Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Salix purpurea Nancy Saunders"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Salix purpurea Nancy Saunders
Salix purpurea Nancy Saunders
 
Ausgewählte Kategorie: Salix purpurea Nancy Saunders
 
Eintrag: #6815 Guten Morgen,
für ein Bauvorhaben suche ich eine Weide, die nicht über 1-1,5 m hoch wird und mit normalem Gartenboden auskommt. Ist die S.p. Nancy Saunders geeignet? Gibt es noch andere dafür geeignete Weiden aus Ihrem Angebot?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
  Moinmoin,
Salix purpurea Nancy Saunders geht, wird aber etwas höher. Am besten passt zu Ihren Wünschen die Kugelweide (Salix purpurea Nana). Die meisten anderen Weiden, die in Frage kommen würden, werden entweder nur ca. 1 m hoch oder mit 2 m etwas größer als gewünscht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 10.04.2015
 
Eintrag: #6581 Sehr geehrter Herr Eggert,
habe in der Lieferung u.a. zwei Weiden erhalten. Hierzu eine Frage: Salix purpurea und Salix p. Nancy Saunders; kann ich diese Weiden auf Stock formieren und wenn ja, wie gehe ich dabei vor?
Meine Idee: nur einen Trieb auswählen als Stamm und die anderen alle bodennah wegschneiden, den einen Trieb im nächsten Winter z.B bei ca. 100 cm oder höher kappen und auf dieser gewälten Höhe als Kopf die künftigen Ruten wachsen lassen und in jedem Winter die jungen einjährigen ernten, da ich diese als Binde- und Flechtmaterial verbrauchen möchte. Kann das mit beiden obigen Weiden funktionieren?
Grüße aus Berlin und vielen Dank für Ihren fachlichen Rat.
  Moinmoin,
leider wird Ihr Vorhaben mit den beiden oben genannten Weiden eher nicht funktionieren. Sowohl Salix purpurea als auch Salix purpurea Nancy Saunders haben einen sehr starken Drang sich mehrtriebig zu entwickeln. Es werden also immer wieder junge Triebe von unten nachkommen, und man müsste diese kontinuierlich entfernen, um eine kleine baumartige Pflanze zu bekommen: ein Kampf gegen Windmühlen. Besser geeignet für ein solches Vorhaben sind z.B. Salix alba und Sorten, Salix fragilis sowie Salix rubens Godesberg.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.03.2015
 
Eintrag: #4059 Ich habe die Weide im Frühjahr bei Ihnen gekauft, hat auch gut angesetzt. Nur jetzt bekommt sie von innen gelbe Blätter,was könnte die Ursache sein?
  Wenn die inneren und eher älteren Blätter gelb werden und abfallen, ist der Grund meistens Lichtmangel. Manchmal kann es auch ein Zeichen von Trockenheit sein - auch dann entledigt sich die Purpurweide Nacy Saunders zunächst der alten Blätter, um die Verdunstungsfläche zu reduzieren. Beides ist aber nicht weiter schlimm. Das im Inneren der Pflanze Lichtmangel herrscht ist normal. Falls der Standort jetzt dank der sommerlichen Temperaturen etwas trockener als normal ist, kann man die Weide mal etwas gießen. Um eine Krankheit handelt es sich jedenfalls aller Wahrscheinlichkeit nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 17.07.2013
 
Eintrag: #3452 Liebes Eggert-Team,
kann man die Zweige der Salix purpurea Nancy Saunders zum Weidenflechten verwenden?
Herzlichen Dank im Voraus für die Antwort.
  Die Zweige der Purpurweide Nancy Saunders, sind sehr biegsam und lassen sich daher gut verflechten. Da sie sehr dünn sind, eignen sie sich aber eher für kleine Projekte wie Körbe. Für Bauprojekte wie Tipis, Tunnel, Zäune etc. sind sie hingegen ungeeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.11.2012
 
Eintrag: #2967 Sehr geehrtes Eggert-Team,
ich möchte Sie nochmals zu einer Hecke mit "Salix Purpurea Nancy Saunders" befragen: Wie schnell wächst die Pflanze und ist der Standort an einer Böschung (evtl. zeitweise trocken) geeignet? Und wie sieht es bei dieser Weide mit Läusebefall aus?
Vielen Dank und freundliche Grüße.
  Salix Purpurea Nancy Saunders eignet sich für eine frei wachsende Hecke, bzw. als Sichtschutzpflanzung. Man kann sie aber nicht als formelle Hecke (wie bei Liguster oder Hainbuche möglich) ziehen. Diese Weide ist relativ anspruchslos in Hinsicht der Bodenansprüche. Nur sehr nasse und sehr sandige Böden scheiden für eine Bepflanzung aus. Ein Befall mit Blattläusen kann natürlich nie ausgeschlossen werden, wäre aber bei der Purpurweide eher unwahrscheinlich.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.07.2012

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.092s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.