Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Salix daphnoides Praecox"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Salix daphnoides Praecox
Salix daphnoides Praecox
 
Ausgewählte Kategorie: Salix daphnoides Praecox
 
Eintrag: #10098 welche weidenart eignet sich gut für den schnitt von palmkätzchen? sind die weidenarten veredelt?
  Moinmoin,
reichlich Kätzchen haben z.B. Salix caprea mas (veredelt) und Salix caprea Silberglanz (durch Steckholz vermehrt).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.02.2018
 
Eintrag: #6730 Sehr geehrte Damen und Herren,
blüht die Salix daphnoides Praecox tatsächlich vor der Kornelkirsche und vor der Salweide?
Ich suchen einen bienenfreundlichen Baum, der noch früher als die Salweide anfängt zu blühen.
Danke im Voraus!
  Moinmoin,
kurz vor der Salweide (Salix caprea) blüht Salix daphnoides Praecox schon, mit der Kornellkirsche meist eher gleichzeitig. Es kommt auf den Verlauf des Winters an - in sehr milden Wintern kann sie auch schon mal etwas zeitiger als Cornus mas dran sein. Im Moment ist es bei uns z.B. so, dass die Salix daphnoides Praecox die weißen Kätzchen schon voll entfaltet hat, die gelben Staubblätter fehlen aber noch; die Kornelkirsche ist noch knospig, aber kurz vor dem Aufblühen.
Eine ebenfalls recht frühblühende Weide ist die Adventsweide (Salix caprea Silberglanz). Sie hat meist eine Vorblüte im November/Dezember (daher der Name) und blüht dann im März/April nochmal.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.03.2015
 
Eintrag: #5820 Sehr geehrtes Eggert-Team,
ich habe im März eine bei Ihnen gekaufte größere S. Praecox (ca. 3 m) gepflanzt. Leider hat sie nur wenig Blätter im oberen Drittel ausgetrieben. Ist das im Pflanzjahr normal? Soll sie jetzt im Herbst einen stärkeren Schnitt bekommen, damit der Austrieb im nächsten Frühjahr besser wird?
Danke!
  Moinmoin,
ja, das ist wohl normal. Durch das Umpflanzen entwickelt sie sich im ersten Jahr nicht so stark wie gewöhnlich. Außerdem ist die Salix daphnoides Praecox von Natur aus etwas kahler als andere Weiden.
Ein Rückschnitt ist sicher sinnvoll, um einen etwas schöneren, volleren Aufbau zu bekommen. Der beste Zeitpunkt ist dafür im Frühjahr vor dem Austrieb – gerne auch nach der Blüte, wenn man den Bienen erstmal noch was gönnen möchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.10.2014
 
Eintrag: #3730 Sehr geehrte Damen und Herren,
vor Jahren hatten wir eine hochgewachsene Weide, ca. 8 m in unserem Garten. Mit ziemlicher Sicherheit war es eine Reifweide, die sehr frühblühend war. Die Weide war ein richtiger Baum, kein Strauch.
Nun möchten wir erneut zwei solcher Weidenbäume (nicht Büsche) pflanzen. Sind Ihre Solitärpflanzen der Salix daphnoides Praecox denn Büsche oder Stämmchen?
  Unsere Solitäre sind buschig gezogen und eignen sich nicht, um daraus Bäume zu ziehen. Man könnte aber die dreitriebige Strauchware wählen, den besten und geradesten Trieb zum Hauptrieb machen und die zwei anderen entfernen. Es würde allerdings etwas dauern, bis man einen richtigen Baum hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 17.03.2013
 
Eintrag: #3583 Sehr geehrte Damen und Herren,
Bei meiner Suche nach einer schönen, nicht allzu großwüchsigen Kätzchenweide bin ich auf die o.g. Sorte gestoßen. Sind die angebotenen Pflanzen männlich oder kann man das bei deiser Form nicht sagen?
Gibt es sonst empfehlenswerte Arten mit großen Kätzchen und gartentauglichem Wuchs?
Vielen Dank für eine Antwort!
  Bei den Exemplaren der Weide Salix daphnoides Praecox, die wir verkaufen handelt es sich um männliche Pflanzen. Die frühblühende Reifweide hat schon auffällig schöne und große Kätzchen, kann aber doch recht groß werden.
Kleinere Weiden mit nicht ganz so großen, aber schönen und besonders bei Bienen auch sehr beliebten Kätzchen sind z.B. die Folgenden:
- Stinkweide, Salix foetida, (weiblich);
- Waldsteins-Weide, Salix waldsteiniana, (männlich);
- Schweizer-Weide, Salix helvetica (wohl männlich).
Schöne Kätzchen mit einem nicht ganz so hohen Bienennähwert haben auch die folgenden, niedrigen Weiden (alle männlich):
- Engandin-Weide, Salix hastata Wehrhahnii;
- Zweifrabige Weide, Salix schraderiana;
- Japanische Kätzchenweide, Salix tsugaluensis Ginme.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 06.02.2013

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.113s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.