Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Stauden » Botanischer Index » M » .Miscanthus sinensis Zebrinus - Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Zebrinus
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

.Miscanthus sinensis Zebrinus - Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Zebrinus

     
.Miscanthus sinensis Zebrinus  

Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Zebrinus

Miscanthus sinensis Zebrinus hat ein gelb-grün, quergebändertes, überhängendes Blatt und eine silbrige Blüte.

Als Standort empfiehlt sich ein nährstoffreicher, frischer Boden in sonniger Lage.

 

Endhöhe: 150 cm

Blütezeit: September bis Oktober

Pflanzenbedarf pro m²: 2


.Miscanthus sinensis Zebrinus .Miscanthus sinensis Zebrinus .Miscanthus sinensis Zebrinus .Miscanthus sinensis Zebrinus .Miscanthus sinensis Zebrinus
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Containerpflanze national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,90 EUR
ab 6 Stk. = je 5,55 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
   
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
.Carex pendula - Hänge-Segge, Riesen-Segge
.Carex pendula - Hänge-Segge, Riesen-Segge
ab 2,10 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Cortaderia selloana Pumila - Pampasgras, Kleines Pampasgras
.Cortaderia selloana Pumila - Pampasgras, Kleines Pampasgras
ab 5,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Miscanthus giganteus Aksel Olsen - Chinaschilf Aksel Olsen
.Miscanthus giganteus Aksel Olsen - Chinaschilf Aksel Olsen
ab 4,80 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: ".Miscanthus sinensis Zebrinus - Chinaschilf, Garten-Chinaschilf Zebrinus "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Hallo,
ich möchte ein neues Beet anlegen, das den ganzen Tag volle Sonne bekommt. Ich würde es am liebsten komplett mit einer Gräsersorte bepflanzen, die Endhöhe sollte 1,2-max. 1,5 m betragen. Was können Sie mir dazu empfehlen? Oder sollte ich doch auf Bambus umsteigen? Das Bett hat insgesamt eine Fläche von knapp 25 qm.
Vielen Dank im Voraus!
Moinmoin,
Miscanthus sinensis Zebrinus wäre geeignet, ebenso das etwas niedrigere Miscanthus sinensis Gold Bar. Man benötigt eine Pflanze pro Quadratmeter. Will man die Fläche schnell dicht haben, kann man etwas mehr Pflanzen setzen - aber nicht mehr als 35 Pflanzen, auch wenn es zu Beginn etwas licht aussieht.
Bambus würde auch funktionieren: Er hat den Vorteil, dass die Halme nicht über den Winter absterben, wird aber höher als die gewünschten 120-150 cm.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 20.04.2017
 
Guten Morgen!!!
Ich möchte mein Staudenbeet ändern. Das Beet ist ein Dreieck und in ein Eck möchte ich den Schliff einpflanzen und daneben 1 m bis 1,2 m meine Stauden. Kann ich den Zebra-Chinaschliff im mein Staudenbeet ohne Probleme reinpflanzen? Ist es besser eine Rhiozomsperre dann einbauen?
Danke sehr!!!
Moinmoin,
Zebra-Schilf (Miscanthus sinensis Zebrinus) und Stauden vertragen sich, eine Rhizomsperre ist nicht notwendig: Der Horst wächst langsam immer mehr in die Breite; wenn er zu groß wird, kann man ihn einfach abstechen. Ein Rhizomsperre kann dieses Breitenwachstum etwas eindämmen, um weitreichende Ausläufer zu vermeiden benötigt man sie nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.09.2015
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mir gerne das Chinaschilf bestellen, bin jedoch hinsichtlich der Rhizombildung unsicher. Bildet das Chinaschilf Rhizome aus?
Für eine kurzfristige Antwort wäre ich Ihnen dankbar, da ich das Pflanzgut bestellen möchte.
Moinmoin,
das gestreifte Chinaschilf (Miscanthus sinensis Zebrinus) besitzt kurze, horizontale Rhizome, mit deren Hilfe es sich horstartig ausbreitet. D.h. das "Grasbüschel" wird zunehmend breiter und kann abgestochen werden, wenn es zu breit wird, es bilden sich aber keine aggressiven Wurzelausläufer über längere Strecken, wie man es von manchen Bambussorten kennt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.02.2015
 
Hallo Eggert-Team,
wir haben das Zebraschilf vor ca. 4 Jahren von Ihnen gekauft und gepflanzt. Es wächst super - fast zu super. Der Horst wird immer breiter und damit unser Weg "verschmälert" :-( Daher meine Fragen:
1. Wie kann man das Gras teilen? Muss der gesamte Horst raus und man teilt diesen außen, oder kann man diesen in der Erde teilen (z.B. mit dem Spaten?) Müssen die Gräser dafür abgeschnitten sein? Welche Jahreszeit empfiehlt sich?
2. Wie kann man das Horstwachstum hemmen ähnlich wie eine Rhizomensperre??? Was eignet sich dafür? Damit die Gräser einen gewissen Umfang nicht übersteigen?
3. Wir haben vor 4 Jahren auch einen Kirschlorbeer gekauft. 2 Sträucher würden wir jetzt vesetzen. Geht dies oder meinen Sie, die Sträucher würden darunter zu sehr leiden?
Ich freue mich schon auf eine Antwort!
Moinmoin,
1) Die Zebraschilfhorste müssen zum Teilen nicht ausgegraben werden. Man sticht einfach mit einem scharfen Spaten die Bereiche, die weg sollen, ab. Geschnitten werden müssen die Gräser dafür nicht unbedingt. Es lässt sich aber einfacher arbeiten, wenn man zumindest die Bereiche, die abgestochen werden sollen, kurz schneidet. Da die Halme jetzt zum Winter hin sowieso langsam absterben, kann man auch gerne alle zurückschneiden.
Das Teilen der Ballen sollte während der Vegetationsruhe durchgeführt werden. Es ist jetzt im Herbst möglich, etwas schonender ist es, wenn man es im frühen Frühjahr vor dem Austrieb vornimmt.
2) Hemmen kann man das Horstwachstum des Zebraschilfs (Miscanthus sinensis Zebrinus) mit einer handelsüblichen Rhizomsperre, wie man sie z.B. auch gegen die Ausläufer des Bambus einsetzt.
3) Nach vier Jahren an einem Standort kann man die Kirschlorbeer-Büsche gerade noch umsetzen, länger sollte man aber auch nicht warten. Ab 5 Jahren Standzeit wird es kritisch. Die Triebe der Pflanzen bindet man am besten hoch und sticht dann einen möglichst großen, aber noch transportabelen Ballen aus. Das ist jetzt im Herbst möglich oder im frühen Frühjahr vor dem Austrieb. Am neuen Standort sollte man die Triebe spätestens im Frühjahr zum Austrieb hin zurückschneiden, so dass Wurzel- und Triebmasse wieder in einem besseren Verhältnis stehen und die Pflanzen keine Versorgungsprobleme bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 13.11.2014
 
Hallo zusammen,
würde als tolle Deko gerne das Zebrinus ins Wohnzimmer stellen. Ist das möglich? Was muss beachtet werden?
Danke und eine erfolgreichen Start in den Frühling.
Aller Wahrscheinlickeit nach würden Sie mit Miscanthus sinensis Zebrinus im Wohnzimmer nicht viel Vergnügen haben. Zum einen wird es zu dunkel sein (es sei denn man hat einen sehr hellen Wintergarten), so dass das Chinaschilf sehr geil und wenig buschig wächst. Zum anderen ist die Luftfeuchtigkeit nicht hoch genug und man bekommt schnell Probleme mit Spinnmilben und Co.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 16.03.2014
 
Hallo,
ich möchte das Chinaschilf gerne als Sichtschutz auf der Terrasse einsetzten. Der Boden hat jedoch nur eine Tiefe von 20-30 cm und ist ein Erde-Kiesmix. Ist es möglich die Pflanzen dort zu setzten?
Wenn ja, bleibt die Frage, wie viele Pflanzen ich benötige, um einen schönen Sichtschutz zu erhalten, über eine Länge von 15 Meter.
Ein Erde-Kies-Mix ist geeignet für das Chinaschilf Zebrinus, eine Tiefe von 20-30 cm ist allerdings grenzwertig. Wenn es sich eher um 30 cm Tiefe handelt, sollte das klappen, sind es eher 20 cm ist es auf die Dauer schon zu wenig Platz.
Pro Meter sollte man für einen Sichtschutz 3 Miscanthus sinensis Zebrinus setzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.03.2014
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten gerne in unsere Pflanzringe um die Terrasse Schilf einpflanzen. Ist das möglich? Wenn nicht, welche Gräser als Sichtschutz könnten Sie uns empfehlen?
Liebe Frau Harsch-Mohr,
Chinaschilf in Pflanzringe zu setzen ist kein Problem. Man sollte im Winter bei sehr strengen Frösten jedoch darauf achten, dass der Inhalt der Ringe nicht längere Zeit durchfriert, da dann die Wurzeln Schaden nehmen können. Eventuell wäre ein leichter Winterschutz im Bereich der Wurzeln ratsam. Das würde aber für alle Gräser/Gehölze in Pflanzringen gelten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 11.04.2013
 
Hallo!
Ich habe voriges Jahr bei Euch Chinaschilf gekauft. Ich wollte nur mal wissen, ob ich das Chinaschilf verschneiden muss oder soll?
Danke.
Die Blätter des Chinaschilfs (Miscanthus sinensis Zebrinus), die jährlich zum Winter hin absterben, sollte man ruhig zurückschneiden - und zwar bevor der Neuaustrieb ca. Mitte April einsetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 19.02.2013
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
welche Höhen zu welchen Preise werden durch Sie angeboten? Ab wann können wir mit der Pflanzung beginnen/wann würden Sie liefern? Wir würden gerne das Gras direkt ans Haus pflanzen, muss hierbei etwas beachtet werden?
Vielen Dank für Ihre Mitteilung.
Bei dem im Online-Shop angebotenen Chinaschilf Zebrinus handelt es sich um Pflanzen, die im 1l-Topf kultiviert wurden. Da die Triebe über den Winter absterben und die Pflanzen im Frühjahr basal wieder austreiben, hängt die Höhe der Halme sehr vom Kaufzeitpunkt ab: Zur Zeit sieht man in den Töpfen also kaum etwas, im Frühjahr entwickeln sich dann 2-5 Triebe aus der Wurzel.
Die Pflanzung der Miscanthus sinensis Zebrinus kann beginnen, sobald der Boden dauerhaft frostfrei ist. In der Regel ist das spätestens ab Mitte/Ende März der Fall.
Bei der Pflanzung direkt ans Haus muss nichts weiter beachtet werden, außer dass man die schnell zunehmende Größe berücksichtigen sollte. Durch unterirdische Ausläufer wachsen die jetzt noch relativ klein wirkenden Pflanzen zu recht breiten Horsten heran. Bei einer Kombination mit anderen Pflanzen sollte also für ausreichende Entfaltungsmöglichkeiten gesorgt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 06.02.2013
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
im Februar / März 2011 habe ich bei Ihnen diese Gräser schon einmal gekauft - sie sind inzwischen super....deshalb möchte ich die schon vorhandene Reihe erweitern.
1.Frage: kann ich jetzt noch weitere Gräser pflanzen oder soll ich bis zum Frühling warten - wann ist hierfür der richtige Zeitpunkt?
2.Frage: gibt es die Gräser bei Ihnen auch etwas größer, damit der Unterschied nicht so stark auffällt? Sie stehen in einer Reihe und dienen als Sichtschutz; die neuen wären jetzt ja noch recht winzig direkt daneben.
3. Frage: können Sie mir auch Tipps für eine Garagendachbegrünung geben, welche Gräser oder Pflanzen sind recht niedrig und sehr pflegeleicht - haben sie soetwas auch in Ihrem Sortiment?
Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Sie können sowohl jetzt im Herbst als auch im Frühjahr pflanzen, der Unterschied ist minimal. Für beide Varianten gilt, dass man bei sehr strengen Temperaturen (ca. ab -15°C) im ersten Winter für einen Winterschutz sorgen sollte. Das Chinschilf Miscanthus sinensis Zebrinus können wir Ihnen auch im 5l-Topf anbieten.
Für die Begrünung von Flachdächern eignen sich aus unserem Sortiment z.B. Thymian, Thymus serpyllum, das kleine Seifenkraut, Saponaria ocymoides, und die Heidenelke, Dianthus deltoides.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 25.10.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Fagus sylvatica purpurea - Sämlings-Blutbuche
Fagus sylvatica purpurea - Sämlings-Blutbuche
ab 2,75 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Wisteria sinensis - Blauregen, Glyzinie
Wisteria sinensis - Blauregen, Glyzinie
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
F. J. Grootendorst
F. J. Grootendorst
ab 4,25 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.164s