Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Stauden » Botanischer Index » T » .Teucrium lucidrys - Gamander, Edel-Gamander
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 

.Teucrium lucidrys - Gamander, Edel-Gamander

     
.Teucrium lucidrys  

Gamander, Edel-Gamander

Teucrium lucidrys bildet hosrtartige Pflanzen und ist nicht ausläuferbildend. Die purpurrosa Blüte erscheint im Hochsommer und ist gern gesehener Landeplatz für Hummeln und Bienen. Das immergrüne Blatt glänzt und verströmt beim Zerreiben ein aromatisches Aroma.

Der Gamander bevorzugt einen sonnigen Platz in nicht zu nährstoffreichen Boden. Er ist gut schnittfest und wird zuweilen als Buxus-Ersatz diskutiert.

Endhöhe: 25 bis 30 cm

Blütezeit: Juli bis August

Pflanzenbedarf pro m²: 7 bis 10

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Topfballen national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,50 EUR
ab 6 Stk. = je 2,20 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
   
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
.Teucrium chamaedrys - Gamander, Sommergrüner Gamander
.Teucrium chamaedrys - Gamander, Sommergrüner Gamander
ab 1,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Salvia nemorosa Blauhügel - Salbei, Garten-Salbei Blauhügel
.Salvia nemorosa Blauhügel - Salbei, Garten-Salbei Blauhügel
ab 2,20 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Leucanthemum Polaris - Sommer-Margerite Polaris
.Leucanthemum Polaris - Sommer-Margerite Polaris
ab 1,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: ".Teucrium lucidrys - Gamander, Edel-Gamander "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Liebes Eggert-Team,
auf der Suche nach einer Alternative zum Buchs bin ich auf den Gamander gestoßen. Kannte ich bisher gar nicht, dieses schöne Pflänzchen!
Geplanter Einsatzzweck ist eine Einfassungshecke um ein Gemüsebeet. Standort (sonnig) und generelle Bodenbeschaffenheit (durchlässig) müssten gut passen. Allerdings habe ich gelesen, dass der Gamander es lieber nährstoffarm mag. Das Gemüse im Beet braucht aber natürlich Dünger... Würde das dem Gamander wohl schaden?
Außerdem noch eine Frage zur Verfügbarkeit: tatsächlich erst wieder im August?
Vielen Dank und freundliche Grüße!
Moinmoin,
der Dünger für das Gemüse sollte dem Gamander (Teucrium lucidrys) nicht schaden - zumal wenn der Dünger an nebenstehende Pflanzen gegeben wird und nicht direkt an die Basis des Edelgamanders. In der Baumschule wird er auch eher gut versorgt und gedeiht.
Der Edelgamander ist jetzt bestell- und lieferbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 07.03.2017
 
Wir haben uns als Ersatz für unsere vom Pilz befallenen Buxus für den Edel-Gamander entschieden. Ab wann kann man pflanzen? Muss man bei der Bodenvorbereitung etwas beachten im Hinblick auf die "Pilzverseuchung" durch den Buxus?
Viele Grüße!
Moinmoin,
der Edel-Gamander (Teucrium lucidrys) kann jetzt gepflanzt werden. Da der Pilz den Gamander nicht befällt, muss keine besondere Vorbereitung vorgenommen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 14.03.2015
 
Liebe Eggerts,
meine 400 Buchs-Pflanzen werden gerade vom Pilz heimgesucht, wohl leider Totalverlust. Ihren Infos entnehme ich, dass ich mit einer Pflanzung besser bis zum Frühjahr warten soll.
Mein Problem: Der Buchs-Ersatz soll auf Dauer auf max. 15 cm Breite und 25 bis 30 cm Höhe zuschneidbar sein. Weshalb Böschungsmyrthe, ..nitida, Euonymus... etc. wegfallen.
- Verträgt Gamander solchen Schnitt auf Dauer oder muss man nach einigen Jahren ältere Stöcke mit nachgezogenen Pflanzen ersetzen?
- Wächst er auch im "lichten Schatten"? Ein 5 m hoher Kirschbaum beschattet ca. 10 der geplanten ca. 35 m. Bis mittags hätten die Pflanzen allerdings gut Sonne.
- Mein Boden ist nicht besonders schwer, hält aber in manchen Ecken Wasser besser. Mit Sand vermischen?
Besten Dank vorab für die Tipps!
Moinmoin,
ja, aufgrund der mäßigen Frosthärte von Teucrium lucidrys ist eine Frühjahrspflanzung günstiger. Bei der gewünschten Höhe und Breite muss die Gamander-Hecke nur wenig geschnitten werden - das verträgt sie auf jeden Fall.
Halbschatten geht gerade noch, ist sicher aber nicht ideal, so dass die Pflanzen sich auch nicht ganz so gut entwickeln werden wie in der vollen Sonne. Der Gamander mag einen eher nährstoffarmen und trockenen Boden. Das Untermischen von Sand kann bei einem eher feuchten Boden also durchaus sinnvoll sein.
Alternativen für eine schmale Hecke sind ansonsten Euonymus fortunei radicans und Ilex crenata Stokes.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 23.10.2014
 
Liebes Eggert-Team,
leider hat der Zünsler massiv zugeschlagen bei meiner gerade wachsenden Buchseinrahmung meines Beetes. Es handelt sich um ein Beet mit Küchenkräutern (von Liebstöckel bis Thymian) sowie Taglilie, Lilie, Zwergflieder, Zwergahorn, Storchenschnabel, Kaukasus Vergismeinnicht etc. Das Beet liegt am Rasen auf einer Tiefgarage, sandiger Boden, nur 30 cm Erdtiefe. Als Ersatz zur einrahmenden Niedrighecke bin ich auf Edelgamander wie von Ihnen angeboten gestossen - scheint für meine Konstellation recht sinnvoll zu sein.
Wann wäre ein guter Zeitpunkt zur Pflanzung, wäre es noch in diesem Jahr empfehlenswert?
Sofern die Pflanzung noch im Sommer/Spätsommer geplant ist, würde ich dieses Jahr noch pflanzen. So kann der Gamander noch gut einwurzeln und übersteht den Winter entsprechend besser. Wenn die Pflanzung für den späeteren Herbst geplant war, würde ich lieber im Frühjahr pflanzen.
Bei sehr strengen Frost (vor allem Kahlfrost, so wie im Februar 2012) empfehle ich die Gamanderhecke mit einem gutem Vlies abzudecken. Dies gilt nicht nur für das Pflanzjahr, sondern auch für die ersten Jahre nach der Pflanzung.
Gamander kann gut für eine kleine Hecke verwendet werden, erreicht aber nicht ganz die Vorzüge einer Buxushecke. Sofern man aber Probleme mit Buchsbaumzünsler oder Pilzen (Cylindracladium oder Volutella) hat, macht es aber natürlich keinen Sinn wieder Buxus zu pflanzen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 03.08.2012
 
Hallo, kann ich den Gamander, obwohl er noch blüht, auch jetzt schon zurückschneiden, da er sehr groß geworden ist. Oder soll ich bis nach der Blüte warten?
Der Edelgamander, Teucrium lucidrys, blüht im Sommer unermüdlich. So ist es gut möglich, ihn während der Blüte zurückzuschneiden. Er treibt dann neu durch und wird erneut zur Blüte kommen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
Eintrag hinzugefügt am 08.08.2011
 
Hallo,
ich möchte ein Rosenbeet mit einer kleinen Hecke umranden, ich mußte eine vorhandene Buchsbaumhecke entfernen, da diese von einen Pilz befallen war.
Kann Edel Gamander als Ersatz verwandt werden, und wie viele Pflanzen braucht man pro Meter?
Über eine Antwort würde ich mich freuen!
Der Edel-Gamander, Teucrium lucidrys, ist ein immergüner, buschiger Halbstrauch, der gut schnittverträglich ist. Er ist für frischen bis trockenen Boden und Standorte mit Steppenheidecharakter (kalkreichem Boden) geeignet. Er benötigt sonnige bis absonnige Lage und ist unter Umständen etwas winterempfindlich.
Als Alternative zum Buchsbaum werden derzeit die Böschungsmyrthe, Lonicera nitida Maigrün und Kriechspindelsorten, Euonymus fortunei in Sorten, verwendet. Auch der Gamander wird hierfür häufig ins Gespräch gebracht und kann bei oben genannten Bedingungen eine Möglichkeit sein. Sollten Sie eher über schweren, feuchten Boden und schattigere Bereich verfügen, sollten Sie die anderen genannten Alternativen wählen.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 19.04.2011
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Gamander, welche wir bestellt haben, blühen unverdrossen und sind eine ständige Bienenweide. Wann müssen die Gamander zurück geschnitten werden und wie stark?
Vielen Dank für eine entsprechende Antwort.
Der Gamander bildet verholzende Triebe und ist den Halbsträuchern zuzurechnen. Diese müssen, wenn sie unschön werden, bis etwa eine Handbreit über dem Boden zurückgeschnitten werden. Der Gamander sollte jährlich im Frühjahr geschnitten werden. MfG C.Kulp
Eintrag hinzugefügt am 02.09.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Euonymus europaeus - Gewöhnliches Pfaffenhütchen
Euonymus europaeus - Gewöhnliches Pfaffenhütchen
ab 2,59 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rhamnus frangula - Faulbaum, Pulverholzbaum
Rhamnus frangula - Faulbaum, Pulverholzbaum
ab 2,39 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
.Inula ensifolia - Alant, Zwerg-Alant
.Inula ensifolia - Alant, Zwerg-Alant
ab 1,85 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.159s