Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Ribes nigrum"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Ribes nigrum
Ribes nigrum
 
Ausgewählte Kategorie: Ribes nigrum
 
Eintrag: #10071 Sehr geehrte Damen und Herren,
mich interessiert, ob das Holz von Titania ebenso intensiv duftet wie das der Wildsorte von Ribes nigrum - auch bei schattigem Standort.
  Ja, wie auch bei den anderen Schwarzen Johannisbeeren riecht die Rinde der Sorte Titania auch sehr aromatisch. Der Duft ist unabhängig des Standortes sehr intensiv. Allerdings würde ich nicht empfehlen, Schwarze Johannisbeeren in zu schattige Lagen zu pflanzen. Die Blätter trocknen in schattigen Lagen schlechter ab und die Infektionsgefahr mit Amerikanischen Stachelbeermehltau ist höher. Zudem ist die allgemeine Entwicklung auf schattigen Standorten deutlich schlechter als in sonnigen Lagen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 03.02.2018
 
Eintrag: #9262 Liebes Baumschulteam,
wir möchte um unseren Kompostplatz, überwiegend halbschattig - sonnig gelegen, eine Ribeshecke anlegen. Die soll einmal jährlich geschnitten werden und aus einer heimischen Sorte bestehen. Welche Ribes sind besser geeignet, alpinum oder nigrum?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
  Moinmoin,
unsere Empfehlung wäre die Alpenjohannisbeere (Ribes alpinum): Sie kommt mit Schatten besser zurecht und lässt sich einfacher zu einer Hecke schneiden. Gedeihen würde aber auch Ribes nigrum.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 05.04.2017
 
Eintrag: #5436 Guten Tag,
ich habe heute Ihre Lieferung bekommen - pünktlich und sehr gut verpackt, danke.
Zur Schwarzen Johannisbeere hab' ich eine kurze Frage: Wie hoch wird der Strauch in etwa und wie breit? Ich bin mir nicht sicher, ob ich genug Pflanzabstand gelassen habe.
Danke im Voraus!
  Die Endhöhe und auch –breite der Schwarzen Johannisbeere (Ribes nigrum) ist stark abhängig vom Standort, dem Boden und den durchgeführten Schnittmaßnahmen. Bei durchschnittlichen Bedingungen kann man aber von einer Höhe von ca. 150 cm und einer Breite von 125 bis 175 cm ausgehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 30.07.2014
 
Eintrag: #4932 Guten Tag,
was ist der Unterschied zwischen Ribes Nigrum und den beiden anderen Sorten von Schwarzer Johannisbeere, die Sie im Angebot haben? Bei Riges nigrum ist nicht im Detail beschrieben, wie der Geschmack oder der Ertrag dieser Sorte ist.
Vielen Dank.
  Bei der Schwarzen Johannisbeere, Ribes nigrum, handelt es sich um die ursprüngliche Art, wie sie in der Natur vorkommt. Die Früchte sind etwas kleiner und weniger zahlreich als bei den Sorten, die auf einen hohen Ertrag hin gezüchtet wurden. Während Rosenthals Langtraubige sich durch säuerliche, sehr aromatische Früchte mit einem hohen Vitamin C-Gehalt auszeichnet, sind die Beeren von Silvergieters Schwarze trotz intensivem Aroma deutlich süßer; ihr Vitamin-C-Gehalt ist hingegen etwas geringer.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 07.03.2014

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.143s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.