Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Stauden » Botanischer Index » C » .Cortaderia selloana Pumila - Pampasgras, Kleines Pampasgras
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

.Cortaderia selloana Pumila - Pampasgras, Kleines Pampasgras

     
.Cortaderia selloana Pumila  

Pampasgras, Kleines Pampasgras

Die dichten cremeweißen Blütenwedel kennzeichnen Cortaderia selloana Pumila. Das Blatt ist blaugrün und kompakt.

Es sollte einen Standort auf nährstoffreichen, durchlässigen Böden in voller Sonne erhalten.

 

Endhöhe: 130 cm

Blütezeit: September bis Oktober

Pflanzenbedarf pro m²: 1

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,30 EUR
ab 6 Stk. = je 5,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
   
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
.Miscanthus sinensis Malepartus - Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Malepartus
.Miscanthus sinensis Malepartus - Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Malepartus
ab 4,80 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Miscanthus giganteus Aksel Olsen - Chinaschilf Aksel Olsen
.Miscanthus giganteus Aksel Olsen - Chinaschilf Aksel Olsen
ab 4,80 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Carex pendula - Hänge-Segge, Riesen-Segge
.Carex pendula - Hänge-Segge, Riesen-Segge
ab 2,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: ".Cortaderia selloana Pumila - Pampasgras, Kleines Pampasgras "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Guten Tag,
wir haben vor ein paar Wochen eine größere Sickergrube zum Ablauf des Regenwasssers angelegt.
Die Sickergrube ist mit Steinen gefüllt. Wir würden gerne zur Dekoration ein paar hohe Gräser um die Sickergrube pflanzen. Wir dachten an Bambus, Tigergras oder Pampasgras. Welche Grassorte würden Sie uns empfehlen? Es sollte sich nicht zu stark ausbreiten und überwintern, zudem natürlich schön aussehen.
Vielen Dank im Voraus.
Moinmoin,
im Prinzip sind alle drei möglich. Der Bambus hat den Vorteil, dass er das ganze Jahr über einen Sichtschutz bildet - und die Fargesia-Sorten wachsen horstartig, verbreiten sich also nicht ungewollt im ganzen Garten. Wenn sie zu groß werden, können sie einfach abgestochen werden.
Auch das Tigergras (Miscanthus) wächst horstartig und kann daher gut in Schach gehalten werden. Die Halme sterben aber über den Winter immer ab und treiben dann im Frühjahr wieder frisch aus. Man hat also zwischenzeitlich mal keinen Sichtschutz, es ist aber frostunempfindlich und sehr robust. Optisch gibt es sehr verschiedene Möglichkeiten - vom feinen Miscanthus sinensis Gracillimus, über das gestreifte Miscanthus sinensis Zebrinus bis hin zum Miscanthus sinensis Silberfeder mit seinen schönen, fedrigen Blütenrispen.
Das Pampasgras (Cortaderia selloana Pumila) ist etwas frostempfindlich und sollte in den kälteren Regionen Deutschlands im Winter unbedingt geschützt werden. Es stirbt nur ein Teil der Triebe über den Winter ab, so dass der Sichtschutz im ganzen Jahr gegeben ist und es ist durch die weißen Blütenwedel sehr zierend.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.02.2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren, wie pflegt man Pampasgras - Cortadeira selloana und Gartenbambus - Fargesia ? Braucht sie viel Wasser ? Kann man sie auch im Blumentopf einpflanzen ? Entwickelt sie lange Wurzel (wenn sie in der Erde eingepflanzt ist), die es für für Wasserleitungen etc. gefährlich sein können ?
Das Pampasgras benötigt frischen Boden. Es entwickelt einen großen Horst, aber keine aggressiven Wurzeln.
Der Bambus, Fargesia murielae Taipan, bildet kaum Rhizome und hat von daher nicht die aggressive Art, sich zu verbreiten, wie sie von alten Bambus-Sorten her bekannt ist. Für Wasserleitungen sind sie ungefährlich. Der Boden sollte frisch sein. In einem genügend großen Gefäß und bei entsprechender Versorgung mit Wasser und Nährstoffen kann er auch im Kübel gehalten werden. Durch die hohe Blattmasse wird eher viel Wasser benötigt und im Winter muss der Kübel geschützt aufgestellt werden, darf aber nicht austrocknen.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 03.06.2011
 
Wie weit muß ich o.g. Gras (Blätter und Blüte sind vertrocknet/beige) jetzt zurückschneiden ? Es war im Winter gut eingebunden und der Wurzelbereich angehäufelt.
Pampasgräser, Cortaderia, selloana werden nicht in dem Sinne zurückgeschnitten. Das Laub ist immergrün und Ende April, Anfang Mai werden nur die abgestorbenen Blätter entfernt, ohne das neue, grüne Laub zu beschädigen. .
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 19.03.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

.Armeria maritima Düsseldorfer Stolz - Grasnelke, Strandnelke
.Armeria maritima Düsseldorfer Stolz - Grasnelke, Strandnelke
ab 2,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Fagus sylvatica Pendula - Trauerbuche
Fagus sylvatica Pendula - Trauerbuche
ab 25,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Astrantia major Claret - Sterndolde Claret
.Astrantia major Claret - Sterndolde Claret
ab 4,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.213s