie (z.B. gelblich) verfärbt?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 24.01.2018
 
Moinmoin,
ich möchte gerne wissen, ob die jeweils angegebene Wuchshöhe sich nur auf das Höhenwachstum bezieht oder auf die Gesamtlänge. Wenn also, wie in meinem Fall, die Rose erst ca 2-3 Meter in die Höhe und dann bis zu 5 Metern waagerecht wachsen soll (Fassade), wonach muß ich schauen?
Moinmoin,
wenn man plant die Kletterrose erst senkrecht, dann waagerecht zu leiten, sollten man schon schauen, dass die Rose die gesamten 7-8 m annähernd schaffen kann. Die angegebenen Höhen sind Mittelmaße, d.h. die New Dawn z.B. würde, wenn man sie gut pflegt und geschickt leitet mit der Zeit auch noch ein paar Meter um die Ecke kommen. Vermutlich würde es aber nach 5-6 m Gesamtlänge doch anfangen knapp zu werden. Wenn man sicher sein will, wäre eine etwas wuchskräftigere Kletterrose günstiger.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 27.11.2015
 
Hallo liebe Baumschule Eggert,
ist die Kletterrose New Dawn dafür geeignet, daß sie einen Apfelbaum erklimmt? Es handelt sich dabei um einen Halbstamm.
Die Rose New Dawn ist ein recht starkwüchsiger Rambler und klettert gerne Bäume hoch - ist also gut für Ihr Vorhaben geeignet. Sie braucht allerdings einen tiefgründigen Boden. Man muss ihr bei der Pflanzung also ein wenig Platz zwischen den Wurzeln schaffen, so dass sie gute Startbedingungen hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 04.12.2013
 
Kann man die New Dawn auch in einen Kübel pflanzen und dann unter einen Baum stellen? Ich kann wegen der starken Baumwurzeln kein ausreichend großes Planzloch graben.
Prinzipiell kann man die Rose New Dawn auch in einem Kübel halten. Allerdings empfiehlt es sich, die Rose alle 2-3 Jahre umzutopfen, da sich das Substrat verbaucht und an Struktur verliert. Da das nicht möglich ist, wenn die Rose in den Baum reinrankt, müsste man einen möglichst großen Kübel und ein sehr gutes Substrat nehmen und regelmäßig düngen - ein Optimum ist das sicherlich aber trotzdem nicht. Ein paar Jahre wird es auf jeden Fall gut gehen, dauerhaft kann es aber nur bei sehr guter Pflege funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.11.2013
 
Brauchen diese Rosen generell ein Gerüst zum Klettern oder reicht ihnen eine Scheunenwand (Holzbohlen) aus?
Die Scheunenwand alleine wird für eine Ramblerrose wie die Rose New Dawn zum Klettern nicht ausreichen. Am besten spannt man an der Wand einige Schnüre, an der sie sich hochziehen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.10.2012
 
Guten Tag!
Möchte gerne die Laube meiner Parzelle mit einer New Dawn verschönern. Zwischen Laubenwand und Rasen befindet sich ein ca. 80 cm breiter Weg aus Betonplatten. Diese wollte ich entfernen und dort ein Beet anlegen. Darunter befindet sich allerdings eine etwa 20 cm hohe Sandschicht, die ich komplett austauschen müsste. Das ist mir zu aufwendig. Die Erde darunter ist gut, aber stark verdichtet. Nun schlug jemand vor, nur 2 Platten zu entfernen, den Sand durch Rosenerde zu ersetzen und dort die Rose zu pflanzen.
Würde sie mit diesen Bedingungen zurechtkommen und falls ja, reicht ein an der Wand befestigtes Drahtgeflecht aus oder müsste es etwas Stabileres sein?
Alternativ habe ich überlegt, die Rose in einen ca. 2 m hohen Apfelbaum hineinwachsen zu lassen. Dieser war allerdings in diesem Jahr völlig verlaust und ich habe Zweifel, ob sie so etwas unbeschadet überstehen würde.
Ramblerrosen benötigen einen guten nahrhaften Boden, damit sie einen hohen jährlichen Zuwachs erzielen können. Von daher sollte man die Erde etwas großflächiger vorbereiten und nicht nur eine kleine Lücke im Betonweg der Rose zum Wachsen lassen.
Auch das Drahtgeflecht sollte stabil ausfallen, da die Rose New Dawn im Laufe der Jahre einiges an Volumen gewinnen wird und das Gerüst auch noch einen Sommersturm standhalten muss.
Die Gefahr, ob Läuse von einen Apfelbaum auf eine Rose übersiedeln ist schwierig zu beantworten. Häufig haben sich die Läuse auf einen einzigen Wirt spezialisiert und befallen keine anderen Pflanzen, es sei denn es handelt sich um die gleiche Art. Da Rosen und Apfel zur gleichen Familie gehören, ist die Wahrscheinlichkeit, das die Rose befallen wird schwierig zu taxieren.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 01.11.2011
 
Guten Tag,
wie widerstandsfähig ist diese Rose gegen Mehltau?
Danke im voraus!
Diese Sorte ist sehr winterhart und robust bei guter Blattgesundheit. Zur Vorbeugung von Pilzbefall, sollte der Standort für Rosen generell so gewählt werden, dass das Laub immer rasch wieder abtrocknet.
MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 29.08.2010
 
Ich würde diese Rose gerne in einen roten Ahorn (ca. 5-6 m hoch, wie ein großer Strauch gewachsen) hineinwachsen lassen, was muß ich dabei beachten?
Vertragen die beiden sich? Welche Lichtverhältnisse braucht diese Rose?
Vielen Dank!
Die Rose New Dawn gehört zu den Ramblerrosen. Diese Kletterrosen wachsen aufgrund ihrer langen biegsamen Triebe ohne Kletterhilfe in die Kronen von kleineren Bäumen hinein. Rosen sind "lichthungrig" und die New Dawn wird (auch wenn es unter der Krone etwas schattig ist) unweigerlich die Krone erklimmen um ans Licht zu gelangen. Von daher sollte diese Kombination passen. Die helle rosa Blüte wird sich auch schön vom dunklen Laub des Blutahorns absetzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 09.03.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Ficus carica Firoma - Feige Firoma
Ficus carica Firoma - Feige Firoma
ab 14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Polygonatum multiflorum - Salomonssiegel, Vielblütiger Salomonssiegel
.Polygonatum multiflorum - Salomonssiegel, Vielblütiger Salomonssiegel
ab 3,30 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Abeliophyllum distichum - Schneeforsythie
Abeliophyllum distichum - Schneeforsythie
ab 14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.252s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.