Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Salix melanostachys"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Salix melanostachys
Salix melanostachys
 
Ausgewählte Kategorie: Salix melanostachys
 
Eintrag: #8152 Ich hätte gerne gewusst, welchen Standort die Weide braucht und ob sie windgeschützt stehen muss.
Danke und l.G
  Moinmoin,
die Schwarzweide (Salix melanostachys) ist sehr robust und kann auch gerne im Wind stehen. An den Boden hat sie keine großen Ansprüche, er sollte aber eher feucht sein.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 28.07.2016
 
Eintrag: #6074 Ich interessiere mich für die Schwarzweide. Ist sie als Kübelpflanze für die Terrasse geeignet?
  Moinmoin,
die Schwarzweide, Salix melanostachys, lässt sich auch im Kübel ziehen.
Anbei noch einige Empfehlungen für eine Kübelkultur:
- verwenden Sie ein Substrat aus ca. 80 % Weißtorf und 20 % Kies, Blähton oder ähnlichem Material
- auch Zuschlagstoffe wie Steinmehl, Hornspäne oder Kompost können gerne eingesetzt werden
- düngen Sie das Substrat mit einem Vollnährstoffdünger auf (4 gr Dünger pro Liter Substrat)
- kalken Sie das Substrat auf, so dass Sie einen ph-Wert von 5,5 bis 6,0 errreichen
- topfen Sie alle 2 bis 3 Jahre die Kübelpflanze in ein etwas größeres Gefäß um
- düngen Sie das Substrat jährlich mit 2 bis 3 gr. Vollnährstoffdünger pro Liter Substrat nach
- keine Angst vorm Schnitt! Schneiden Sie die Laubgehölze ruhig jährlich, sie werden dadurch buschigere, stabilere Pflanzen erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 16.12.2014
 
Eintrag: #5535 Hallo,
handelt es sich bei der Containerpflanze um einen Strauch oder auch um einen Stamm?
  Bei den Containerpflanzen von Salix melanostachy handelt es sich um Sträucher mit mehreren Grundtrieben. Die Stämmchen werden extra gekennzeichnet.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.08.2014
 
Eintrag: #5524 Hallo,
ich möchte gern Anfang September noch gern in meinen Garten einen Schwarzweide pflanzen. Ist das noch möglich und sollte ich dann für den kommenden Winter irgendwas beachten?
  Wir kultivieren die Schwarzweide im Topf, so dass man sie ohne Risiko im September pflanzen kann. Zudem sind die Schwarzweiden (Salix melanostachys) sehr frosthart und werden den ersten Winter sicher schadlos überstehen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 21.08.2014
 
Eintrag: #5087 Hallo,
ich hätte gerne gewusst, ob man diese Pflanze auch im Topf kultivieren kann, denn ich habe leider keinen Garten.
  Ja, das ist möglich, die Schwarzweide, Salix melanostachys, gedeiht auch im Topf.
Anbei noch einige Empfehlungen für eine Kübelkultur:
- verwenden Sie ein Substrat aus ca. 80 % Weißtorf und 20 % Kies, Blähton oder ähnlichem Material
- kalken Sie das Substrat auf, so dass Sie einen ph-Wert von 5,5 bis 6,0 errreichen
- düngen Sie das Substrat mit einem Vollnährstoffdünger auf (4 gr Dünger pro Liter Substrat)
- auch Zuschlagstoffe wie Steinmehl, Hornspäne oder Kompost können gerne eingesetzt werden
- achten Sie auch auf eine gute Drainage im Kübel, ev. empfiehlt sich eine Drainschicht mit grobem Kies auf dem Kübelgrund, welche mit einem Vlies vom Substrat getrennt wird
- topfen Sie alle 2 bis 3 Jahre die Kübelpflanze in ein etwas größeres Gefäß um, so lässt sich die Pflanze besser versorgen, als wenn sie von vornherein in ein großes Gefäß gesetzt wird
- düngen Sie das Substrat jährlich mit 2 bis 3 gr. Vollnährstoffdünger pro Liter Substrat nach bzw. verwenden Sie normalen Volldünger nach Packungsanweisung
- keine Angst vorm Schnitt! Schneiden Sie die Laubgehölze ruhig jährlich, sie werden dadurch buschigere, stabilere Pflanzen erreichen
Die ersten drei Punkte wurden bei einer guten Blumenerde bereits vor der Abfüllung der Erde in der Fabrik durchgeführt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 05.06.2014
 
Eintrag: #4814 Habe das Stämmchen bestellt, bleibt es in der Höhe von 60 cm so? Wird die Krone breiter mit der Zeit?
Welchen Abstand zwischen 2 Stämmchen?
  Der Stamm der Schwarzweide, Salix melanostachys, entwickelt sich nicht mehr weiter in die Höhe, bleibt also bei ca. 60 cm. Die Krone selber wächst aber natürlich in die Höhe und Breite mit der Zeit. Man sollte sie gerne jedes Jahr nach der Blüte etwas zurückschneiden, damit sie sich buschiger entwickelt.
Einen Abstand von 1-1,5 m sollten man zwischen zwei Schwarzweiden-Stämmchen mindestens einhalten. Frisch gepflanzt sieht das vielleicht erstmal etwas licht aus, aber die Pflanzen wachsen ja noch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.02.2014

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.148s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.